Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 108

recht hat er, der biermann

Erstellt von Almöhi, 07.11.2014, 16:49 Uhr · 107 Antworten · 6.932 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    569

    Standard

    #51
    Hallo,
    gut dass der Tag des Mauerfalls uns jedes Jahr die Möglichkeit gibt, zu erklären was davor alles passierte. Dass die Linkspartei dabei besonders in die Kritik genommen werden muss, ist irgendwie notwendig. Dabei muss nicht zwingend ein H. Biermann auftreten, um die mangelnde Aufarbeitung der eigenen Geschichte in der Linkspartei anzuprangern.
    Wer gesehen hat wie nörgelnd Gysi & Co gestern im Bundestag auf die Einlage des Diktatur-Kritikers Biermann reagierten ,weiß : Die Linken haben nichts gelernt.
    Gruß B.

  2. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von mausdoutschmatzer Beitrag anzeigen
    Wer diesen elendiglichen Unrechsstaat live erlebt hat kommt gar nicht umhin, Herrn Biermann für seinen Auftritt Beifall
    zu bezeugen. Es ist eine Schande, dass die "linken Herrschaften" überhaupt in diesem Gebäude sitzen dürfen und sich anmassen,
    dieses Land mitregieren zu wollen.

    Selten so einen undemokratischen Unsinn gelesen.

    In diesem Land sitzt im Bundestag, wer vom Volk gewählt wird. Das nennt sich Demokratie.
    Könnte Herr Biermann an geeigneter Stelle mal nachlesen. Und gerade auch die Meinungsfreiheit schützt eben alle Meinungen, nicht nur die eigene. Das haben vielen von diesen Möchtegern Saubermännern wie Biermann nicht begriffen.

    Wenn eine Partei nicht auf dem Boden des GG steht, wird sie verboten.

    Wenn sie nicht verboten ist, muss man halt poltisch überzeugen. Das scheinen sich viele offenbar nicht zuzutrauen und versuchen über Tabuisierungen vorzugehen. Ein nicht sehr demokratisches Instrument wie ich finde.

    Ich plädiere übrigens genau aus diesem Grund seit längerem für Übertragungen von NPD Reden im Fernsehen. Das entlarvt diese Dumpfbacken viel besser als irgendeine "Schmuddelkinder" Kampagne.

    Gleiches sollte man von mir aus auch mit den Reden der Linken machen. Das Problem dabei könnte nur werden, dass man Vielem zustimmen müsste. Dies hat nichts damit zu tun, dass es bei denen in der Tat eine Quote (< 2 %) von ewig Gestrigen gibt. In absoluten Zahlen sitzten übrigens in der CDU die meisten Altstasianer.

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von BerniB Beitrag anzeigen
    Wer gesehen hat wie nörgelnd Gysi & Co gestern im Bundestag auf die Einlage des Diktatur-Kritikers Biermann reagierten ,weiß : Die Linken haben nichts gelernt.
    Gruß B.
    Das klingt nahezu wissentschaftlich aufgearbeitet.

    Eine gute Basis für eine sachliche Aufarbeitung.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von BerniB Beitrag anzeigen
    Wer gesehen hat wie nörgelnd Gysi & Co gestern im Bundestag auf die Einlage des Diktatur-Kritikers Biermann reagierten ,weiß : Die Linken haben nichts gelernt.
    Gruß B.
    Die Linke als Partei ist ja kein homogener Verein. Aber im Bundestag sitzen eben auch IM Notar und weitere Ost- und Westgenossen, die in gerader Linie der SED denken und auch so handeln würden, wenn sie denn dürften.

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.681

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ brauni

    ..... im Allgemeinen nennt man solche Leute Querulanten / Meckerer. Wann erkennt man, dass die den "richtigen" Weg vorgeben/zeigen?
    Man kann auch Querdenker / Kritiker sagen. Ich glaube, dass dieser demokratische Sozialismus der DDR weder demokratisch noch sozialistisch war. Allgemeine Freiheitsrechte oder Meinungsfreiheit waren nicht gegeben. Dies war nicht nur im nachhinein zu erkennen sondern bereits damals evident. Diese Sachen wurden von Biermann u.a. kritisiert. In meiner beschränkten Weltsicht war das damals und ist noch heute der "richtige" Weg.

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Meinst Du, der Biermann wäre der richtige Kanzler - würdest Du ihn wählen?
    Als Kanzler bestimmt nicht. Aber Biermann for president, das wär doch mal spannend oder......
    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Als Kanzler bestimmt nicht. Aber Biermann for president, das wär doch mal spannend oder......
    Gruß Thomas
    Ja, wäre es. Aber ob es gutgehen würde? Wo doch schon bei Gauck viele seine Worte und Mahnungen für die Freiheit nicht hören wollen und sie für inhaltsleer halten, weil sie nichts anderes kennen als die Freiheit, in der sie aufgewachsen sind und diese für selbstverständlich halten.

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #57
    Hi :-)
    Zitat Zitat von mausdoutschmatzer Beitrag anzeigen
    ...Es ist eine Schande, dass die "linken Herrschaften" überhaupt in diesem Gebäude sitzen dürfen und sich anmassen, dieses Land mitregieren zu wollen.
    DAS ist eine große Errungenschaft und keine Schande, dass in unserer Gesellschaft Andersdenkende nicht unterdrückt verfolgt, ausgestoßen oder sonst wie benachteiligt werden.
    Die Linken sind rechtmäßig gewählt (überwiegend von Menschen aus den neuen Bundesländern) und haben somit das Recht im Bundestag zu sitzen. DAS müssen WIR aushalten und versuchen die Menschen die sie gewählt haben, davon zu überzeugen, dass sie auf dem Holzweg sind.

    Wenn wir das nicht aushalten wollen, dann treten wir das Andenken der Menschen in den A..., die im 2. Weltkrieg in Europa ihr Leben für unsere Freiheit gegeben haben: Amis, Briten, Franzosen, Deutsche.usw. Darüber könnte man durchaus auch mal nachdenken!

    Je länger ich über den Auftriit des Herrn Biermann nachdenke, umso unmöglicher finde ich sein Verhalten. Ich kann da aber auch rein gar nichts Gutes dran finden.

    Warum wandert der Typ nicht in irgend eine Bananenrupublik aus?

    Da kann der sich dann auch im Parlament als Drachenjäger/ -töter (Was für ein Spinner!!!) vorstellen und eben mal alle, die er nicht mag ordentlich verkloppen.

  8. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    #58

  9. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    #59
    Was will man schon erwarten, von einem Bundestagspräsidenten, der jemendan wie den Biermann dazu anheuert, die Linken unter dem Beifall der Union im Plenarsaal zu beleidigen. Das spricht Bände. Diesem elenden Haufen von Politikdarstellermarionetten ist sowieso nicht mehr zu helfen, die sind alle überhaupt nicht mehr ernstzunehmen.

    Und wenn man einer Wagenknecht schon nicht argumentativ begegnen kann, dann muss man sie wohl Domina nennen.

  10. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Was will man schon erwarten, von einem Bundestagspräsidenten, der jemendan wie den Biermann dazu anheuert, die Linken unter dem Beifall der Union im Plenarsaal zu beleidigen. Das spricht Bände. Diesem elenden Haufen von Politikdarstellermarionetten ist sowieso nicht mehr zu helfen, die sind alle überhaupt nicht mehr ernstzunehmen.

    Und wenn man einer Wagenknecht schon nicht argumentativ begegnen kann, dann muss man sie wohl Domina nennen.

    oskar? bist du's?

    btw, dem roten fräulein rottenmeier will ich überhaupt nicht begegnen, sei's argumentativ oder auf eine andere weise!


 
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.03.2014, 01:12
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 14:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 21:16
  4. hat sich der ADV der Tank BJ 2007 geändert ?
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 19:02