Seite 5 von 34 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 332

PKW Maut für alle Strassen

Erstellt von juekl, 07.07.2014, 07:38 Uhr · 331 Antworten · 24.193 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #41
    Also ich freue mich auf die Maut, egal wie Sie später tatsächlich ausgestaltet wird. Ich hoffe natürlich auf eine simple Lösung, jedoch kenne ich unsere Politiker zu gut um daran zu glauben.

    Es ist die erste Einführung einer zweckgebundenen Abgabe, die nicht ins allgemeine Steuersäckel wandert. Wenn gleichzeitig ja die KFZ Steuer gesenkt werden soll, dann zwingt dies unsere Entscheidungsträger das eingenommene Geld auch tatsächlich für den Straßenbau/Sanierung auszugeben. Wenn unsere durchfahrenden europäischen Nachbarn auch noch Ihren Teil beitragen, umso besser.

    Ich sehe zwar noch nicht wie das ganze kontrolliert werden soll, aber da wir immer mehr am Personal sparen (Polizei) muss ne elektronische Lösung her. (Hier gibts sicher schon ne Ausschreibung und schöne teure Konzepte ala TollCollect)

    Blöd wie's isch, es wird nicht besser...

  2. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #42
    Dies Zweckbindung gab es mal lt. Grundgesetz. Dann klagte eine Person gegen den Mißbrauch der Kfz-Steuer zur Finanzierung bzw. Auffüllung des Rentnenfonds und wenig später wurde das GG dafür geändert. Seitdem wird alles kreuz- und querfinanziert!

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Dass in Spitzenzeiten und auf manchen Autobahnen der Ausländeranteil auch deutlich über 5% liegt wird sicherlich niemand bestreiten, dass der das aber im gesamten deutschen Straßennetz und im Jahresschnitt deutlich höher liegt wage ich zu bezweifeln, jedenfalls lässt sich das nicht mit (d)einer Beobachtung auf einer Ferienautobahn im Juli belegen.
    Dann lass die Transit-Urlauber weg und beschränke dich auf die LKW's. Du wirst feststellen, dass im Schnitt jeder zweite kein deutsches sondern vornehmlich osteuropäisches Kennzeichen trägt. Da sitzt dann auch kein deutscher Fahrer drin der brav seine Steuern hier zahlt, die Maschinen sind nicht bei einer deutschen Versicherung gelistet und der Staat bekommt auch keine Kraftfahrzeugsteuer von der Firma. Getankt wird sowieso im Ausland. Bleibt als letzte Einnahmequelle die Maut, die durch Benutzung der Bundesstraßen umgangen wird.

    Das stetig wachsende Verkehrsaufkommen wurde wissentlich jahrelang ignoriert und viel zu wenig Geld in den Ausbau und Unterhalt des Straßennetzes gesteckt. Das, was durch die Kfz-Steuer rein kam wurde nicht für das verwendet wofür es hätte verwendet werden sollen. Mit der Maut ist rein rechtlich Schluss damit.
    Natürlich frisst die Mautkontrolle einen Teil der Einnahmen wieder auf, allerdings werden durch die benötigten Kontrollorgane Arbeitsplätze geschaffen. Es ist also nicht so als würde da nichts hängen bleiben.
    Es wird Zeit dass für den Erhalt der Straßen endlich wieder ein angemessenes Budget zur Verfügung steht. Ich muss im Ausland dafür bezahlen wenn ich deren nutze, also ist es legitim wenn anders herum genauso verfahren wird.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #44
    Aber eine LKW-Maut, die ja meines Wissens nach auch für ausl- LKW gilt, haben wir schon. Bei denen ist also nichts mehr zu holen. Und eine für die Instandhaltung der Verkehrswege notwendiges Budget bekomme ich über eine Maut ohnehin nicht herein.

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #45
    Warum denn nicht? Sie muss nur teuer genug sein.


