Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 179

Organspenderausweis .. als Biker ein Muss

Erstellt von Spark, 08.01.2014, 13:08 Uhr · 178 Antworten · 10.249 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #21
    Ich habe auch einen solchen Ausweis. Ich finde, als Motorradfahrer ist es ein Muss dazuzugehören (ebenso wie Blutspenden).
    Falls ich mal in der Situation bin, daß ich ein Organ benötige, erwarte ich ja auch, daß mir geholfen werden kann.
    Ich lebe immer noch, obwohl ich schon viele Unfälle (mit teilweise teuren Operationen) hatte. Hier in Deutschland werden die (lebenserhaltenden) Geräte nicht einfach abgeschaltet und mit dem "Ausschlachten" begonnen (wegen Spenderausweis).
    Dies mag in Ländern wie Indien anders aussehen. Ausserdem: wenn ich bereits tot bin, macht mir die Organspende nix mehr aus,
    warum also auf Unterstützung von Anderen verzichten?
    Deshalb PRO Organspende....

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Webseiten und Organisationen, die das Wort "kritisch" im Namen führen, sehe ich sehr kritisch. Der Verein hier sieht seine Ziele auch nicht in der Beleuchtung und Aufklärung dieses komplexen Themas, sondern in der Verhinderung der Organspende.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #23
    Ich habe selbstverständlich auch ständig meinen Organspendeausweis im Geldbeutel dabei, unabhängig davon ob ich Motorradfahrer bin oder nicht.
    Natürlich ist die Bereitschaft zur Organspende (in Deutschland) freiwillig. Und wer an der Redlichkeit der Ärzte bzw. des dahinter stehenden Systems Zweifel hat, muss sich ja keinen Ausweis einstecken.

    Aber: Wer selbst nicht zur Spende bereit ist, soll auch selber keinen Anspruch auf den Empfang eines Spenderorgans haben!

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du weißt das anders als in DE in AT die Widerspruchsregelung gilt...sofern du zeit lebens nicht widersprichst bist du automatisch organspender.
    na bitte, dann ist ja alles in ordnung und die gutmenschen können beruhigt sein :-)
    es ist mir nicht wert, dass ich widerspreche, meiner frau wirds egal sein, die hat dann
    andere sorgen. meine organe sind erstklassig, überall im dunkelgrünen bereich...

  5. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #25
    Meine Frau und ich haben auch den Ausweis und wir stehen dazu

  6. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.162

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    meine organe sind erstklassig, überall im dunkelgrünen bereich...
    hoffentlich symbolisch gemeint

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Webseiten und Organisationen, die das Wort "kritisch" im Namen führen, sehe ich sehr kritisch. Der Verein hier sieht seine Ziele auch nicht in der Beleuchtung und Aufklärung dieses komplexen Themas, sondern in der Verhinderung der Organspende.

    Grüße
    Steffen
    Warum sollte ein Verein lediglich die bloße Verhinderung von Organspenden zum Ziel haben?
    Religiöse oder ethische Gründe?
    Kritische Sicht auf den "medizintechnisch-pharmazeutischen" Komplex?
    Andere Gründe? Wenn ja, welche?


    Ohne meine eigene ablehnende Haltung im Bezug auf komplette Organentnahmen bei noch lebenden (untoten) Personen näher zu erläutern, respektiere ich allerdings auch andere Sichtweisen. Ich würde mir konsequenterweise aber auch keine Fremdorgane von diesen Menschen einpflanzen lassen.
    Was das traurige Thema Organhandel angeht (arme Inder, exekutierte Chinesen etc.) diese Problematik wird man mit einem Organspenderausweis auch nicht lösen. Wenn nämlich der reiche Ölscheich (Paradebeispiel) ein Herz, eine Niere oder eine Leber (oder sonstige Körperteile) benötigen sollte, dann wird der nicht unbedingt bei Eurotransplant anfragen (oder vielleicht doch?) ... der wird "sein" Organ jedenfalls in kürzester Frist erhalten, todsicher.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #28
    Ich hab auch einen solchen Ausweis.
    Und wäre ich nicht viel zu sehr Gutmensch sondern würde der dunklen Seite meiner gedankenwelt folgen, würden auch nur Ausweisinhaber im Notfall entsprechende Hilfe bekommen. Aber eben... Gutmensch...

  9. Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    745

    Standard

    #29
    Schwierige Sache das; obwohl .................

    .............. seit dem ich dieses Forum hier kenne, bin ich überzeugt davon, dass es ein Leben nach dem Gehirntod geben muß.

  10. Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    17

    Standard

    #30
    Hallo,
    man kann auch einen Organspendeausweis bei sich tragen und darauf ankreuzen, daß man Nicht spenden möchte.
    Damit erspart man seinen Angehörigen eventuell einen Gewissenskonflikt, wenn sie nach dem Ableben von den Ärzten
    zur Organspende gedrängt werden. So oder so ist der Ausweis sinnvoll

    Thomas


 
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA ein Muss?
    Von Schlonz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 15:12
  2. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder F 650 GS muss weg.
    Von scubafat im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 10:37
  3. Muss ich loswerden :)
    Von bub88 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:12
  4. das ist ein Muss.......
    Von giorgio im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 15:42
  5. neu in Mainz, wo muss ich hin
    Von mirdochegal im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 00:58