Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Notfallhilfe

Erstellt von HelgeFährtRad, 24.05.2012, 16:53 Uhr · 29 Antworten · 2.086 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #11
    Jährliche Auffrischung von Berufs wegen, immer mal wieder auch kurze briefings zu Bls/ AED. Nächstes Jahr gibts evtl. nen Kurs für Helfer bei Sportanlässen.

    Leider musste ich mein Wissen und dessen Grenzen bereits zweimal nutzen bzw. erleben.
    Und ich stimme dem zu, der sagte, dass der einzige echte Fehler im Nichtstun besteht.
    Und zum Helm: mein Kumpel hat einen Aufkleber auf dem Helm: "Finger weg vom Helm! Bin lieber tot als gelähmt!"
    Auch eine Variante

  2. CBR Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    .
    Und zum Helm: mein Kumpel hat einen Aufkleber auf dem Helm: "Finger weg vom Helm! Bin lieber tot als gelähmt!"
    Auch eine Variante
    Also die erste Frage die uns der Sani alle gefragt hatte "Helm abziehen oder auflassen ?

    Ich muss zugeben hab auch mit auflassen geantwortet.

    "Falsch" immer den Helm abziehen.

    Einer hält den NAcken und der andere zieht vorsichtig den helm ab und dann in Seitenlage so grob jedenfalls.

  3. stef24 Gast

    Standard

    #13
    Tschau

    Notfallhilfe, ein wichtiges Thema!
    Spontane Idee: Wie wäre es mit einer Auffrischung für die Schweizer/die in der Schweiz Wohnhaften?
    Eventuell kombiniert mit Ausfahrt und Geselligkeit?
    Vielleicht mal den BMW GS Club Zentralschweiz anfragen?

    Gruss, Stefan

  4. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Also die erste Frage die uns der Sani alle gefragt hatte "Helm abziehen oder auflassen ?

    Ich muss zugeben hab auch mit auflassen geantwortet.

    "Falsch" immer den Helm abziehen.

    Einer hält den NAcken und der andere zieht vorsichtig den helm ab und dann in Seitenlage so grob jedenfalls.
    immer !? oder nur bei Bewusstlosigkleit / Ohnmacht!?

    ich erinner mich an zweiteres
    und bei Bewusstsein fragt man das Opfer oder er oder sie kann sich selbst den Helm abnehmen ... Volker

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #15
    Cbr, du hast recht, wenn der Verunfallte nicht mehr bei Bewusstsein ist. Sonst lässt du die Kappe wirklich besser drauf.
    Für den Helfer gilt irgendwann: lieber den Nacken oder Rücken verletzen als ersticken lassen. Und genau das will mein Kumpel eben nicht. Er will überhaupt keine Reanimation und hat das auch so verfügt.

    Am Spannendsten fand ich beim Feuerwehrgrundkurs im letzten Monat, die Herzrythmusmassage ( bls) 30 Minuten durchgehend durchzuführen. So lang dauert es nämlich oft, bis Hilfe eintrifft und sich am Unfallort organisiert hat.

  6. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Daumen hoch

    #16
    Hab irgendwann mal als Zivi mit auf nem Rettungswagen gesessen. Mit passender Ausbildung, ist aber jedoch über 20 Jahre her. Würde beim Unfall als Ersthelfer nach Anhalten Warnblink, Unfallstelle mit meiner Karre blockieren, kurz nach dem Verunfallten gucken zuerst die OLKS (war damals als Zivi nen Running-Gag OLK= oller Lösch-Knecht ) mit Notarzt alarmieren.
    Danach, wenn ansprechbar und ohne ersichtliche Kopfverletzungen oder wahnsinnige Kofschmerzen und Gefühl in allen Gliedmassen wie oben beschrieben zu zweit mit Nacken grade halten den Helm ab.
    Wenn nicht ansprechbar auch Helm ab und in die stabile Seitenlage.
    Ersticken an Kotze ist deutlich öfter als man glaubt.

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Am Spannendsten fand ich beim Feuerwehrgrundkurs im letzten Monat, die Herzrythmusmassage ( bls) 30 Minuten durchgehend durchzuführen. So lang dauert es nämlich oft, bis Hilfe eintrifft und sich am Unfallort organisiert hat.
    Ne 30 Minuten Reanimation hab ich einmal während der Ausbildung an der Rescue-Annie (Übungspuppe) machen müssen. Alleine mit Pumpen und Beatmen. Heute würde ich das nicht mehr schaffen. Es ist einfach zu anstrengend. War damals schon schweissgebadet.

    Deswegen: Wenn jemand nen Unfall sieht und da ist ein Ersthelfer, der sich da bei ner Reanimation abrackert, dann unbedingt anhalten und bei der Reanimation abwechseln. Denn unter normalen konditionalen Bedingungen schafft man das alleine nicht. Und dabei nicht zu zaghaft sein. Ne gebrochene Rippe heilt wieder, aber zuwenig Zirkulation lässt das Hirn absterben.

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von HelgeFährtRad Beitrag anzeigen
    Hallo Leute.


    Das Problem ist ja nicht nur, dass viele nicht wissen was sie tun sollen, sondern dass man auch wirklich viel falsch machen kann. Gerade bei Motorradfahrern mit Helm kann da sehr schnell, sehr viel kaputt gehen.


    Mich würde eure Meinung echt interessieren!
    Viele Grüße, Helge.
    Du hast mit Deinen Aussagen über die notwendige Auffrischung der Ersten Hilfe vollkommen recht, aber meinst Du nicht, dass Du mit Deiner Aussage "dass man vieles falsch machen kann" die Leute vom helfen auch abschreckst. Also ich möchte das mir schnellstmöglich geholfen wird. im Grunde egal wie, Hauptsache ich ersticke nicht an meinem Erbrochenen. War vielleicht ein bisschen drastisch ausgedrückt, nicht für ungut, aber ich bin der Meinung jede Hilfe ist besser als keine.

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Daumen hoch

    #18
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    .......aber ich bin der Meinung jede Hilfe ist besser als keine........

    Gruß,
    maxquer
    Yepp, so isset. Theater bekommt man ausserdem nur fürs nicht helfen. Wenn man jedoch hilft und dabei ein Fehler passiert nicht. Sollte man ebenso wissen.

  9. Registriert seit
    20.01.2010
    Beiträge
    171

    Standard

    #19
    Als Schießsportleiter muß ich alle vier Jahre eine Auffrischung der Ausbildung machen. Dazu gehört jedesmal auch ein achtstündiger Erste-Hilfe Lehrgang. Es ist jedesmal wieder Interessant, wieviel des vor Jahren erlernten schon wieder überholt und ausgemustert ist, z.B. die Vereinfachung der "Stabilen Seitenlage". Dass man den Helm dem Verunfallten abnehmen soll, hab ich nie anders gelernt.
    Zum Glück bin ich noch nie als erster auf einen Unfall zugekommen, ich wüßte nicht, ob ich alles richtig machen würde.

    Gruß Helmut

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Butenostfriese Beitrag anzeigen
    Als Schießsportleiter muß ich alle vier Jahre eine Auffrischung der Ausbildung machen. Dazu gehört jedesmal auch ein achtstündiger Erste-Hilfe Lehrgang. Es ist jedesmal wieder Interessant, wieviel des vor Jahren erlernten schon wieder überholt und ausgemustert ist, z.B. die Vereinfachung der "Stabilen Seitenlage". Dass man den Helm dem Verunfallten abnehmen soll, hab ich nie anders gelernt.
    Zum Glück bin ich noch nie als erster auf einen Unfall zugekommen, ich wüßte nicht, ob ich alles richtig machen würde.

    Gruß Helmut
    Ehrlich?

    Bin selbst Schiesssportltr und RangeOfficer aber mit dieser Frist kam mir noch niemand.

    Interessant...

    Beste Gruesse via Tapatalk
    Dobs


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte