Seite 14 von 16 ErsteErste ... 41213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 154

rechte Spur???

Erstellt von Q4me, 12.02.2016, 17:15 Uhr · 153 Antworten · 9.086 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    Zitat Zitat von Wetzlarer Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Kennt ihr auch die Spezies "ganz links will ich nicht"?

    Man fährt auf der mittleren Spur um LKWs zu überholen.
    Von hinten kommt ein Auto mit höherer Geschwindigkeit. Und obwohl die linke Spur frei ist zieht er nicht rüber und überholt mich, sondern bremst und bleibt hinter mir.
    Wenn ich dann rechts rüber fahre gibt er wieder Gas und zieht vorbei.
    na die nicht, aber genügend, die einfach mal übersehen, daß die BAB teilweise auch 4 Spuren hat (Zeitweise z.B. um München Autobahnring A99 bei Viel Verkehr oder von Nürnberg Richtung München ab Neufahrner Kreuz),
    die fahren stur mit gemütlich ´+/- 110 km - teils sogar gleich"schnell" (oder soll es -langsam heißen) oder gar langsamer wie die LKW und das auf der 3ten Spur...

    m.M.n. weil Sie ja "erkennen" nicht zu schnell sind und deshalb nicht ganz links fahren (die ist ja für die "Raser"), daß sich teilweise 2 Spuren rechts von ihnen befinden und sie von dort teilweise auch von LKWs überholt werden oder daß Sie - bei entsprechendem (Nicht-)Verkehr schier Endlose Weiten bis zur Rechten Leitplanke überbrücken könnten... das veranlasst Sie zu gar nichts...

    und die Moral von der Geschicht?:
    Einen Fehler (bei sich) erkennen die nicht!

  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    Zitat Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
    Hihihi.... ursprünglich ging's ja nur um die Verkehrsteilnehmer(VT), die permanent links und/oder in der Mitte fahren, obwohl rechts daneben alles frei ist. Oder wenn nicht alles frei ist, mit exakt dem gleichen Tempo, wie die VT auf den weiter rechts gelegenen Spuren.
    ...
    In dem Fall hilft entweder hintendran geduldig zu warten:
    ...

    oder langsam rechts überholen, ...
    Ein Kunde erzählte mir, daß er mit seinem AMG mit so einem Zeitgenossen Probleme hatte,
    weil er den "motivieren" wollte doch eine für ihn passender Spur zu wählen.....

    dafür durfte mein Kunde auch eine kleine "Motivationsgebühr" bezahlen,
    bei der Gelegenheit hat ihn sein Anwalt aufgeklärt,
    das rechts vorbeifahren wesentlich günstiger ist als drängeln
    - ist doch auch interessant

  3. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen

    Ja, ich bin meistens links unterwegs ...... aber immer >130 km/h
    Hach, einen C4 hatte ich auch mal, als 2.6E. War von meinen ganzen 100er und A6er irgendwie der schönste. Heute hab ich es aber lange nicht mehr so eilig.

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Beitrag #110/S11
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ist es nicht und Stress gab es mit meinem Fahrlehrer in solchen Situationen auch nicht. Vorausgesetzt natürlich, ich behindere oder gefährde andere VT nicht durch meinen Spurwechsel.

    Dass der Auffahrende ein solches Verhalten nicht einfordern kann, steht auf einem anderen Blatt.
    Naja:

    18 Abs. 3 StVO. Nach dieser Vorschrift hat auf Autobahnen und Kraftfahrstrassen der Verkehr auf der durchgehenden Fahrbahn - dazu gehören die Beschleunigungsstreifen nicht - Vorfahrt (BGH NJW 1986, 1044). Auf die Beachtung dieser Regelung darf der Benutzer der durchgehenden Fahrbahn auch vertrauen. Der einfahrende Verkehr ist wartepflichtig und darf nur so einfahren, dass er den durchgehenden Verkehr nicht gefährdet oder behindert. Alle Einfahrenden müssen sich mit größter Sorgfalt eingliedern (OLG Köln VM 1998, 87; Hentschel § 18 StVO Rdn. 17). Wenn es in dieser Situation zu einem Zusammenstoß zwischen einem die durchgehende Fahrbahn benutzenden Kraftfahrzeug und einem einfädelnden Verkehrsteilnehmer kommt, spricht - wie bereits das Amtsgericht richtig festgestellt hat - für das Verschulden des Einfädelnden der Beweis des ersten Anscheins." ]so geht's[/url].

    Willst Du von der Beschleunigungs-/Einfädelspur auf die rechte Spur der BAB/Schnellstraße/Straße allgem., hast DU!!! Deine Geschwindigkeit an die der rechten Fahrspur der Durchgangsstraße anzupassen!
    Da erlebe ich nur allzuhäufig, daß irgendwelche Kasper bereits auf der Parallelspur zu BABs geflissentlich neben den links, auf der rechten BAB-Spur fahrendenden LKW fahren, um sich dann, am Ende der Einfädel-/Beschleunigungsspur zu wundern, daß immer noch ein LKW links neben ihnen ist.
    Was in den Köpfen dieser Leute vorgeht, vermag ich nicht zu beurteilen. Vermutlich (meine Vermutung): Gar nichts, jedenfalls nichts, was mit Geschwindigkeit, Beschleunigung, Abstand, Fahrvermögen etc. zu tun hat!.

    Grüße
    Uli

  5. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.066

    Standard

    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    Ein Kunde erzählte mir, daß er mit seinem AMG mit so einem Zeitgenossen Probleme hatte,
    weil er den "motivieren" wollte doch eine für ihn passender Spur zu wählen.....

    dafür durfte mein Kunde auch eine kleine "Motivationsgebühr" bezahlen,
    bei der Gelegenheit hat ihn sein Anwalt aufgeklärt,
    das rechts vorbeifahren wesentlich günstiger ist als drängeln
    - ist doch auch interessant

    Eben deswegen praktiziere ich in letzter Zeit das "gemütliche rechts überholen" deutlich schmerzfreier als früher.
    Drängeln hab ich mir schon lange abgewöhnt.

  6. Registriert seit
    22.07.2014
    Beiträge
    22

    Standard

    Nabend,

    geht dem Fred schon die Luft aus?
    Habe heute, wie häufig Freitags und Sonntags, wieder viele der diskutierten Spielarten erlebt. Wobei ich meist, entsprechend der Verkehrslage, links zu finden war . Ging gut.

    Was mich aber wirklich interessiert:
    Wenn all die netten Menschen, die sich hier ausgiebig mit ihren Fahrstilen exponiert haben, auf dem Moped hinter sich selbst im Auto herfahren könnten - wären da alle froh und glücklich???

    Gruß
    Ralf

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Ich Motorradfahrer selber hinter mir im PKW? Klar, ich würde nach kurzer Verwirrung umgehend für Platz sorgen. . .

  8. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    Also ihr habt echt ein Luxusproblem. Ich fahre täglich die A3 von Aschaffenburg nach Frankfurt im Berufsverkehr. 130 km/h ich wäre glücklich. Fakt ist, du fährst dort wo Platz ist. Du freust dich über die drei 40 Tonner die gerade über drei Fahrstreifen Elefantenrenn spielen. Die hübsche Blondine die beim Spurwechsel leider gerade keine Hand frei hat zum Blinken wahts App ist wichtiger, den Wichtituer der in der S Klasse zublöde ist seine Freisprecheinrichtung zu nutzen, die Mutti die es nicht schafft ihren Suv auf dem Beschleinigungsstreifen ausreichen zu beschleunigen um sich in den fliesenden Verkehr einzufädeln. Verkehrsregel wie LKW Überholverbot, Geschwindigkeitxsbegrenzungen oder ähnliches interessieren niemanden. Die Rennleitung fährt dazwischen und macht nix.

    Diesen Wahnsinn erlebe ich jeden Tag zwei mal. Inzwischen rege ich mich möglichst nicht mehr darüber auf. Wenn es jemand zu toll treibt, ich habe noch immer eine laute Hupe oder Lichthupe um auf mich aufmerksam zumachen. Einfach gelassen bleiben. Diese Verhältnisse sind mit ein Grund warum ich so gut wie nie mit dem Moped auf die Arbeit fahre. Ich hänge am Leben und gegen die Blödheit der Anderen kann man wenig machen.

  9. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    Dieser Tage, Leverkusener Autobahnbrücke, A1.

    Leer! Also wirklich LEER! Das passier NIE nicht niemals. Aber an diesem Tag war die Brücke leer.
    Weit und breit nur EIN auto. Mercedes, E-Klasse. Linke Spur von 3.

    An den Blitzern hatte er sagenhafte 25-30 km/h bei erlaubten 60!

    Da bin ich auch gemütlich zwei Spuren weiter rechts dran vorbei gefahren!

    Kurz hinter der Brücke, Abfahrt Köln Niehl, kommt der links neben mir (immer noch auf der dritten Spur), hupt und gestikuliert wild und zeigt mir den Stinkefinger.

    ???????

    Es gibt Erlebnisse, die müsste man vollumfänglich mit einer 360°-Kamera dokumentieren.

    Der Knaller war am Abend meine Frau, als ich ihr dies erzählte. Ihr Kommentar: Was da wohl vorher wieder vorgefallen ist?


    Ich schwör: nix! Ich bin einfach kommentarlos, nicht mal in der Nähe des Mercedes, weit Rechts daran vorbei gefahren!

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    Der hatte nur seine eigene Wahrnehmung von der Situation. Er ist fast vorschriftsmäßig nur ein bissen weit links gefahren und da kam der Raser und hat ihn in krimineller Absicht rechts überholt. Hab ich ebenso gemacht, (rechts vorbeigedümpelt mit 5-10 kmh mehr als der fließende Verkehr) denn der kannte bei 100-130 kmh nur die beiden linken von 3 Spuren, rechts kilometerlang frei und gefahrlos zu fahren, während die Profis sich Mitte und links sich schon die Kofferräume inspizierten.


 

Ähnliche Themen

  1. Krümmerverfärbungen links rechts ungleich
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 13:30
  2. Teil Sturzbuegel v. 1150GS Adventure, rechts oben
    Von Donaldi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 23:31
  3. Für 1150GS Plastikblende rechts unterhalb vom Tank
    Von Mister Wu im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 19:57
  4. Scheinwerfereinstellung Rechts-/Linksverkehr
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 23:16
  5. Suche Zündkabelabdeckung rechts
    Von dorle im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 20:34