Seite 38 von 45 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 441

Polizei beschlagnahmt am Kesselberg Motorräder von Rasern

Erstellt von 084ergolding, 29.08.2007, 12:16 Uhr · 440 Antworten · 41.597 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen

    Nimmt man da nicht das Recht in die eigenen Hände?? Wer zieht da eine Grenze? Jeder für sich?

    Willy
    Die Freuden staatlicher Reglementierung von absolut Allem in jeder Lebenssituation haben wir in jüngster Vergangenheit in zwei verschiedenen deutschen Staaten erleben dürfen. Macht doch Spaß zu sehen wie wir daraus gelernt haben und uns nun direkt danach sehnen...

  2. Oldtimer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Nana, du bist mit solchen Aussagen auch nicht grad Anwärter auf den Pulitzerpreis
    Ich habe auch kein Bedürfnis danach.
    Obwohl ein Schauspieler einmal gesagt haben soll (Name entfallen):
    Awards like hemorrhoids - anytime it gets anyone.
    (oder so ähnlich)
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Das ein Krad unrechtmäßig beschlagnahmt wurde ..
    Wieso unrechtsmäßig?

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    Das ein Krad unrechtmäßig beschlagnahmt wurde und nun wieder in Freiheit ist, geht wohl konform mit der Gesetzgebung. (ich wette aber, das findige und missgünstige Verwaltungsmenschen längst oder grad nach diesem Urteil darüber brüten, wie sie ALLEN Motorradfahrern eins reinwürgen können)
    und genau hier ist das problem, eine reinwuergen. wir leben angeblich in
    einem rechtstaat, da wird keinem eine "reingewuergt". und schon gar
    nicht von irgendeiner polizeidirektion, die keinerlei juristische grundlage
    fuer das handeln vorweisen konnte sondern versuchten ihr tun unter den
    deckmantel der "gefahrenabwehr" und dem PAG zu packen.

    und in einem rechtstaat, solange der nicht von $PERSON komplett
    untergraben wird, muss er sich fragen lassen ob das so richtig ist und
    muss sich pruefen lassen. hier hat die pruefung ergeben, was viele
    in ihrem gesunden rechtempfinden schon lange vermuteten, es war
    NICHT in ordnung und es war ueberfaellig das festzustellen.

    Aber, wie man liest, geht es weniger um die Beschlagnahmung als um die tatsache, das man nicht gewillt ist, sich an bestehende Regeln, (Geschwindigkeitsbegrenzungen) zu halten, weil man nicht einsieht, warum sie bestehen.
    erzaehl halt nicht so einen unsinn. selbst wenn jemand sich nicht an
    die regeln haelt, ist das kein grund fuer die ordnungshueter sich fuer
    den betroffenen selber sanktionen auszudenken.

    fahre ich zu schnell, so erwarte ich, im rahmen der moeglichkeiten auch
    bestraft zu werden, jeder hat das recht auf gleichbehandlung und auf
    ein faires verfahren und auf rechtliches gehoer.

    werden ladendieben erst mal finger gebrochen nur weil es dem pozilisten
    als geeignete massnahme erscheint? eher nicht ... im moment.

    Nimmt man da nicht das Recht in die eigenen Hände?? Wer zieht da eine Grenze? Jeder für sich?
    wer hier das recht in die eigenen haende nahm waren die PI, die sich
    die massnahme der sicherstellung ausgedacht haben und sich ihr PAG
    so lange selber zurechtgebogen haben, bis eine beschlagnahme und
    sicherstellung zulaessig erschien. das geht aber nicht weil es nicht
    gehen darf.

    die polizei hat genug rechte und der bussgeldkatalog genug moeglichkeiten,
    wenn einem das zu wenig ist, so muss dieses geaendert werden, es wird
    dann moeglicherweise umgesetzt und dann kann auch danach gehandelt
    werden.

    deine auffassung macht nicht nur opfer zu taetern, sie fuehrt die
    gewaltenteilung ab adsurdum. der "zu schnell fahrer" hat erst
    mal vermutlich nur eine ordnungswidrigkeit begangen, damit
    und mit der folgenden anzeige, dem strafantrag und seinem evtl. zu
    erwartenden verfahren / urteil wird dem rechnung getragen.

    selbst wenn ihm eine straftat zur last gelegt wuerde! so waere er
    als beschuldigter noch unschuldig bis man ihm das gegenteil beweist
    und nicht andersrum.

    ohne grundlage hat man niemandem sein eigentum zu entziehen, wer
    die tatsaechliche gewalt ueber eine sache hat, dem ist ohne eine
    tatsaechliche ermaechtigung diese auch nicht zu nehmen. basta.

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Frage

    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Wieso unrechtsmäßig?
    ??? weil der VGH in der Entscheidung 10 BV 08.1422 so geurteilt hat und
    gleich mal die Revision nicht zugelassen hat?

  5. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    Schön....ich dachte ich hätte meine Meinung zu den Unterschieden der unrechtmäßigen Beschlagnahme und der absichtlichen "Zuschnellfahrerei", (klingt doch netter als Raser, son unüblen Kerl bin ich nämlich gar nicht)
    verständlich gemacht.

    Aber egal, mal die Frage in die Runde, wer sich im Bereich Hagen - Hohenlimburg ein wenig auskennt.

    Der Treff an der Syburg, wer kann sich noch erinnern, wie er einst war?

    Voller Leben und hunderte Motorradfahrer säumten sie Strecke. Viele fuhren anständig und alle hatten Spaß. Einige aber scherten sich einen Dreck darum, ich habe abgetrennte Finger gesehen und gebrochene Gliemaßen, meist bei denen, die von zu schnell fahrenden abgeschossen wurden.
    Heute ist die Strecke tot, Mittelleitplanken und die ständige Bedrohung durch Geschwindigkeitsmesseungen machten ihr den Garaus.


    Priorei, trefflich zum Kurvenschwingen, leider hatten die bösen Anwohner kein Verständnis für geilen Sound und leider hatte die Obrigkeit kein Verständnis für Tote und Verletzte Kradler an jedem Wochenende. Ist ganz für Kradler gesperrt.....


    Und nun, wie ich die Tage vernahm, ist auch "Der Schälk" am Wochenende für die Zweiradfraktion dicht.

    Diese drei Strecken mal stellvertretend für andere schöne Strecken die mir und anderen Kradlern durch Uneinsichtigkeit und Selbstsüchtigkeit weniger Leute kaputt gemacht oder weggenommen wurden.

    Oder ist am Ende nur der Gesetzgeber schuld?

    Gruß
    Willy
    PS. ich versuch nun Ruhe zu geben, ist aber nicht einfach....
    PSS. habe gesehen, das man die Benachrichtigungen abstellen kann. Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß, in diesem Sinne also dann alles Gute für euch, gebt auf euch acht wenn ihr mal irgendwo zu schnell seit, nicht fallen und nicht blitzen lassen!
    Tschau.

  6. Mds
    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    199

    Standard

    Muss Herrn "philofax" audrücklich zustimmen!

    Andererseits kann man des Kesselbergs heiße Kurfen auch mit weniger als 100 kmh genießen.

    Gruß
    Mds

  7. Nero8 Gast

    Standard

    Andererseits kann man des Kesselbergs heiße Kurfen auch mit weniger als 100 kmh genießen.
    ...Sorry aaber in diesem Fred muß ich lachen über Beiträge einiger hier im Forum u.a. über die Streckenkenntnisse des Kesselberg`s!

