Seite 9 von 16 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 158

Peinliche und lustige Erlebnisse

Erstellt von bikeandsail, 23.01.2009, 10:09 Uhr · 157 Antworten · 23.056 Aufrufe

  1. Oldtimer Gast

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Also lass ma gut sein und hinterfrag nich alles wissenschaftlich..
    Das hat man davon, wenn man genau sein möchte.

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard zum Thema

    #82
    Diese Geschichte ist sogar von der Polizei protokolliert worden, aber die Beamtgen haben länger zum Aufschreiben gebraucht, weil sie hin und wieder wegen Zwerchfellkrampf abgelöst werden mussten :

    In unserer Moppettfahrerrunde gab es drei Brüder, von denen einer bereits von Anfang an begriffen hatte, dass das mit den zwei Rädern nich soo sein Ding ist und sich nach dem bestandenen Führerschein auch sofort nen Ascona kaufte.
    Der älteste erwarb ne R 75/6 und fuhr nur selten, weil er zeitgleich mit seiner Freunden etwas unvorsichtig war und deshalb hauptsächlich damit beschäftigt war Pampers zu kaufen und so..

    Aber der am allerwenigsten talentierte der drei erwarb zunächst ne XS 650 und machte dann sämtliche Jägerzäune in der Nachbarschaft, nach dem Motto "Hecke auf Yamaha durch, Hecke zu " unsicher.

    Da er nach einem Jahr zu dem Ergebnis kam, dass er nu fahren könne (er war sehr einsam zu diesem Ergebnis gelangt...) musste es etwas größeres und tolleres sein.
    Da kam die R 100RS beim für ein fürstliches Entgeld in Frage.
    SO geschah es dann..

    Als er die Kiste recht neu hatte stand er eines Tages an einer großen Kreuzung auf der Linksabbiegerspur. Da er natürlich nicht hinter einer Dose stehen wollte sondern ganz vorn auf der Pole-position, stand er auf der linken der beiden Abbiegerspuren.

    Neben ihm stand schön brav und ruhig der Elektrowurm und wollte auch nach links abbiegen.

    Straßenbahn und Normalverkehr erhielten Startzeichen (GRÜN) und los gings.
    Dabei muss unser Stuntman allerdings etwas zu weit nach links gekommen sein.
    Wie er es allerdings geschaft hatte den Spiegel seiner BMW in den klitzekleinen Spalt der vorderen Straßenbahntüre zu stecken is weder ihm noch sonst wem bis heute klar.
    Jedenfalls hakte er sich in der Türe ein und folgte sozusagen "am Händchen geführt" - dem Elektrowurm auf das Gleis.

    Muss einige Meter ziemlich heftig gewesen sein, so auf den Gleisen.
    Aber der Tramfahrer hatte ein Einsehen und hielt an.
    Keinem is was passiert, aber selbst heut noch ( die Nummer is so 25 - 26 Jahre her) wimmern wir vor Vergnügen wenn das Thema auf Herrn X und seine Fahrkünste kommt.

    Er hats übrigens bis heute weder gelernt noch aufgegeben !!

  3. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ...wo der Bub (ca. 4 Jahre) von einer Toilette hüpft, die Hose hochzieht und fröhlich lachend seiner Mama Vollzug meldet "Mama kacka"
    So ähnlich ging mir das vor anderthalb Jahren mit meiner Tochter auch. Eine von vielen Toiletten im Regal eines Baumarktes. Nur ich hatte das Glück noch rechtzeitig dazu zu kommen. Die Hosen waren aber schon unten

    Grüße
    Ingmar

  4. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.242

    Standard Uih, da fällt mir noch was ein...

    #84
    hat aber nix mit Sch...e zu tun sondern mit Mopped faan.
    Als mein Cousin seinerzeit seinen Führerschein gemacht hat, hat er auch einen Kumpel mit der Idee infiziert. Als die beiden dann so ihre Führerscheine und Moppeds hatten. Waren sie auch häufig zusammen unterwegs. Meistens war ich mit dabei, da ich gute Strecken kannte. Mein Cousin war ein echtes Naturtalent, während sein Kumpel wohl eher fahren wollte weil es cool und schick war, er war aber völlig untalentiert. Eines Abends waren die beiden dann auf dem Heimweg, als mein Cousin auf seinem Lieblingstück ein wenig schneller gefahren ist. Sein Kumpel blieb etwas zurück, während komischerweise ein Auto an ihm dranblieb. So nach ein paar Kilometern kam es, wie kommen musste und mein Cousin bekam die Kelle, eine Zivilstreife. Während die Polizisten ihre Standardsprüche meinem Cousin entgegenschleuderten, kam dann auch der Kumpel angefahren. Als er dann anhielt, stieg er ab und fragte dann die Polizisten: "Ohh, bin ich auch zu schnell gefahren?" Worauf einer der Polizisten entgegnete:"DAS MÖCHTE ICH BEI IHREM FAHRSTIL NICHT GERATEN HABEN!"
    Naja, der Gute war denn auch nur 1,5 Jahre Moppedfahrer! Dann hatte er ein einsehen.

    Gruß Hermann

  5. Registriert seit
    12.08.2007
    Beiträge
    160

    Standard Lustiges Erlebnis

    #85
    Als ich letzten Sommer auf der Autobahn richtig Heimat unterwegs war, fuhr eine Kawasaki GPZ (600 oder 900, keine Ahnung) mit etwas höherem Tempo links an mir vorbei. Da ich gerne in einer Gruppe Mopeds fahre, hab ich mich mit viel Abstand drangehängt, ohne einen Hintergedanken.

    Mein Vordermann sah mich im Rückspiegel, ZOG an der Schnur und duckte sich hinter seine Scheibe, um mir davon zufahren.

    Das hat in mir die Neugier geweckt und so klemmte ich mich mit genügend Abstand weiterhin an seine Fersen. Ich hatte echt nicht damit gerechnet, dass mein Vordermann mir zeigen wollte, was in seinem Motorrad steckt. Er also VOLLGAS über die Autobahn und ich hinterher.

    Ich hab mir dann den Spaß erlaubt und habe mich aufgerichtet und bin im Stehen ihm hinterher....

    okok, war alles nicht nach StVO und gefährlich wars auch und ich sag auch nicht wieviel erlaubt war, unser beider FS wären dahin.

    Aber spaßig wars dennoch

  6. Lisbeth Gast

    Standard

    #86
    Ein naher Anverwandter von mir hat mit 45 erst seinen Führerschein gemacht und von seiner Liebsten eine Harley zum Hochzeitstag bekommen. Aber die 5 Zentner mit Drossel zu fahren war kein wirklicher Spaß. Ein leichtes Zweitmöppi musste her und wurde in Form einer SR 500 gefunden.
    Ich hab ihn dann zum Abholen des neuen Gefährtes gefahren. Ankicken hat gleich geklappt und voller Besitzerstolz hat er sich draufgeschwungen und ist losgefahren. Ich mit dem Auto hinterher. hihi. Nach 200 m stehen wir dann an der ersten Kreuzung bei roter Ampel. Rot - Orange - Grün und in gewohnter Harley-mit-Drossel-Manier Gashahn aufreißen und loszuckeln wollen. Es ist dann ein 1-A-Wheelie daraus geworden. Quer über die ganze Kreuzung. Der kam gar nicht mehr runter.
    Nach einer Stunde konnte er dann langsam wieder normal sprechen und auch schon einfache Fragen beantworten.
    Die Yamaha war lange sein liebstes Mopped und die Harley hat er bald verkauft.

  7. Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    339

    Standard

    #87
    na dann werde ich jetzt auch noch was los....
    Es war zu meiner wilden sehr jungen Jugendzeit, da hatte ein guter Freund von mir eine alte Kreidler in der Garage seines Vaters gefunden ,die natürlich schon lange nicht mehr gelaufen ist.Sein Vater meinte damals, wenn wir wollen können wir das Teil wieder herichten, was natürlich von uns mit sehr großer begeisterung angenommen wurde!!
    Da ich schon immer gerne geschraubt habe , hatte ich es doch tatsächlich geschafft ,dem Motor erste Lebenszeichen zu entlocken was natürlich sofort mit einer Probefahrt getestet wurde. Das Teil ging damals ab wie die Sau
    Aber nach der ersten schärferen Kurve mußte ich doch feststellen das die Bremse gar nicht richtig verzögerte dann hatte ich noch mehr am Bremshebel gezogen und was passierte.... der Seilzug ist gerissen
    Da ich zu der Zeit sowieso noch nicht mal nen Führerschein hatte und die hohe Geschwindigkeit sowieso nicht richtig unter kontrolle ,war das nahegelegene Maisfeld sehr gefährdet. Es kam was kommen mußte- ich mit viel Speed in das Maisfeld rein und doch erhebliche Eindrücke hinterlassen- da ich auch noch wußte wem das Feld gehörte war ich ganz am Ende. Es war ein sehr strenger Bauer der eigentlich mit niemanden klar kam.
    Dieser besagte Bauer war auch noch zufällig da und hatte eine da nebenliegende Wiese gemäht.Irgendwie hat er meinen spetakulären Abflug in das Feld gesehen und ist auch sofort zu mir geeilt.Ich hab schon gewartet bis der mich zur Sau macht und irgend welchen Schadensersatz oder so forderte, aber dem war nicht so, er hat das moped aufgerichtet und gelacht und mich gefragt ob mir was passiert sei, zum Glück war mir eigentlich nichts ernstes passiert und er hatte mir dann erzählt das er auch so ein Teil hatte und das man die super frisieren konnte. aber in der hinsicht war mein bedarf gedeckt, ich hab das Moped dann die restliche Strecke zu meinem Kumpel geschoben und wurde mit einem schadenfrohen lachen empfangen- den sein Vater war mittlerweile auch da und hat erzählt wie er diese getunt hatte.
    Mit einem unguten gefühl bin ich dann nach Hause gegangen und mich seelisch auf eine predigt von meinen Eltern schon eingestellt, da ich sehr ramponiert ausgesehen habe (verissene hosen und T shirt blutige knie und ellenbogen...)
    Aber es war genau das Gegenteil,man hatte bei zur Hause schon angerufen und erzählt was passiert ist,meine Mutter hat mich verarztet und mein Vater hat seine Storys von seiner Jugend erzählt und hatte es gar nicht schlimm gefunden .
    Danach hat es sehr lange gedauert bis ich mich wieder auf so ein Teil gesetzt habe.....

  8. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #88
    Ist doch schön, wenn nicht jeder auf einem rumhackt, nur weil man was gemacht hat, was nicht jeder macht.

    Solche Reaktionen sollte es öfter geben!!!!

  9. Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    339

    Standard

    #89
    Es ist immer wieder schön wenn man solche Reaktionen erlebt. Man denkt immer das die anderen immer 100 % korekt sind und durch bestimmte ereignisse bekommt man mit ,das die auch einiges angestellt haben, Diese erfahrung mach ich immer wieder!!

  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #90
    heute war ich das erste Mal mit meiner Steinzeit XL asphaltlos unterwegs, ging besser als vermutet, weder hat sich der Herr CRF450 Fahrer gelangweilt, noch hab ich mein Alteisen weggeworfen oder kaputtgefahren ... bis wieder vor des Kumpels Haustuer alles um gruenen Bereich, nur beim Absteigen hat sich was komisch angefuehlt hab geschafft, den Seitenstaender - die XL steht normalerweise ziemlich schepp - auf meine linke grosse Zehe zu stellen und dann auch noch abzusteigen, nur weggehen hat irgendwie nicht geklappt


 
Seite 9 von 16 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wettbewerb: skurrilste Erlebnisse gesucht...
    Von autmundis im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 09:14
  2. Lustige Lehrstunde ;-)
    Von Mini-GS_Reiter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 11:04
  3. GS 1150 Erlebnisse...
    Von GSeppl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 22:53
  4. Bus-Erlebnisse
    Von GS-Angie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 11:53
  5. (Un)lustige Blasen aufm Öl
    Von Äxcel im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 07:36