Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75

Qualitätsmanager Jobbörse

Erstellt von Nolimit, 28.11.2012, 13:28 Uhr · 74 Antworten · 4.914 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Wir nagen am Hungertuch? Verstehst du eigentlich was du schreibst?

    Ne, du bist echt süß....
    Nee, süß ist was anderes, ich hatte schon erwähnt, das ich die Ironie-Tags vergessen habe.

    Aber das ist eigentlich schon egal, da man in diesem Thread nicht liest und nicht versteht, aber ansonsten der Meinung ist, das dieses Land im Süden einen 4-stelligen Millionen Betrag (was ist das eigentlich) nach Berlin überweist. Vor allem können die dort rechnen.

    Nachdem sie jahrzehnte Lang am Tropf hingen, finanziert aus dem Kohlenpott und den Werften. Ohne den so bekämpftem Länderfinanzausgleich, würde sie heute noch von Ackerbau und Viehzucht leben, aber das macht nichts. Das hier in B die Kosten etwas höher sind, und die Bevölkerung halt nicht die Kosten der, auch für den Freistaat Bayern zuständigen Regierung alleine trägt. Nun ja, über solche Nickligkeiten guckt man in Bayern gerne hinweg. Das ist aber nicht Absicht, sondern einfach die tradionelle Sicht, sie können immer noch nicht verknusen, dass das Königreich Bayern 70/71 einfach abserviert wurde, von den Kartoffelfressern im Norden.

    Der Unterschied zwischen einem Bayern und einem Berliner? Der Bayer sagt, Mir kann keiner. Der Berliner sagt, Mich können sie alle.

    In diesem Sinne.

    Rechtfertigen? Was ne Lachnummer. Warum sollte ich irgendetwas rechtfertigen, von einer Firma die nicht mir gehört. Erklären, okay, aber das würde ja heißen, daß ich etwas weiß, was ihr nicht wisst. Könnt Ihr natürlich nicht zugeben. Sorry, das ich Euch auf den Schlips getreten bin.

    Ich möchte Roter Oktober, Batzen und auch fmantek mal in einer Verhandlung mit einem Vorstand über einen kleinen Auftrag erleben oder bei der Dsikussion darüber, ob die Erbsensuppe am Straßenfest 1€ oder 1,10€ kosten darf. Einfach nur mal so.

    Ich bin sicher, ich hääte was zu lachen.

    Nicht böse sein Jungs.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    habs mir überlegt , ich glaube ich muss mal nach Oberfranken....da kann son Blödmann wie ich
    noch ne Menge lernen.....
    Ach nee, kommst Du zu mir. Wir bösen Unternehmer müssen zusammen halten. Rechnen kannst bei mir nicht lernen, weil davon habe ich auch keine Ahnung. Wie der Rest der Berliner.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #42
    Mit Verlaub c-treiber, aber über Erbsensuppe verhandele ich nicht, das kannst Du evtl. besser.....ich veranstalte halt keine Strassenfeste ich nehme dich gerne mal ein oder zwei Tage bei mir mit damit Du deinen Horizont auch mal über die Erbsensuppe bekommst


    PS: Der Joke mit der Abservierung Bayerns 1870/71 ist auch nur wieder fundiertes Halbwissen von dir. Auch dort solltest Du dich nochmals weiterbilden. Najaa und die Geschichte mit dem Tropf der Geber-Nehmerländer ist auch nur die halbe Wahrheit und fundiertes Halbwissen mit Verdrehungen in alle möglichen Richtungen.

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub c-treiber, aber über Erbsensuppe verhandele ich nicht, das kannst Du evtl. besser.....ich veranstalte halt keine Strassenfeste ich nehme dich gerne mal ein oder zwei Tage bei mir mit damit Du deinen Horizont auch mal über die Erbsensuppe bekommst


    PS: Der Joke mit der Abservierung Bayerns 1870/71 ist auch nur wieder fundiertes Halbwissen von dir. Auch dort solltest Du dich nochmals weiterbilden. Najaa und die Geschichte mit dem Tropf der Geber-Nehmerländer ist auch nur die halbe Wahrheit und fundiertes Halbwissen mit Verdrehungen in alle möglichen Richtungen.
    roter,
    dann rück das doch bitte alles einfach mal gerade.
    denn ich weiss auch nicht mehr alles darüber. danke.

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #44
    Wenn wir von den Lohnkosten so teuer sind, warum kriegen wir dann so 9*kluge Ratschläge zu hören, daß wir die Löhne erhöhen sollen, um die Binnenachfrage zu erhöhen?!?


    Alt und Kölsch (leider wahr) sind beides obergärige Biere, die wo nicht so niedrige Temperaturen zur Gärung brauchen. Die Pilssorten waren wohl erst mit Einführung der Kühltechnik möglich. Zudem ist 'n 0,2er Bierglas sehr angenehm. Das Bier ist immer frisch. An die 0,5 Eimer im Süden werd' ich mich nie gewöhnen. Da ist die Hälft, meist die Untere, schon abgestanden. . .

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub c-treiber, aber über Erbsensuppe verhandele ich nicht, das kannst Du evtl. besser.....ich veranstalte halt keine Strassenfeste ich nehme dich gerne mal ein oder zwei Tage bei mir mit damit Du deinen Horizont auch mal über die Erbsensuppe bekommst


    PS: Der Joke mit der Abservierung Bayerns 1870/71 ist auch nur wieder fundiertes Halbwissen von dir. Auch dort solltest Du dich nochmals weiterbilden. Najaa und die Geschichte mit dem Tropf der Geber-Nehmerländer ist auch nur die halbe Wahrheit und fundiertes Halbwissen mit Verdrehungen in alle möglichen Richtungen.
    Weißt Du, wir brauchen hier nicht zu diskutieren wessen länger ist. Wenn Du nicht verstehst, das die Preisverhandlungen über Erbsensuppe eines Straßenfestes und die mit einem Vorstand über den Rollout einer kompletten IT den selben Grundlagen folgen, brauche ich Dich nicht zu begleiten. Dann ist meiner auf jeden Fall länger.

    Und da Köln und Düsseldorf bei Dir ja nicht am Niederrhein liegen (wo auch immer sie dann liegen) ist zu vermuten, das Du Dich in den 1 oder 2 Tagen verläufst und Dein Horizont vielleicht über Erbsensuppe reicht, aber nicht über den Tellerrand. Warum sollte ich da also mitkommen?

    Und mit diesem Kenntnisstand redest Du über mein Halbwissen.

    Ich denke, als Bremer, laß die Steine mal liegen, es schadet Deinem Glashaus. Nicht nur in Hinsicht auf den Länderfinanzausgleich.

    Laß es gut sein, komm wieder runter.

    Wenn Du mit mir streiten willst, gerne per PN oder bei nem Bier. Der Schwanzvergleich in der Öffentlichkeit ist langweilig.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    ... Zudem ist 'n 0,2er Bierglas sehr angenehm. Das Bier ist immer frisch. An die 0,5 Eimer im Süden werd' ich mich nie gewöhnen. Da ist die Hälft, meist die Untere, schon abgestanden. . .
    alles eine frage der schlagzahl ...
    0,2l ist blöd solange man noch durst hat.

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #47
    Köln liegt im Rheinland und Düsseldorf nur am Rand des Niederrheins. Von Odenkirchen aus gesehen, mehr im Ruhrgebiet. Also Ostdeutschland. Qwasi. . .


    Ansonsten, die Länge ist nicht wichtig. Das Hin&Her macht die Meter.



    Ne Lars, 0,2 im Sturztrunk, ist einfacher zu regeln, als bei 0,5 oder Größer, rechtzeitig die Schotten zu schliessen. . .

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Wenn wir von den Lohnkosten so teuer sind, warum kriegen wir dann so 9*kluge Ratschläge zu hören, daß wir die Löhne erhöhen sollen, um die Binnenachfrage zu erhöhen?!?


    Alt und Kölsch (leider wahr) sind beides obergärige Biere, die wo nicht so niedrige Temperaturen zur Gärung brauchen. Die Pilssorten waren wohl erst mit Einführung der Kühltechnik möglich. Zudem ist 'n 0,2er Bierglas sehr angenehm. Das Bier ist immer frisch. An die 0,5 Eimer im Süden werd' ich mich nie gewöhnen. Da ist die Hälft, meist die Untere, schon abgestanden. . .
    Das die Lohnkosten für eine unternehmerische Entscheidung irrelevant sind, versuche ich den Ignoranten ja gerade zu erklären. Entscheidend ist die Rendite und die hängt nur sehr indirekt von den Lohnkosten ab. (Monokausalität ist halt nicht die Lösung, hohe lohnkosten = niedrige Rendite ist Schwachsinn, weil dann wären per Umkehrschluß alle Unternehmen in Somalia)

    Ich habe nichts gegen 0,2 Bier, ist auch hier Standard. Ich mag nur kein Kölsch, das aber eher noch als Alt. Ich mag auch kein Lager/Helles. Ich mag gerne ein richtig herbes Pils. Flens, Becks, Jever. Gerne auch mal was deftiges, Andechser Doppelbock (bitte nur vom Fass, nicht aus der Flasche).

    Das ist aber persönliche Vorliebe und war nur ne Frotzelei. Ich erhebe KEINEN Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Köln liegt im Rheinland und Düsseldorf nur am Rand des Niederrheins. Von Odenkirchen aus gesehen, mehr im Ruhrgebiet. Also Ostdeutschland. Qwasi. . .


    Ansonsten, die Länge ist nicht wichtig. Das Hin&Her macht die Meter.



    Ne Lars, 0,2 im Sturztrunk, ist einfacher zu regeln, als bei 0,5 oder Größer, rechtzeitig die Schotten zu schliessen. . .

    Immer diese lokalen Sonderheiten.

    Meinst Du jemand ausserhalb von Berlin nimmt Rücksicht darauf das ich Spandauer bin. Und das ist ein sehr bedeutender Unterschied. Köln liegt am Niederrehein und Düsseldorf auch. So wie ich Berliner bin.

    Kölsch ist jetzt auch in den umliegenden Dörfern erhältlich. (Werbung, ich glaube Dom, in Düsseldorf).

    Was ich nett fand war, die haben so lange ungefragt Nachschub gebracht (Kölsch) bis Du den Deckel aufs Glas gelegt hast. Sehr praktisch.

    Sag mal nem Düsseldorfer, das er zum Ruhrpott gehört. Ich besuch Dich auch

  9. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard Köln hat einen Dom D´dorf nicht

    #49
    Das war das schon als die Webstühle in England automatisiert wurden. Da war das Weben mit handbedienten Webstühlen in D billiger als in England mit "der Maschine". Aber der Umstand stellt sich auch so dar wenn man ihn aus Deutschland betrachtet.

    Grüße aus Köln welches nicht am Niederrhein liegt sondern ein wenig südlich von D´dorf welches nichts mit dem Ruhrgebiet zu tun hat. Wenn ich nichts mehr zu trinken möchte lege ich den Deckel auf das stehende Glas - weil es sonst von dannen rollen könnte - also wenn ich es lege.
    Grüße
    ----------------------------------------

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen

    Aus dem Ausland betrachtet, ist Deutschland ein "Billig Lohn Land"
    nicht abwertent gemeint, die Auftragsbücher vieler Export Unternehmen sind randvoll.

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #50
    Dat Kapelchen am Hauptbahnhof. . .

    Naja, wollen mal aufhören, das beredet man besser mal beim Bier. Ich bin dann weg.


    Viel Glück gegen Ingolstadt. . .


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. JOBBÖRSE - von Bikern für Biker.....
    Von GS Jupp im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 13:55