Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Paypal Käuferschutz ist fürn A***h

Erstellt von Python, 03.05.2009, 15:05 Uhr · 11 Antworten · 1.857 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Ausrufezeichen Paypal Käuferschutz ist fürn A***h

    #1
    Nach meine bisher positiven Erfahrungen mit eBay und Paypal, war das vorläufig das letzte Mal, dass ich Paypal benutzt habe !

    Vorgeschichte:
    Hab in der US-Bucht auf einen Motorradrahmen geboten. Vorher nach Versand gefragt, $85 für shipping&handling war voll in Ordnung. Für 50 Dollar war er dann mir. Eine Woche später konnte ich mein Paket für weitere 20 Euro beim Zollamt abholen. Mach das Paket zuhause auf, joh, joh, wasdassdann ??? Hat irgendein Idiot die Aufnahme für den Fußbremshebel bündig am Rahmen abgeflext.
    Nochmal in die Auktion geguckt, das steht nix von abgeflext, sondern AA, straight und good shape... Auf den Fotos fällt mir nachträglich jedoch auf das die alle genau in so einem Winkel geschossen wurden, dass das fehlende Teil gerade eben nicht drauf ist...
    Verkäufer angeschrieben, keine Antwort (war ja klar), Konflikt bei Paypal gemeldet, immer noch keine Reaktion vom Verkäufer. Eine Woche drauf Käuferschutz beantragt und bekam jetzt diesen Antwort von Paypal:

    Um Anspruch auf eine Rückzahlung zu haben, müssen Sie den Artikel innerhalb von 10 Kalendertagen ab Erhalt dieser E-Mail im dem Zustand, in dem Sie ihn erhalten haben, zurück zum Verkäufer senden. Die bei der Rücksendung des Artikels anfallenden Kosten gehen zu Ihren Lasten.

    Wir können Ihnen den vollen Betrag nicht zurückerstatten. Der
    Rückzahlungsbetrag basiert auf den Bestimmungen unseres
    Käuferschutzprogramms.
    AAAAaaaahja ! Man beachte das keinerlei Beträge erwähnt werden... Der Verkäufer kriegt also von mir kostenlos seinen Rahmen zurückgeschickt, kriegt dafür die $135 wieder abgebucht und geht somit völlig kostenneutral aus dem Konflikt hervor, der nur wegen seines Betrugs enstanden ist
    Ich habe insgesamt rund 120 Euro für den Rahmen bezahlt, soll nochmal 65 Euro für den Rückversand in die USA bezahlen um einen nicht spezifizierten Anteil des Kaufpreises - also der $50 (?!?) - zu bekommen ??? Und wenn der (unehrliche) Verkäufer noch behauptet der Zustand des rostigen Rahmens habe sich verschlechtert, gehe ich leer aus und er kriegt am Ende noch Geld von Paypal ???

    Was hat das noch mit KÄUFERSCHUTZ zu tun ???

  2. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #2
    Ich habe schon letztes Jahr einen ähnlichen Bericht in einer Zeitschrift gelesen.
    Dort wurde auch über paypal geschimpft. Im Kleingedruckten in der AGB steht auch, dass man keinen Anspruch auf die Leistungen aus dem Käuferschutz hat.
    Ich hatte daraufhin nachgeschaut, und tatsächlich war es so.

    Ich habe dann mein Paypal-Konto sofort gelöscht!


    Gruß
    Peter

  3. ulixem Gast

    Standard

    #3
    gelöscht

  4. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    ................... lass dir die Halterung dranschweissen........ ..................
    Moin,

    ich dachte Schweißarbeiten am Rahmen sind nicht erlaubt ???

  5. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #5
    der hinterm großen teich lacht sich bestimmt halb tot.
    manchmal ist es günstiger in der heimat mehr geld zu bezahlen ....

  6. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    der hinterm großen teich lacht sich bestimmt halb tot.
    manchmal ist es günstiger in der heimat mehr geld zu bezahlen ....
    Nicht wirklich, für nen vergleichbaren Rahmen (ebenfalls ohne Papiere) wird bei uns das dreifache aufgerufen (brauch jetzt nur jemand mit ner Drehbank und etwas Freizeit in Mainz)

    Mich kotzt nur an, dass der Verursacher völlig ungeschoren davonkommen soll und ich am Besten nochmal 65 Euro löhnen darf, damit ich "anteilig" 35 Euro ausgezahlt bekomme. An Paypal Deutschland für 10-15 Euro schicken, für ne volle Rückerstattung, hätte ich ja noch eingesehen. Aber bei der Rechnung zahle ich nur drauf. Und der Verkäufer freut sich ein Loch ins Knie und stellt den Rahmen mit dem gleichen Text wieder ein...

    Ich hab in den letzten 8 Jahren insgesamt im oberen 4stelligen Bereich über Paypal bezahlt, aber wenn die mir so blöd kommen ist feierabend !

    Gruß Marijn

  7. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    149

    Standard

    #7
    Nicht funktionierender Käuferschutz und schlechter Kundenservice.
    Die Folge: Drei gelöschte PayPal-Konten.
    Soviel Konsequenz musste sein.

  8. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Daumen runter Paypal

    #8
    Moin,

    habe einmal Paypal genutzt ohne Probleme. Nachdem ich jedoch u.a. hier und hier von den z.T. schweren Problemen einiger Kunden mit Paypal gelesen habe, habe ich mein Konto umgehend gelöscht. Offensichtlich hat die deutsche Paypal GmbH doch ernsthafte Schwierigkeiten, sich an deutsches Recht zu halten.

  9. ulixem Gast

    Standard

    #9
    gelöscht

  10. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #10
    @ulixem
    Was hältst du von dieser Aussage:

    6.2 Verfügbarkeit des PayPal-Käuferschutzes. PayPal behält sich das Recht vor, jederzeit im eigenen Ermessen und ohne Angabe von Gründen den PayPal-Käuferschutz zu ändern oder zu streichen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Was dekoratives fürn Schreibtisch von R1150GS
    Von tomnatz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 22:14
  2. Neue Masche ebay-Kleinanzeigen (Zahlung mit PayPal - VORSICHT!!!)?
    Von topgun im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 22:49
  3. Eine Q fürn Newbie??
    Von getno im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 09:34