Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Notfallhilfe

Erstellt von HelgeFährtRad, 24.05.2012, 16:53 Uhr · 29 Antworten · 2.094 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    7

    Standard Notfallhilfe

    #1
    Hallo Leute.
    Mal ein etwas ernsteres Thema. Bedingt durch meine Ausbildung zum Rettungssani stellt sich mir in letzter Zeit immer öfter die Frage, wie Menschen wohl wirklich in Notfallsituationen handeln würden bzw. wie gut sie vorbereitet sind...

    Hab schon so ein wenig im Freundeskreis rumgefragt und da kam eigentlich nie was gutes bei raus. Vorallem weil die meisten auch einfach nicht mehr Wissen, was sie damals in ihrer Erste-Hilfe Schulung gemacht/gelernt haben.

    Das Problem ist ja nicht nur, dass viele nicht wissen was sie tun sollen, sondern dass man auch wirklich viel falsch machen kann. Gerade bei Motorradfahrern mit Helm kann da sehr schnell, sehr viel kaputt gehen.

    Daher meine Frage an euch: Wie handhabt ihr das? Gerade als Motorradfahrer ist man ja einem höheren Risiko ausgesetzt und da will man es sicherlich nicht, dass nach einem möglichen Unfall etwas verschlimmert wird. Nimmt jemand zum Beispiel regelmäßig an Erste-Hilfe Kursen Teil? Oder macht sogar solche Fortbildungen, wie der ADAC sie immer wieder anbietet?

    Mich würde eure Meinung echt interessieren!
    Viele Grüße, Helge.

  2. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #2
    Als bestellter Ersthelfer drücke ich da schon öfter mal die Schulbank.

    Interessanterweise gibt es immer etwas Neues, bessere Methoden gelehrt.

    Leider gehören manche Organisationen aber zu den ewig Gestrigen und lehren "olle Kamellen"

  3. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #3
    Da hätte ich sicher auch Probleme

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #4
    Ich nehme mir auch hin und wieder vor, mal einen Kurs zur Auffrischung zu belegen, kann mich aber nicht durchringen, einen Tag mit 17jährigen in einem Raum zu sitzen

    Praktischer fände ich es, einen Kurs zusammen mit anderen Motorradfahrern zu machen. Dann hätte man auch in den Pausen genug Gesprächsstoff

    Grüße
    Steffen

  5. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #5
    Bin Ersthelfer in meiner Firma. Es überrascht mich auch immer wieder, wieviele Änderungen es innerhalb der Schulungsperioden gibt. Bsp. Stabile Seitenlage. Da sind früher die Leute reihenweise gescheitert....

    Ich bin jedoch der Meinung, dass eine echte Unfallsituation selbst die besten Theoretiker immer vor eine Ausnahmesituation stellt, solange die Ausbildung in den bekannten Erste Hilfe Seminaren immer nur an Puppen und Schaubildern durchgeführt wird. Daher zehre ich noch heute von meiner Saniausbildung beim Millitär.

    Was mich auch immer wieder erschreckt ist die in der Bevölkerung allseits irrtümliche Annahme, dass man einem verunfallten Motorradfahrer "NIEMALS DEN HELM ABNEHMEN SOLLTE"

    Gruß
    Tobias

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von blntaucher Beitrag anzeigen
    Was mich auch immer wieder erschreckt ist die in der Bevölkerung allseits irrtümliche Annahme, dass man einem verunfallten Motorradfahrer "NIEMALS DEN HELM ABNEHMEN SOLLTE"
    Dieser Punkt hat selbst hier im Forum vor einigen Jahren schon für kontroverse Diskussionen gesorgt

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #7
    Ich geh auch alle zwei Jahre für 2 Tage (ich weiß, ein Tag reicht auch als Auffrischung - ist aber doch Arbeitszeit ) Und das ist echt empfehlenswert. Ich bin immer erschrocken, was alles in der kurzen Zeit im Hirn verschütt geht. Das schwierigste im Notfall ist aber trotz aller Übung, ruhig zu bleiben um das Erlernte auch abrufen zu können. Ich sprech da leider aus Erfahrung. Und ich selbst war auch schon einmal sehr sehr froh, an einen ausgebildeten und geübten Ersthelfer (ehemaliger Rettungsassistent) geraten zu sein.

    LG
    Jörg

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.801

    Standard

    #8
    Der erste Schritt ist der Wichtigste: (Ich helfe jetzt)
    Warnblinker einschalten, Anhalten, aussteigen, Notruf absetzen, zum Patienten gehen, diesen ansprechen und ihm sagen, dass Hilfe alarmiert ist, dass man bei Ihm bleibt, und sich einen Überblick verschaffen, damit man weiter sofort eintreffenden Helfern Anweisungen geben kann was noch sofort zu tun ist. Wandreieck aufstellen Verbandskasten holen usw.
    Alles andere ergibt sich aus der Situation.

  9. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    789

    Standard

    #9
    Falsch machen kann man nichts. So wie Teileklaus es schreibt, denn nicht helfen ist falsch.
    Ich bin Ersthelfer und habe jährliche Auffrischung und das ist gut mit den vielen Änderungen.

    Nachtrag:
    oder so wie bei uns in der Gruppe fährt immer eine Oberärztin, ein Polizist, ein Fahrschullehrer, ein Versicherer mit, da hast Du alles dabei.

  10. CBR Gast

    Standard

    #10
    Wir sind neulich mit unserer Motorradtruppe in eine größere Motorradkontrolle (VIDEO) der Polzei geraten und dort haben die unter anderem auch einen Rettungsagen gehabt wo man einen kurzen erste Hilfe kurs für biker bekam.

    Muss sagen diese 15 Minuten haben wirklich geholfen.

    Dort wurde genau gezeigt wie und warum man einem Motorradfahrer den helm abnimmt und wie man auch als unerfahrenster Depp helfen kann.
    Übrigens die Informationen das die meisten Biker nicht an den Unfallverletzungen sterben sondern an Ihrem gebrochenem ersticken war schon interresant.

    Als ich/wir wissen zumindesten jetzt wie man dem Biker den Helm abnimmt und ihn dann in eine Seitenlage dreht.

    Polizei Dein Freund und Helfer stimmte wirklich mal.

    Übrigens die Polizisten waren gut drauf "Also an ner BMW ist ja eigentlich nie was " und hat nur grob drübergeschaut, das ganze andere Volk wurde Haarspitz überprüft


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte