Seite 19 von 28 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 280

Neues von der Schweiz

Erstellt von pässefahrer, 09.02.2014, 22:16 Uhr · 279 Antworten · 15.484 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von MiraculixSertao Beitrag anzeigen
    Hallo Foristi !


    Lest einmal ein paar facts zum Migrationsthema in Deutschland:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/fidel-mueller/fakten-zur-einwanderung-zitate-aus-regierungsunterlagen.html;jsessionid=B0FBE1D1054DF C251F7D5FC2EABB3C69

    Bei uns in Ö stehen folgende aktuelle Zahlen zu Diskussion:

    Einwohner mit Migrationshintergrund : 11,6 %

    Prozentanteil der in Ö Inhaftierten mit Migrationshintergrund : 42,48 %

    und das, obwohl ein guter Prozenzsatz zur Verbüßung ihrer Haftstrafen in ihre Heimatländer zurückgeschickt werden...

    Einfach zum Nachdenken, bevor wir über die Schweizer Volksentscheidung lästern.

    LG MiraculixSertao
    ..mit Nachdenken haben es unsere Gutmenschen nicht so, auch mal in die Zukunft schauen liegt ihnen ebenfalls nicht!!
    Wer ein wenig realitätsnah/prakmatisch Denken kann weiß das es so nicht weiter gehen kann, die Schweizer haben es begriffen!!

  2. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    515

    Standard

    Das Personenfreizügigkeitsabkommens
    von der Schweiz einseitig aufgekündigt?

    Wenn das faktisch angewandt wird, tritt die Guillotineklausel in Kraft ,
    womit alle 7 Verträge der Bilateralen I automatisch aufgelöst würden.
    Gerade einmal 15 Jahre hätte die Angleichung dann gehalten.

    Das Abkommen betrifft nicht nur die Personenfreizügigkeit,
    sondern auch Handelshemmnisse, Luftverkehrsabkommen,
    Vereinbarungen der Zusammenarbeit von Polizei, Zoll,Wettbewerbsbehörden usw.

    Unsere deutschen Steuerflüchlinge mit Schweizer Pass
    und die Geldkoffertouristen würden dann vielleicht endlich etwas eingebremst.

    Schädlich für die Wirtschaft wäre es für beide Seiten,
    die Schweiz träfe die Sache IMHO entschieden härter.

    Demokratie ok, aber gerade bei den schlichteren Naturen finden Populisten
    immer wieder zuhauf Stimmvieh - ob das jemals besser werden wird?

    Gruß aus Franken - Ray

  3. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von DakarRay;1323906[B
    ][/B]

    Demokratie ok, aber gerade bei den schlichteren Naturen finden Populisten
    immer wieder zuhauf Stimmvieh - ob das jemals besser werden wird?

    Gruß aus Franken - Ray
    ..und du meinst du gehörst zu dennen mit der nicht "schlichteren Natur? Wie hochnäsig manche doch durchs Leben gehen, einfach widerlich!!

    Weiß du überhaupt was das Wort "Populismus" bedeutet, ich glaube nicht , hiermal was zur Weiterbildung für die mit der schlichteren Natur:

    Wikipedia: Populismus (lat.: populus, „Volk“) bezeichnet eine um „Nähe zum Volk“ bemühte Politik

  4. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.386

    Standard

    Es ist übrigens beides falsch. Weder besteht im Fall der MEI die Menge Ja-Sager nur aus ungebildeten Hinterwäldlern, noch sind die Gegner ausschliesslich linksorientierte Gutmenschen.

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Durchaus interessant fand ich die Behauptung, daß die Schweizer nir deswegen Schweizer wären, weil die im französischen Teil keine Franzosen sein wollten. Die im deutschen nicht zu den nördlichen Nachbarn gehören wollten. Ect.p.p.. . .

    Könnte ich glauben. Da ich verschiedentlich erlebt hab, daß längst nicht alle Schweizer die Sprachen der anderen Volksgruppen sprechen.

  6. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Hauptsache wir sprechen demnächst die Sprachen aller hier lebenden Volksgruppen.
    Naja in BW wollen die ja jetzt mit Türkisch anfangen; oder was gibt sonst noch für Demokratiefremde Sprachen hier die man unbedingt lernen sollte ?

  7. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    771

    Standard

    Hallo !

    Anbei ein Artikel der Basler Zeitung, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

    "Unsere" Eurokratur hat panische Angst vor der wirklichen, direkten Demokratie, wie sie in der Schweiz gelebt wird...

    ...haben nur die Eidgenossen den Mumm, zu sagen, wanns ihnen reicht ?

    Die Angst geht um

    LG MiraculixSertao

  8. Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    230

    Standard

    Zitat Zitat von MiraculixSertao Beitrag anzeigen
    Anbei ein Artikel der Basler Zeitung...
    Na ja, einfach nicht vergessen, wem u.a. die Bisler Zeitung gehört...

    Natürlich haben Regierungen Respekt vor einer Mitbestimmung des Volkes, lässt sich dieses doch letztlich eben gerade nicht kontrollieren. Und welcher Chef einer Mehrheitsregierung lässt sich denn schon gerne seine Macht beschneiden? Für die Wirtschaft ist direkte Demokratie aus denselben Gründen ein Unding: zu unberechenbar und auch zu langsam.

    Es ist auch ein Unterschied, ob ein kleines (relativ neutrales) Land ohne jegliche Machtansprüche, das sich sozusagen selber genügt, direktdemokratische Elemente hat, oder Nationen mit sehr konkreten Vorstellungen über ihre Bedeutung und Wirkung in der Weltgeschichte. Je grösser die Ansprüche eines Volkes an diese Bedeutung sind, desto geringer sollten die direktdemokratischen Instrumente sein. Wohl deshalb hat auch D auf Bundesebene keine solchen.

    Ciao

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Mal eine Frage zum Schwyzerdütsch: es wird den deutschen Gastarbeitern angekreidet, dass die das nicht sprechen. Aber wenn ich über 3Sat Schweizer Nachrichten sehe, dann sprechen alle Moderatoren Hochdeutsch. Dann kommen wieder Interviews, wo auch Politiker und Wirtschaftslenker dann Schwyzerdütsch sprechen, und die werden dann untertitelt. Werden diese Untertitel auch in der Schweiz ausgestrahlt? Und wo spricht man jetzt hochdeutsch und wo nicht?

    Grüssli vom Samplemännli

  10. Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    230

    Standard

    :-)
    Untertitel nur auf 3SAT

    Hochdeutsch spricht niemand, ausser Anderssprachige sind anwesend und man will, dass sie uns verstehen bzw. sich nicht ausgeschlossen fühlen (nicht weil es wichtig wäre, was wir zusammen reden; wir sagen meist nicht so viel, ausser es geht um unsere Kühe...).

    In offiziellen Sendungen des D-schweizer TV (z.B. Tagesschau) wird Standardsprache d.h. eine Art Hochdeutsch gesprochen, damit die Romands, Tessiner und unsere ausländischen Mitbürger die Infos auch vestehen können; Unterhaltungssendungen dagegen in Dialekt, ausser es sind Romands oder Tessiner mit von der Partie, dann Mischmasch. Nur so am Rande: Die Auslandnachrichten kommen bei unserer Tagesschau in der Regel immer zuerst, d.h. anders als bei Euch oder F und I etc. so von wegen, wir sind eine Insel und haben keine Ahnung, was bei unseren Nachbarn und in der Welt draussen so läuft;-)

    Ciao


 
Seite 19 von 28 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  2. Pässe und Seen von der Schweiz bis Süd-Tirol
    Von Mimoto im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 11:45
  3. Neue Fahrerin aus Spanien/der Schweiz!!!
    Von Marta-GS im Forum Neu hier?
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 00:36
  4. neues von der F650GS
    Von Hermine im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 18:30
  5. Neues Radarsystem in der Schweiz
    Von exilianer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 08:41