Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 94

Reiche Sparer sollen für Banken haften - Meinung?

Erstellt von ta-rider, 13.04.2013, 11:53 Uhr · 93 Antworten · 4.518 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von petitprince Beitrag anzeigen
    Ja, wo sollen die armen Menschen denn noch jetzt und heute ihr Geld anlegen?

    Banken können untergehen - selbst die Sparkassen haben eine miese Rating - der Staat kann auf das Geld zugreifen oder....es ganz abschaffen, was er ja turnusmässig alle paar Jahrzehnte sowieso macht. Gold und Silber rutschen kräftig ab. Immobilien können ebenso abgegriffen werden oder schnell an Wert verlieren, Aktien sind Spekulationen. Rentenansprüche...ob die je bezahlt werden können?
    .... Grund und Boden ohne Inmobilie !!!!

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    .... Grund und Boden ohne Inmobilie !!!!
    Hausboot !!!

  3. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #54
    Wenn jemand tatsächlich glaubt, dass sein Geld emsig und mordsmäßig effizient für ihn "arbeiten" kann, dann darf er sich auch nicht wundern, wenn sein Geld plötzlich auch "sterben" kann. Totgearbeitet ... das passiert eben, wenn man versucht das absolute Maximum herauszuholen. Der bescheidene Kleinsparer ist (bis jetzt noch) durch den Einlagensicherungsfond abgesichert. Wenn er natürlich mehr als 100K€ bei einer einzelnen Bank gebunkert hat ... dann natürlich nicht mehr, dann ist er aber ( in meinen Augen) auch kein bescheidener Kleinsparer mehr. Dann hätte er eben vorher jemand fragen sollen, der sich damit auskennt. Die Welt wimmelt nur so von Anlagebetrü ... beratern. Anlageberatern ... meine ich natürlich.

    Was mich allerdings ein wenig wundert -in der Diskussion hier-, ist die (für mich überraschende) Erkenntnis, dass man anscheinend als Sozialist gilt, wenn man Winston Churchill und Margret Thatcher (und deren erzkapitalistische, neoliberale und chauvinistische Sinnsprüche) nicht mag. Darf man dann eigentlich überhaupt die AfD wählen ... so als Scheinsozialist?

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Wenn jemand tatsächlich glaubt, dass sein Geld emsig und mordsmäßig effizient für ihn "arbeiten" kann, dann darf er sich auch nicht wundern, wenn sein Geld plötzlich auch "sterben" kann. Totgearbeitet ... das passiert eben, wenn man versucht das absolute Maximum herauszuholen. Der bescheidene Kleinsparer ist (bis jetzt noch) durch den Einlagensicherungsfond abgesichert. Wenn er natürlich mehr als 100K€ bei einer einzelnen Bank gebunkert hat ... dann natürlich nicht mehr, dann ist er aber ( in meinen Augen) auch kein bescheidener Kleinsparer mehr. Dann hätte er eben vorher jemand fragen sollen, der sich damit auskennt. Die Welt wimmelt nur so von Anlagebetrü ... beratern. Anlageberatern ... meine ich natürlich.
    Das ist schon erheblich altbackener wie der Durchschnitt der hier so postet. Gratulation. Sing noch die Internationale während du tippst...

    Dieses Argument das jemand, nur weil er mehr hat als Du, es dann auch verlieren darf, ist so armselig dumm, kein wunder das in diesem Land die Fussballfans regieren.

    Frank

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Das ist schon erheblich altbackener wie der Durchschnitt der hier so postet. Gratulation. Sing noch die Internationale während du tippst...

    Dieses Argument das jemand, nur weil er mehr hat als Du, es dann auch verlieren darf, ist so armselig dumm, kein wunder das in diesem Land die Fussballfans regieren.
    Sozialismus ist doch wohl eher wenn alle (Steuerzahler) die Verluste der Anleger tragen. Und ich wiederhole mich gerne, >100.000 Euro bar auf der Kante ist kein Kleinsparer (oder ein ganz Dummer). Und die ersten 100.000 bleiben ja wenn ich das richtig verstehe unangetastet.

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Das ist schon erheblich altbackener wie der Durchschnitt der hier so postet. Gratulation. Sing noch die Internationale während du tippst...

    Dieses Argument das jemand, nur weil er mehr hat als Du, es dann auch verlieren darf, ist so armselig dumm, kein wunder das in diesem Land die Fussballfans regieren.

    Frank

    ...Altbackener als der Durchschnitt der Fußballfans, die dieses Land regieren, singe ich jetzt einfach mal (aber ganz leise) die Internationale und hoffe dabei inständig, dass alle, die mehr haben als ich (was wahrscheinlich auf mehr als 50% der Bevölkerung zutrifft) ihre gesamten Ersparnisse verlieren. Mach' ich jetzt einfach mal.

    So ... habe ich gemacht. Und? Was jetzt? Ich verspüre immer noch keine Neigung die SPD zu wählen, die AfD ist mir immer noch sympathischer. Was habe ich falsch gemacht?

  8. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Sehr geil ist, dass in Zypern offenbar jeder mit einem Guthaben von > 100.000 Euro als "reich" gilt.
    Die Linkspartei und anderem Kommunisten wird das gefallen, jeder normale Mensch sollte sich wundern.
    Nun, ich wundere mich tatsächlich auch. Aber in welche "Gruppe" sollte denn Deines Erachtens jemand mit einem Guthaben > 100.000 Euro eingereiht werden? Arm? Bürgerlicher Mittelstand? Wohlhabend? Auf dem Weg zum Glück? Ist "reich" erst > 500.000 €, oder gar 1.000.000 €? Wo siehst Du denn die Abgrenzung zu jemandem der reich ist?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von petitprince Beitrag anzeigen
    Ja, wo sollen die armen Menschen denn noch jetzt und heute ihr Geld anlegen?
    Genau. Und die Cayman Islands und wie sie alle heissen machen sie jetzt auch kaputt ...

  9. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Sozialismus ist doch wohl eher wenn alle (Steuerzahler) die Verluste der Anleger tragen. Und ich wiederhole mich gerne, >100.000 Euro bar auf der Kante ist kein Kleinsparer (oder ein ganz Dummer). Und die ersten 100.000 bleiben ja wenn ich das richtig verstehe unangetastet.
    Es geht mir nicht darum wie das finanziert werden soll. Die Reihenfolge ist: erst Bank Gläubiger, dann Aktionäre, dann Kunden.

    Der letzte Teil ist generell für den Arsch. Hinzugehen und Bankkunden ranzuziehen ist völlig daneben, der Kunde kann nichts für die Geschäftsgebaren der Bank.

    Aber in meiner Post gings um den Ton von Kuhjotes Post. Da hängt der Neid und die Soziale Misgunst, die dieses Land so wunderbar wie ein Geschwür durchzieht, so richtig raus. Da kann ich nur in die Ecke kotzen und bin froh das ich den nur als elektronische Bits kenne.

    Frank

  10. Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    #60
    Es ist doch ganz einfach mit der Kohle... wer´s hat will mehr und wer mehr hat will noch mehr...
    wer viel hat und viel will, riskiert viel und kann auch viel verlieren.

    Der Einzele riskiert und die Folgen des Risikos tragen Alle... und das bestimmen die, die es haben, damit sie nix oder nur wenig verlieren! Weil es beim Kleinen (Kleinsparer) ja nicht auffällt wenn er nix oder nix mehr hat.

    Money makes the world go round... und täglich grüßt das Murmeltier!

    Deswegen mein Tipp - schafft Euch ´ne GS an, da hält sich der Wertverlust in Grenzen.

    Viele Grüße
    Karin


 
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Polizei muss an Banken Gebühren für Überwachungsfotos zahlen !!!
    Von Bandeskunzler im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 14:29
  2. Welche Daytonas sollen´s denn sein?
    Von Guy Incognito im Forum Bekleidung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 07:52
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 10:41
  4. Bin neu und bitte mal um eure Meinung
    Von BMW Micha im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 08:52
  5. Motorräder sollen Rettungsgassen nutzen
    Von Wogenwolf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 19:21