Seite 40 von 47 ErsteErste ... 303839404142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 465

Radarkontrollen Motorräder beschlagnahmt

Erstellt von Kaj, 14.05.2013, 13:51 Uhr · 464 Antworten · 36.688 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    Nicht alles was das Gesetz hergibt, muß zwangsläufig sinnvoll sein. Daher sollte Kritik wohl erlaubt sein. Oder habt Ihr das auch per Volksentscheid verboten?

  2. sugus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SchneeQ Beitrag anzeigen
    Nicht alles was das Gesetz hergibt, muß zwangsläufig sinnvoll sein. Daher sollte Kritik wohl erlaubt sein.
    Richtig, aber nicht alles, was das Gesetzt hergibt muss zwangsläufig unsinnig sein, oder ? Also, lasst das unser Problem sein, wir können solche Entscheide händeln, ihr allerdings tut euch extrem schwer damit.

    Zitat Zitat von SchneeQ Beitrag anzeigen
    Oder habt Ihr das auch per Volksentscheid verboten?
    Was soll jetzt diese Bemerkung wieder? Erkläre dich genauer!

    Aja und auf eine Erklärung von lächerlich warte ich immer noch!!!!

  3. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    Du verteidigst hier mit inbrunst Eure Gesetzgebung egal was dabei rauskommt. Kritiker sind Deiner Meinung nach dämliche, sturrköpfige Deutsche, welche sich durch diese Eigenschaften ihren Ruf im Ausland versaut haben. Wenn meiner Meinung nach irgendwo irgendwas scheixxxx läuft, denke ich darf ich das hinterfragen.
    Ob das nun in DE, CH, AUS, AFG … ist.
    Nacht

  4. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    @SchneeQ: Du musst Dich an die landestypischen Gepflogenheiten und Gesetze halten. Ansonsten wirst Du nicht glücklich werden. Egal wo. Die Schweiz ist allerdings speziell. Meide das Land einfach-ist zu gefährlich. Ich habe jeden einzelnen Tag ein mieses Gefühl durch irgendeinen saudummen Fehler meiner wirtschaftlichen Grundlagen beraubt zu werden. Und ich fahre 40TKM dienstlich mit dem Auto und ca. 8TKM Moped in der Schweiz. Es hängt immer das Schwert von Justizia am seidenen Faden über Dir.

  5. sugus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SchneeQ Beitrag anzeigen
    Du verteidigst hier mit inbrunst Eure Gesetzgebung egal was dabei rauskommt. Kritiker sind Deiner Meinung nach dämliche, sturrköpfige Deutsche, welche sich durch diese Eigenschaften ihren Ruf im Ausland versaut haben. Wenn meiner Meinung nach irgendwo irgendwas scheixxxx läuft, denke ich darf ich das hinterfragen.
    Ob das nun in DE, CH, AUS, AFG … ist.
    Nacht
    Du (willst) nicht verstehen..... Nicht die Kritiker sind das, sondern diejenigen, die sich nicht nach dem Gesetz richten (wollen). Auch wenn es nicht immer so angenehm ist. In diesem speziellen fall ist das aber vollkommen wurscht, es trifft eben nur die, die per Definition Raser sind.

    Noch einmal, du findest es völlig i. O. in einer 30'er zone 70 zu fahren?? In einer 50'er zone 90 und so weiter (in der Schweiz haben wir nicht viele Mäglichkeiten anstatt 120 KM/h auf der AB 160 KM/h zu fahren)? Interessant! In dem Fall nimmst Du bewusst gewisse Risiken auf dich, die aber auch andere treffen können. Interessant. Das nenne ich egoistisch.

    Es läuft Scheisse, wenn du meinst, dich nicht an landestypische Gesetze halten zu müssen!


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    @SchneeQ: Du musst Dich an die landestypischen Gepflogenheiten und Gesetze halten. Ansonsten wirst Du nicht glücklich werden. Egal wo. Die Schweiz ist allerdings speziell. Meide das Land einfach-ist zu gefährlich. Ich habe jeden einzelnen Tag ein mieses Gefühl durch irgendeinen saudummen Fehler meiner wirtschaftlichen Grundlagen beraubt zu werden. Und ich fahre 40TKM dienstlich mit dem Auto und ca. 8TKM Moped in der Schweiz. Es hängt immer das Schwert von Justizia am seidenen Faden über Dir.
    Die 40+ KM/h sind keine saudummen Fehler. Das machst du bewusst. Also heul nicht rum.

    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    Es hängt immer das Schwert von Justizia am seidenen Faden über Dir.
    Nein, nur wenn du 40+ KM/h schneller fährst als angegeben, dann erwischen sie dich, eventuell. Somit hängt nicht immer das Schwert von Justizia am seidenen Faden über Dir. Ihr seit wirklich begriffsstutzig.

  6. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    @ Sugus: Stimmt nicht.

    Tempo ist nicht das Einzigste, Schau dir die Fälle der Polizeikommandanten an. Dann gibt es noch alle möglichen Fälle. Die Sanktionspraxis in der Schweiz verdient es nicht verteidigt zu werden und ist nicht zielführend. Ursprüngliches Ziel ist es die Verkehrssicherheit zu steigern. In der Schweiz ist es üblich den Normenverstoss mit Verkehrssicherheit gleichzusetzen und deswegen diesen masslos zu ahnden. Das ist ein feiner aber wichtiger Unterschied mein Freund.

    Ausserdem bist Du schon mit +20KM/H den Führerausweis los. Zu einem sicheren Überholvorgang gehört es schon 30-40 KM/H scheller als der Vordermann zu sein. D.h. wenn er rumtrödelt mit 70 und Du überholst und plötzlich Gegenverkehr auftaucht dann beschleunigst Du Durch egal wie das Tempolimit ist. Wenn Dich dann das Radar erwischt......

  7. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    @soaringguy das ist schon klar, sonst wäre ich wohl schon häufiger ohne Mopped nach Hause gekommen. Vor 20 Jahren war das überall noch ein bisschen lockerer. Auch in DE.


    @ SUGUS 120 – 40 = 80 entspricht also der Schweizer Regelung auf Landstrassen. Wer mit 70 KMH 30er Zonen durchfährt, hat sicherlich eine andere Einstellung zur Verkehrssicherheit und stellt ein potentielles Risiko dar, welches mit entsprechend drastischen Konsequenzen geahndet werden muß. Hat aber wiederum niGS mit 100 – 120 KMH ausserorts auf entsprechenden Landstrassen zu tun.
    100% Sicherheit werdet Ihr erst mit Einstellung des motorisierten Straßenverkehrs erlangen. Wäre doch auch ne`Option oder?

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von sugus Beitrag anzeigen

    Thorsten, du redest viel, aber nicht wirklich Schlaues. Aber ich gehe mit dir einig, die Deutschen sind wohl so und nicht entschuldbar.

    Weisst du, was mir jetzt auf der Zunge liegt, mir aber die Gepflogenheiten und der Anstand verbietet? Daraus und aus dem Rest lese ich, dass du und viele Deutsche hier einfach und immer wieder Zoff wollen. Und vor allem sehr unzufrieden sind. Klar, so kann man seinen Ruf auch ruinieren. Du bist mit deinen Leuten auf dem besten Weg. Danke dir!
    Lieber Daniel,

    welchen Ruf soll ich denn in der Schweiz ruinieren? Die Fakten sprechen doch für sich.

    Du und einige andere Schweizer hier im Forum springen doch auf alles an. Das ist ziemlich unterhaltsam. Was soll man Schlaues dazu sagen, es ist bereits alles gesagt.

    Es ist genauso vorhersehbar, wie erheiternd. Man gibt ein Stichwort und schon springt irgend ein Schweizer wie der sprichwörtliche Teufel aus der Schachtel und verteidigt wirklich jedweden Unsinn als Volkes Wille und allein seelig machende Errungenschaft.

    Entspann Dich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich weiß nicht was ihr alle habt.

    Die Schweizer haben die allein glücklich machende Lösung gefunden und sind nun verärgert darüber, das es alleine in Europa mindestens 10 mal soviele Menschen gibt, die das ganz anders sehen.

    Und was die Schweizer noch viel mehr ärgert ist, die Fakten stehen Ihrer Lösung entgegen.

    Aber das was Schweizer wirklich auf die Palme bringt, es nimmt sie niemand ernst. Je weniger man sie ernst nimmt, desto unentspannder wird das Ganze.

    Ich erinnere mich noch gut an den Aufschrei, der durch die Schweiz ging, als die Widmer-Schlumpf (erinnert mich irgendwie an lustige blaue Männchen mit weißen Zipfelmützen) nicht vom Minister, sondern vom Staatssekretär empfangen wurde. Böse Zungen könnten nun behaupten, das würde die Schweizer auf die richtige Größe stutzen.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    Jetzt gebe ich einmal meinen Senf dazu:

    Verkehrssicherheit: Sie zu steigern ist sinnvoll. Da sind wir uns alle einig.
    I beg to differ. Bei den ganzen Diskussionen um die Verkehrssicherheit dient der Hebel "Sicherheit" meines Erachtens oft in Wirklichkeit dazu, ganz andere Dinge durchzusetzen. Ich unterstelle vielen Politikern einfach eine Anti-Haltung gegenüber motorisiertem Straßenverkehr. In ihrer Vision einer wünschenswerten Welt kommt motorisierter Straßenverkehr nicht vor. Weil sie aber die sie störenden Motorfahrzeuge nicht verbieten können, denken sie sich immer neue Schikanen aus, um ihre Benutzung unattraktiver werden zu lassen.

    In München gibt es jetzt eine ernsthafte Initiative, Tempo 30 im ganzen Stadtgebiet einzuführen. Wozu? Unser ÖPNV ist zu Spitzenzeiten komplett ausgelastet, da gehen nicht mehr rein. Und wenn man den Verkehr auf den Hauptverkehrsadern auf 30 beschränkt, dann wird dabei weder Lärm, noch Abgase eingespart. Es dauert allenfalls für alle Beteiligten länger.

    Ehrlich, wenn ich BMW wäre, würde ich beizeiten mal beim Oberbürgermeister vorstellig werden und ihm klar machen, dass ich eine solche permanent autofeindliche Politik durch die Anwesenheit meines Unternehmens nicht mehr unterstützen möchte. Man stelle sich mal vor, BMW würde seinen Firmensitz von München nach Deggendorf oder Eisenach verlegen (beides Orte mit großer BMW-Tradition). Dann hätte München aber ein Problem.

    Natürlich ist es immer sinnvoll, Maßnahmen zu ergreifen, die Unfälle verhindern und Menschenleben schützen. Aber es muss auch die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben. Jedes Jahr verunglücken hunderte Menschen, indem sie sich absichtlich oder unbeabsichtigt von einem Zug überrollen lassen. Man könnte großtechnische Maßnahmen dagegen ergreifen, aber offensichtlich wird das Problem nicht als so dringend eingestuft. Dasselbe ist mit Alkoholtoten, Lungenkrebs-Patienten, Leuten, die in Kliniken aufgrund mangelnder Hygiene an superresistenten Keimen sterben etc. p.p.

    Dagegen ist so eine Schikanemaßnahme gegen Kraftfahrer (am besten noch gegen die Minderheit der Motorradfahrer, mit denen kann man es ja machen) doch viel leichter zu rechtfertigen. Die Politik hat was gemacht, der Pöbel ist zufrieden.

    Wie viele Menschen kommen in der Schweiz jedes Jahr durch Unfälle mit Armee-Schusswaffen zu Schaden, die zuhause aufbewahrt werden (inkl. Suizid)? Ich schätze mal: 80 bis 100. Da könnte sich ein Schweizer Politiker hohe Verdienste erwerben, wenn er das Problem einfach durch Beseitigung dieser Waffen löst. Das würde mehr bringen als alle möglichen Verkehrsschikanen zusammen. Und, tut es einer?

    (Nur damit jetzt nicht gleich alle Schweizfanatiker Schnappatmung bekommen: Was diese Symbolpolitik angeht, sind alle Länder gleich, und die Freiheit ist überall gleichermaßen bedroht.)

  10. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    265

    Standard

    'Führerausweis' ist ja auch cool....wo holt man den denn ab...im Führerhauptquartier...?


 
Seite 40 von 47 ErsteErste ... 303839404142 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Winterreifen für Motorräder???
    Von rookie2012 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 08:46
  2. Anhänger für 6 Motorräder
    Von gser im Forum Reise
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 13:34
  3. Motorradanhänger für 2 Motorräder
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 16:50
  4. Polizei beschlagnahmt am Kesselberg Motorräder von Rasern
    Von 084ergolding im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 440
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 17:30
  5. AU für Motorräder
    Von Biting Cock im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 20:12