Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Rechtsfahrgebot aufgehoben?

Erstellt von die_kleine_q, 30.06.2010, 00:11 Uhr · 52 Antworten · 3.847 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    da wo ich rumfahre fährt hier aus dem Forum keiner,
    In Deinem Profil steht ja Berlin. Da drumrum bin ich auch mal unterwegs. ;-)

    Zitat Zitat von twice Beitrag anzeigen
    Wo fährst Du denn rum ?!
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Scheint ne Gegend zu sein, wo viele Kreuze stehen müssten.
    Um Berlin rum es sind leider wirklich eine Menge.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #32
    In Deinem Profil steht ja Berlin. Da drumrum bin ich auch mal unterwegs. ;-)
    an den zwei Kurven hier könnte man ja mal ne Kamera postieren, bin gespannt wie viele in der Linkskurve rechts bleiben.

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.573

    Standard

    #33
    meine Dicke Bertha scheint von vorne mit Alu Koffern und voller Beleuchtung recht Respekteinflössend zu wirken - zumindest habe ich schon viele auf "meiner spur" gehabt die mich sehen und schnell wieder bei sich rechts sind ..

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.046

    Standard

    #34
    Servus,

    da helfen nur 2 Dinge:

    1. an besagten Tagen nicht auf diesen Strecken fahren

    2. den eigenen Fahrstil genauso anpassen, dann fährt man zwar wie in England, aber jeder hat wieder eine ganze Straßenseite für sich

    Wenn ich mir anschaue, wieviele aber auch Serpentinen/Spitzkehren falsch anfahren um dann am Ausgang auf die Gegenfahrbahn kommen, weil sie am Eingang schon am Kurveninneren waren, dann betrifft das sicher nicht die "zu schnellen", sondern eher die Unerfahrenen. Dieses Fahrverhalten ist auch nicht gerade ungefährlich für die anderen und sich selbst.

    Es ist immer so, den perfekten Straßenverkehr gib es nicht, sonst gäbe es auch null Unfälle, aber sie passieren, aus welchen Gründen und Verkettungen unglücklicher Umstände auch immer.

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #35
    Es ist ärgerlich und gefährlich, wenn einer auf der eigenen Spur entgegenkommt wie letzt ein weißer Geländewagen auf der Fahrt nach Michelstadt. Der kam so schnell auf mich zugeschossen, daß ich das Fabrikat nicht mal erkennen konnte

    Egal ob Moped oder Dose - es ist einfach SCH....

    Recht machen kann man es auch keinem. Aufm Krähberg (wieder offen mit neuer Decke auf der Westseite) waren 7 oder 8 Intruder aus OB unterwegs. Den ersten Teil hab ich außen und den zweiten Teil innen, jeweils auf der Gegenfahrbahn überholt, damit jeder Platz hat. An der Tanke treffen wir uns wieder. Quatsche mit zweien noch: "Wo kommt Ihr her, wo fahrt Ihr hin?" usw. Geh zum Bezahlen, sagt einer von denen an einer anderen Zapfsäule: "Da ist ja der Idiot!"

    Da denkt man sich besser seinen Teil und läßt so ne Kappe weiterschleichen

  6. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    ...............

    Wenn ich mir anschaue, wieviele aber auch Serpentinen/Spitzkehren falsch anfahren um dann am Ausgang auf die Gegenfahrbahn kommen, weil sie am Eingang schon am Kurveninneren waren, dann betrifft das sicher nicht die "zu schnellen", sondern eher die Unerfahrenen. Dieses Fahrverhalten ist auch nicht gerade ungefährlich für die anderen und sich selbst.

    ...........
    .......und schreibst Du dann:

    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    ...........

    Wenn die Verkehrslage es erlaubt, nehme ich auch die Gegenfahrbahn in Anspruch. Dann ziehe ich in die Kehre rein und nach dem Scheitelpunkt kann ich beruhigt Gas geben weil ich am rechten Rand meiner Spur bin und NICHT in Gefahr laufe, in den Gegenverkehr zu kommen. Dieser Weg erlaubt mir auch, die Kehre schneller anzufahren



    (Markierungen sollen nur verdeutlichen, geht mit der Maus nicht besser)

    Das sind so die kleinen Kniffs, die es gilt zu trainieren. Und wenn mans kann, wird der ganze Fahrstil flüssiger. Man hat weniger Arbeit und fährt lockerer.

    ...............
    Zwischen Holte und Borgholzhausen...


    meldet sich der nächste und meckert rum

    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Hallo HaJü,

    warum bleibst du nicht einfach auf deiner Fahrspur und fährst die Kurve auf deiner Straßenseite aus ?
    Und postest auch noch so einen Scheiß !

    Ich finde Kurvenschneider zum Kotzen.
    Immer wieder treffe ich auf diese Fahrkünstler, die meine Fahrspur auch noch für sich in Anspruch nehmen.
    Zwischen Holte und Borgholzhausen...


    Die Meckerer, Oberlehrer, Klugsch....., Falschfahrer etc. etc. findest Du immer und überall.

    Diskutieren 3 Leute haste 5 Meinungen Oder warens mehr

  7. Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    365

    Standard

    #37
    Es gehört vielleicht nicht hier her, aber...
    ...ich weiß gar nicht was ihr wollt!

    Mir ist vor einigen Tagen in einer Linkskurve einer auf meiner Seite entgegengekommen.
    Mitten auf meiner Seite.
    Und was soll ich sagen? Ich war ihm dankbar dafür.

    Ich hatte die Kurve zum Glück noch nicht ganz erreicht. Da denke ich so, was will der hier auf meiner Seite?
    Überholen? (Es waren ja noch 2 in seiner Richtung unterwegs, aber auf der richtigen Seite.)
    Ist der nicht arg langsam?
    Was macht der da?
    Der eiert ja da rum...
    Also Bremse gezogen...
    Ups!!! ABS regelt sofort !
    Schnelle Hell-/Dunkelwechsel bei gleißender Sonne - ich habs vorher wirklich nicht gesehen - Rollsplitt ohne Ende in ungeahnten Mengen .
    Ob da irgendwo ein Schild stand?
    Keine Ahnung.

    Wäre er jedenfalls nicht auf meiner Seite gewesen, es hätte mich voll erwischt in der Kurve. Und als Anfänger hätte ich auch keine Chance mehr gehabt.

    Ich konnte mich leider nicht bedanken. Ich bin dann nämlich an ihm vorbei durch die Kurve geeiert. Allerdings auf meiner Seite.

  8. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Man könnte aber auch Kritik mal annehmen und überlegen, wie man selbst eigentlich durch Kurven fährt. Man könnte da ansetzen, dass man sich als Motorradfahrer mal wieder bewusst wird, wie dumm und zugleich gefährlich (auch für entgegenkommende Fahrzeuge) das Fahren am Mittelstrich mit dem Helm im Gegenverkehr ist.
    Und da das immer mehr wird, finde ich auch, dass man es mal erwähnen kann und sollte. Wir sind ja unter uns.

    Aber hier im Forum ist eine solche Selbstkritik doch nicht notwendig.

    Wir sind doch alle Vollprofis, fahren monatlichen 5.000 km, mindestens 100.000 km im Jahr und haben in unserer bisherigen Motorradkarriere Minimum 500.000 km zurückgelegt!

    Beim Kurvenkratzen setzen bei jedem von uns die Fußrasten, Hauptständer, Bremsscheiben und Lenkerenden auf, bei einigen sogar die Tankinnenseite.

    Wir machen keine Fehler, uns behindern nur die tausenden von Deppen die alle nicht fahren können und die nur Motorradfahren weil sie kurze Schwänze haben!




    Platz da, nun komme ich!

  9. Pouakai Gast

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Markierungen sollen nur verdeutlichen, geht mit der Maus nicht besser)

    Das sind so die kleinen Kniffs, die es gilt zu trainieren. Und wenn mans kann, wird der ganze Fahrstil flüssiger. Man hat weniger Arbeit und fährt lockerer.
    Ausnahmen bestätigen die Regel , bei mir gibt es eine Kehre da ist die normalerweise richtige Linie (die Rote im Bildanhang) eine Fatale, denn genau vom rechten Fahrbahnrand bis kurz vor die Mittellinie verläuft eine ganz fiese Bodenwelle, da hüpft ein Motorrad schon bei normaler Geschwindigkeit ganz schön (siehe gelber Klecks). Da ist die grüne Linie die bessere und sichere - wenn man die paar Zentimeter zwischen Mittellinie und Ende der Bodenwelle nutzt. Ansonsten gebe ich Dir natürlich recht was das Kurvenfahren betrifft. Nur sollte man sich immer vor Augen halten, dass das Optimale trotz allem hin und wieder das Suboptimale sein kann. "Augen auf im Straßenverkehr" habe ich mal vor Ewigkeiten gelernt.

  10. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Pouakai Beitrag anzeigen
    Ausnahmen bestätigen die Regel ,
    ................
    "Augen auf im Straßenverkehr" habe ich mal vor Ewigkeiten gelernt.
    So isses !!!

    man kann hier nicht auf jede klitzekleine Kleinigkeit eingehen, weil immer irgendwer wieder eine andere Situation erlebt oder in seinem Revier hat.

    Immer Augen auf, nicht immer auf "Teufel komm raus", 90% für mich - 10% für meinen Schutzengel - mit diesem Rezept bin ich bis jetzt immer gut nach Hause gekommen


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wintersperre aufgehoben....
    Von philofax im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 00:25