    Wer die erlaubten 60km/h auch nur mit max. 20 km/h mehr lt. Tacho überschreitet wird sich bei den meisten Kurven, am Kurvenausgang entweder in den Leitplanken oder im Gegenverkehr wieder finden. Der anschließende Flug in die 20km entfernte Unfallklinik Murnau geht auf Staatskosten. Den Rest der Strecke krönen halbwegs vier 300m lange Geraden. Trotz durchgezogener Linie wird hier fleißig Kolonengesprungen. Was die Rennleitung immer wieder veranlaßt, sich im Wald mit Campingstühlen zu positionieren um das Treiben auch wirklich von der Pole Position aus begutachten zu können.

    Der Grip ist trotz 80 prozentigen Waldanteil in der Streckenführung komischer Weise seeehr gut. Was scheinbar viele dazu verführt über ihr Limit hinaus zuschießen.

  8. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    ...Sorry aaber in diesem Fred muß ich lachen über Beiträge einiger hier im Forum u.a. über die Streckenkenntnisse des Kesselberg`s!

    Wer die erlaubten 60km/h auch nur mit max. 20 km/h mehr lt. Tacho überschreitet wird sich bei den meisten Kurven, am Kurvenausgang entweder in den Leitplanken oder im Gegenverkehr wieder finden. Der anschließende Flug in die 20km entfernte Unfallklinik Murnau geht auf Staatskosten. Den Rest der Strecke krönen halbwegs vier 300m lange Geraden. Trotz durchgezogener Linie wird hier fleißig Kolonengesprungen. Was die Rennleitung immer wieder veranlaßt, sich im Wald mit Campingstühlen zu positionieren um das Treiben auch wirklich von der Pole Position aus begutachten zu können.

    Der Grip ist trotz 80 prozentigen Waldanteil in der Streckenführung komischer Weise seeehr gut. Was scheinbar viele dazu verführt über ihr Limit hinaus zuschießen.
    Richtig! Aber es kommt auch drauf an, ob bergauf oder bergab Aber der Grip is mega! Aber ich fahre ja auch brav

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    ...Sorry aaber in diesem Fred muß ich lachen über Beiträge einiger hier im Forum u.a. über die Streckenkenntnisse des Kesselberg`s!
    Schön dich zu lesen Christoph, ja hier treffen sich schon gar absonderliche Typen, so wie im richtigen Leben.
    Auch die Argumente die wieder und wieder hervorgekramt werden, können ab Datum 30.09.2007 !!!! alle bei mir nachgelesen werden.
    Ich erinnere mich an meine erste Kesselbergfahrt vor ....... ich glaub das war 1983 mit meiner 250er Kawa, 17 PS....bergauf haben sie mich alle abgehängt....aber nur bergauf....wollen wir hier einen "Herbrennfred" draus machen?
    Tiger
    der sich köstlich amüsiert, so eine Diskussion gibts nur in den BMW-foren (ich hab das gleiche auch im Triumphforum gepostet)

  10. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Schön dich zu lesen Christoph, ja hier treffen sich schon gar absonderliche Typen, so wie im richtigen Leben.
    Auch die Argumente die wieder und wieder hervorgekramt werden, können ab Datum 30.09.2007 !!!! alle bei mir nachgelesen werden.
    Ich erinnere mich an meine erste Kesselbergfahrt vor ....... ich glaub das war 1983 mit meiner 250er Kawa, 17 PS....bergauf haben sie mich alle abgehängt....aber nur bergauf....wollen wir hier einen "Herbrennfred" draus machen?
    Tiger
    der sich köstlich amüsiert, so eine Diskussion gibts nur in den BMW-foren (ich hab das gleiche auch im Triumphforum gepostet)
    Bin dabei!


 
Seite 38 von 45 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ex polizei r 65
    Von arbalo im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 01:23
  2. Streckensperrung Kesselberg - Kochel am See
    Von Karlson im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 21:56
  3. Kesselberg-Gaudi in der Mittagspause
    Von Brisch im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:31
  4. Polizei-Motorräder eingeschneit
    Von ThyFan im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 10:47
  5. "Rasern ihr Spielzeug wegnehmen"
    Von JOQ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 10:54