Seite 5 von 21 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 201

S21 - YES we can !!!

Erstellt von Kramer, 27.11.2011, 21:27 Uhr · 200 Antworten · 10.207 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.08.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #41
    [QUOTE=Momber;881334
    Das einzige, das an der ganzen Aktion erfreulich ist, ist dass das Thema jetzt ein für allemal erledigt ist.[/QUOTE]


    und in vier Wochen kommt der Weihnachtsmann

    Glaubt das ernsthaft einer?

  2. Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    608

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Kramer Beitrag anzeigen
    endlich - die Mehrheit ist dafür

    Jaaaaaa,..... endlich steht dem Fortschritt in meiner Heimatstadt nichts mehr im Wege.

    Aber,....... in meiner Wahl-Heimatstadt geht es genauso weiter!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lindau_21

    Auch hier streiten sich Pro und Contra über die Entstehung eines Durchgangbahnhofes gegenüber einem Kopf- oder Sackbahnhofes, der der Zukunft kpl. im Weg steht.

  3. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen
    Für mich persönlich war es schade, dass es um ein Thema ging, was eigentlich nur die Stuttgarter wirklich interessiert hat. Was interessiert es eine Oma im Badischen, ob die Stuttgarter einen Bahnhof bekommen....
    Da dieser Bahnhofsbau eng mit dem geplanten Neubau des Albaufstiegs verknüpft ist, der die Fahrtzeit der Züge um ein Erkleckliches reduziert, ist das Interesse wohl auch in den angrenzenden Regionen größer. Ulm , 100 km entfernt, hat das sehr deutlich gezeigt. Auch Augsburg und München profitieren davon.

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Hotzi Beitrag anzeigen
    Jaaaaaa,..... endlich steht dem Fortschritt in meiner Heimatstadt nichts mehr im Wege.

    Aber,....... in meiner Wahl-Heimatstadt geht es genauso weiter!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lindau_21

    Auch hier streiten sich Pro und Contra über die Entstehung eines Durchgangbahnhofes gegenüber einem Kopf- oder Sackbahnhofes, der der Zukunft kpl. im Weg steht.
    Der Inselbahnhof in LI ist auch wirklich ne Katastrophe, der wäre als S-Bahnhof genau richtig, aber nicht als Hauptbahnhof.
    Kann doch ähnlich laufen wie in FN, der Stadt- bzw Hafenbahnhof wird regelmäßig bedient, der HBF ist aber nicht mitten drin...

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen
    Ich habe noch nie einen "Verlierer" gesehen, der so offen darüber geredet hat wie der MP. Einer der klar gesagt hat, dass der "Wille des Volkes" umgesetzt wird.
    Hat er eine andere Wahl?

    Ich denke auch das die Mehrheit der Gegner das Votum akzeptieren wird.
    Die Mehrheit der Demonstranten waren auf den Demos um ihrer Meinung Kund zu tun-und das ist auch gut so.
    Jetzt ist es aber auch an der Zeit, dass die guten Verlierer, die schlechten Verlierer nicht weiter unterstützten und somit weiter Ausschreitungen und Belästigungen derer, die am wenigsten dafürkönnen -Baufirmen und Polizei zum Beispiel- vermeiden. Da werden Bauarbeiter schickaniert und Morddrohungen an den Oberbauleiter verbreitet und wenn dann der Weg zur Baustelle besetzt (neuartige Form der Meinungsäußerung) wird und die Polizei das Ganze räumt, maulen sie rum, weil sie einen Schlagstock über die Rübe bekommen haben.

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Hat er eine andere Wahl?
    Klar, er hätte die Wahl des feigen Rückzugs mit der Brgründung mit einer solchen Bevölkerung die ihn gewählt hat nur S21 zu stoppen kann man nicht arbeiten, weil sie nicht zum wählen gegangen ist.
    Ich lehne mich aber jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte dass alle die, die wirklich dagegen waren auch beim wählen waren. Und nichtmal dann haben sie eine Mehrheit geschafft. Das ist traurig.
    Ich würde jetzt sogar noch einen Schritt weiter gehen und sämtliche Demonstrationen gegen S21 untersagen mit entsprechenden Sanktionen wenn sich darüber hinweg gesetzt wird. Denn das Volk hat gesprochen. Aber denen Leuten, die vor lauter dagegen ihren Job verloren haben, ist dies wohl auch noch egal...

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.578

    Standard

    #47
    15.000 "ungültige stimmen" - mich würde auch interressieren, wieviele gegner mit "nein", wieviele befürworter mit "ja" gestimmt haben

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Ich würde jetzt sogar noch einen Schritt weiter gehen und sämtliche Demonstrationen gegen S21 untersagen mit entsprechenden Sanktionen wenn sich darüber hinweg gesetzt wird. Denn das Volk hat gesprochen.
    Und das Grundgesetz außer Kraft setzen, zumindest lokal für Stuttgart!

    Jetzt bleib mal auf dem Teppich. Demonstrationsrecht und Versammlungsfreiheit sind Grundrechte und das aus gutem Grund. Demokratie ist nicht immer geradlinig und demokratische Entscheidungen passen auch nicht immer jedem. Ich hätte auch noch eine ganze Menge an demokratisch gefaßten Beschlüssen aufzuzählen, die mir nicht passen. Bei der jetzigen Bundesregierung würde ich damit anfangen. Zumindest könnte ich locker auf den Junior-Partner verzichten. Aber es ist halt wie es ist. Na ja, die zwei Jahre gehen auch noch rum.

    Und Demos wird es weiterhin geben. Das ist das Recht der Minderheit ihren Unmut gegen den Beschluß zu äußern. gebaut wird trotzdem. Spannend bleibt die Fi....erungsfrage, wenn' s denn teuerer wird als geplant.

    Gruß Thomas

  9. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    15.000 "ungültige stimmen" - mich würde auch interressieren, wieviele gegner mit "nein", wieviele befürworter mit "ja" gestimmt haben
    naja, bei rund 3,7Mio abgegebenen Stimmen ist das ein verschwindend geringer Anteil, oder!? Und ich glaube die Gegner wussten dass sie mit "ja" stimmen müssen...

    Und wie, irgendwo schon geschrieben stand in dem Fred hier, es wäre so oder so gebaut worden, es ging lediglich darum ob sich BaWü eventüll an den Kosten beteiligt oder net...

  10. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen
    Was interessiert es eine Oma im Badischen, ob die Stuttgarter einen Bahnhof bekommen....
    Interessant finde ich, daß im Badischen zumindest im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald in den Gemeinden, die in der Nähe der Nord-Süd Achse oder auch zukünftigen Alpentransversale der Bahn liegen, durchgängig eine Mehrheit für den Ausstieg votiert hat.
    Die Befürchtung in den Anliegergemeinden ist, daß vorhandene Bahngelder nun in den Statusbau in Stuttgart vergraben werden und nicht für den Lärmschutz im Badischen ausgegeben werden.
    Je entfernter die Gemeinden von der Bahnstrecke waren, umso mehr Abstimmer entschieden sich für den Stuttgarter Bahnhof.


 
Seite 5 von 21 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte