Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Rüttelstreifen

Erstellt von Doro, 16.07.2011, 22:03 Uhr · 60 Antworten · 5.420 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von fanaticTRX Beitrag anzeigen
    Tja lieber Q-Tourer, nur auf meinen letzten Einwand hast du keine Moralisten-Antwort.
    Du meinst auf diesen?
    Zitat Zitat von fanaticTRX
    ein mir persönlich bekannter Rettungssani hat mir erzählt, dass sie bei so Fällen bei uns extra Umwege fahren, um eine bestimmte Strecke mit Tempohügeln zu vermeiden, ums nicht noch zu verschlimmbessern...
    Na, wenn Du es unbedingt noch lesen willst. Du glaubst doch nicht wirklich, dass es entscheidend ist, was irgendein Rettungssanitäter angeblich von sich gibt. Die Aussage setzt mittendrin an und nicht bei der eigentlichen Ursache. Warum gibt es überhaupt solche Hügel? Richtig, wegen Verkehrsteilnehmern, die sich nicht an Regeln halten. Ich kenne die Region, auf die sich die Aussage bezieht nicht, aber ich kenne keine Gegend, in der solche Hügel in der Häufung vorkämen, dass sie für Rettungskräfte ein echtes Problem darstellen würden. Außerdem ist die entscheidende Phase die, bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und nicht so sehr die Fahrt ins Krankenhaus.
    Zitat Zitat von fanaticTRX
    Angepasste Fahrweise: ...
    Das wird von Einzelnen vielleicht wieder als Verkehrserziehung gesehen, aber nach den beschriebenen Verhältnissen wäre vielleicht nur Schrittgeschwindigkeit angemessen gewesen. Im Dunkeln, bei Nässe, einer nicht einsehbaren Kurve und in einem Wohngebiet, in dem es wahrscheinlich eine 30-Beschränkung oder sogar eine Spielstraße gab, muss man mit solchen Hügeln rechnen.
    Zitat Zitat von fanaticTRX
    Die Dinger sind da bis heute...
    Ein Indiz dafür, dass sie nicht so problematisch sind, wie von Dir beschrieben wurde.
    Zitat Zitat von fanaticTRX
    Moralisten-Antwort
    Du verstehst sicher, dass mich so ein Vorhalt von einem Fahrer, der Anwohner durch absichtliches lärmendes Verhalten "bestrafen" will und seinen Unfall dafür als Rechtfertigung nehmen will, nicht beeindruckt.
    Zitat Zitat von Quhpilot
    Dann kennst Du hier aber noch nicht sehr viele User und deren Ansichten
    und Einstellungen, geschweige denn deren Fahrstil. Ich sehe Dich eher
    in der Minderheit, oder musst Du berufsbedingt so ein Schwachsinn sülzen?
    Schrieb ich Dir nicht schon einmal etwas über Deinen Stil? Wer das, was andere schreiben, einfach als Schwachsinn abtut, ist sicher kein Maßstab. Bisher konnte ich glücklicherweise auch noch nicht feststellen, dass Deine Meinung die der Mehrheit der Nutzer und der Allgemeinheit darstellt.

    Die Einzelnen können jetzt gern weiter diskutieren. Ich steige aus, weil solche Diskussionen ohnehin zu nichts führen.

  2. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #22
    Na Gott sei Dank......er ist beleidigt und ruhig......... Da kann
    ich mir ja Bosheiten sparen............

    hoffentlich ist sein Keller groß genug...........da wird er lange drin sitzen zum lachen...........

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #23
    Ist schon fragwürdig! In Hessen werden Straßen gesperrt weil kein Geld für die dringenden Reparaturen da ist und nicht weit davon, (Ist das überhaupt schon NRW?) werden gute Straßen in einen Zustand versetzt der sicheres fahren in dern vom Gesetz gegebenen Geschwindigkeitsbereichen unmöglich macht!
    Ich hab mich bei meinen Fahrten dorthin immer gefragt ob es an den Anwohnern oder den Stadtflüchtlingen liegt das dort mehr Schilder als Bäume stehen. Ohne hier jemandem zu nahe treten zu wollen, einige Gegenden in Deutschland scheinen mit Idioten gesegnet zu sein! Und für mich führt Hessen! Ob Odenwald oder rund um den Feldberg, je näher man sich an Ballungszentren heran wagt um so weiter wird einem die Entscheidung über Geschwindigkeit und Fahrstiel abgenommen.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #24
    diese Rütteldinger fänd ich ja gut, wenn sie so stark schütteln würden, dass mir nach einer langen Tour mal wieder die Falten ausm Sack geschüttelt werden
    so sind sie wohl nur die logische Folge der "Straßenschäden"-Schilder, wenn wieder Kohle da ist.

  5. Chefe Gast

    Daumen runter Oh ihr Jammerlappen...

