Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 59

Nochmal Glück gehabt!...ich hätte eh nichts machen können...

Erstellt von Storm, 16.05.2013, 20:25 Uhr · 58 Antworten · 6.523 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #11
    Hallo,
    ich fahre das ganze Jahr und mein Weg zur Arbeit beträgt einfache Strecke 25 km, davon 19 km durch Naturschutzgebiet mit ausgewiesenem besonders starken Wildwechsel..Habe jede Woche das Erlebnis, dass etwas über die Strasse läuft. Das Highlight war früh morgens eine Fahrt durch einen Wildschwein- Kindergarten, welcher wie eine Perlenschnur über die Straße raste. Auf der ABS- Bremse mitten durch und nichts passiert. Die letzten Beiden haben kurz gehalten und mir den Vortritt gelassen. Mit dem Auto wäre es nicht so glimpflich ausgegangen..

    Ich wünsche Euch eine unfallfreie Fahrt

    LG
    Heiko

  2. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #12
    Hallo zusammen,

    beim Autoführerschein wird einem ja eingebläut zu bremsen und die Spur zu halten. Im Auto fühlt man sich aber auch irgendwie sicherer. Meine Erfahrungen mit Wildwechsels liefen bisher immer darauf hinaus, dass die Tiere im wahrsten Sinne des Wortes 'wild wechseln' und man deren Verhalten schlecht, gar nicht oder falsch einschätzt. Das einzigste zutreffende ist die Sache mit dem Licht. Das die meisten Tiere im Scheinwerferlicht einfach stehenbleiben. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass manche Tiere den Scheinwerferlichtkegel nicht verlassen können und vor einem herlaufen. So erging es mir mit einem Hund, der erst die Fahrbahn verließ, als ich das Licht ausschaltete. Dies konnte ich aber auch nur machen, weil kein anderer Verkehrsteilnehmer in der Nähe war.

    Es heißt ja, dass in Notsituationen jeder auf seine eigene Notfallroutine zurückgreift. Das genau in diesen Situationen das fahrerische Können und ebenso die eingeschlichenen Fehler und schlechten Angewohnheiten zu Tage kommen.
    Mal abgesehen von denen, denen es wie mir erging, dass gar keine Zeit mehr war oder man erst gar nicht in Erwägung zog, auszuweichen. Hat jemand, welcher sein Motorrad auch sonst öfters im Grenzbereich bewegt, darüber nachgedacht auszuweichen oder es gar gemacht?

  3. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    121

    Standard

    #13
    Servus

    Ja aber war kein Wildunfall aber ein Blöder Dackel der an der Laufleine einer betagten Frau ging und natürlich hatte sie die Sperre nicht drinnen. Als ich ankam wollte der Köter nach mir schnappen aber der Zylinder in Kopfhöhe war im weg. Kurz und gut Dackel tot (ein Gemetzel) und die Alte Frau wurde mit der Rettung weggebracht (Verdacht auf Herzinfarkt). Mop und mir ist nix passiert hätte aber übel ausgehen könne wenn er mir vors Rad gelaufen wäre.

    lg Martin

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von schnuppel Beitrag anzeigen

    Mop und mir ist nix passiert hätte aber übel ausgehen könne wenn er mir vors Rad gelaufen wäre.

    lg Martin

    nö, normal nicht, Gas auf, drüber. Das hoppelt nur kurz und wenn die Fußhupe Glück hat, passiert ihr noch nicht einmal etwas. Schlecht ist es, genau in dem Moment zu bremsen

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #15
    Ja, in Schleswig-Holstein, so ein selten blöder Vogel namens Fasan. Wir gondeln Landstraße runter, so um 80km/h, da latscht das Vieh aus der Einfahrt eines Bauernhofes und startet, ohne Kopf einziehen, wäre das nen Volltreffer geworden.

    Im Unfallbericht hätte wahrscheinlich "nicht angepasste Geschwindigkeit" gestanden, ich war ja rund 20km/h langsamer als erlaubt.

  6. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von schnuppel Beitrag anzeigen
    ...ein Blöder Dackel der an der Laufleine...
    ...hab ich aufm Arbeitsweg auch ne Ortsdurchfahrt, da ist es an der Tagesordnung, dass der Hund auf der einen Straßenseite aufm Fußweg läuft und das betagte Herrchen auf der anderen Straßenseite und die Laufleine straffüber die Straße hängt. Dabei handelt es sich schon nicht mehr um eine Gefahrenbremsung sondern eher um Routine. Ich hpffe das Herrchen zieht nicht einfach mal so in einen anderen Ort, ohne mir Bescheid zu geben.


    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    ...so ein selten blöder Vogel namens Fasan.
    ...genau Fasane, zu meist die farbenfrohen Männchen...die bleiben einfach auf der Straße stehen und denken sich: "...na mal sehen wie der jetzt hier um mich herum kommt, also ich mache jetzt mal nichts..."

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen

    ...genau Fasane, zu meist die farbenfrohen Männchen...die bleiben einfach auf der Straße stehen und denken sich: "...na mal sehen wie der jetzt hier um mich herum kommt, also ich mache jetzt mal nichts..."
    Wenn das dämlich Vieh stehen geblieben wäre, wär ja alles okay gewesen. Wenn Du mit Jethelm unterwegs bist und noch die Schwungfedern an Deinen Helm und Sonnenbrille berühren Ich hab danach erst mal ganz dringend ne Kippe gebraucht und wenn ich Nichtraucher gewesen wäre, hätte ich sicher angefangen.

    Köter die auf die Straße rennen, weil sie trotz Leinenzwang frei laufen, daran gewöhnst Du Dich in Berlin ganz schnell, der Daumen ist hier in der Stadt nie weit von der Hupe entfernt. Du überlegst Dir hier schon ab und an mal, ob die Leistung der Lichtmaschine reicht, um einen Kompressor für ein Preßlufthorn zu betreiben. Allein die Vorstellung, führt zu

  8. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Du überlegst Dir hier schon ab und an mal, ob die Leistung der Lichtmaschine reicht, um einen Kompressor für ein Preßlufthorn zu betreiben. Allein die Vorstellung, führt zu
    ...aber Vorsicht bei der Wahl des Hupentones, nicht dass du zwar die Köter vertreibst, dafür aber Heerscharen von Kindern auf die Straße lockst, da sie denken der Eismann ist da

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    885

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    ...aber Vorsicht bei der Wahl des Hupentones, nicht dass du zwar die Köter vertreibst, dafür aber Heerscharen von Kindern auf die Straße lockst, da sie denken der Eismann ist da
    ...na dann eher mal die Kupplung ziehen und einmal kräftig Gas ziehen und den AC-Schnitzer nutzen - hilft auch bei träumenden Fußgängern...

  10. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von F-Treiber Beitrag anzeigen
    ...na dann eher mal die Kupplung ziehen und einmal kräftig Gas ziehen und den AC-Schnitzer nutzen - hilft auch bei träumenden Fußgängern...
    ...und das rote Kreuz sammelt dann die ohnmächtigen Passanten vom Fußweg ein...Rowdy


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glück gehabt!
    Von Nordlicht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 08:02
  2. Glück gehabt
    Von agustagerd im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 11:28
  3. PUH Glück gehabt
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 21:49
  4. Glück gehabt...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 12:38
  5. Die hätte ich Günstiger haben können
    Von Pfälzer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 19:04