Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 133

Neuer Papst

Erstellt von mupfel, 13.03.2013, 21:48 Uhr · 132 Antworten · 6.661 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard Neuer Papst

    #61
    Möge mir dummem Menschen doch mal jmd erklären was sich in der Welt ändert wenn ein anderer Papst auf dem Stuhl sitzt.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Möge mir dummem Menschen doch mal jmd erklären was sich in der Welt ändert wenn ein anderer Papst auf dem Stuhl sitzt.
    Alles! Bei den Erklärungen, was sich durch einen Jesuitenpapst, der sich in seinem Namen auf Franz von Assisi beruft, alles ändert, habe ich schon schallend gelacht. Mehr für die Armen? Verschenkt die Kirche ihre weltlichen Besitztümer, löst die Vatikanbank auf, fliegt nur noch Holzklasse und im Vatikan gibt es nur noch trocken Brot? Wohl kaum. Auch in der Kirche haben sich doch beinahe alle an Wein statt Wasser und ein gutes auskömmliches Leben gewöhnt und werden ihrem Papst etwas husten.

    Grüße
    Steffen

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #63



    uuuups

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #64
    Zitat von Baumbart
    Möge mir dummem Menschen doch mal jmd erklären was sich in der Welt ändert wenn ein anderer Papst auf dem Stuhl sitzt.
    Na, lass uns mal spinnen. Es ist ja zum Beispiel durchaus eine Frage, ob die katholische Kirche weiterhin am Zölibat festhält oder nicht. Es ist ebenso eine Frage, wie die Katholen mit den vielen Missbrauchsfällen in ihren Reihen umgehen - eiserner Besen oder eher Vertuschen. Aus solchen Entscheidungen, auf die ein Papst direkt Einfluss hat, entwickelt sich eine mehr oder weniger starke Einbettung der Kirche in die Gesellschaft. Im Moment hat die katholische Kirche einen sehr großen Einfluss auf unsere Gesellschaft, weil sie zum Beispiel (aus Steuergeldern finanziert) Alten- und Krankenpflege betreibt, Kinder verwahrt und universitäre Forschung betreibt. Sie hat auch einen großen Einfluss darauf, welche ethisch motivierten Regelungen in unserem Land Gesetz werden oder nicht. Das Maß, in dem unsere Gesellschaft akzeptiert, dass sich die katholische Kirche in gesellschaftliche Belange einmischt, hängt doch direkt mit dem Ansehen zusammen, welches diese Kirche genießt (oder nicht genießt). Und dieses Ansehen wird in der katholischen Kirche wie in keiner anderen Religionsgemeinschaft von einer Person beeinflusst.

    Jetzt mal ehrlich: War dir das nicht klar?

  5. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #65
    Warum soll man denn hier diesen Thread so langsam zum Abschluss bringen? Da scheint doch noch eine Menge Potential vorhanden zu sein. Hier (mir wenigstens) geht es auch weniger um allgemeine Religionskritik (das wäre eine ganz andere Baustelle) sondern um die inzwischen unleugbare Tatsache, dass wir nicht in einem säkularen Staat leben. Der politische Einfluss (auch medienpolitisch) und die wirtschaftlichen Verflechtungen der Amtskirchen und ihrer ausgelagerten Subunternehmen werden und wurden bisher nie so richtig thematisiert. Was hat nun der Papst damit zu tun? Keine Ahnung. Und genau deshalb finde ich das Thema so interessant. Welche Rolle spielen der Vatikan und der Papst in diesem Konstrukt? Wohin und wie fließen die Gewinne des "Weltkonzerns" Kirche (inklusive der Kirchensteuern)? Bisher haben die unglaublich gut vernetzten PR-Abteilungen der "Firma" immer alle diesbezüglichen Fragen abgebügelt und in dichten Nebelschwaden verschwinden lassen. Das so deklarierte und immer wieder in anderen Verpackungen präsentierte und angebliche -Hauptprodukt "Nächstenliebe"- ist in vielen Fällen aber Etikettenschwindel. Im "sozialen" Bereich lässt sich sehr viel Geld verdienen, man muss es eben nur richtig umschichten. Das eigentliche "Kerngeschäft" der Kirche (gemeint ist immer die römisch-katholische) wird durch den neuen Papst aber wieder aufgewertet werden. Das hat er eindeutig in seiner heutigen Rede verkündet, nur leicht verklausuliert. Er will nicht nur eine "empathische NGO" anführen ... in Zukunft wird wieder mehr missioniert werden. Die Jesuiten lassen grüßen. Da werden in Zukunft (nicht nur im Vatikan) eine Menge Posten neu vergeben werden.