    #25
    Da fahrt ihr geländetaugliche Abenteuer-Motorräder und gebt ständig an mit euren tollen Fahrkünsten und dann macht ihr euch wegen ein paar Rüttelstreifen in's Hemd? Gehört ihr zu denen, die ihre Karre auf dem Kopfsteinpflaster schieben und über den Bahnübergang tragen??
    Noch nie in Frankreich gefahren??? Da sind die Streifen völlig normal und allgegenwärtig.

    Oder geht's in Wahrheit um eure tiiiifergelegten Mantas

  6. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Da fahrt ihr geländetaugliche Abenteuer-Motorräder und gebt ständig an mit euren tollen Fahrkünsten und dann macht ihr euch wegen ein paar Rüttelstreifen in's Hemd? Gehört ihr zu denen, die ihre Karre auf dem Kopfsteinpflaster schieben und über den Bahnübergang tragen??
    Noch nie in Frankreich gefahren??? Da sind die Streifen völlig normal und allgegenwärtig.

    Oder geht's in Wahrheit um eure tiiiifergelegten Mantas


    mal wieder gar trefflich ein stichlein mit dem florett gesetzet, herr cheffe!
    schön zu lesen und sischerlisch mit einem großen korn wahrheit gesegnet.

  7. Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    #27
    " Das wird von Einzelnen vielleicht wieder als Verkehrserziehung gesehen, aber nach den beschriebenen Verhältnissen wäre vielleicht nur Schrittgeschwindigkeit angemessen gewesen. Im Dunkeln, bei Nässe, einer nicht einsehbaren Kurve und in einem Wohngebiet, in dem es wahrscheinlich eine 30-Beschränkung oder sogar eine Spielstraße gab, muss man mit solchen Hügeln rechnen." Honrath nach Agger, Ortsteil Jexmühle, direkt hinterm Ortseingang, bergab, auf einer Durchgangsstraße. Wieso meinst du zu wissen, wie Umstände sind, obwohl du keine Ahnung hast wovon du redest?


    "Außerdem ist die entscheidende Phase die, bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und nicht so sehr die Fahrt ins Krankenhaus."

    Langsam wünsche ich ihm den Wirbelsäulenschaden - und den Tempohügel auf dem Weg, den keine Vakuummatraze der Welt vollständig abfangen kann...

    "Es gibt verschiedene Kritikpunkte zu dieser Art der Verkehrsberuhigung: Sie werden von Auto- und Radfahrern spät erkannt und der durch sie verursachte Stoß ist unangenehm. Sie behindern Rettungs- und Winterräumdienste. Die angestrebte Lärm- und Schadstoffverringerung ist zweifelhaft, da nach dem Überfahren der Bremsschwelle Fahrzeuge meist wieder beschleunigt werden, was die Lärm- und Schadstoffemission erhöht. Mit Bremsschwellen ausgestattete Straßen können für Autofahrer unattraktiver sein als solche ohne; dies kann Umwegverkehr erzeugen. Heutzutage werden Bremsschwellen nur noch selten neu geplant. In vielen Städten und Gemeinden findet sogar ein Rückbau statt."
    Mehr gibts dazu nicht zu sagen, glaube ich.

  8. Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    #28
    "Da fahrt ihr geländetaugliche Abenteuer-Motorräder und gebt ständig an mit euren tollen Fahrkünsten und dann macht ihr euch wegen ein paar Rüttelstreifen in's Hemd?"

    Nö, wir springen drüber, aber das ist ja dann auch wieder nicht richtig, zumindest wenns nach Herrn Tourer geht. Wie mans macht, macht mans falsch...

  9. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.065

    Standard

    #29
    Hat einer ein Foto, oder ne Skizze, wie diese Rüttelstreifen aussehen sollen?

    Ich kann mir da grad gar nix drunter vorstellen... ich kenn nur die "Geschwindigkeitshubbel" in den 30er Zonen und Spielstraßen.

    Oder eben diese Längsfräsungen, die es am Fernpass (glaub ich) in manchen Kurven gibt. Aber die Rütteln ja nicht.. die brummen nur...

  10. Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    #30
    Einen hab ich noch - nicht von irgendeinem Rettungssani, sondern vom leitenden Notarzt der Stadt Krefeld, wo die unsäglichen Dinger erfunden wurden:
    "Dr. Ulrich Lenssen (59) ist seit 26 Jahren als Notarzt im Einsatz, seit sechs Jahren leitet er den Rettungsdienst. (...) die Einsatzwagen von Polizei und Feuerwehr sind häufig mit Tempo 90 in der Innenstadt unterwegs. Doch nicht nur die Autofahrer machen dem Notarzt seine Einsätze schwer. „Wir haben in Krefeld viele enge Straßen. Und die Krefelder Kissen genannten Verkehrsberuhigungen sind kriminell.“

    (http://www.rp-online.de/niederrhein-...hrten-1.676861)


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte