Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Nutzung von Forst- und Wirtschaftwegen

Erstellt von Rattenfänger, 18.09.2008, 22:49 Uhr · 13 Antworten · 1.421 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard Nutzung von Forst- und Wirtschaftwegen

    #1
    Hallo GS-Gemeinde

    ich habe hier eine eher allgemeine Frage, zu deren Beantwortung ich im www keine wirkliche Lösung gefunden habe.
    Meine Frage:
    Darf ich die mit dem Zusatzzeichen "Frei für Forstwirtschaft" gekennzeichneten Straßen / Wege nutzen, wenn ich das Schild "Forstwitschaft" an meinem Fahrzeug führen darf?

    Wenn ja, gibt es Beschränkungen?


    Auf Eure Antworten bin ich jetzt aber wirklich gespannt.


    Mit müden Grüßen

  2. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #2
    Hallo!

    Mußt Du beruflich dort hin, ist die Wahl des Fzg. egal. Du kannst auch mit dem Mopett zum Ausasten fahren. Oder auf die Pirsch. Und wenn Du Brennholz im Staatsforst zugewiesen gekriegt hast, kannst auch mit dem Mopett nachschauen, obs noch da ist.
    Im Urlaub, in fremden Gefilden, oder ohne beruflichen Zusammenhang hast dann aber leider nichts verloren......
    So ist zumindest meine Ansicht als ehemaliger Agrarökonom.

    Gr, cowy

  3. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard muß ich einen tatsächlichen Grund nachweisen?

    #3
    Guten Morgen,
    meine Frage war ja, ob das führen dieser Urkunde "Forstbetrieb" am Fahrzeug reicht oder muß ich einen tatsächlichen Grund nachweisen?
    Darf ich diesen Weg, der nach A führt benutzen obwohl mein Wald in X liegt ?

    Danke für die Mühe

  4. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #4
    Mogggähn!

    Ich sach mal: In Deinem Revier brauchst kein Grund.

    Wohnst Du aber im Wald X, hast im Wald A kein Auftrag.

    Gr, Cowy

  5. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #5
    Wenn du ein Förster oder Jäger bist darfst du es mit den Schild vorne drinn aber wenn nicht könnte man dir nen Strick draus drehen . Denn es kann sich ja theoretisch jeder son Schild besorgen. Und wenn dich der Grundbesitzer erwicht und du hast zwar das Schild drinn aber keinen Grund da lang zu fahren dann kanns ärger geben.

    ich bin auch Jäger und habe sowas und bin auch viel unterwegs auf solchen wegen. Bei uns in der gegend haben ziemlich viele sowas drinn und fahren da lang, was auch für unwissende immer gut aussieht aber wenn mann es genau kontrollieren würde kann man sie anzeigen.

    Also würde ich mir überlegen ob man es drauf anlegt.

  6. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #6
    Danke für Eure Antworten.

    Auch ich habe mich ein bisschen schlau gemacht.
    Leider darf man mit diesem Sonderausweis nur das eigene Revier befahren.
    Mein Gedanke bei der Sache war ja ein ganz anderer.
    Ihr könnt Euch ja denken welcher.

    Etwas illegales würde ich ja nieeeeeeeeeee machen.

    Vieleicht mal mir dem hiesigem Forster sprechen.
    Mag ja sein, dass er ja mal ein Auge zudrückt (aber nicht meins)


    Freie Fahrt für freie Bürger

  7. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #7
    Wenn du mit dem Förster sprichst wirft er nur noch mehr Auge auf die Geschichte grünes Licht wird dir keiner geben

    Bei mir in der nähe ist der Truppenübungsplatz der Bundeswehr und mein Jagdrevier ist auf den besagten platz und das hat mit den Enduristen immer nur ärger gegeben.
    Also ich denke das dir keiner grünes Licht geben wird . Die Schilder sehen immer nur toll aus für Leute die da vielleicht spazieren gehen die sowieso keine ahnung haben, aber selbst denen kommt es dann bestimmt komisch vor wenn jemand mitn Mopped und son Schild vorm Helm kleben hat

  8. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #8
    Wenn man etwas aufmerksam durch die Gegend fährt, gibt es -zig Stellen, an denen gar kein Verbotsschild steht. Ob das aus Unwissenheit passiert, oder weil das Schild abgefallen ist und nie erneuert wurde, ist doch recht egal.

  9. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #9
    Guten Morgen,

    auch wenn kein Schild da ist, wenn es erkenbar ein Waldweg ist, ist es einer.
    In der StVo steht das auch beschrieben.
    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

    Ich würde ja gerne mal so rechts oder links abbiegen. Aber ich glaube, dass ich auch erst einmal richtig geradeaus (und natürlich auch in die Kurven) fahren lehrnen muß.


    Grüße an alle, die auch heute wieder unterwegs sind.

  10. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Rattenfänger Beitrag anzeigen
    auch wenn kein Schild da ist, wenn es erkenbar ein Waldweg ist, ist es einer.
    In der StVo steht das auch beschrieben.
    Richtig.
    Wo aber kein Verbotsschild steht, darf man fahren. Es gibt in Deutschland kein generelles Verbot bzgl. Befahrung von Feld- und Waldwegen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW Ausfahrt Forst/Lausitz
    Von Joergi im Forum Treffen - Region Ost
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 18:48
  2. Alternative Nutzung von BMW Motorradmotoren gesucht!
    Von moeli im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 16:14
  3. Militärische Nutzung in Leipzig?????
    Von Doro im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 08:16
  4. Nutzung von Garminkarten auf PDA möglich??
    Von Elchfan im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 21:51