Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 158

Peinliche und lustige Erlebnisse

Erstellt von bikeandsail, 23.01.2009, 10:09 Uhr · 157 Antworten · 23.059 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #41
    Als ich meine 650er Dakar abholen durfte, war ich (nach 15 Jahren Fahrpause) gnadenlos aufgeregt. Der überaus hilfsbereite Verkäufer beim hat mir jeden Knopf und jede Schraube erklärt, jede Menge Tips für Wartung, Pflege und das Fahren gegeben (denke ich jedenfalls, hab nur die Hälfte mitbekommen) und mir noch den Hinweis mitgegeben, es mit den nagelneuen Reifen, bei diesem Regen heute langsam angehen zu lassen.

    Ich also auf die Karre gestiegen, vorsichtig losgefahren, wegen der nassen Kälte gleich die Griffheizung eingeschaltet und immer im Kopf: Neue Reifen + Regen + zu schnell = umfallen - wie ein Endlosfilm....
    10 Minuten und einige zittrige Kurven sowie zwei vorsichtige Kreisverkehre später fällt mir auf, dass meine Handflächen langsam knusprig werden, sich der Handrücken jedoch bei nassen, gfefühlten 0°C einpendelt... toll, die Handschuhe liegen noch auf dem Tresen des
    Umgedreht, zurückgefahren (immerhin etwas sicherer) und zurück zum . Der stand schon mit den Handschuhen winkend und einem 360°-Grinsen im Gesicht in der Türe

  2. Registriert seit
    17.06.2006
    Beiträge
    123

    Standard Schwank aus meinen wilden Jahren

    #42
    So dann will ich mich auch mal outen.
    Ich war 16 Jahre alt und die Aufmerksamkeit zu dem anderen Geschlecht wurde immer größer.
    An einem heißen Sommertag beschloß ich mit meiner ersten Perle an einen sehr geheimen Badesee zu fahren um. Mein Fahrzeug war mein erstes Moped, ne IFA S51 (siehe Bild). Der Weg zu diesem See waren schön zerfurchte Feldwege.
    Um die Perle auf dem Sozius zu beindrucken, fuhr ich mit meinen Anfängerfahrkünsten doch sehr zügig die Feldwege lang.
    Auf einmal gab es einen Hieb und ich stand von ca. 40 kmh auf 0 kmh in Sekundenbruchteilen in einer großen querverlaufenden Ackerfurche.
    Wie man auf dem Bild gut erkennen kann, ist der Übergang von der Sitzbank zum Tank doch sehr eben gestaltet, dadurch rutschte ich mit meinem Ar... hoch auf den Tank. Das schlimme Ende kam dann in Person meiner Perle, wie wir in Physik gelernt haben, verschwindet Bewegungsenergie nicht und so kam es, das sie durch den abrupten Stop schön mit Geschwindigkeit nachgerutscht kam.
    Wenn Ihr Euch anschaut wo der Tankdeckel auf der "Simmi" angebracht ist, kann man(n) sich vorstellen welches Körperteil unter der ganzen Sache am meisten gelitten hat.
    Der Tag und das romantische Baden war versaut und ich lag nur noch breitbeinig im See um die kostbaren Juwelen zu kühlen.


    Fazit: Nimm nie ne Perle auf ner Simmi mit, wenn du Crosseinlagen fahren willst

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #43
    Also das mit dem Fazit find ich ne witzige Idee, auch wenn es wohl nicht zu jeder Story ein passendes solches gibt....

  4. Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    371

    Standard John Wayne - Tankdeckel

    #44
    Was den Tankdeckel betrifft, da habe ich auch noch eine sehr sehr schmerzhafte Erinnerung

    Mit 14 habe ich Dank unseres franzoischen Nachbarn Motorcross fahren gelernt. In den Sommerferien ging es jeden Tag auf das Crossgelände...3min hintern Berg von unserem Haus entfernt.

    Irgendwann kam uns die Idee doch gegeneinander zu fahren...da wir nun mal nur eine Crossmaschine hatten wurde also die Zeit gestoppt. Mitten im Gelände (Hanglage) gab es einen rießigen Felsbrocken von dem man das komplette Gelände einsehen kommte.
    Es war abgemacht, dass der Zeitstopper den Arm rauf (für bist schneller) oder den Arm nach vorne (für du bist langsamer) hält.

    Nun gut ich war dran und wollte Ihn unbedingt schlagen...doch der Arm ging immer mal rauf und dann wieder nach vorne....das machte mich noch wilder....
    Es kam wie es kommen musste ....Es gab eine "Steilkurve" die bergabfahrend genommem wurde und danach war die Zielgerade...kurzer Blick zu Ihm Arm oben....ich bin schneller...jetzt zeige ich es Ihm richtig..
    richtig den Hahn aufgerissen und auf die Steilkurve gedonnert...ABER...
    ich war viel viel zu schnell und entschied mich trotz Vollbremsung lieber über den Hüge zu fliegen als quer rausgetragen zu werden....

    Beim Abflug wurde mir dann bewusst, dass es nur 30-40 Meter bis zur Klippe sind die mir einen Freiflug von ca 50 Metern offerierte..
    Da war schon die Hose gestrichen woll

    Beim Aufsetzen landete ich nicht mit dem Allerwertesten auf der Sitzbank sondern mit meinem besten Freund und seinem Begleiter auf dem Tankdeckel......was für ein Schmerz...doch ich musste bremsen bremsen bremsen...so 5-8 Meter vor dem nächsten Freiflug kam ich dann zu stehen und der Griff ging vom Lenker direkt zu meinen Freund und seimen Begleiter...Umfaller incl.
    Mein Nachbar kam recht schnell angeflitzt und deutete mein Jaulen richtig.
    Da der Freund meines Vater (Hans) und gleichzeitig unser Hausarzt gemeinsam den Bauernhof gekauft haben und Gott sei Dank anwesend war, ging es als stehender Sozi zurück zum Haus....oh was habe ich jede Erschütterung verflucht.
    Also Hose runter ein prüfender Griff (oh ich hätte Ihn da schon das erste Mal schlagen können) kam dann gleich der Befund....Na ja drann ist noch alles....Aber Kinder solltest du in den nächsten Wochen nicht zeugen...Gut damit konnte ich leben.
    Doch dann kam die Behandlung ...das war das 2te Mal wo ich hätte schlagen können...Ihm fiel nichts besseres ein als ein EISSPRAY draufzusprühen...noch Fragen...

    Am nächsten Morgen hätte ich Ihn zum 3ten Mal schlagen können....komme ich einer WEITEN Jogging Hose....wisst schon warum und höre dann die Begrüßung Na JOHN WAYNE alles klar im Schritt...(John Wayne muss wohl immer sehr breitbeinig gegangen sein...)

    Aber keine Bange ist alles heile geblieben..meine 3 Kinder sind der Beweis...ES SIND DEFINTIV MEINE...nicht das hier komische Andeutungen kommen..

    Gruß
    Kim

  5. Chefe Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    ...Ihm viel nichts besseres ein als ein EISSPRAY draufzusprühen...
    Auch nicht besser, als während eines Leichathletikwettkampfes erst die 1500m und 5min. später die 800m laufen zu wollen, wegen besserer Durchblutung der Haxen (Achtung Doping!) zwischendrinn ordentlich Franzbrantwein einzumassieren und unmittelbar darauf ohne vorher die Hände zu waschen ...bieseln zu gehen...
    Haut voll rein...

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Bastelpeinlichkeit

    #46
    Da fiel mir nochwas ein...

    Ein alter Freund (begnadeter Schrauber und inzwischen TÜV Ing) und ich hatten das Projekt : Jetzt bauen wir mal eben (bei diesen Worten wird es jedem Hobbyschrauber grauen...) an die R 75/6 nen Ölkühler mit Thermo..

    Also Ab zu WÜDO und Anbauteile, Ölfilter etc zu kaufen. Kühler und Thermo waren vorhanden.
    Im Laden ein Kerl der doch vor uns dran war und offensichtlich nicht so ein begnadeter Schrauber wie wir zwei war. Der fragte doch tatsächlich was man alles so für nen Ölkühlerumbau brauchen würde und schrieb sich alles einzeln MIT BESTELLNUMMER auf und da wir mit den Hufen scharrten, ließ er uns auch noch vor. Jedenfalls nett war er......

    Alles da bei WÜDO, schön alles ausgepackt und kontrolliert. Nochn kleines lässiges Gespräch mit dem WÜDO Mech was da einige im Laden so für blöde Fragen stellen würden und so , dann ab gesagt , geschraubt.

    Is doch easy und in ner 1/2 Stunde erledigt (wenn man dabei nochn Bierchen trinkt).. Jedenfalls alles fein angebaut und sitzt perfekt.
    Motor an , dreht aber Öldruck bleibt rotes Birnchen an ..
    Alles sofort aus und alles checken. Is aber alles dicht..
    Also alles wieder auseinander und kukken ob was fehlt.

    War aber alles da.. Nach ca 1 Stunde Nachdenken inclusive Kohleskizze des Ölkreislaufes einer BMW an der Garagenwand (den kenn ich jetzt noch) und einiger Modifikationen ohne Erfolg, ab mit dem Mist und wütend bei WÜDO auf den Hof...

    Steht der Verkäufer fröhlich grinsend hinterm Thresen und sacht : Oh Jungs da seid ihr ja, habt den Distanzring hier vergessen...

    Da konnte der nix für, weil wir alles aufgemacht hatten und schlicht den Ring mit der Verpackung da gelassen hatten...

    DAS war peinlich. Aber wenigstens war der Fragekerl nich mehr da

  7. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Auch nicht besser, als während eines Leichathletikwettkampfes erst die 1500m und 5min. später die 800m laufen zu wollen, wegen besserer Durchblutung der Haxen (Achtung Doping!) zwischendrinn ordentlich Franzbrantwein einzumassieren und unmittelbar darauf ohne vorher die Hände zu waschen ...bieseln zu gehen...
    Haut voll rein...
    Ich hatte das mal mit Bienengiftsalbe und anschließend durch die Finger gepfiffen Auch ein nettes Gefühl unter der Zunge

    @Cowy: organisierst du mal einen Erzähleabend???? Ich bin bestimmt dabei!!! Aber mit 10 Packungen Tempotücher für die Tränen

    @ Kim: Grüße an deinen "Freund"!!!!! Köstlich

    Ich kann mich nur wiederholen. Ich hätte das Ganze in diesem fred gern mal verfilmt

  8. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard Agga, einer geht noch:

    #48
    Die Flegelzeit ging ja endlos, wo sie doch mit ....,jedenfalls noch vor meinem Erinnerungsvermögen (und das war zu Zeiten der ersten Mondlandung!), begann. Jahre später, noch in der 50er Zeit, fuhr ich hinten, schweißgebadet, beim Kumpel auf der offenen CB50 mit, um eine gr. Hercules abzuholen. Die gabs für ein Butterbrot. Lief wirklich gut. Na ja, Seilzüge hingen am goldenen Faden, und dies und das fehlte, aber sie lief! Nix wie drauf und Heim, vor es regnet. Und dann gings erst mit einzelnen dicken Tropfen, und dann aus Kübeln los.
    Voll Stoff, was ging, den Berg runter, ließ plötzlich der Schub nach. Ein Blick, während der Fahrt, auf die Technik: Ah, das Zündkabel ist von der Kerze abgerutscht! Der Stecker gehörte auch zu der Gattung Fehlteile. Um ja nicht Fahrt zu verlieren, hab ich kurzerhand das Kabel wieder in Richtung Kerze gehalten. Da hats mir so dermaßen auf die Pratzen gehaut, daß ich erst mal ganz verdattert im Regen stand........
    Und - was gelernt..........? Ich tu´s heut noch. Ne, Lernen!

    Cowy

  9. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Auch nicht besser, als während eines Leichathletikwettkampfes erst die 1500m und 5min. später die 800m laufen zu wollen, wegen besserer Durchblutung der Haxen (Achtung Doping!) zwischendrinn ordentlich Franzbrantwein einzumassieren und unmittelbar darauf ohne vorher die Hände zu waschen ...bieseln zu gehen...
    Haut voll rein...
    Das gleiche Späßchen hatte ich mal mit ner Rheumasalbe . Das kommt dann besonders gut, wenn man später noch duschen geht ......aaaargh .

    Gruß
    Bernd

  10. Nero8 Gast

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    jeder von uns hat sicherlich schon seine peinlichen Erlebnisse
    Du meinst als Ducatifahrer in einem GS-Forum


 
Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wettbewerb: skurrilste Erlebnisse gesucht...
    Von autmundis im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 09:14
  2. Lustige Lehrstunde ;-)
    Von Mini-GS_Reiter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 11:04
  3. GS 1150 Erlebnisse...
    Von GSeppl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 22:53
  4. Bus-Erlebnisse
    Von GS-Angie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 11:53
  5. (Un)lustige Blasen aufm Öl
    Von Äxcel im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 07:36