Ergebnis 1 bis 5 von 5

Rechnung für Europa.

Erstellt von Bante, 26.02.2015, 10:56 Uhr · 4 Antworten · 873 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    566

    Standard Rechnung für Europa.

    #1
    Rechnung für Europa

    10 Männer – ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose, ein Portugiese, ein Spanier, ein Zypriot,
    ein Finne, ein Österreicher, ein Holländer und ein Deutscher – treffen sich regelmäßig zum
    Essen. So war es auch wieder in der letzten Woche. Die Rechnung für alle zusammen betrug
    genau 500,- €, denn man speiste schon sehr gern auf hohem Niveau. Die Gäste zahlten ihre
    Rechnung wie wir unsere Steuern und das sah ungefähr so aus:



    - Vier Gäste (der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener) zahlten nichts.
    - Der Zypriot zahlte 1 €. Der Franzose 5 €.
    - Der Österreicher 50 €. Der Finne 80 €.- Der Holländer 100 €.
    - Der Zehnte (der Deutsche) zahlte 264 €.



    Das ging schon eine ganze Weile. Immer wieder trafen sie sich zum Essen und alle waren
    zufrieden. Bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte in dem er vorschlug, den Preis für
    das Essen um 50 € zu reduzieren. “Weil Sie alle so gute Gäste sind!”
    Wie nett von ihm! Jetzt kostete das Essen für die 10 nur noch 450 €, aber die Gruppe
    wollte unbedingt beibehalten so zu bezahlen, wie das bisher üblich war. Dabei änderte sich
    für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin kostenlos. Wie sah es aber mit den restlichen
    sechs aus? Wie konnten sie die 50 € Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte?
    Die sechs stellten schnell fest, dass 50 € geteilt durch sechs Zahler 8,33 € ergibt. Aber
    wenn sie das von den einzelnen Teilen abziehen würden, bekämen der fünfte und der sechste
    Gast noch Geld dafür, dass sie überhaupt zum Essen gehen.
    Also schlug der Wirt den Gästen
    vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte wie er insgesamt beisteuere.


    Er setzte sich also hin und begann das für seine Gäste auszurechnen. Heraus kam folgendes:
    - der Zypriot, ebenso wie die ersten vier, zahlte ab sofort nichts mehr (100% Ersparnis).
    - Der Franzose zahlte 3 € statt 5 € (40% Ersparnis).
    - Der Österreicher zahlte 45 € statt 50 € (10% Ersparnis).
    - Der Finne zahlte 72 € statt 80 € (10% Ersparnis).
    - Der Holländer zahlte 90 € statt 100 € (10% Ersparnis).
    - Der Deutsche zahlte 239 € statt 264 € (11% Ersparnis). Jeder der sechs kam bei dieser
    Lösung günstiger weg als vorher und die ersten vier aßen immer noch kostenlos.



    Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal nachrechneten, war das alles doch nicht so
    ideal wie sie dachten. “Ich hab’ nur 2 € von den 50 € bekommen!” sagte der Franzose und
    zeigte auf den Deutschen, “Aber er kriegt 25 €!”.
    “Stimmt!”, rief der Zypriot, “Ich hab’ nur 1 Euro gespart und er spart mehr als zwanzigmal
    so viel wie ich”. “Wie wahr!”, rief der Österreicher, “Warum kriegt er 25 € zurück und
    ich nur 5 €? Alles kriegen mal wieder die reichen Deutschen!”.



    “Moment mal” riefen da der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener aus
    einem Munde, “Wir haben überhaupt nichts bekommen. Das System beutet die Ärmsten aus!”
    Und wie aus heiterem Himmel gingen die neun gemeinsam auf den Deutschen los und verprügelten
    ihn.
    Am nächsten Abend tauchte der Deutsche nicht zum Essen auf. Also setzten


    sich die übrigen 9 zusammen und aßen ohne ihn. Aber als es an der Zeit war die Rechnung zu
    bezahlen, stellten sie etwas Außerordentliches fest:
    Alle zusammen hatten nicht genügend Geld um auch nur die Hälfte der Rechnung bezahlen
    zu können! Und wenn sie nicht verhungert sind, wundern sie sich noch heute.


  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #2
    Wenn´s nicht so traurig wäre: unsere Grünen und sonstige Supersozis regen sich bei Steuerreformen auf, dass diejenigen überhaupt nichts davon haben, die von haus aus keine Steuern zahlen ... Das ist real gelebter Irrsinn ...

  3. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #3
    Jetzt habe ich Kopfschmerzen - Vielen Dank dafür !

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #4
    Es ist ein Witz, der wieder dazu beiträgt, Ursache und Wirkung in einer gewohnten klischeehaften Richtung zu verfestigen.

    Inzwischen bin ich wieder da angelangt, wie schon so oft ........... ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll, und welche Fakten es überhaupt gibt, deren Ehrlichkeit zur Meinungsbildung dienen könnten - eigentlich sind es alles nur noch Ressentiments gegen die Griechen.

    Nur für mich sind in erster Linie unsere Politiker verantwortlich, die zum Wohl des Volkes regieren und jeglichen Schaden abwenden sollten.

    In den Fernsehsendungen und in den journalistischen Berichten der Medien, erkenne ich nur deren Versagen und massenhafte Schuldzuweisungen an alle möglichen Mitverantwortlichen. Mögen die Griechen die Kredite erschlichen haben - wir haben sie denen hinterhergeworfen, ungeprüft und leichtfertig!

    Aber am Ende ist es doch Fakt, dass diese Geschichte so besch..... gelaufen ist wie die Bankenkrise , und immer nur die selben die Zeche bezahlen müssen.

    Nur so als Beispiel - wer bezahlt die Mehrkosten für den BER, die Elbphilharmonie? Gut, und jetzt haben wir ringsherum Kriege und laden die Flüchtlinge ( .... auch Fachkräfte von Morgen genannt) auf unsere Kosten (das Gesundheitssystem, nur als Bsp., freut sich) ein. Auf einmal ist Geld da für die Sanierung von alten Kasernen, usw.....

    Also ich würde die Griechen, Spanier, Italiener .... gern einladen, wenn die Runde gemütlich ist, alle sich vertragen, und ich es mir leisten kann.

    Nein, kein Neid, aber ich frage mich schon, was machen die vielen Milliardäre eigentlich alle mit ihrem Geld, wenn wieder ein Krieg ausbricht - bauen die Bunker aus den Geldscheinen, oder lutschen die die Münzen ......... Da sitzt eine gewisse Bevölkerungsschicht auf einem Vermögen, dass sich auch noch automatisch vermehrt (mit den Zinsen der Armen und Mehrarbeit aller Arbeitnehmer). Ich bin kein Sozialist, für mich galt immer, wer arbeitet verdient sein Geld ...............aber so, wie unser Wirtschaftssystem inzwischen Verlierer und Armut generiert, kann es nicht weitergehen ...... (ist meine Meinung)

    Gerade im Wohlstand ist es eine Herausforderung, die Gierigen, die Arbeitssüchtigen, mit den Lebemenschen, den Kranken und "sozial- u. geistig Schwachen" unter einen Hut zu bekommen.

    Und dazu haben wir Politiker, die Maßnahmen ergreifen, den sozialen Frieden zu sichern und gleichzeitig ggf. den Wohlstand verträglich zu mehren.

    Dieses ist eine gigantische Aufgabe, die mehr als Intelligenz und verbale Akrobatik fordert.

    So, und ich würde nun wirklich gerne wissen, bzw. ehrlich aufarbeiten, wie es zu dem Schuldenberg der Griechen kommen konnte - denn die Rechnung zahlt jetzt auf jeden Fall EUROPA!

    Gruß Kardanfan

    ...... eigentlich würde ich auch gerne über den Witz schmunzeln .... aber dieser Humor hat bei mir gerade Winterpause

  5. marvin59 Gast

    Standard

    #5
    Unsere "Volksverdreher" sorgen erst für Ihr Wohl und das die Lobbyarbeit stimmt.
    Wer ist jetzt für das Drama verantwortlich.
    1. die gierigen Banken und Spekulanten
    Die verspielen unser Geld und bekommen dafür auch noch Millionen.
    2. die Politiker voran der dicke Helmut und der korrupte Gerhard
    Machen einen auf Volksnähe, wissen nicht was unten bei uns so läuft weil sie schon immer Politik machen
    3. der dumme Michel der sich von dem Geschwätz der Damen und Herren in Berlin blenden lässt.
    Dem ist alles egal, wählt was Papa gewählt hat, denkt Deutschland ist die Insel der Glückseligen und
    es würde alles so weiter gehen.

    Also so wie geht es weiter?
    Wie immer! Die Banken zocken weiter, die GR geben weiterhin Geld aus was ihnen nicht gehört,
    die Politik macht dem Michel klar es geht nicht anders und der Michel sitzt zu Hause schimpft auf alles,
    jammer und heult im Stillen und zahlt brav die Steuern.


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 10:24
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 08:17
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 19:48
  4. Rechnung nach einem 3/4 Jahr für eine Gewährleistung
    Von Konrollis im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 01:32
  5. Rechnung für Schuberth C2
    Von ArmerIrrer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 13:57