Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Renault R4

Erstellt von Nordlicht, 02.12.2012, 11:38 Uhr · 31 Antworten · 5.392 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #11
    Guten Tag Nordlicht.
    Ich hatte auch mal einige. Vorteile: der Auspufftopf ist vorne, der Rest ist ein Röhrchen mit Silent Blocks aufgehängt=kostet nichts.
    Kardinal hat die nassen Laufbuchsen erwähnt, habe verschiedene "kleine" Motorrevisionen selbst gemacht.
    Mit Lima hatte ich nie Probleme, Dauervollgas lieben die Motoren nicht, ist aber in der CH nicht so gefährlich.
    Antriebswellen, resp. Gelenke sind Routine.
    Kaufe wenn möglich einen in der Schweiz, im Westen gibt's ja noch viele.
    Wenn Du einen importieren willst, informiere dich über die Hürden, je nach Jahrgang sind sie fast unüberwindlich.
    (Andrerseits ist das DTC ganz in Deiner Nähe)
    Viel Glück und wenig Ärger bei der Realisierung Deines Traums.


    Edit hat wieder mal Druckfehler reklamiert

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Renault R4

    #12
    Ja, die Importbestimmungen werde ich mal erfragen, denn der Schweizer R4- Markt ist quasi trocken.

  3. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ja, die Importbestimmungen werde ich mal erfragen, denn der Schweizer R4- Markt ist quasi trocken.
    Die "Technische Auskunft" im Strassenverkehrsamt in Bern gibt sehr kompetent Auskunft und kann auch komplexe Fragen rasch beantworten. (Ich habe verschiedene Fahrzeuge importiert, meine Harley aus USA)

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Renault R4

    #14
    Chloisu, vielen Dank für den Tip. Ich hatte vor, nach Orpund zu fahren. Aber wenn du sagst, dass Bern da speziell kompetent ist...?

  5. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #15
    Hallo Nordlicht
    Die haben mir zum Beispiel geraten, eine Vergaser Harley von 02 oder älter zu importieren, die Zulassung würde etwa 2000CHF kosten. Es waren dann 1980.- genau, und neuere Vergaser-Modelle konnten nicht importiert werden, also kompetent und ohne irgend etwas nachzuschlagen.
    Die in Orpund kenne ich nicht, liegt mir auch nicht gerade am Weg.
    Schönen Sonntag, hier scheint gerade die Sonne.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #16
    also, meinen habe ich ca. 1983 rum verkauft, da war er ca. 6 Jahre oder so alt und hatte 135.000 km runter und er wurde immer am Anschlag auf der AB geschrubbt. Kupplung wurde regelmäßig gewechselt, weil sie verölte, da der Simmerring Getriebe Kupplung nie dicht zu bekommen war ab dem Tag der Auslieferung. Der erste TÜV Termin nach 2 Jahren war ein Fiasko, CO Wert viel zu hoch, war durch Einstellen nicht zu beheben. Gut, muss man halt den Sauerstoffgehalt im Abgas erhöhen, Loch in den Krümmer gebohrt, hat geklappt. Vorrschalldämpfer sitzt im linken Radhaus, Spritzwand und Kotflügel kann man nach 5 Jahren neu machen. Antriebswellen immmer ein Problem, sind aber recht schnell selber gewechselt, wenn man weiß, wie es geht. Boden rostet von innen nach aussen durch, muss man dran arbeiten. Da ist so ein Hanfzeug aufgeklebt gewesen als Dämmung, was immer schön nass blieb. Habe ich dann von innen auf Hochglanz poliert und mit Rostschutz eingestrichen. Wie gesagt, alles bei einem paar Jahre altem Auto.

    Aber ich habe ihn wirklich sehr gemocht im Gegensatz zu Enten, die finde ich einfach scheiße. R4 rules

  7. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #17
    Muss vielleicht präzisieren: Meine 4 oder 5, je nachdem was alles zählt, hatte ich zwischen 69 und 76 und gerostet haben sie erstaunlich wenig und ich hatte nur Gebrauchte.

  8. Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    112

    Standard

    #18
    Moin Nordlicht,

    ich finde an einem R4 nichts verwerfliches - ich bin mit einem aufgewachsen, in briefkastengelb. Ob wohl ich noch lange keinen Führeschein hatte, habe ich viel von der Technik gelernt. Der Zündverteiler zerlegte sich regelmäßig und ich war im zusammenpuzzeln schon recht flott.....
    Unser R4 hatte zeit seines Lebens bei uns (Immerhin 16 Jahre) eine Macke, er war nie dicht. Das Wasser kam durch die Frontscheibendichtung, tropfte aus der Ablage auf den Gasfuß und versickerte in den Hanfmatten auf dem Bodenblech. Wir haben 3 Bodenbleche gebraucht - alle von innen nach außen durch gegammelt. Die Hanfmatten haben wir runtergerissen und durch mehrlagiges Zeitungspapier unter den Gummimatten ersetzt. Diese saugten auch gut und waren leichter zu wechseln. In fortgeschrittenem Alter konnte man alle Gänge ohne Kupplung schalten, aber das Getriebe war 1A. Blöd wurde es erst, als die hinteren Kotflügel durchrosteten. Unter der Zierleiste (oder schwarzer Dichtmasse) unter dem letzten Seitenfenster sind 3 Bleche miteinander verschweißt (Seitenwand, Außen- und Innenkotflügel), da haben alle mir bekannten R4 intensiv gerostet, bis man den Finger von außen nach innen durchstecken konnte. Die Stelle läßt sich fast nicht gescheid schweißen und sollte ein KO-Kriterium bei deiner Suche sein.....
    Als ich eingeschult wurde hatten wir den R4 TL (neu ca. 6400 DM) und als ich endlich den Führerschein hatte bin ich auch noch mit der Kiste durch die Gegend gegurkt. In kein anderes Auto paßten damals 1 stocknüchterner Fahrer und 6 stinkbesoffene Kumpels und die Kiste fuhr trotz 34 PS noch vorwärts. Tolle Erinnerungen - ich werde alt.

    Laß dich bloß nicht von dieser super Idee mit dem R4 abbringen.

    Schöne Grüße
    Jens

  9. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #19
    Drücke Dir die Daumen einen R4 ohne allzuviel Rost zu finden... und hoffentlich hast Du Freunde, die Dir dann am R4 helfen können oder eine große Geldbörse...
    Mit R4 kenne ich mich nicht aus, bin aber gut 180.000 km 2CV gefahren, welche ausgesprochen zuverlässig war.
    Allerdings der Rost... sie war Bj. 87 und nach 5,5 Jahren auf Garantie (hatte damals 6 Jahre Garantie auf Durchrostung) ein neuer Rahmen, die Bodenbleche und die vorderen Türen neu!
    Meine Ente gibt es noch und sie wird gerade schraubenrestauriert. Ich würde jedoch keinem Heute so einen gebrauchten Wagen ohne technisches Verständniss empfehlen. Sie sah auch noch ganz gut aus und der Motor schnurrte, aber wenn Du sie dann zerlegst, die Karosserie ist der Alptraum... räusper... überlege es Dir gut.

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ......................... Wie gesagt, alles bei einem paar Jahre altem Auto.

    Aber ich habe ihn wirklich sehr gemocht im Gegensatz zu Enten, die finde ich einfach scheiße. R4 rules

    Klar findeste den 2CV doof, ist ja geradezu langweilig gegenüber Deiner Mängelliste am fast neuen R4
    Meine Ente fuhr und fuhr - und wenn der Motor warm war immer Vollgas - und bei -20° in Schweden mußte sie einem Passat Starthilfe geben oder auch mal einen Mercedes anschleppen
    Aber hier gings ja um den R4...

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Schneckle Beitrag anzeigen
    Drücke Dir die Daumen einen R4 ohne allzuviel Rost zu finden... und hoffentlich hast Du Freunde, die Dir dann am R4 helfen können oder eine große Geldbörse...
    Mit R4 kenne ich mich nicht aus, bin aber gut 180.000 km 2CV gefahren, welche ausgesprochen zuverlässig war.
    Allerdings der Rost... sie war Bj. 87 und nach 5,5 Jahren auf Garantie (hatte damals 6 Jahre Garantie auf Durchrostung) ein neuer Rahmen, die Bodenbleche und die vorderen Türen neu!
    Meine Ente gibt es noch und sie wird gerade schraubenrestauriert. Ich würde jedoch keinem Heute so einen gebrauchten Wagen ohne technisches Verständniss empfehlen. Sie sah auch noch ganz gut aus und der Motor schnurrte, aber wenn Du sie dann zerlegst, die Karosserie ist der Alptraum... räusper... überlege es Dir gut.


    Klar findeste den 2CV doof, ist ja geradezu langweilig gegenüber Deiner Mängelliste am fast neuen R4
    Meine Ente fuhr und fuhr - und wenn der Motor warm war immer Vollgas - und bei -20° in Schweden mußte sie einem Passat Starthilfe geben oder auch mal einen Mercedes anschleppen
    Aber hier gings ja um den R4...
    jaja, jetzt kommt wieder der Satz, dass eine Ente kein Auto ist, sondern eine Lebenseinstellung. Mit ein Grund dafür, warum ich 2CV kacke finde übrigens

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Technikfan Beitrag anzeigen
    Als ich eingeschult wurde hatten wir den R4 TL (neu ca. 6400 DM)

    wann war das denn? 1976 kostete der L bereits mehr, der TL sogar schon einen Tausender. http://www.renault-5.com/wp-content/...95103-0000.jpg


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Renault Twingo 1.2 16V Dynamique Benzin und Autogas (LPG)
    Von Kati2612 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 16:15
  2. Renault Megane Cabrio
    Von Motoduo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 20:26
  3. Biete Sonstiges Winterreifen 185-65R15M+S ua. Renault Scenic
    Von arbalo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 21:22