Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Nochmal Glück gehabt!...ich hätte eh nichts machen können...

Erstellt von Storm, 16.05.2013, 20:25 Uhr · 58 Antworten · 6.529 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard Nochmal Glück gehabt!...ich hätte eh nichts machen können...

    #1
    Hallo zusammen,

    auf dem Heimweg heute fahre ich eine lange gerade Landstraße entlang, rechts und links von Feldern gesäumt. Auf einmal rennen zwei schwarze Katzen (nein ich bin nicht abergläubisch) von links über die Straße. Bremsen war nicht mehr möglich. Meine Geschwindigkeit 100 km/h. Ich dachte nur was machen die denn hier. Ich sah mich schon waagerecht in der Luft! Die erste Katze anvisiert und genau mitten durch. Also durch die Lücke, nicht durch die Katze. Wir drei kamen mitm Schrecken davon. Verletzt wurde niemand! Junge, Junge ...

    Habt ihr auch solche Situationen, wo nichts mehr geht?

  2. Registriert seit
    28.10.2011
    Beiträge
    230

    Standard

    #2
    Hallo
    Jawol ...
    War aber keine Katzte, sondern ein Waschbär (Nasua nasua). Der war gut 2-3 mal so gross wie eine dicke Katze.
    Der schoss plötzlich über die Landstrasse. Auch rund 100 km/h. Ich habe eigentlich garnicht gesehen wie der kam, einfach auf einmal links ganz am Rande des Blickfeldes einen Schatten mit gestreiften Schwanz gesehen. Der überquerte dann die Strasse nur um haaresbreite hinter mir. Ich kam garnicht dazu zu denken "was macht der den hier?". Ein Augenblick/zwinkern und wir waren glücklich aneinander vorbei gekommen zu sein.

    Grüsse
    Peter

  3. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    301

    Standard

    #3
    Habe im vorletzten April ein Rehbock Sach-und Fachgerecht bei ca. 100km/h genau in der Mitte getrennt. NiGs passiert, aber ich sah aus wie ein Metzger.

    Weidmanns Heil
    Markus

  4. Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    435

    Standard

    #4
    Mit meiner Tochter hinten drauf, auf d. R 100 GSPD, mit etwa 120 km über einen ....Dachs (?) ! Konnte nur noch den Winkel korrigieren, mich in die Rasten stellen u. bin im rechten Winkel mit gezogener Kupplung mittig drüber, ohne zu bremsen. Bis auf den Schreck völlig problemlos. Bin sofort stehen geblieben u. habe gedreht, das Tier war weg !!! Kann deshalb nicht genau sagen was es war !

  5. Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    416

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von bahnweg Beitrag anzeigen
    Habe im vorletzten April ein Rehbock Sach-und Fachgerecht bei ca. 100km/h genau in der Mitte getrennt. NiGs passiert, aber ich sah aus wie ein Metzger.

    Weidmanns Heil
    Markus
    Motorrad nix abbekommen ´?

  6. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    301

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gstraveler Beitrag anzeigen
    Motorrad nix abbekommen ´?
    Doch, Plastikteile und Lenkkopf. Wurde alles repariert. Habe aber schöne Bilder vom Reh, Möp und meinen Klamotten gemacht.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von preich13 Beitrag anzeigen
    ... ein Waschbär ... Der schoss plötzlich über die Landstrasse. Auch rund 100 km/h. ...
    verdammt ... so schnell sind die viecher??

  8. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    Habt ihr auch solche Situationen, wo nichts mehr geht?
    Schafe, Spitzname hierzulande "White Death", der weisse Tod.

    Verharren regungslos am Strassenrand oder graben, aber wehe wenn eins anfaengt zu rennen. Grollende Auspueffe und mager laufende Motoren (Auspuffpatschen) begünstigen den Schiet.

    Schafe, traumatische Erlebnisse.

  9. Registriert seit
    04.09.2012
    Beiträge
    95

    Standard

    #9
    Mir ist auch mal so ein Ding passiert. War zu der Zeit mit einer SevenFifty unterwegs. Dämmerungszeit. Kam gerade aus ner Kurve raus, da kam von rechts aus der Böschung ein Fuchs. Der blöde Kerl blieb stehen, ich sah die leuchtenden Augen, zum Bremsen oder Reagieren war keinerlei Zeit mehr. Ich hab ihn genau mittschiffs getroffen. Es gab einen leichten Hopfer, dann war ich drüber.
    Ein paar Meter weiter hab ich dann angehalten, im Kurvenausgang war mir das zu gefährlich. Meine Frau - die hinten drauf saß - fragte warum ich denn anhielte. Ich sagte: "Ich muß mal nach dem Fuchs sehen". Daraufhin sie: "Welchen Fuchs?" Na ja, sie hat gar nichts davon mitbekommen. Wenn er mir noch in Schräglage vors Moped gelaufen wäre, dann "Gute Nacht Marie!"
    Er lag jedenfalls ganz artig auf der Straße und rührte sich nicht mehr. Blattschuß! Keinerlei äußere Verletzung erkennbar.
    Allen weiterhin gute Fahrt und keine Wildunfälle (wobei hier ggf. die Teilkasko Schäden am Moped übernommen hätte)!
    Thomas

  10. Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    222

    Standard

    #10
    Letztes Jahr,
    auf einer Landstraße Nähe Nersheim, in einer Kurve lief ein herrenloser Hund über die Straße,
    90 km, nix mit bremsen....knapp verfehlt.... uffff...


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glück gehabt!
    Von Nordlicht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 08:02
  2. Glück gehabt
    Von agustagerd im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 11:28
  3. PUH Glück gehabt
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 21:49
  4. Glück gehabt...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 12:38
  5. Die hätte ich Günstiger haben können
    Von Pfälzer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 19:04