Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Polizei muss an Banken Gebühren für Überwachungsfotos zahlen !!!

Erstellt von Bandeskunzler, 05.12.2012, 00:20 Uhr · 23 Antworten · 2.344 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #11
    Angebot und Nachfrage....
    Selbst bei einem simplen Handyvideo musst du nur so lange warten bis zur Täterermittlung eine Belohnung ausgesetzt wird.
    Völlig legitim! Genauso wie Banken (per Gesetz) für Fotos Geld verlangen dürfen.
    Wir schieben den Banken Milliarden in den Popo, was will sich da jemand noch über paar Tausend Taler extra aufregen.
    Typisch Klatschpresse!

  2. Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    215

    Standard

    #12
    Ich denke mal nicht das die WAZ was mit Klatschpresse zu tun hat . Jetzt mal im Ernst ...durch deine Überwachungskamera die du außen an deinem Haus hast wurde gefilmt wie jemand dein Moped geklaut hat ! Der / Die Täter sind sogar recht gut zu erkennen
    und sogar das Nummernschild von dem Transporter in dem dein Moped abtransportiert wurde ist gut zu erkennen .
    Wenn nun die Polizei
    diese Infos direkt und ohne Umwege von dir bekommt besteht in dem Fall sogar die Chance das du dein Moped wieder bekommst
    weil die Täter dank deiner Überwachungsbilder schnell ermittelt werden konnten . Jetzt kommt aber der Oberschlau in dir durch
    und du bittest die Polizei erst einmal zur Kasse in dem du relevante Beweise verkaufst . Natürlich wird in dem Fall kein Täter ermittelt und du bekommst auch dein Moped nicht zurück . In dem Fall würde ich die Polizei in der Pflicht sehen das deine
    Kaskoversicherung umgehend von deinem Verhalten erfährt und du somit auch keinen Schadensersatz durch die Versicherung bekommst .

  3. Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    1.262

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Bandeskunzler Beitrag anzeigen
    Also heute ist nicht der erste April sondern der 5.12 !! Ich bin ja beim lesen diese Artikels hier ja bald vom Stuhl
    gefallen
    Banken lassen sich von Polizei Fahndungsfotos bezahlen | WAZ.de

    Da verlangen Banken von der Polizei eine Gebühr für Fahndungsfotos aus Überwachungskameras die anlässlich
    eines Bankraubs oder einer Manipulation an einem Geldautomaten gemacht werden . Das muss man sich mal
    Vorstellen ....Da wird eine Bank überfallen und die erheben eine Gebühr dafür damit die Polizei den Täter
    schnappen kann und die Bank ggF. die Beute zurück bekommt . Wo leben wir hier ???????????????????
    verlangen den Tankstellenpächter ebenfalls Geld für die Bilder/Videos??

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14

    Zitat Zitat von Bandeskunzler Beitrag anzeigen
    Ich denke mal nicht das die WAZ was mit Klatschpresse zu tun hat . Jetzt mal im Ernst ...durch deine Überwachungskamera die du außen an deinem Haus hast wurde gefilmt wie jemand dein Moped geklaut hat ! Der / Die Täter sind sogar recht gut zu erkennen
    und sogar das Nummernschild von dem Transporter in dem dein Moped abtransportiert wurde ist gut zu erkennen .
    Wenn nun die Polizei
    diese Infos direkt und ohne Umwege von dir bekommt besteht in dem Fall sogar die Chance das du dein Moped wieder bekommst
    weil die Täter dank deiner Überwachungsbilder schnell ermittelt werden konnten . Jetzt kommt aber der Oberschlau in dir durch
    und du bittest die Polizei erst einmal zur Kasse in dem du relevante Beweise verkaufst . Natürlich wird in dem Fall kein Täter ermittelt und du bekommst auch dein Moped nicht zurück . In dem Fall würde ich die Polizei in der Pflicht sehen das deine
    Kaskoversicherung umgehend von deinem Verhalten erfährt und du somit auch keinen Schadensersatz durch die Versicherung bekommst .

    Natürlich bin ich da bei dir, natürlich würde ich (wie jeder andere normal denkende und erzogene Mensch auch) ein solches Video, etc. der Polizei kostenlos zur Verfügung stellen. Das ist eine Frage von Anstand!
    Nur geht es den Banken nicht um Anstand sondern um Cash. Da ist jedes Mittel recht, auch wenn es moralisch verwerflich ist.

    Und es ist relativ! Wenn nur alles so legal wäre wie diese erhobenen "Unkostenbeiträge". Da gibt es andere Vorgänge die nicht legal sind oder sich zumindest im Graubereich abspielen - und da geht es um andere Summen wie diese Peanuts hier. Deswegen Klatschpresse. Nicht weil es falsch wäre die Umstände aufzudecken und öffentlich zu machen, aber weil es nur an der Spitze des Einbergs kratzt. BadBanker lachen doch nur über solche Nachrichten!

  5. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #15
    Welche Verpflichtung hat denn die Polizei, Beweismittel bzw. zur Aufklärung dienliche Hinweise u.U. auch kostenpflichtig zu beschaffen?

    Diebstahl, Bankraub usw. sind ja Offizialdelikte, da muss die Polizei ja tätig werden, auch wenn der Geschädigte (die Bank) es nicht will. Müssen die Behörden diese Bilder kaufen ?

    Gruß

    frank

  6. Baumbart Gast

    Standard Polizei muss an Banken Gebühren für Überwachungsfotos zahlen !!!

    #16
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Welche Verpflichtung hat denn die Polizei, Beweismittel bzw. zur Aufklärung dienliche Hinweise u.U. auch kostenpflichtig zu beschaffen?

    Diebstahl, Bankraub usw. sind ja Offizialdelikte, da muss die Polizei ja tätig werden, auch wenn der Geschädigte (die Bank) es nicht will. Müssen die Behörden diese Bilder kaufen ?
    Der Geschädigte ist in den meisten Fällen wohl der Bankkunde dem die EC-Karte geklaut wurde und mit der dann die Kriminellen abheben. Aber wieso sollte die Bank helfen den beklauten Kunden zu helfen?

  7. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    ...Aber wieso sollte die Bank helfen den beklauten Kunden zu helfen?
    Das war ja nicht meine Frage. Bei Delikten wie Raub und Betrug ist es ja nicht in erster Linie die Aufgabe der Behörden, den Geschädigten zu helfen sondern die Täter zu ermitteln und vor Gericht zu stellen. Hat hier die Polizei eine Verpflichtung, Beweismittel zu kaufen?

    Gruß

    frank

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Bandeskunzler Beitrag anzeigen
    Also heute ist nicht der erste April sondern der 5.12 !! Ich bin ja beim lesen diese Artikels hier ja bald vom Stuhl
    gefallen
    Banken lassen sich von Polizei Fahndungsfotos bezahlen | WAZ.de

    Da verlangen Banken von der Polizei eine Gebühr für Fahndungsfotos aus Überwachungskameras die anlässlich
    eines Bankraubs oder einer Manipulation an einem Geldautomaten gemacht werden . Das muss man sich mal
    Vorstellen ....Da wird eine Bank überfallen und die erheben eine Gebühr dafür damit die Polizei den Täter
    schnappen kann und die Bank ggF. die Beute zurück bekommt . Wo leben wir hier ???????????????????
    Das ist der falsche Fred, das gehört nach Guten Morgen.

    Nicht die Polizei zahlt, sondern der Steuerzahler.

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #19
    Eigentlich eine gute Frage!
    Wenn ich mich recht entsinne ist man als Zeuge verpflichtet eine Aussage zu machen, es sei denn man würde sich damit selbst belasten. Letzteres scheidet bei der Bank mit deren Videoüberwachung aus, zudem wird die Herausgabe von Videos und Fotos auch nicht verweigert, es kostet nur etwas.
    Und das tut es bei einer Gerichtsverhandlung auch. Wird ein Zeuge vorgeladen, dann muss er kommen.
    Er bekommt dafür aber auch eine Aufwandsentschädigung.
    Ob nun ein Foto, Video oder eine Zeugenaussage als Beweismittel dient sollte egal sein. Es entstehen Kosten und die müssen von irgendjemand bezahlt werden.

  10. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    ...... Es entstehen Kosten und die müssen von irgendjemand bezahlt werden.
    Natürlich kosten Ermittlungs- und Strafverfahren Geld und die Kosten dafür trägt letztendlich der Steuerzahler. Nach einer Verurteilung können diese Kosten dem Verurteilten auferlegt werden. Ob der dann allerdings Geld hat ....


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand erklären für was ich hier 5000 Euro zahlen soll?
    Von KleinAuheimer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 16:23
  2. Verfahrensfehler: nix Busse zahlen
    Von spitzbueb im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 18:21
  3. Gebühren internationale Banküberweisung
    Von AndreasXT600 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 17:07
  4. ebay-Gebühren
    Von topgun im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 08:08
  5. TÜV Gebühren????
    Von thomas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 16:26