Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Protestmail an DB Autozug

Erstellt von GSWerner, 04.11.2012, 19:22 Uhr · 52 Antworten · 4.483 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #31
    @C-Treiber:
    Du bist echt niedlich. Für nen 2 Wochen-Urlaub in den Pyrenäen würde ich mir glatt 16 Tage für An- und Areise nehmen, wenn ich könnte!!!! Aber ich KANN das nunmal nicht, ob ich will oder nicht. Mehr als max 3 Wochen am Stück sind bei meinem AG nun mal nicht drin.
    Was deine andere Rechnung angeht, so ist das schön für dich - aber es gibt nun mal auch Menschen, die nördlicher leben und nicht nur nach Skandinavien fahren wollen, oder welche die südlicher wohnen und die mal nach Skandinavien wollen!

    Ich weiß, alles nicht deine Probleme, aber vielleicht sollten ab und an den Egoismus über Bord werfen und an die Umstände der anderen denken.....

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    @C-Treiber:
    Du bist echt niedlich. Für nen 2 Wochen-Urlaub in den Pyrenäen würde ich mir glatt 16 Tage für An- und Areise nehmen, wenn ich könnte!!!! Aber ich KANN das nunmal nicht, ob ich will oder nicht. Mehr als max 3 Wochen am Stück sind bei meinem AG nun mal nicht drin.
    Was deine andere Rechnung angeht, so ist das schön für dich - aber es gibt nun mal auch Menschen, die nördlicher leben und nicht nur nach Skandinavien fahren wollen, oder welche die südlicher wohnen und die mal nach Skandinavien wollen!

    Ich weiß, alles nicht deine Probleme, aber vielleicht sollten ab und an den Egoismus über Bord werfen und an die Umstände der anderen denken.....
    Wieso Egoismus Mir ist das völlig Wurst wie wer wo anreist. Ich fahre nicht DB und das ist nicht egoistisch, sondern wohl überlegt und Schuld der DB. Freut Euch, habt ihr mehr Platz.

    Es geht nach Estepona von B aus und auf der An-Abreise wollen wir was sehen. Und nur deshalb 8 Tage Tour jeweils. Nun, ich habe keinen AG und der AG von F-Treiber besteht darauf, ein Mal im Jahr MINDESTENS 3 Wochen.

    Ich weiß nicht, warum es Dich stört, das ich das ganz entspannt sehe. Ich habe eine eigene, höchste negative Meinung zu dem Verein, und das Ereignis bestätigt das doch. Wenn ein Ballungsraum mit 6Mio potentieller Kunden nicht genug ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    Ab Hamburg einsteigen und gut is

    man kann halt nicht immer alles vor der Tür haben,

    Anhang 79693
    Als Schweizer hast Du gut reden, bei Euren Entfernungen ist alles vor der Tür. Die Strecke B - HH sind 280km und das ist nicht so spannend wie in der Schweiz. Da ist alles platt.

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #33

    280 km....det sind juut 2 Stunden über die AB geswitcht
    ....


    det jeht, det jeht.....

    kannst ja im Zug pennen.

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen

    280 km....det sind juut 2 Stunden über die AB geswitcht
    ....


    det jeht, det jeht.....

    kannst ja im Zug pennen.
    Die 24 ist langweilig, fahrerisch wie landschaftlich. In 2 Stunden bist Du selbst von der Nordschweiz schon auf den Pässen, während Du auf dem Weg nach HH aupassen mußt, das Du nicht einschläfst und den Zug dann gar nicht mehr brauchst.

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #35
    Wie ich schon befürchtete, ist das "ZEIT"-Thema der Knackpunkt. Von "Abhängigen" (Arbeitnehmern, min 90% der Gesellschaft, "DIE, die arbeiten und Werte schaffen", den Zwängen der "Arbeitgebenden" unterworfen), von letztgenannten und sog. "Selbstständigen" weitgehend ignoriert.
    Sorry, aber 14 Tg.e am Stück =10 Urlaubstage ist das normal zugestandene Maximum regulärer Urlaube im normalen Leben (Ausnahmen bestätigen dieses, hab ich doch selber grad einen ganzen Monat Urlaub, weil die Vorgesetzten -nicht wertezeugende, allerdings alles besser wissende- einfach gepennt haben und nicht rechtzeitig für die Controller, Leute, die -wie andere auch- niemals mit der bitteren Realität in Berührung kamen, auf nicht genommene Urlaubstage reagierten).
    10 Tg.e am Stück entsprechen nur etwa 6 (5ex/Sechs) Arbeitstagen. Davon etwa 3 (DREI) bis 4 (VIER) nur für stumfpes Abfahren von deutschen, östereichischen und italienischen Autobahnen vergeuden zu sollen/müssen, wird mir keinesfalls überzeugend erklärt werden können (ich sträube mich einfach ggn jedweden Erklärungsversuch, weil selbst Dauertempi von >120km/h mit einem ausgewiesenen Reisedampfer nicht wirklich Spaß machen, obwohl ..."Wir fahren lieber schnell geradeaus"-Leute habe ich mitten in den ligurischen Bergen getroffen, weit weg von "geraden" Autobahnen etc.).
    Rauf auf den Zug, bereits das Procedere beim Verladen ist spaßig, der folgende Einkauf zusätzlich (dringendst) erforderlicher "Lebensmittel" im Bahnhofsshop ebenso, das "gerechte" Verteilen der "Lebensmittel" auf die 2-3+ belegten Abteile, das "Verbrüdern" mit bevorzugten (ernährungstechnisch betrachtet, also mehr Bier/Wein/Käse, ...) u. minder ausgestatteten Abteilen anderer "Fraktionen" ...
    Gemeinsam (absolut Hersteller-/Maschinenunabhängiges) erlebtes Entladen (im Süden: Maria de la Rosa, die Autoreisezug-Göttin von Alessandria lässt grüßen).
    Alles das entgeht mir, wenn ich im eigenen PKW unterwegs bin, o. mit SKS (o.ä.) Sammeltransport, o. auf eigenen Rädern, mit eingeschränktem(beschränktem ... ), ständig "dumm tüch" schwatzendem- Publikum (der "bEaZ" , der "bSaZ", der ???? -bis sie irgendwann merkt, daß ihr niemand zuhört, wasselbst sie dann zu Höchstleistungen ignoranter Ergüsse ans....t).
    Lieber schwatze ich dummes Zeug mit Freunden, bei dem "unerträglichen" Verladevorgang (und alle "Wissenden" sind bereits viele 100km voraus), pflege (a)soziale Kontakte im unerträglichen (Weicheier, die ihr euch auch noch beschwert) Autoreisezug, und komme irgendwann (ev. später als geplant, nichtsdestotrotz) am Ziel an, einigermaßen ausgeruht, als mir Reifen auf unsäglichen Autobahnen und Bundesstraßen eckig zu fahren, o. überflüssige Zeit auf "dem Weg, der das Ziel ist" zu verbraten.
    10 Tg.e Urlaub, davon knapp 7 Tg.e desselben "Spaß pur" auf allerlei Straßen u. Sträßchen im südlichen Piemont u. Ligurien. Keinerlei ätzende Autobahnen (H-Allesandria ~ 1100km reißt niemand ermüdungsfrei, mit egal welcher Maschine, in weniger als der Autoreisezugzeit ab, gleichzeitig Spaß mit den ausgesuchten (o. auch nicht! Spaßig, egal auf welcher Ebene, ist's allemal!) Mitfahrern habend. Ankommend vormittags, relativ ausgeruht, Spaß beim Entladen, ein wenig fahren zum Agriturismo, Zimmer "aneignen", eine kleine Tour ...
    Das Anfang September, wenn bereits das Durchqueren der Alpen (Scheiß-Alpen, "Freie Sicht bis Sizilien" habe ich schon in den 60ern gefordert!) aufgrund von Schnee etc. eine kleine Unmöglichkeit für den normalen Zweiradtreiber darstellen kann.
    Wenn denn die Unwissenden/Unfähigen/Un... der DB nicht in der Lage sind, den Wünschen der versammelten Zweiradfahrer zu entsprechen, sind doch hier (und an anderen geeigneten Orten) ausreichend Wissende/was auch immer vorhanden, unabhängig von DB etc. einen gewinnbringenden Reisezugbetrieb speziell für Mopedfahrer einzurichten.
    Nur zu, ich wär dabei, will ich doch noch einige Male vor meinem "Hundertsten" den bequemen Weg in den Süden nutzen.

    Grüße
    Uli

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #36
    @ Uli: sag ich doch!

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Die 24 ist langweilig, fahrerisch wie landschaftlich.
    Stimmt. Zwar besser als die Strecke Helmstedt - Marienborn, aber immer noch übel.
    Für 300 km würde ich den Zug wohl dennoch nicht nutzen, weil das ganez Auf- und Abladen doch recht zeitfressend ist. Und je nachdem, von wo in Berlin und NACH wo in Hamburg man dann will, spart man kaum noch Zeit.
    Aber dass man B vom Autozugnetz abkoppelt ist ärgerlich.

    Aber nochmal: Die Bahn denkt (und das soll sie ja auch) gewinnorientiert. Womöglich haben wir als 1-5malige Nutzer des ZUges doch nicht so ganz den kompletten Überblick über die Jahresbilanz der Züge? Wobei ich natürlich in keinster Weise die Fach- und Sachkompetenz hier im Forum anzweifeln möchte! Aber hat nun jemand irgendwelche Finanzdaten, die über das eigene Erleben und befinden hinausgehen?
    Wenn 6 Millionen potentielle Kunden nur einen winzig kleinen effektiven Kundenstamm generieren, kann das natürlich auch am fehlenden Luxus und anderen Problemen der DB liegen. Aber eben: Vielleicht auch effektiv am fehlenden Bedarf?

    Haben sich hier mittlerweile 30 Befürworter gemeldet? Also ein Waggon ungefähr?

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    @ Uli: sag ich doch!
    Weiß ich doch, wolte Dich nur nicht so allein im Regen stehen lassen!

    Uli

  9. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #39
    Kacke Uli,

    fand Deine Beiträge immer gut!
    Aber bei dem letzten habe ich doch tatsächlich nach Zeile 5 aufgehört.
    Ich nehme an, ab da wurd es sinnvoll?

  10. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    [...]
    Wenn denn die Unwissenden/Unfähigen/Un... der DB nicht in der Lage sind, den Wünschen der versammelten Zweiradfahrer zu entsprechen, sind doch hier (und an anderen geeigneten Orten) ausreichend Wissende/was auch immer vorhanden, unabhängig von DB etc. einen gewinnbringenden Reisezugbetrieb speziell für Mopedfahrer einzurichten.
    Nur zu, ich wär dabei, will ich doch noch einige Male vor meinem "Hundertsten" den bequemen Weg in den Süden nutzen.

    Grüße
    Uli
    Muss ja nichtmal ein Zug sein...

    Bei uns in Irland hats ne Firma, die fahren die Bikes (inkl. Gepaeck und Ausruestung) an bestimmte Zielorte. IM LKW mit Kofferaufbau, Halteschienen und Klammern wie auf einem guten Haengern, mit Gurten etc (und notfalls noch Haenger dran). Gibt dann Zeitfanster fuer bestimmte Zielorte von 2 Wochen, teilweise auch gefuehrte Touren.
    Moped auf den Truck, nach Absprache holen die bei uns auch vor der Haustuer ab oder machen Sammelstelle irgendwo. Dann am Anreisetag ab in den Flieger, Uebernahme direkt am Flughafen oder man wird per Shuttle abgeholt. Nur noch Umziehen und los.

    Morgens in Berlin in den Flieger, abends Carbonara im Trentino nach einem kurzen Eingwoehnungsritt durch den Vinschgau.

    Muss nicht immer Bahn sein...


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DB Autozug
    Von Kelle im Forum Reise
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 09:21
  2. Autozug
    Von GSWerner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 19:59
  3. Autozug
    Von Schonnie im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 19:40
  4. Autozug
    Von Bonzai im Forum Reise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 11:45
  5. Autozug
    Von Bonzai im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 22:35