Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Restwertabrechnung nach Unfall->PKW

Erstellt von bezetausoer, 30.05.2009, 16:42 Uhr · 10 Antworten · 1.254 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    387

    Standard Restwertabrechnung nach Unfall->PKW

    #1
    Hallo !

    In das gepflegte Golf3 Cabrio meiner Frau ist jemand am Montag reingefahren.
    Das Gutachten ist heute per Post gekommen und nun folgende Frage.
    MUSS die gegnerische Versicherung den Wagen zum angegebenen Restwert aufkaufen oder einen Aufkäufer stellen oder mus ich mich privat darum kümmern ???
    Ist zwar nicht sooo viel dran aber irgendwie ist uns die Lust an dem Wagen nun vergangen und Ersatz soll her.
    Ist doch bestimmt jemand "vom Fach" hier unterwegs !?

    Danke und Gruß, Bernd

    PS. Muss der Nutzungausfall in jedem Fall bezahlt werden oder kann sich die Versicherung da querstellen?

  2. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #2
    Du bekommst den Restwert von der gegn. Versicherung inkl. aller sonstigen Kosten.
    Der Nutzungsausfall wird im Restwert vermutlich schon drin sein, da Du ja ein Gutachten vorliegen hast.

  3. Oldtimer Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Du bekommst den Restwert von der gegn. Versicherung inkl. aller sonstigen Kosten.
    Der Nutzungsausfall wird im Restwert vermutlich schon drin sein, da Du ja ein Gutachten vorliegen hast.
    Das Thema interessiert mich selbst auch. Könntest Du bitte Deine Aussagen etwas tiefer belegen, bzw. ein paar Gerichtsurteile dazu geben, falls es solche gibt, oder ein paar andere weiterführende Aussagen dazu machen?

  4. Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    387

    Standard

    #4
    Hallo !

    Im Gutachten sind für die Reparatur 4-5 Tage angesetzt, ich denke hierfür wird es Nutzungsausfall geben, der ist nirgends sonst aufgeführt.
    Ansonsten Wiederbeschaffungswert, Restwert und voraussichtliche Reparaturkosten...

    Gruß, Bernd

  5. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #5
    @oldtimer

    was soll ich weiter belegen ?
    Brauche für so etwas keine Gerichtsurteile und keinen Anwalt.
    Es ist so, hatte selber vor einigen Wochen einen Unfall. Ein Typ ist meiner Frau aufgefahren. Gutachten wurde erstellt, Instandsetzungskosten überstiegen den Zeitwert ( Wiederbeschaffungswert ), das ist dann der Totalschaden. Und der Restwert wird vom Zeitwert des Fahrzeugs abgezogen und die Differenz bekam ich von der Versicherung.
    Allerdings sehe ich gerade , ( gut das dieses Thema hier gerade behandelt wird ) daß cih gar keinen Nutzungsausfall bekommen habe...


  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #6
    Solange man ein anderes Fahrzeug für notwendige Fahrten nutzen kann, bekommt man leider auch keinen Nutzungsausfall. So zumindest meine Erfahrung.

  7. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #7
    ja nur woher will die gegn. Versicherung wissen ob ich eines zur Verfügung habe ...
    Und wenn ich den mir zustehenden Mietwagen gehabt hätte, würden die eine Rechnung bekommen. Nutze ich keinen Mietwagen bekomme ich dafür einen finanziellen Ausgleich

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #8
    Mein Tip: Wende dich an den Anwalt deines Vertrauens und laß ihn den Unfall abwickeln. Kostet dich nichts, da der Unfall für dich unverschuldet war und somit die Anwaltskosten von dem Versicherer deines Unfallgegners übernommen werden müssen. Verlaß dich nicht auf Halbweisheiten aus dem Forum, die noch dazu falsch sind (wie z.B. das der Nutzungsausfall schon im Restwert "drin" wäre). Wer heutzutage einen Unfall noch selbst abwickeln will und hierbei vom Versicherer über den Tisch gezogen wird, ist halt selbst dran schuld (Geiz ist nicht immer geil und kann viel Geld kosten ).

  9. Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    387

    Standard

    #9
    Hallo !

    Den Weg zum Anwalt möchte ich mir sparen um den Schaden letztendlich so gering wie möglich zu halten, auch für die gegnerische Versicherung.
    Ich wäre halt gern gut vorbereitet auf ein Tel. Gespräch am Dienstag um nicht über den Tisch gezogen zu werden.

    Bezüglich Aufkauf des defekten Wagens seitens der Versicherung zum festgelegten Restwert kann niemand etwas sagen ?

    Gruß, Bernd

  10. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von GS Bär Beitrag anzeigen
    Mein Tip: Wende dich an den Anwalt deines Vertrauens und laß ihn den Unfall abwickeln. Kostet dich nichts, da der Unfall für dich unverschuldet war und somit die Anwaltskosten von dem Versicherer deines Unfallgegners übernommen werden müssen. Verlaß dich nicht auf Halbweisheiten aus dem Forum, die noch dazu falsch sind (wie z.B. das der Nutzungsausfall schon im Restwert "drin" wäre). Wer heutzutage einen Unfall noch selbst abwickeln will und hierbei vom Versicherer über den Tisch gezogen wird, ist halt selbst dran schuld (Geiz ist nicht immer geil und kann viel Geld kosten ).

    da gebe ich Dir zum Teil Recht. Allerdings ist es etwas mehr als nur Teilwissen eines Forumlers bei mir, da ich in einer Werkstatt arbeite.
    Es war nun auch der erste Unfall mit Totalschaden bei mir. Bei den "normalen" Unfällen ist eine Versicherung für mich kein Problem, wie dies für einen Laien nunmal sein kann...
    und glaube mir, bisher habe ich genau die Gelder bekommen, die einem zustehen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe nach Unfall
    Von bahnweg im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 17:14
  2. Unfall nach Vorfahrtsverletzung
    Von Qbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 12:05
  3. Nach dem Unfall
    Von Hörb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 22:08
  4. vor und nach dem Unfall...
    Von g1200gs71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 19:04
  5. Ölverlust nach Unfall?
    Von Werwolf im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 18:22