Seite 13 von 21 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 201

S21 - YES we can !!!

Erstellt von Kramer, 27.11.2011, 21:27 Uhr · 200 Antworten · 10.196 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    wenn du denn meinst....
    ich schöpfe mein "argument" aus dem -nicht immer- alltäglichen umgang
    mit vertretern dieser spezies.... daher meine ich durchaus einigermaszen
    korrekt beurteilen zu können, wovon ich da spreche. im weiteren ich
    meine mich zu erinnern, du wärest insoweit teil der herrschenden nomen-
    klatura, als dass du journalist seist.... (falls ich mich denn getäuscht
    haben sollte hinsichtl. meiner erinnerung
    so bitte ich dich vorab um entschuldigung. falls mich meine erinnerung
    nicht getäuscht haben sollte: dann gehörst auch du zum system.wie so
    viele andere auch, die das nicht im entferntesten auch nur ansatzweise
    ahnen (können).
    Soso, ich gehöre also zum System, weil ich Journalist bin, und du hast den Durchblick, weil du einen nicht alltäglichen Umgang mit Politikern hast. Ich nehme in deinem Posting wahr, dass du noch nicht einmal Willens und in der Lage bist, einen in Satzbau und Rechtschreibung korrekten Diskussionsbeitrag zu verfassen, Wieso sollte ich annehmen, dass du von irgendwas anderes eine Ahnung hast, ja sogar in der Lage bist, irgendwelche Entscheidungen von übergeordneter Bedeutung zu treffen?

    Auf "das System" zu schimpfen reicht nicht aus, man muss auch bessere Alternativen haben. Und ich nehme an, dass das dieses Thema letztlich auch ein entscheidendes für den Ausgang der Volksbefragung in BaWü war. Die Leute dort sind einfach in ihrer großen Mehrheit keine Revoluzzer. Das sieht man ja auch an Herrn Kretschmann, der ist ja nun nicht gerade Che Guevara.

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    BTT please...

  3. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Wenn man um die Rente mit 67 mal so einen Aufstand veranstaltet hätte wie um einen Bahnhof ...

  4. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    Hallo,

    @Uli:
    <Stellt einfach ALLE Politiker auf die (niedrige) Ebene eines Berlusconi etc., ihr liegt nicht wirklich weit daneben>

    Leider hast Du völlig recht.

    Sieht man sich exemplarisch die Lebensläufe wie z.B. die der Herren Minister Rösler
    und Niebel an, kommt einem das kalte Grausen.

    Verkrachte Existenzen, krankhafte Egomanen, nicht vorhandene Sachkompetenz.

    So ist´s halt.

    Gruß
    Christian

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Sieht man sich exemplarisch die Lebensläufe wie z.B. die der Herren Minister Rösler
    und Niebel an, kommt einem das kalte Grausen.

    Verkrachte Existenzen, krankhafte Egomanen, nicht vorhandene Sachkompetenz.
    Du hast dir die Lebensläufe offensichtlich nicht angesehen, sondern magst die beiden oder die Partei, deren Mitglied (Niebel) bzw. Vorsitzender (Rösler) sie sind, einfach nur nicht. Was an einem Arbeitsvermittler oder Doktor der Medizin eine verkrachte Existenz sein soll, erschließt sich mir jedenfalls nicht. Krankhafte Egomanie ist für mich auch nicht erkennbar und vorhandene Sachkompetenz oder deren Fehlen liegen häufig im Auge des (politischen) Betrachters.

    Grüße
    Steffen

  6. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Sieht man sich exemplarisch die Lebensläufe wie z.B. die der Herren Minister Rösler
    und Niebel an, kommt einem das kalte Grausen.

    Verkrachte Existenzen, krankhafte Egomanen, nicht vorhandene Sachkompetenz.
    Gerade Rössler ist jmd der nicht in das klassische Voruteil über Berufspolitiker passt, er agiert eher zurückhaltend. Prompt wird ihm genau das vorgeworfen. Und niebel macht einen ziemlich guten Job.

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    Goodbye Deutschland !

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Goodbye Deutschland !
    Ist das eine Drohung oder ein Versprechen?

  9. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    Also, mir sträuben sich die Haare, wenn ich hier die angeblich "fundierten" Meinungen über "die" Politiker lese.

    Wer sind denn "die" Politiker? Und was machen die den wirklich? Und wo tun sie es?
    Die Antwort bekommt ihr ganz bestimmt nicht in den einschlägigen Krawallshows von Will, Plasberg und Konsorten. Da sitzen nämlich nicht "die" Politiker, sondern nur diejenigen Gallionsfiguren, mit denen die Journalisten gerade prima Quote zu machen glauben.

    "Die" Politiker sitzen derweil zu 95% in einer Sitzung ihrer Stadtratsfraktion, beim Jubiläum des Kleingartenvereins, diskutieren in ihrem Ortsverband über Schulsanierungen, erledigen noch liegengebliebene Haupterwerbsarbeit oder haben tatsächlich mal ´nen freien Abend.

