Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Polizei muss an Banken Gebühren für Überwachungsfotos zahlen !!!

Erstellt von Bandeskunzler, 05.12.2012, 00:20 Uhr · 23 Antworten · 2.348 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #21
    ....richtig! Aber das diskutieren wir jetzt nicht aus, oder doch!?

  2. Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    215

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Eigentlich eine gute Frage!
    Wenn ich mich recht entsinne ist man als Zeuge verpflichtet eine Aussage zu machen, es sei denn man würde sich damit selbst belasten. Wird ein Zeuge vorgeladen, dann muss er kommen.
    Er bekommt dafür aber auch eine Aufwandsentschädigung.
    Die Aufwandsentschädigung erhält du aber auch nur wenn du dem Gericht deinen Aufwand nachweisen kannst . Hier müssen
    dann Bescheinigungen z.B des Arbeitgebers etc... vorgelegt werden die deinen durch die Zeugenaussage vor Gericht entstandenen
    Verdienstausfall bestätigen . Wirst du nur von der Polizei zur Befragung vorgeladen gibt es so weit ich weiß keine Aufwandsentschädigung für dich !

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #23
    Es geht auch anders!

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #24
    In einem Strafverfahren bist Du als Geschädigter nur Zeuge (es sei denn Du tritts als Nebenkläger auf) und als Zeuge wird Dir Dein Aufwand ersetzt (was zum Teil lächerlich ist, als Selbständiger gibt es 17€ / Stunde) . Der Aufwand für die Beweismittelbereitstellung ist natürlich zu bezahlen und in einigen Fällen ist das gesetzlich geregelt.

    Das sich die Polizei aufregt, nun gut, dass läuft unter vorhersehbar und die Grundlagen nicht verstanden. Dass es eine Zeitung aufgreift, spricht nicht gerade für die journalistische Qualität dieses Blattes. Warum sich hier einige aufregen, kann ich gar nicht verstehen.

    Es hindert niemand die Polizei daran, den Film bei der Bank einzusehen und selbst die Kopie zu ziehen. Das dürfte dann aufwandsneutral sein, ob es günstiger ist, sei mal dahingestellt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Bandeskunzler Beitrag anzeigen
    . Wirst du nur von der Polizei zur Befragung vorgeladen gibt es so weit ich weiß keine Aufwandsentschädigung für dich !
    Nein, da gibt es keine Entschädigung, weil der Termin nicht festgelegt ist. Den kannst Du jederzeit verschieben, bzw. die Herrschaften auch zu Dir kommen lassen.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand erklären für was ich hier 5000 Euro zahlen soll?
    Von KleinAuheimer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 16:23
  2. Verfahrensfehler: nix Busse zahlen
    Von spitzbueb im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 18:21
  3. Gebühren internationale Banküberweisung
    Von AndreasXT600 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 17:07
  4. ebay-Gebühren
    Von topgun im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 08:08
  5. TÜV Gebühren????
    Von thomas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 16:26