    Die zugleich sinnigste und einfachste Lösung wäre es von Anfang an gewesen die Steuer nie einzuführen sondern es auf den Spritpreis draufzuschlagen. Kaum Verwaltungsaufwand und nur derjenige der fährt zahlt auch. Je mehr Verbrauch umso höher die Kosten. Das wäre nur gerecht.
    Klar, man kann die Ausländer nicht dazu verdonnern in D zu tanken, sie fahren trotzdem durch. Wenn es aber wirklich nur 5% sind, dann fällt es auch nicht so ins Gewicht.

  6. Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    375

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Aber eine LKW-Maut, die ja meines Wissens nach auch für ausl- LKW gilt, haben wir schon. Bei denen ist also nichts mehr zu holen...
    Da ist sogar noch mehr zu holen, siehe...

    Lkw-Maut: Regierung will auch Bundesstraßen gebührenpflichtig machen - SPIEGEL ONLINE

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Schraubensucher Beitrag anzeigen
    . Als Urlauber in Kramsach vor wenigen Tagen musste ich mir für ca. 20 Kilometer wegen der Überschreitung des ersten 10Tages Pickels eine neue Plakette kaufen. Das ärgerte mich.
    .
    verständlich. noch ärger beim abzocken sind die slowenen. da gibt es keine 10 tages vignetten sondern nur 7 tage oder 1 monat.
    d.h. wenn du eine woche nach kroatien fährst (durch slowenien durch), bist du am rückweg schon im 8. tag und benötigst eine zweite wochenvignette. 2 wochenvignetten kosten soviel wie eine monatsvignette... mit dem motorrad ist´s egal, weil man da sowieso nicht AB fährt, aber mit dem Auto wird´s lästig...

    interessant ist aber, dass alle ohne zu murren schon seit zig jahren in italien maut zahlen. einmal von brixen nach livorno auf der AB kostet mit dem motorrad rd. 35 euro... um das geld fährt man in österreich das ganze jahr auf den autobahnen.

  8. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #48
    Warum kann am in der ganzen EU nicht ein einheitliches Mautsystem machen.
    Durch den Km abhängige LKW Maut hätte D und Ö schon das Kontrollsystem auf der AB.
    Die Vielfahrer kaufen sich Statt der Jahres Vignette km bezogenes System. Und für die was nur ein mal fahren gibt es Tages Vignetten die von Preis ziemlich intensiv sind, so das man zb bei 4000km/jahr AB sich die KM bezogenes System kauf...

    In Österreich ist ja auch schon die rede in den Medien Maut auf Landstraßen.....
    Dann wollen alle Länder ihr Kuchenanteil und auch Gemeinden. Privat Straßen die für den Öffentlichen Verkehr freigegeben sind werden auch was wollen (gerade in Ortschaften Straßen zwischen Häuserzeilen).

    Da bleibt nicht mehr viel Übrig im Säckle.

    Maut auf Autobahn finde ich Okey... Aber Landstraßen?

  9. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    197

    Standard

    #49
    ... was hier noch garnicht diskutiert wird ist das Thema Saisonkennzeichen. Da ist das Moped / Auto ja nur z.B. 7 Monate zugelassen. Bekomme ich da eine Jahresvignette, oder muß ich entsprechend Monatsvignetten kleben?
    Und: wann kommt endlich eine Regelung, wie viele Vignetten an einer Windschutzscheibe kleben dürfen? Denn die Dinger schränken das Sichtfeld ja durchaus ein. Denkt mal an einen vielreisenden Vertreter, der während der dreijährigen Haltedauer für sein Auto zu faul ist, die Dinger abzupulen.

    ACHTUNG: nicht ganz ernst gemeint!

    Grüße
    Winni

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #50
    Dafür gibt's eine Teilkasko und Carglass.
    Einfach Scheibe einschlagen und neue einsetzen lassen.


 
Seite 5 von 34 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 18:44
  2. PKW-Anhänger für Motorräder
    Von Charls22 im Forum Zubehör
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 17:31
  3. PKW-Anhänger für Motorräder
    Von Charls22 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 14:21
  4. diagnose tool für alle gs modelle!
    Von casi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 10:12
  5. Eine für Alles...
    Von xfranz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 21:14