Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 154

rechte Spur???

Erstellt von Q4me, 12.02.2016, 17:15 Uhr · 153 Antworten · 9.075 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    201

    Standard

    #11
    Von Wikipedia, wo es kurz zusammengefasst so heißt, Hervorhebung durch mich:

    "Deutschland[Bearbeiten]

    Es ist eine in § 2 Abs. 2 der deutschen Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelte Weisung an Verkehrsteilnehmer, die mit Fahrzeugen unterwegs sind. Dies bedeutet allerdings nicht „äußerst rechts“ oder „soweit technisch möglich“, vielmehr empfiehlt sich ein Abstand von etwa einem Meter zum Fahrbahnrand.[1]
    Vom Rechtsfahrgebot kann bei Fahrbahnen mit mehreren Fahrstreifen gemäß § 7 StVO abgewichen werden. In geschlossenen Ortschaften können Kraftfahrzeuge bis 3,5 t zGM den Fahrstreifen frei wählen (§ 7 Abs. 3 StVO).
    Wer auf Autobahnen oder außerhalb von Ortschaften auf Kraftfahrstraßen mit mehreren Spuren in einer Richtung fortgesetzt und grundlos die linke Spur benutzt und dadurch andere Verkehrsteilnehmer behindert, begeht einen Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot, der mit 80 € Bußgeld und einem Punkt im Fahreignungsregister geahndet werden kann. Das gilt auch auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften mit mehr als zwei Fahrstreifen in eine Fahrtrichtung. Auch bei Straßen mit mehr als zwei Spuren muss grundsätzlich der rechte Fahrstreifen verwendet werden, allerdings ist durchgängiges Fahren auf der Mittelspur erlaubt, wenn in der rechten Straßenspur zumindest „hin und wieder“ ein Fahrzeug fährt und keine Verkehrsteilnehmer behindert werden.
    "



  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Ja, wer früher zu doof zum Reiten war, der hat recht schnell gemerkt, dass Laufen für ihn gesünder ist.
    geiler Spruch

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von J.Hahn Beitrag anzeigen
    Von Wikipedia, wo es kurz zusammengefasst so heißt, Hervorhebung durch mich:

    "Deutschland[Bearbeiten]

    . . .Fahren auf der Mittelspur erlaubt, wenn in der rechten Straßenspur zumindest „hin und wieder“ ein Fahrzeug fährt und keine Verkehrsteilnehmer behindert werden.
    "

    Und da driften die Meinungen erheblich auseinander. „Was ist hin und wieder"?

    Typischerweise fängt das mit Sampelmanns Verhalten an. Rückspiegel haben wohl mittlerweile alle Kfz.. Aber wer nutzt den? In einer Zeit, in der Führerscheinbesitzer nach 1 1/2 Jahren schon an versteiften Nacken leiden. Da reicht der Blick kaum bis zum Aussenspiegel. Wie soll da der Innenspiegel gebutzt werden können?

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Nur die Mittelspurfahrer und Nichtblinker, die behalten den Führerschein, alle anderen "Oberlehrer" bekommen mit dem Gesetz wegen Nötigung ggf. gewaltig Probleme.

    Aber ich kann es oft auch nicht lassen, überhole sogar ganz elegant rechts ..... juckt "DIE" aber nicht. Und dann haben die auch oft ein Kennzeichen mit ZH-, ZG-, AG-, GR-,.......

    Traurig, wie weit wir uns abgewirtschaftet haben ........... aber das Niveau wird noch weiter sinken!

    Und weil wir dieses menschliche Chaos nicht mehr in den Griff bekommen, wird immer mehr Elektronik unsere Fahrzeuge beherrschen und einbremsen.

    Ja, wer früher zu doof zum Reiten war, der hat recht schnell gemerkt, dass Laufen für ihn gesünder ist.

    Gruß Kardanfan
    Just for the record: Lest euch mal mit Muße das Zeug durch, was der Sportsfreund da so von sich gibt.

    @Kardanfan: Brauchst du Hilfe?

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #15
    Ich hätte ja drauf wetten können, dass jetzt die Paragrafenhuberei wieder losgeht;-)

    Also, ich sehe das so: Die Autobahn wird bevölkert von Lkw und von Leuten, die glauben, sie hätten ein Recht darauf, ungestört 170+ zu fahren. Und die Leute, die in der Größenordnung der Richtgeschwindigkeit unterwegs sind, können sehen, wo sie bleiben. Hängen sie hinter einem Lkw kommen sie nicht auf die linke Spur, weil die von Rasern bevölkert ist, die glauben, das Rechtsfahrgebot gelte nur für die anderen. Und eigentlich dürfte auf der Autobahn kein einziges Lkw-Überholmanöver stattfinden, weil dafür die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen den Lkw egelmäßig viel zu klein ist.

    Kümmert aber keinen.

    Deshalb kümmert es mich auch nicht, wenn Leute, die 200 auf der AB fahren wollen, darin von mir kurzfristig aufgehalten werden. Bei allen anderen mache ich schnell genug Platz - und spare mir ansonsten all die Spurwechsel, die sich die Raser auch sparen;-)

  6. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Deshalb kümmert es mich auch nicht, wenn Leute, die 200 auf der AB fahren wollen, darin von mir kurzfristig aufgehalten werden. Bei allen anderen mache ich schnell genug Platz - und spare mir ansonsten all die Spurwechsel, die sich die Raser auch sparen;-)
    Und da liegt der Hase im Pfeffer: schnelles (oder auch einfach nur schneller als du) fahren ist noch kein rasen. Wer als Mittelspurbefahrer aufgrund dichtem LKW-Verkehr auf der rechten Spur nicht in der Lage ist, bei einem Überholvorgang unter Zuhilfenahme des Rückspiegels den nachfolgenden Verkehr geschwindigkeits- und abstandmäßig abzuschätzen und sich dann gefahrlos und zügig zum überholen auf die linke Spur zu begeben, der hat einfach im Straßenverkehr nix verloren, egal auf welcher Spur.

    Sturheit im Straßenverkehr.......so typisch in diesem Lande.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #17
    ebenso stur ist es allerdings auch, mit 200 links vorbeizunageln, wenn rechts 90 und in der mitte 120-130 gefahren wird und dann davon auszugehen, vom mittelspurfahrer beim spurwechsel nach links nicht zum bremsen gezwungen zu werden.

  8. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    770

    Standard

    #18
    Hallo Sampleman,

    ich hatte immer noch die Hoffnung, dass dein Beitrag Nr. 7 ironisch zu verstehen sei.
    Jetzt merke ich Du meinst es ernst.

    Das was Du glaubst, richtig und vernünftig zu machen, ist Ignoranz und Egoismus.

    Zugegeben, es gibt auch diese unangenehmen, "nur links, mit hoher Geschwindigkeit Fahrer",
    aber diese verursachen wenigstens keine Staus und zähen Verkehr.

    Konsequentes rechts Fahren, würde es für alle auf der AB wesentlich leichter und angenehmer machen.
    Wer hinter langsameren Fahrzeugen nicht zum Überholen rauskommt, macht was falsch und sollte üben.

    Gerade für einen "auch Motorrad Fahrer", sollte ein sicherer Blick, ein zeitiges Blinken, herausziehen, evtl.
    mit herunterschalten, doch kein Problem sein.
    Das geht selbst mit dem kleinen 50 PS Daihatsu meiner Allerliebsten problemlos.

    Gruß Rolf

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von boxerella Beitrag anzeigen
    Und da liegt der Hase im Pfeffer: schnelles (oder auch einfach nur schneller als du) fahren ist noch kein rasen.
    Doch. Ist es. Der Gesetzgeber hat eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h festgelegt und deutsche Gerichte sehen alles, was schneller ist, als "zu schnell" in dem Sinne an, dass jemand der bei höherem Tempo in einen Unfall verwickelt ist, beweisen muss, dass der Unfall auch bei niedrigerem Tempo unvermeidbar gewesen wäre.

    In meinem Rechtsverständnis bedeutet das: Jemand, der auf der Autobahn ungestört 130 fahren möchte, hat einen höheren Anspruch darauf, dies tun zu dürfen als jemand, der auf der Autobahn ungestört 180 fahren möchte. Das mag jetzt nicht dein Rechtsverständnis sein, aber in der Praxis sieht es so aus, dass ich vor dir fahre und dein Auto nicht fliegen kann;-)

    Nee, lass mal. Nur weil Kardanfan glaubt, alle außer ihm seien zu dämlich, einen Außenspiegel zu benutzen, muss das ja nicht stimmen. Ich fahre erheblich ruhiger, sicherer und flüssiger mit 140 bis 150 auf der linken Spur als mit 130 im permanenten Slalom zwischen Lkw und Rasern auf der rechten bzw. Mittelspur. Und wenn einer mit Overspeed von hinten ankommt, dann mache ich ihm entweder rechtzeitig Platz oder ich kann gerade keinen Platz machen, weil ich selbst jemanden überhole. Und dann habe ich genausoviel Anspruch darauf, das zu tun was ich gerade tue wie der, der gerade hinter mir fährt. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Tempo 200. Ist so.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Doch. Ist es. Der Gesetzgeber hat eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h festgelegt und deutsche Gerichte sehen alles, was schneller ist, als "zu schnell" in dem Sinne an ...

    ... Ich fahre erheblich ruhiger, sicherer und flüssiger mit 140 bis 150 ...
    Du Raser


 
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krümmerverfärbungen links rechts ungleich
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 13:30
  2. Teil Sturzbuegel v. 1150GS Adventure, rechts oben
    Von Donaldi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 23:31
  3. Für 1150GS Plastikblende rechts unterhalb vom Tank
    Von Mister Wu im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 19:57
  4. Scheinwerfereinstellung Rechts-/Linksverkehr
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 23:16
  5. Suche Zündkabelabdeckung rechts
    Von dorle im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 20:34