    "Die" Politiker sind nämlich zu 95% ehrenamtlich tätige Menschen, die mit Ratsmandat oder eben ohne dafür sorgen, dass Verwaltungen Richtlinien für ihr Handeln bekommen.
    Ich bin Mitglied einer demokratischen Partei und kenne eine Menge dieser Leute. Und ich kann, völlig losgelöst von politischen Präferenzen sagen, dass die allermeisten richtig fleissig, ehrlich und besten Willens sind. Und im Übrigen auch qualifiziert. Und wer hier unreflektiert über "Egomanen" oder "verkrachte Existenzen" schwadroniert, sollte sich vielleicht mal zunächst diese Leute angucken, mit Ihnen sprechen und versuchen zu verstehen was und warum sie es tun. Dass es bescheuerte oder auch machtgeile Politiker gibt will ich gar nicht bestreiten. Ich bestreite nur, dass der Prozentsatz höher ist als in jeder anderen gesellschaftlichen Gruppe, Firma, Verein oder sonst wo. "Der" Moppedfahrer ist doch auch kein hirnloser Raser, auch wenn das Vorurteil kaum auszurotten ist. "Der" GS Fahrer ist ja auch kein bewarnwesteter Klapphelmträger - obwohl...

    Morgens liest du in der Zeitung, dass der Steuerzahler- und Erbsenzählerbund wieder mal messerscharf herausgefunden hat, das deine Stadt zuviel Geld ausgibt und abends kannst du dich von einer Bürgerinitiative beschimpfen lassen, weil du an ihrem (und an 20 weiteren) Steckenpferdchen Kürzungen vornehmen willst. Hättet ihr Schlauköpfe hier im Forum nicht mal Lust, das auch mal eine Wahlperiode lang kennenzulernen? Könnt ja eine eigene Partei aufmachen. Das Leben in der Realität erleichtert die Wahrheitsfindung enorm.

    In einer Demokratie ist das so vorgesehen, dass die Bürger Leute aus ihrer Mitte wählen, und ihnen die Gesetzgebung auf Zeit übertragen. Das soll einer Willkürherrschaft vorbeugen. Denkt darüber bitte einmal nach, bevor ihr wieder über angeblich fehlende Fachkompetenz, fehlende Experten etc. herzieht. Von welchen Fachleuten möchtet ihr denn regiert werden?
    • Von den Spitzenkräften, die sich die großartigen Finanzzockereien ausgedacht haben, die uns gerade so richtig viel Freude machen?
    • Von den 1a Polittalkshowjournalisten, die im vorigen Jahr noch messerscharf analysiert haben, dass die Grünen ein Auslaufmodell sind? Oder mit Guttenberg in Afghanistan kuscheln?
    • Vielleicht ´ne Fachkraft für Sicherheitsfragen, so´n richtig schneidiger Militär?

    Mir kommt es so vor, dass es mittlerweile "in" und Mainstream ist, Politiker generell und unreflektiert Schei::e zu finden. Halte ich für recht gefährlich.
    Wenn euch das nicht passt, was eure Politiker tun -und das ist in einer Demokratie euer hervorragendstes Recht!- dann wählt andere oder stellt euch selbst zur nächsten Wahl auf. Aber achtet drauf, das es danach noch eine nächste Wahl gibt!

    So, das musste raus, schönen Tag noch und nix für ungut
    Jörg

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von Misterbeaster Beitrag anzeigen
    Hättet ihr Schlauköpfe hier im Forum nicht mal Lust, das auch mal eine Wahlperiode lang kennenzulernen?
    Hab ich.
    Im kleinen Rahmen war ich viele Jahre im Kirchenvorstand für die Entwicklung der Gemeinde mit zuständig, als SPD-Mitglied hab ich mich um die Lokalpolitik gekümmert und hab versucht, meinen Teil zur Sozialpolitik beizutragen. Zum Gemeinderat hats dann nicht ganz gereicht, ich wurde 1. Nachrücker, kam aber nicht zum Einsatz. Aber eben: AUch ohne Mandat kann man sich sehr effektiv einbringen.
    Das heisst aber lange noch nicht, dass ich deine Einschätzung in Bezug auf die Qualitäten der Politikmenschen teile!
    Und schon gar nicht deine unverholene Kritik am Steuerzahlerbund. Ganz im Gegenteil sehe ich mehr und mehr drängenden Bedarf, die Politiker aller Leistungsebenen (KOmmunal- bis Bundespolitik) sehr engmaschig zu kontrollieren.
    Allerdings gebe ich dir vollkommen recht, dass eine unsägliche Pauschalisierung und andauernde Anfeindung der Berufsgruppe schlicht und ergreifend dumm ist. Und belastend für die tatsächlich vielen Menschen, die sich in diesem Amt aufopfern für ihr Land.
    Aber darauf Rücksicht zu nehmen in solchen Threads wie hier würde eine viel zu differenzierte Betrachtungsweise erfordern. Und darauf hat doch in einem Forum kaum einer Bock. Da lässt man lieber den Bildjournalisten raushängen (wieder so eine pauschale Diffamierung ) und zeigt der Forenwelt, wie sarkastisch man sein kann...


 
Seite 13 von 21 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte