Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 73

Pferdefleischgerichte für Bedürftige!

Erstellt von MARKUS99, 22.02.2013, 10:08 Uhr · 72 Antworten · 4.174 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Eine echte Luxusdebatte.
    Ja, die zeigt, dass es in diesem Land nicht wirklich Hunger und materielle Armut zu beseitigen gibt. Und wie verlogen diese Organisationen sind.

    Grüße
    Steffen

  2. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #12
    Dankeschön!
    Ich persönlich habe kein Problem damit ein Pferd zu essen. Es wird aber zum Problem wenn man sich darüber Gedanken macht wie bei uns Pferde gehalten werden.
    Wie oben schon erwähnt, die Freundin ist kein Pferd weil sie selbst zwei hat. Reitpferde werden immer mehr und in unserer Region stehen mehr Pferde auf den Weiden als Kühe. Reitpferde werden aber von ihren Besitzern eher wie ein Hund gehalten und nicht wie ein Arbeitspferd. Früher mussten die Pferde in der Landwirtschaft oder im Forst harte Arbeit verrichten und sich zwischendurch noch vortpflanzen um Nachwuchs zu sichern. Waren die Tiere verbraucht kamen sie zum Metzger und gut. Heue wird der Zosse zum Tierarz geschleppt weil die Gelenke schmerzen und bekommt Schmerzspritzen und Antoibiotika. Danach vielleicht das Gnadenbrot und noch ein paar Mittelchen um über die Runden zu kommen und erst wenn nichts mehr geht steht di Frage offen, geb ich nochmal einen Haufen Geld aus um den Abdecker zu bezahlen oder geb ich das Tier zum Metzger und bekomm noch ein paar Eronen zur Neuanschaffung?
    Das Fleisch das dabei raus kommt, will aber keiner von uns im Essen haben!

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Ich persönlich habe kein Problem damit ein Pferd zu essen. Es wird aber zum Problem wenn man sich darüber Gedanken macht wie bei uns Pferde gehalten werden.

    Da fängt die Heuchelei doch aber an.
    An jeder Ecke steht ein Hähnchenwagen und auch die lieben Reiterinnen nehmen just mal zwei Halbe für die Kinder mit....
    Was wäre bloß, wenn sie nach dem Abholen der Kinder aus der Musikschule mal einen Hähnchenmastbetrieb besichtigt hätten.

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #14
    Ich habe beim Finsterwirt in Brixen vor ein paar Jahren mal ein Fohlenfilet gegessen. War absolut traumhaft! Ich kapiere die ganze Diskussion ,bis auf die Falschetikitierung, nicht.

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Da fängt die Heuchelei doch aber an.
    An jeder Ecke steht ein Hähnchenwagen und auch die lieben Reiterinnen nehmen just mal zwei Halbe für die Kinder mit....
    Was wäre bloß, wenn sie nach dem Abholen der Kinder aus der Musikschule mal einen Hähnchenmastbetrieb besichtigt hätten.
    Heuchelei... würde ich nicht sagen. Ein Hundebesitzer würde auch seinen Hund nicht essen und ich kenne Leute die ein Hausschwein halten. die essen zwar Schweinefleisch aber nicht ihr Schnitzel(so heißt die Wutz!)
    Heuchlerischer finde ich den Herren mit der guten Idee die Lebensmitten nicht weg zu werfen! Daran ist ja noch nichts verwerflich aber warum sollen Bedürftige das kontaminierte Essen bekommen und nicht jeder?
    Das wie letztes Jahr wieder ein paar geldgierige Schweine mit dem Skandal eine Menge Geld verdienten stört mich aber am meisten! Leztes Jahr war es Maschienenöl im Futtermittel, dieses Jahr Billigfleich im Fertigessen, was kommt nächstes Jahr? Wemm aus der Lebensmittelbrange kann man überhaupt noch trauen?

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    reicht?
    Danke! Ja, reicht!

    Natürlich ist etwas Heuchelei dabei, bei jedem von uns. Der Durchschnitt isst nämlich bedeutend mehr Fleisch und tierische Erzeugnisse als früher und das muss irgendwo her kommen.
    Mit Antibiotika vollgestopfte Masthähnchen, Eier von Hühnern aus Legebatterien, eingepfercht, anders kann man´s nicht sagen.

    Ich hätte kein Problem damit 20 oder gar 30% mehr für Lebensmittel zu bezahlen die aus vernünftiger Produktion stammen (das schließt selbstverständlich auch die artgerechte Tierhaltung ein).

    Wenn jetzt aber (kostenloses) Pferdefleisch in Lasange unter der Würde Bedürftiger ist - ja dann muss ich mir jetzt echt grundlegende Gedanken über die (meinige) Ernährung machen.

    Wir haben wahrhaftig ein Luxusproblem! Essbare Lebensmittel werden weggeworfen weil sie nicht gut genug sind, da wird mir übel!

  7. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Mach das dann noch 20% billiger und das Zeug wäre ruckzuck ausverkauft.
    Sach ich doch: Ordentliches Etikett drauf und in die Regale!

    Ich würde kaufen.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    aber warum sollen Bedürftige das kontaminierte Essen bekommen und nicht jeder?
    Kontaminiertes Essen? Wohl zu viel Gras konsumiert, was? Steig lieber auf Pferd um.

  9. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Kontaminiertes Essen? Wohl zu viel Gras konsumiert, was? Steig lieber auf Pferd um.
    Warum? Passt das Fremdwort nicht wenn was beigemischt wurde was nicht rein gehört?

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Warum? Passt das Fremdwort nicht wenn was beigemischt wurde was nicht rein gehört?
    Fremdwörter sind eben nicht jedermanns Sache. Und nein, Kontamination passt nicht, denn das bedeutet Verunreinigung oder Verschmutzung.

    Grüße
    Steffen


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe für bedürftige Kinder
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 10:31