Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 158

Peinliche und lustige Erlebnisse

Erstellt von bikeandsail, 23.01.2009, 10:09 Uhr · 157 Antworten · 23.023 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    371

    Standard Peinliche und lustige Erlebnisse

    #1
    Hallo zusammen,

    jeder von uns hat sicherlich schon seine peinlichen Erlebnisse und natürlich
    seine lustigen Erlebnisse genießen dürfen (Schadenfreude incl.)

    Lasst mal hören...ich mach mal den Anfang.

    Gruß
    Kim

  2. Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    371

    Standard

    #2
    Schadenfreude ist die Beste

    Stehe mit meiner heilgen Q an der Kreuzung auf der Linksabbiegerspur...fünf Autos vor mir...rechts von mir für die Geradeausspur steht schon eine längere Schlange...soviel zur Ausgangssituation

    Hinter mir war noch alles frei....da sehe ich im Rückspiegel einen Reiskocher mit hohem Tempo auf mich zufliegen...denke noch hey du Sack...Finger weg vom meiner Q....Der Reiskocher kommt mit quitschenden Reifen neben mir zu stehen und klappt gleich sein Visier hoch und fängt an mich voll zu quatschen:

    Er: Hey du must nur mit einem Fuß auf dem Boden stehen...ist total uncool
    was du da machst
    Ich: Stehe immer gerne mit beiden Füßen auf dem Boden
    Er: Ist aber total uncool
    Ich: Komm schleich dich
    Er: Ey, warum fährst du nicht ganz nach vorne...ist doch total uncool
    Ich: Guckst du...dicke Backen haben (Koffer rechts und links) und ich habe total viel uncoole Zeit und nun schleich dich
    Er: Änfänger
    Ich: Visier runter und entspannte Haltung mit beiden Füßen auf den Boden
    Er: Bretter dann mit laut heulendem Motor knapp an den Autos nach vorne und lässt es nervös aufheulen

    Die Ampel springt auf grün...
    Er: Drehzahl auf Anschlag und los....so war jedenfalls der Plan...doch es gibt nur einen richtig fetten Knall und einen satten Feuerstoß aus dem Auspuff...nix geht mehr....uncooles schieben

    Ich: Fahre total uncool grinsend an ihm vorbei mit einem netten Gruß
    Sorry, aber hab noch km-weiter mich über Ihn schlapp gelacht und musste kämpfen nicht von der heiligen Q runterzufallen

    Abends habe ich dann auf dem Rückweg eine nette Öllache entdeckt und musste wieder grinsen...aber natürlich total uncool

    Kim

  3. Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    193

    Standard

    #3
    Durchzechte Nacht bei Freunden in Essen. Morgens wollten wir mit den Moppeds abreisen zurück nach Frankfurt (ich mit meiner Softail, die anderen auch mit Cruisern unterwegs). Ich habe die noch etwas aufgehalten, da ich mehrmals den Porzelangott anbeten musste
    Nachdem es mir halbwegs besser ging, ich ein halbes Toast runterbekommen habe, dachte ich mir: was gibt es besseres als bei nem Kater Mopped zu fahren...macht schön die Birne frei.
    So war es auch! Wir fahren los und mit jedem km ging es mir wieder besser. "Total cool" (um mich auf den letzten Post zu beziehen) cruisten wir durch die Landschaft zurück ins schöne Hessenlande. An ner Tankstelle bleiben wir stehen um den Durst der Babys zu stillen. Ich hielt neben ner Tanksäule, einer gegenüber, einer hinter mir, haben uns halt auf der ganzen Tanke verteilt. Natürlich schaut jeder, wenn man mit ner 120 db lauten HD in ner Tanke einläuft, aber da gewöhnt man sich ja dran
    Prozedere wie immer: Tankdeckel links und rechts abgeschraubt, deckel auf die Trittbretter gelegt, beide tanks füllen, Zapfhahn wieder einhängen, deckel wieder draufdrehen, jetzt das Eisenschwein auf den schon ausgeklappten Ständer fallen lassen.
    Moment...es kippt...und kippt...und kippt...VERDAMMT...Ständer vergessen
    Durch den kleinen "Schwächeanfall" am morgen konnte ich die Kiste nicht mehr halten, nur langsam auf die Seite kippen lassen. Hinter mir höre ich ein kurzes Lachen und ein: "Ey, was machst du denn da?" von nem Kumpel.
    Er hat sich dann erbarmt mir wieder zu helfen.
    seitlichen Kennzeichenhalter wieder gerade gebogen, schnell bezahlt und bloss weg von der Tanke.

    Verdammt....war das peinlich. habe den helm gar nicht mehr abgenommen, das mich ja keiner sieht

  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #4
    der Obernmechanikus vom nicht so wirklich
    der mich angepflaumt hat, als meine Challenge mal wieder auf'm Abschlepper ankam
    sie hatte angefangen einfach auszugehen und nur noch nach dem dritten, achten, xten Druck auf's Knoepfchen anzuspringen, mit Lenkergeschuettel und Kabelgewackel, bis dann halt einfach nix mehr ging
    der Herr Obermechanikus hat den Schluessel rumgedreht und aufs Knoepfchen gerueckt und *wrooom* springt die Kiste an
    er grinst ueberheblich, blafft was von 'Weiber' und ich solle halt mein BMSK resetten, konnte nicht aus, hab schliesslich im gleichen Laden gearbeitet, hab also die Schultern gezuckt und die Klappe gehalten
    Stunden spaeter kommt er wieder an
    mit einer ellenlangen Liste Teile fuer die Challenge, die ich bitte bestellen soll, u.a. ein BMSK und zerknirschtem Gesichtsausdruck
    an allen BMW kann man das Ding resetten, nur an den G nicht - meine war die erste, die er in Fingern hatte

  5. Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    328

    Daumen runter

    #5
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    Schadenfreude ist die Beste

    Stehe mit meiner heilgen Q an der Kreuzung auf der Linksabbiegerspur...fünf Autos vor mir...rechts von mir für die Geradeausspur steht schon eine längere Schlange...soviel zur Ausgangssituation

    Hinter mir war noch alles frei....da sehe ich im Rückspiegel einen Reiskocher mit hohem Tempo auf mich zufliegen...denke noch hey du Sack...Finger weg vom meiner Q....Der Reiskocher kommt mit quitschenden Reifen neben mir zu stehen und klappt gleich sein Visier hoch und fängt an mich voll zu quatschen:

    Er: Hey du must nur mit einem Fuß auf dem Boden stehen...ist total uncool
    was du da machst
    Ich: Stehe immer gerne mit beiden Füßen auf dem Boden
    Er: Ist aber total uncool
    Ich: Komm schleich dich
    Er: Ey, warum fährst du nicht ganz nach vorne...ist doch total uncool
    Ich: Guckst du...dicke Backen haben (Koffer rechts und links) und ich habe total viel uncoole Zeit und nun schleich dich
    Er: Änfänger
    Ich: Visier runter und entspannte Haltung mit beiden Füßen auf den Boden
    Er: Bretter dann mit laut heulendem Motor knapp an den Autos nach vorne und lässt es nervös aufheulen

    Die Ampel springt auf grün...
    Er: Drehzahl auf Anschlag und los....so war jedenfalls der Plan...doch es gibt nur einen richtig fetten Knall und einen satten Feuerstoß aus dem Auspuff...nix geht mehr....uncooles schieben

    Ich: Fahre total uncool grinsend an ihm vorbei mit einem netten Gruß
    Sorry, aber hab noch km-weiter mich über Ihn schlapp gelacht und musste kämpfen nicht von der heiligen Q runterzufallen

    Abends habe ich dann auf dem Rückweg eine nette Öllache entdeckt und musste wieder grinsen...aber natürlich total uncool

    Kim

    Schon mal daran gedacht Hilfe anzubieten.
    Wir leben ja in einer Welt wo einer den anderen nicht respektiert.
    Ich wünsche Dir das an Deiner "heiligen Q" so etwas nicht passiert.

    Brezel

  6. Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    371

    Standard

    #6
    Nichts für ungut, aber ich helfe jedem...aber nicht wenn ich so blöd von der Seite angequatscht werde und für vollkommen uncool abgestemplet werde

    Kim

  7. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    Nichts für ungut, aber ich helfe jedem...aber nicht wenn ich so blöd von der Seite angequatscht werde und für vollkommen uncool abgestemplet werde

    Kim
    wenn Du aber doch wirklich total uncool bist

  8. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #8
    Nach der Babypause (6J.)wollte ich wieder selbst Mopped fahren. Gesagt, getan.
    Ich entschied mich für eine Honda CB 500. Ich fuhr mit meinem Mann und meiner Tochter zum Händler. Nach kurzer Einweisung stieg ich doch etwas beklommen aufs Moto und wollte losfahren.
    Neben meinem Mann standen außerdem der Inhaber, der Mechaniker und ein Lehrling.
    An der Hofausfahrt wollte ich links-rechts schauen und hielt an. Leider waren die Räder auf der Straße bzw. dem Hof, meine Füße aber da, wo die Gosse langging Ich war also noch gar nicht richtig vom hof runter, da lag ich schon das erste Mal. ich wäre am Liebsten im Erdboden versunken. Hätte heimlich meine Motorradsachen verkauft und behauptet, nie so ein Ding fahren zu wollen!!!!

    Natürlich half man(n) mir wohlwollend auf und ich fuhr auch nach hause, aber an jeder Kreuzung klopfte mein Herz bis zum Hals.

    Hätte mir damals nicht einer sagen können...nimm erstmal ne leichte Enduro, übe das handling und dann steigere dich.
    Okay, auf diese Idee bin ich 4 Jahre später selbst gekommen.

    Und nun lache ich über meine damalige Blödheit

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Brezel Beitrag anzeigen
    Schon mal daran gedacht Hilfe anzubieten.
    Wir leben ja in einer Welt wo einer den anderen nicht respektiert.
    Ich wünsche Dir das an Deiner "heiligen Q" so etwas nicht passiert.

    Brezel
    Wer dermaßen einen auf "Dicken" macht und dann an der Ampel den Hahn bis zum Anschlag aufreißt, der braucht keine Hilfe! Der braucht 'nen Psychiater.
    Und da Kim nicht Psychiater ist, konnte sie auch nicht helfen.

    @Angie: das passiert übrigens nicht nur Anfängern (frag' mich nicht, woher ich das weiss)

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Na da will ich auch mal

    #10
    Irgendwann so um 1982 rum hatte ich eine BMW R 75/6 bei welcher der Seitenständer mehr oder weniger stabil festgegammelt war.
    Das bedeutete, dass ich jedesmal den Seitenständer mit dem linken Fuß zurückhämmern musste in eine sozialverträgliche Position.
    Meine Moppetstiefel zeigten ein deutliches Abnutzungsphänomen an der Ferse.
    Aber irgendwann musste es einmal ein anderes Moppet sein und ich erwarb eine Yamaha XS 1100 (klar, Kardan, von Porsche entwickelter Motor etc etc). Damit fuhr ich natürlich SOFORT zum Angeben an unseren damaligen Treff, welcher am Halterner Stausee neben einer kleinen Kaffeebude war.

    Ich schwungvoll auf den Parkplatz. DIREKT vor der Kaffeebude war auch noch - sozusagen in der POLE POSITION für Poser - ein Platz frei.

    Wie von der BMW gewohnt, schwungvoll abgebremst, Seitenständer im ausrollen raus, Moppett nach links kippen lassen und während dieses Vorganges gaaaanz cool beim Kippen des Moppetts schon absteigen.

    Nur der doofe Seitenständer der Yamaha machte KLACK... Das Mistding war gängig und hatte eine funktionierende Feder ...
    Das hörte ich auch, war aber schon mit dem rechten Fuß über der Sitzbank, sozusagen schon wech vom Krad.

    Also einfach weiter abgestiegen und ohne zu zucken an die Bude. Hinter mir ein Rumms und die Yam lag auf dem linken Seitendeckel.

    Riesengegröhle.... Aber ich hab erst nen Kaffe getrunken und dann den Buckelwal aufgehoben


 
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wettbewerb: skurrilste Erlebnisse gesucht...
    Von autmundis im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 09:14
  2. Lustige Lehrstunde ;-)
    Von Mini-GS_Reiter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 11:04
  3. GS 1150 Erlebnisse...
    Von GSeppl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 22:53
  4. Bus-Erlebnisse
    Von GS-Angie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 11:53
  5. (Un)lustige Blasen aufm Öl
    Von Äxcel im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 07:36