Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 92

Nach 8 Monaten erneut Ersthelfer nach schweren Motorradunfall...

Erstellt von Dexter, 20.04.2014, 05:34 Uhr · 91 Antworten · 14.922 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    750

    Standard

    #11
    Hi Jörg ,
    im Namen vieler Möp-Treiber , vieler Väter, Mütter und Gegenverkehrlenker danke ich derart besonnenen Ersthelfern wie dir für die effektive und uneigennützige Hilfe vor Ort - ich wünsche dir alles erdenklich Gute , aufdas du die Bilder und was dazugehört , bald verarbeitest um weiter helfen zu können wenn es angesagt ist .
    Denn das lenken wir nicht .
    Soll es so sein , Tun .

    schöne Restfeiertage von Frank .

  2. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    5.523

    Standard

    #12
    Hallo Jörg,

    gut gemacht. Jeder Verunfallte kann nur hoffen, dass er von so besonnenen Ersthelfern wie Dir versorgt wird.
    Wünsche Dir dass du das Erlebte rasch und gut "verdaust".

  3. Registriert seit
    09.03.2014
    Beiträge
    109

    Standard

    #13
    Hallo Jörg, beim lesen kam mir direkt "Danke das es Leute wie Dich gibt!"

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #14
    Ich hab es dir schon vor 8 Monaten geschrieben: Gut gemacht, dass du darüber sprichst und schreibst.
    Und kauf dir mal ein Hufeisen oder so- das darf ja nicht wahr sein, dass du gleich zweimal in eine solche Situation gerätst.

  5. Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    73

    Standard

    #15
    Ist schön zu sehen das es Leute gibt die freiwillig anhalten und helfen, dafür möchte ich dir Danke sagen.
    Es ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr, das geholfen wird.
    In der Schweiz werden jetzt sogar schon Fahrer von Einsatzfahrzeugen wie Feuerwehr und Rettungsdienst bestraft wenn sie " Mit" Sondersignal in eine Radarfalle fahren !!
    Verhältnismässigkeit hin oder her aber da muss man sich selbst dieses Ehrenamt genau überlegen...

  6. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich hab es dir schon vor 8 Monaten geschrieben: Gut gemacht, dass du darüber sprichst und schreibst.
    Und kauf dir mal ein Hufeisen oder so- das darf ja nicht wahr sein, dass du gleich zweimal in eine solche Situation gerätst.
    ...tja das sollte ich vielleicht wirklich mal tun. Vielleicht bringt es ja was.

    Der Tag heute ist in den Fritten. Die Familie kann mit mir nichts anfangen, weil ich ständig meinen Gedanken nachhänge.
    Gerade war ich nochmal mit dem Auto an der Unfallstelle. Das soll wohl auch bei der Verarbeitung helfen.

    Mit einem Tag Abstand betrachtet sieht das dort alles komisch aus.
    Die jungen Leute sind locker 20-25 Meter durch die Luft geflogen bis sie im Graben eingeschlagen sind.

    Der vergleichsweise weiche Ackerboden hat wohl weitaus Schlimmeres verhindert.
    Es gibt keine Bremsspuren - weder vom Mopped noch vom Auto.

    Die "Kurve" war schon zu Ende als die Beiden in das Auto gekracht sind.
    Meine Vermutung ist, dass die Beiden sich was zugerufen haben, er zu ihr nach hinten geschaut hat und dabei in den Gegenverkehr geraten ist. Wie gesagt, das ist meine Vermutung...

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #17
    Ich bin selbst ein von meiner Fa. bestellter Ersthelfer und zum Glück ist mir deartiges -außer bei gestellten Übungen- bislang erspart geblieben. Ich wünsche mir, daß viel mehr Menschen auf freiwilliger Basis die ca. 30 Euro und 8 Doppelstunden für einen Erste-Hilfe-Kurs investieren würden. Ersthilfe zu leisten und damit leben zu retten ist leichter als die meisten vermuten, zumindest wenn anschließend professionelle Hilfe kommt. Mit dem Geschehenen dann anschließend klar zu kommen steht auf einem ganz anderen Blatt. Aber es bleibt das gute Gefühl geholfen zu haben. Bei denen die zuschauen, bleiben nur die schlechten Erinnerungen.

    Im Übrigen empfehle ich jedem "Weltreisenden" nicht nur an die richtigen Reifen zu denken, sondern sich auch bezüglich erster Hilfe mal etwas vorzubereiten. Wer beispielsweise im Nordosten Albaniens unterwegs ist, weil es dort so geil ist, braucht nicht zu glauben, daß bei einem Unfall innerhalb der nächsten 1/4 Stunde irgendein Christoph 1 - 5 vorbeikommt. Selbst ist der Mann, soweit es halt geht. Bei einem Herzstillstand ist vermutlich dort Feierabend. Aber es gibt auch einfachere verletzungen, bei denen man wirksam helfen kann. Wenn man weiß wie.

    Schäden an persönlichem Hab und Gut die bei der Ersthilfe entstehen, werden im Übrigen bezahlt. Wegen des beschädigten Helmes. Man muß den Schaden halt glaubhaft melden.

    Zur Verarbeitung des Geschehenen hilft es möglicherweise auch sich nach dem Befinden der Verunfallten zu erkunden. Ich würde das vermutlich tun. Ich denke, daß Du das auch machen wirst.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #18
    Hi Jörg,

    ich kann irgendwie nachvollziehen wie es dir geht.
    Ich mußte das auch EINMAL im Harz durchmachen.
    Ich bin da in einen Automatismus verfallen und habe erst nachdem die Rettung vor Ort war meinen Schock verarbeitet.
    Da mußte dann ein andere Motorradfahrer herhalten. Denn habe ich dann vollgequatscht.

    Das Ganze möchte ich nicht nochmal mitmachen.

    Toll das Du auch beim zweiten Mal den Überblick behalten hast und die Anderen von Dummheiten abgehalten hast.
    Hut ab!

  9. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    458

    Standard

    #19
    Hallo Jörg

    Ich sag mal aus "Sheriffsicht" 1a+++. Solche Ersthelfer wie dich braucht es viel mehr!!!

  10. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    301

    Standard

    #20
    Moin Jörg,

    auf einem Ersthelfer war ich auch schon mal angewiesen. Leider konnte ich mich nicht bedanken, Sie war so schnell weg wie sie da war.
    Du hast alles richtig gemacht. TOP "Daumen hoch"

    Markus


 
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterietod nach 18 Monaten
    Von Bluebeauty im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 10:52
  2. Batterie nach 6 Monaten am Ende
    Von -scout- im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 13:29
  3. Kupplungsbowdenzug nach kurzem erneut gerissen
    Von okman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 20:01