  6. Baumbart Gast

    Standard Neuer Papst

    #66
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Na, lass uns mal spinnen. Es ist ja zum Beispiel durchaus eine Frage, ob die katholische Kirche weiterhin am Zölibat festhält oder nicht. Es ist ebenso eine Frage, wie die Katholen mit den vielen Missbrauchsfällen in ihren Reihen umgehen - eiserner Besen oder eher Vertuschen. Aus solchen Entscheidungen, auf die ein Papst direkt Einfluss hat, entwickelt sich eine mehr oder weniger starke Einbettung der Kirche in die Gesellschaft. Im Moment hat die katholische Kirche einen sehr großen Einfluss auf unsere Gesellschaft, weil sie zum Beispiel (aus Steuergeldern finanziert) Alten- und Krankenpflege betreibt, Kinder verwahrt und universitäre Forschung betreibt. Sie hat auch einen großen Einfluss darauf, welche ethisch motivierten Regelungen in unserem Land Gesetz werden oder nicht. Das Maß, in dem unsere Gesellschaft akzeptiert, dass sich die katholische Kirche in gesellschaftliche Belange einmischt, hängt doch direkt mit dem Ansehen zusammen, welches diese Kirche genießt (oder nicht genießt). Und dieses Ansehen wird in der katholischen Kirche wie in keiner anderen Religionsgemeinschaft von einer Person beeinflusst.

    Jetzt mal ehrlich: War dir das nicht klar?
    Es geht um den Papst, nicht um die Katholische Kirche bzw. Ihre sonstigen Institutionen. Am Zölibat, dem Homohass, der Missbrauchsaufklärung, der Rolle der Frau... wird dieser Papst jedenfalls nix ändern.

  7. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #67
    An dieser Stelle möchte ich kurz einwerfen, dass z.B. Papst Johannes Paul II einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Beendigung des Sozialismus in Polen hatte. Die Bilder, wie der damalige Staats- und Parteichef Jaruzelski wie ein kleiner Junge vor ihm stand waren nicht ohne.. Gorbatschow hat in seinem Buch den Umstand zugegeben, dass ohne den Papst die damaligen Geschehnisse nicht möglich gewesen wären.

    Zölibat - haben sich die Priester freiwillig auferlegt, warum sollten wir Außenstehende uns darüber Gedanken machen? Das ist eine Entscheidung die andere Leute für ihr Leben getroffen haben.
    Homohass - wird in Russland z.B. nicht durch die Kirche sondern eher durch die Regierung forciert. In D gibt es imho keinen Homohass!
    Die Rolle der Frau - sorry, aber mir reicht schon die Gleichstellungsbeauftragte bei meinem Arbeitgeber.
    Missbrauchsaufklärung - Da gebe ich Dir 100%ig Recht. Wie die Kirche damit umgeht ist einfach nur noch fürchterlich!

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Zölibat - haben sich die Priester freiwillig auferlegt, warum sollten wir Außenstehende uns darüber Gedanken machen? Das ist eine Entscheidung die andere Leute für ihr Leben getroffen haben.
    Homohass - wird in Russland z.B. nicht durch die Kirche sondern eher durch die Regierung forciert. In D gibt es imho keinen Homohass!
    Die Rolle der Frau - sorry, aber mir reicht schon die Gleichstellungsbeauftragte bei meinem Arbeitgeber.
    Missbrauchsaufklärung - Da gebe ich Dir 100%ig Recht. Wie die Kirche damit umgeht ist einfach nur noch fürchterlich!
    Und dann loten wir in einer zweiten Stufe mal die Zusammenhänge zwischen diesen vier Punkten aus. Das wird ganz spannend. Mit dem Papst haben diese Dinge jedoch kaum etwas zu tun, mal abgesehen von der unrühmliche schlafmützigen Rolle des Ex-Papstes bei der Missbrauchsaufklärung. Probleme deutscher Katholiken spielen in der weltweiten Kirche keine Rolle.

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Probleme deutscher Katholiken spielen in der weltweiten Kirche keine Rolle.

    Grüße
    Steffen
    Das heist nicht, das die Einflussnahme die der Papst auf die Katholiken im Rest der Welt haben kann, dein Leben nicht beeinflusst. Das ist genauso wie zu behaupten das der Religionskrieg der radikalen Muslims keinen Einfluss auf Dein Leben hat, nur weil die Muslime in unserem Land etwas weltoffener sind.

    Frank

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Das heist nicht, das die Einflussnahme die der Papst auf die Katholiken im Rest der Welt haben kann, dein Leben nicht beeinflusst. Das ist genauso wie zu behaupten das der Religionskrieg der radikalen Muslims keinen Einfluss auf Dein Leben hat, nur weil die Muslime in unserem Land etwas weltoffener sind.

    Frank
    Jaja, und der Schmetterling, der in China den Sack Reis zum Umfallen bringt...
    Sicherlich wird über tausend Ecken diese Papstwahl auch mein Leben "ganz einscheidend" beeinflussen - wie eben der o.g. Falter.

    Grüße
    Steffen


 
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer aus NRW
    Von Q-ler im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 23:32
  2. ein neuer ;)
    Von the_carnival im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 19:39
  3. Ein Neuer
    Von DermitderQtanzt im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 12:17
  4. Neuer Fan GSA
    Von Froechel im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 06:16
  5. Ein Neuer
    Von toto01 im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 14:56