Seite 44 von 114 ErsteErste ... 3442434445465494 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 1135

Pegida

Erstellt von MWH, 30.12.2014, 10:38 Uhr · 1.134 Antworten · 69.704 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.657

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    ich hab mich dazu hinreißen lassen, hier was zu schreiben....
    Hättest du doch einfach vorher hier gefragt, die meisten hätten
    dir alternativ ein Glas (oder auch zwei) Morillon empfohlen.


    Ich hab gerade den Rest von dem hier noch ausge......




    .......trunken.


    Josef

  2. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Hättest du doch einfach vorher hier gefragt, die meisten hätten
    dir alternativ ein Glas (oder auch zwei) Morillon empfohlen.


    Ich hab gerade den Rest von dem hier noch ausge......




    .......trunken.


    Josef

    wie könnt ihr dieses trockene zeug nur immer trinken? das schmeckt doch nur mit cola!

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Das mit Cola? Auch wenn das nicht mein Geschmack ist, aber das ist wie Cola in nen Single Malt.

  4. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    98

    Standard

    Ich komme mal wieder auf die PEGIDA zurück. Kennt ihr vielleicht diese Zitate?

    Houar i Boumedienne (bürgerlicher Name: Mohammed Boukharrouba), von 1965-1978 algerischer Staatspräsident. Er hielt 1974 eine Rede mit folgender Passage:
    „Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche
    einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.“

    Dem ehemaligen bundesdeutschen Kanzler Helmut Schmidt verkündete der damalige türkische Regierungschef Sulayman Demirel: „Bis zum Ende des Jahrhunderts müssen wir noch
    fünfzehn Millionen Türken nach Deutschland exportieren“. Der Sozialdemokrat wehrte ab: „Das wird nicht stattfinden, das werden wir nicht zulassen“ Doch Demirel beharrte: „Warten Sie mal ab. Wir PRODUZIEREN die Kinder, und Ihr werdet sie aufnehmen“. (Wochenzeitung "Die Zeit" (Heft "Zeit-Punkte", Nr. 1/1993)

    Der deutsch-türkische Vural Öger (Öger-Tours und SPD-Mitglied), erklärte der größten türkischen Zeitung "Hürriyet" : „Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.“

    „Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Moslem ist, dass wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter haben... Dieses Land ist unser, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah zur Verfügung zu stellen."
    Ibrahim Farouk El-Zayat, deutscher Funktionär islamischer Organisationen in Europa, Zitat 1996

    Es sei "hart für die Ungläubigen, dass unsere Religion uns befiehlt, ihnen die Hälse durchzuschneiden", predigte der Imam Mohammed al-Fasasi aus Marokko in einer Hamburger Moschee. Quelle: SpiegelOnline,v. 29.10.09

    Islamkritiker Bassam Tibi: „Wer sich in der Islam-Diaspora Europas auskennt, weiß, dass nicht nur die Islamisten von einem islamischen, von der Scharia beherrschten Europa träumen; auch orthodoxe Moslems tun dies und rechnen Europa durch demographische Islamisierung durch Migration zum Dar al-Islam/Haus des Islam.“

    Zu den Anschlägen in Paris sage ich erst einmal nichts, ich könnte meine gute Erziehung vergessen.

  5. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    98

    Standard

    Wo ich gerade dabei bin Zitate zu kopieren, hier noch ein paar.
    Ist aber alles nicht so schlimm.....

    Cem Özdemir, Die Grünen
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”.
    auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich) 2010

    Vorzeigetürke Macit Karaahmetoglu ( SPD ) :
    „Wir wollen deutlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund als Richter, als Staatsanwälte, als Verwaltungsangestellte, als Lehrer, als Polizeibeamte, um Vorbilder zu schaffen.“
    2011

    Nargess Eskandari-Grünberg ( Grüne)
    integrationspolitische Sprecherin der Grünen.
    Frankfurt habe einen Migranten-Anteil von 40 Prozent.
    „Wenn ihnen das nicht passt, müssen sie woanders hingehen“, riet sie den rund 50 Hausener Bürgern.
    Zitat 06.11.2007
    Regionale Nachrichten aus Frankfurt, Rhein-Main und Hessen | Frankfurter Neue Presse

    Arif Ünal ,Abgeordneter der Grünen
    Düsseldorf / NRW: Auf der konstituierenden Sitzung des nordrhein-westfälischen Landtag, hat sich der Grünen-Abgeordnete in einer Erklärung dafür ausgesprochen, die Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” in “Zum Wohle der Bevölkerung in NRW” zu ändern
    09.06.2010 15.31 Landtag NRW

    Çigdem Akkaya ,
    stellvertretenden Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien.
    „„Minarette gehören künftig zum Alltag“
    (22.05.1999)
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen“
    (27.03.2002)
    Quelle : WAZ vom 27.03.2002

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Erschütternd, das ist endlich der Beweis. Sie kommen .....!!! Oder noch viel schlimmer: Sie sind schon da!

  7. marvin59 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich finde es zum

    Da sammelt sich der rechte Bodensatz, von .......s, über AfD bis hin zu den Schmierfinken von FAZ und Welt in Dresden un protestiert gegen die Verfassung, die ihnen erlaubt auf die Straße zu gehen, der Religion ihrer Wahl anzuhängen oder auch keiner. Das alles unter der Ägide eines eindeutig Vorbestraften.

    Und die glauben tatsächlich, sie seien die besseren Menschen.

    Hier im Forum gibt es tatsächlich Personen, die glauben das sei berechtigt und so etwas wie ein Bürgerbewegung.

    Falls die jemals genügend Leute zusammen bekommen, ist es vorbei, nicht nur mit der Religionsfreiheit, sondern auch mit der Meinungsfreiheit und der Pressefreiheit. Das ....vokabular verrät sie.
    Uppsss....... Ein Gutmensch aus Berlin
    Nein es sind nicht die besseren Menschen und das behauptet auch keiner.
    Das was du hier schreibst ist die typische "rechte Keule " !!!

    Ich muss hier doch mal ganz klar sagen das mich das ganze getue über Multikulti langsam aber sicher
    auf den Sack geht. Hilfe für Flüchtlinge und berechtigtes Asyl hat nichts mit dem zu tun was vorallem die
    Grünen und die SPD von der Bevölkerung verlangen. Ich will und werde meine Wertvorstellung und meine
    Gedanken nicht einschränken weil hier ein paar Muslimbrüder leben.
    Das werden auch die Gutmenschen nicht ändern.
    Jetzt dürft ihr mit der rechten Keule zuschlagen .

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von tweety38 Beitrag anzeigen
    Wo ich gerade dabei bin Zitate zu kopieren, hier noch ein paar.
    Ist aber alles nicht so schlimm.....
    Thilo Sarrazin: Deutschland schafft sich ab. DVA Verlag (Gebundenes Buch, Aktuelle Debatten, Gesellschaftskritik)

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von GSYoungster Beitrag anzeigen
    Damit in diesem Punkt keine Missverständnisse entstehen: Nein, das ist gar nicht ok! Die Täter sind zu ermitteln und mit der bei uns üblichen Härte zu bestrafen.
    mir mißfällt sowohl deine Wortwahl in diesem Beitrag, wie auch der Inhalt. Es ist nicht ok? hä? eiskalter Mord an einem Dutzend Menschen ist nicht ok? wie bitte?
    Vielleicht sollte man vorschlagen, die Täter nach den im Islam gültigen Recht und mit dessen Härte zu bestrafen. Aber zum Glück ist die franz. Polizei den Tätern bereits auf der Spur

    Zitat Zitat von GSYoungster Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man die aktuellen Geschehnisse als das nehmen, was sie bei nüchterner Betrachtungsweise sind. Ein paar fanatische Einzeltäter haben sich für die Beleidigungen ihrer Religion an ein paar Einzelnen, die ihre Religion beleidigt haben, gerächt. , sondern es wurden Menschen getötet, die wissentlich den Propheten und den Islam beledigt haben und wissentlich damit den Fokus/die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gesucht haben. Das macht es zwar nicht wirklich besser, aber es ist nicht der von einigen nun empfundene/bestätigte Flächenbrand zwischen ganzen Kulturen. Die einen Idioten haben die anderen Idioten abgemurkst.
    du bezeichnest die Journalisten von Hebdo als Idioten,die getötet wurden weil sie den Propheten beleidigt haben? Davon abgesehen, dass die Zeitschrift seit Jahren mit allen Religionen auf Kriegsfuß steht, haben die Journalisten das gemacht, was ihnen unsere Gesellschaft ermöglicht. Sie haben Mißstände angeprangert und diese überzeichnet. (ob man den Stil mag, die Zeitung kauft oder es geschmacklos findet ist nebensächlich)
    Natürlich haben sie den Propheten wissentlich beleidigt, so wie seit Jahren die Päpste, na und? wer das nicht lesen mag, läßt es bleiben.
    hier einen, wie auch immer gearteten Grund/Erklärung/Milderung zu suchen ist aberwitzig. In Frankreich und Deutschland lebende Muslime haben es hinzunehmen, dass es bei uns solche Satiremagazine gibt, die sich je nach Tageslage Themen herausgreifen. Wem das nicht gefällt, der kann sich ja gerne einen Staat suchen, wo das nicht so ist.

    Die Meinungsfreiheit und auch die Journalistische Freiheit hier ermöglicht es uns so etwas zu tun (ob man das persönlich mag oder nicht ist irrelevant) ich brauche mich bei keinem Muslime entschuldigen oder anbiedern, weil das bei uns so ist.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich finde es zum
    Da sammelt sich der rechte Bodensatz, von .......s, über AfD bis hin zu den Schmierfinken von FAZ und Welt in Dresden un protestiert gegen die Verfassung, die ihnen erlaubt auf die Straße zu gehen, der Religion ihrer Wahl anzuhängen oder auch keiner. Das alles unter der Ägide eines eindeutig Vorbestraften.
    Und die glauben tatsächlich, sie seien die besseren Menschen.
    Hier im Forum gibt es tatsächlich Personen, die glauben das sei berechtigt und so etwas wie ein Bürgerbewegung.
    Falls die jemals genügend Leute zusammen bekommen, ist es vorbei, nicht nur mit der Religionsfreiheit, sondern auch mit der Meinungsfreiheit und der Pressefreiheit. Das ....vokabular verrät sie.
    von dir habe ich irgendwie (im Gegensatz zu Kuhjote) nichts anderes erwartet. schade, ein bischen intellektuelle Auseinandersetzung hätte der Sache sicher nicht geschadet.