Seite 23 von 54 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 532

Reime und Kurzgedichte

Erstellt von autmundis, 01.05.2011, 22:43 Uhr · 531 Antworten · 39.102 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Warum guckt die Kuh so ...

    Da steht sie nun, die gute Q,
    und blinzelt mir fast freundlich zu.
    Doch wenn man ihr ins Auge blickt,
    so wirkt sie etwas ungeschickt.

    Den Blick sieht man nicht überall,
    ganz selten nur, eigentlich nie,
    ein wenig so, wie der Karl Dall,
    das nennt man wohl-Asymmetrie.

    Sie sieht so aus, als ob sie schielt,
    als ob sie mit den Augen spielt.
    Warum hat man das nur gemacht,
    was hat man sich dabei gedacht?

    Ich glaub' ich weiß es-ungefähr,
    bin mir nicht sicher, doch vielleicht:
    Kann's sein, dass im Normalverkehr,
    ein off'nes Auge, völlig reicht?

    Paar-Kreuz im Wechsel, man könnte die Verse auch anders anordnen

    so etwa:

    Da steht sie nun, die gute Q,
    und blinzelt mir fast freundlich zu.
    Doch wenn man ihr ins Auge blickt
    so wirkt sie etwas ungeschickt.

    Sie sieht so aus, als ob sie schielt,
    als ob sie mit den Augen spielt.
    Warum hat man das nur gemacht,
    was hat man sich dabei gedacht?

    Den Blick sieht man nicht überall,
    ganz selten nur, eigentlich nie,
    ein wenig so, wie der Karl Dall,
    das nennt man wohl-Asymmetrie.

    Ich glaub' ich weiß es-ungefähr,
    bin mir nicht sicher, doch vielleicht:
    Kann's sein, dass im Normalverkehr,
    ein off'nes Auge, völlig reicht?


    oder auch völlig anders, funktioniert immer

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Zubehörendschalldämpfer und die Alterspyramide

    Die Oma hat ein Hörgerät,
    trotzdem hört sie die Q zu spät.
    Damit sie länger leben kann,
    schraub' ich mir einen Zach daran.

    Der klingt schön dumpf, zwar etwas laut,
    doch Oma zuckt nun und sie schaut.
    Sie zuckt nicht nur, sie dreht sich um,
    so spart auch die Versicherung.

    Wer will, dass ich das bleiben lasse,
    denkt sicher an die Rentenkasse.
    Doch Oma freut sich, dass sie lebt,
    und nicht an meinem Moped klebt.

    So rettet Zach, tagtäglich Leben,
    ich muss nur weiter Vollgas geben.
    Ein wahres Glück für die Senioren,
    speziell für die, mit schlechten Ohren.

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    der Michael ein wahrer Pöht (Poet)
    schreibt feines zur Gelegenheit
    sehr treffend und nu gar nicht blöd
    passend zu der Begebenheit

    Mathias ist hier auch sehr fleißig
    schreibt hier so über einen Fall
    obwohl er ist schon über dreissig
    passieren kann das überall

    Die Angie antwortet ihm sehr schnelle
    im Gegentakt auf rasch dazu
    die Worte sind auch mehr als helle
    wir schmunzeln viel und ham kei Ruh

    Macht weiter so ihr andern auch
    gefallen tuts es so den meisten
    das ist hier mittlerweile Brauch
    wir reimen hier nur so vom feinsten


  4. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    Ihr alle hier fröhlich reimen tut,
    den Quhpilot vergessen tut,
    drum bring ich mich hier mal zum Plan
    damit man nochwas lesen kann,

    ich reim zwar nicht so fein wie ihr,
    da hab ich Defizite hier,
    doch fahr ich lieber dann viel schneller
    mit meiner Quh als alle Renner,

    hier in dem Forum fein,
    da wo die Reime sind daheim,




    .........und die Moral von der Geschicht,
    Goethe und Schiller fuhren Motorad nicht.

  5. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen


    ...

    .........und die Moral von der Geschicht,
    Goethe und Schiller fuhren Motorad nicht.


    und das ist gut so
    da sie besser reimten als du fährst.
    wie wars in hechlingen???.

  6. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Die Oma hat ein Hörgerät,
    trotzdem hört sie die Q zu spät.
    Damit sie länger leben kann,
    schraub' ich mir einen Zach daran.

    Der klingt schön dumpf, zwar etwas laut,
    doch Oma zuckt nun und sie schaut.
    Sie zuckt nicht nur, sie dreht sich um,
    so spart auch die Versicherung.

    ...

    So rettet Zach, tagtäglich Leben,
    ich muss nur weiter Vollgas geben.
    Ein wahres Glück für die Senioren,
    speziell für die, mit schlechten Ohren.
    Der Grund zum Kauf von Zachens Tröte
    sind sicher nicht die Ohrennöte
    der Leute, die mit uns zuweilen
    den selben Straßenabschnitt teilen.

    Der eig'ne Bauch wird hier gepinselt,
    weil's richtig röhrt und nicht mehr winselt:
    "Auf d' Seiten da, denn jetzt komm ich!" -
    der Krach der Tröte spricht für sich

  7. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    Der Chefe es hier ehrlich sagt,
    was viele Männer ständig plagt.
    Das Selbstbewusstsein öfter schwächelt,
    weshalb der Auspuff dann nur röchelt.

    Ein satter ordentlicher Schall
    vielleicht auch noch ein herber Knall.
    Erhöht der Manner Kompetenz,
    verdeckt auch manche Impo.....

    Einmal Gefühl von Stärke haben,
    sich an dem satten Klang erlaben.
    Das Selbstbewusstein nicht mehr schwächelt,
    die Damenwelt es sanft belächelt!

  8. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    ......
    Mathias ist hier auch sehr fleißig
    schreibt hier so über einen Fall
    obwohl er ist schon über dreissig
    passieren kann das überall

    Die Angie antwortet ihm sehr schnelle
    im Gegentakt auf rasch dazu
    die Worte sind auch mehr als helle
    wir schmunzeln viel und ham kei Ruh
    .....
    Der moeli wohl den Chefe meint
    mit dem im Geist ich oft vereint
    Doch dieser sich der Martin nennt,
    da hat der moeli wohl gepennt

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    oups!

  10. Chefe Gast

    Standard

    Der Mensch bedient sich voller Wonne
    der Wasserwärme durch die Sonne,
    braucht keinen Strom, kein Öl, noch Gas
    das spart ihm Geld für Mopedspaß.

    Wenn aber mal die Technik streikt,
    der Mensch auf's Dach des Hauses steigt,
    um rauszufinden wo es klemmt
    und was den Wärmenachschub hemmt.

    Die Ziegel hat er abgedeckt,
    weil drunter wohl der Fehler steckt,
    doch dieser war da nicht allein
    es gab dort auch ein Wespenheim.

    Gestört vom hellen Sonnenlicht
    fürchten sie selbst den Menschen nicht,
    sie nehmen ihn sich tüchtig vor
    und stechen ihn in's zarte Ohr.

    Damit der Mensch sich gleich im Klaren,
    wer hier die Chefs am Dache waren
    trägt er zur Zeit und für die Zier
    ein Blumenkohl-Ohr-Souvenier


 
Seite 23 von 54 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte