Ergebnis 1 bis 2 von 2

Reaparatur und Wandlung...

Erstellt von leseratte_68, 08.03.2012, 12:14 Uhr · 1 Antwort · 556 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    3

    Standard Reaparatur und Wandlung...

    #1
    Hallo zusammen,

    ich hoffe der Thread ist hier richtig untergebracht!

    Ich habe vor ca. 18 Monaten eine funkelniegelnagelneue GSA 1200 TÜ gekauft. Noch etwa 2 Wochen verlor der Motor auf der linken Seite Öl. Dies wurde anstandslos repariert.

    Ein halbes Jahr später das gleiche - wiederum anstandslos repariert.

    Jetzt steht die Q wieder mit Ölverlust linksseitig beim , also das dritte mal mit dem selben Problem.

    Jetzt meine Frage: ab wann kann und sollte man Wandlung oder Rückabwicklung des Kaufes verlangen? Wie sieht das mit Abzügen für die Nutzungsdauer aus?

    Danke und Gruß,
    Andreas

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard wenn

    #2
    es immer der selbe Mangel war und nun nach der dritten Reparatur immer noch der selbe Mangel vorliegt kannst Du auf Rückabwicklung bestehen und das mit einiger Aussicht auf Erfolg.

    Gebrauchsvorteil (gefahrene km) musst Du Dir anrechnen lassen.
    OLG Hamm hat früher mal geschätzt (aktuell müsste ich nachschauen) 0,19 DM/km.
    Das halte ich aber akteulle für falsch.
    Rechtsprechung wendet entweder die Methode Kaufpreis dividiert durch zu erwartende Restlaufzeit des Fz an
    oder
    0,67% bis zu 1% des Bruttopreises pro gefahrene 1000 km


 

Ähnliche Themen

  1. Rechtsfrage: Mobilfunkvertrag & Wandlung
    Von AMGaida im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 13:21
  2. Die wundersame Wandlung
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 17:25