Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 222

Schlecker ist insolvent

Erstellt von Wanderratte, 20.01.2012, 14:13 Uhr · 221 Antworten · 11.371 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf_GSX1400 Beitrag anzeigen
    Prima! Applaus!
    Dass ich auf etwas anderes hinaus wollte als eine konkrete Statistik ist dir nicht in den Sinn gekommen? Sozialhilfeempfänger und Arbeitslose werden mittlerweile getrennt um ganz einfach die Statistik zu schönen.
    Nichts weiter! Der Fisch stinkt vom Kopf her!

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Naja, ich muss zugeben: Über Frischmilch und ihre Derivate weiß ich nun mehr als vorher. Wenn ich mir allerdings die Veröffentlichungen der "Bundesanstalt für Arbeit(slosigkeit)" so betrachte, dann allerdings ... stelle ich mir die Frage: Wenn die doch so kompetent sind, warum tummeln sich dann zur Zeit 16.000 Zeitarbeitsfirmen (einige nennen die auch Sklavenhändler) auf diesem unserem Arbeits(markt). Ein absoluter Skandal, wenn man nur mal alleine die Verleihkosten und den Stundenlohn dieser Leiharbeiter vergleicht. Üblicherweise boomt eine Branche nur dann, wenn die Profite entsprechend hoch ausfallen. Dagegen wirkt die Firma Schlecker schon fast ... menschlich.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Naja, ich muss zugeben: Über Frischmilch und ihre Derivate weiß ich nun mehr als vorher. Wenn ich mir allerdings die Veröffentlichungen der "Bundesanstalt für Arbeit(slosigkeit)" so betrachte, dann allerdings ... stelle ich mir die Frage: Wenn die doch so kompetent sind, warum tummeln sich dann zur Zeit 16.000 Zeitarbeitsfirmen (einige nennen die auch Sklavenhändler) auf diesem unserem Arbeits(markt). Ein absoluter Skandal, wenn man nur mal alleine die Verleihkosten und den Stundenlohn dieser Leiharbeiter vergleicht. Üblicherweise boomt eine Branche nur dann, wenn die Profite entsprechend hoch ausfallen. Dagegen wirkt die Firma Schlecker schon fast ... menschlich.
    Lache und sei froh denn es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lachte und war froh....und es kam schlimmer!
    Schlechte Arbeitsbedinungen mit noch schlechteren vergleichen/rechtfertigen? Ich weiß nicht ob das der rechte Weg ist!?
    Zeitarbeitsfirmen gehören gesetzlich verboten!!!

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Lache und sei froh denn es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lachte und war froh....und es kam schlimmer!
    Schlechte Arbeitsbedinungen mit noch schlechteren vergleichen/rechtfertigen? Ich weiß nicht ob das der rechte Weg ist!?
    Zeitarbeitsfirmen gehören gesetzlich verboten!!!
    ich frage mich immer noch was DU beruflich machst...

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    ich frage mich immer noch was DU beruflich machst...
    Warum fragst du?

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Warum fragst du?
    rein aus Interesse, von mir weißt es ja auch...

  7. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Wenn hier einer pauschalisiert, dann heißt das Gegenargument: "Man darf nicht alle über einen Kamm scheren!"
    Wenn einer ein konkretes Beispiel bringt, dann heißt es: "Das ist nicht repräsentativ!"
    Was denn nun?

    Ob der Boniertheit lache ich nur! Schäm du dich ruhig! Kannst hier gleich noch 10 andere mit in deinen Kreis nehmen!!!
    Ich habe hier 300 sauer erarbeitete Euro einer fremden Person angeboten, ohne irgendeideine Gegenleistung dafür zu verlangen! 14 Seiten und über 130 Postings von zig Usern, die allesamt nichts geboten haben ausser schlaues Gerede! Tickst du also noch ganz richtig?
    Hier kam kein einziger ausser mir auf den Gedanken in irgendeiner Weise in Aktion zu treten obwohl ich sogar einen Denkanstoß dazu gegeben habe!
    Wäre hier nur ein einziger dabei der wirklich sozial eingestellt ist hätte er einen Beitrag geleistet zumindest im Kleinen zu helfen.
    z.B. eine Spendenaktion für behinderte Kinder oder Leuten die es durch einen Schicksalsschlag hart getroffen hat. Oder 2, 3 Leute hier die sich getroffen hätten um die Wohnung eines alten Ehepaares frisch zu streichen, weil diese es nicht mehr können.
    Hier kann die Masse nur im kleinen Politik machen, sonst nichts! Mal etwas anzupacken und irgendwo zu helfen um die Welt ein kleines Stück besser und gerechter zu machen kam hier noch niemanden in den Sinn!
    Also wer ist hier hochnäsig, arrogant oder unsozial oder was auch immer hier wieder in den Raum geworfen wird?
    Wer muss sich hier schämen?
    Wir können uns auch gern mal treffen, dann sehen wir ob du dich dann immer noch für mich und meine Aussagen schämst!
    Bin dann auf deine Ausreden gespannt!

    Gruß Peter
    Hi,

    normalerweise versuche ich mich nicht zu wiederholen. Aber manchmal kann ich einfach nicht anders.

    Ja, ich schäme mich - für Dich, für Deine Ausdrucksweise, für Deine unterschwellige Aggressivität, dafür dass DU MICH fragst ob ich noch richtig ticke. Und dafür dass Du versuchst jetzt schnell ein ums andere Mal mehr glaubhaft darzustellen wieviel Gutes Du zu tun bereit bist.

    DAS ist jetzt allerdings nicht zum schämen sondern wirklich eher zum Lachen geeignet.

    Aber vermutlich hast Du recht. Wahrscheinlich ticke ich wirklich nicht mehr richtig. Wahrscheinlich bin ich zu alt und zu doof um mich auf Deinen Level zu begeben.

    Deshalb versuch ich's auch garnicht erst - sondern schäm mich einfach weiter für Dich.

    UND - ich geb's ja zu....ein bißchen leid tust Du mir auch.

    Schönen Abend
    Thomas

  8. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Wie alt sind die Kinder? 15? 16? Bekommen die kein Taschengeld?
    Hätte man da nicht frühzeitig drauf hin sparen können?
    Haben die Eltern den Kindern nicht vernünftig beigebracht, dass man im Leben nicht alles bekommt was man will?
    Was ist schlimm daran auf einen Ausflug zu verzichten?
    Liegt es nur am Geld? Glaube ich nämlich nicht!
    Beweise es mir! Überzeuge mich nachhaltig davon, dass es den Eltern absolut nicht möglich war das Pulver aufzubringen!
    Gelingt dir das übernehme ich die vollen Kosten der Fahrt für eines der Kinder!!!!
    Kannst mich beim Wort nehmen!
    Ich bin gespannt wie ein Schnitzel!

    Gruß Peter
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Hallo!

    ..
    ..
    Ich habe hier 300 sauer erarbeitete Euro einer fremden Person angeboten, ohne irgendeideine Gegenleistung dafür zu verlangen! Hier kam kein einziger ausser mir auf den Gedanken in irgendeiner Weise in Aktion zu treten obwohl ich sogar einen Denkanstoß dazu gegeben habe!
    Wäre hier nur ein einziger dabei der wirklich sozial eingestellt ist hätte er einen Beitrag geleistet zumindest im Kleinen zu helfen.



    Gruß Peter
    Korrekt um aber gleich wieder eingeschränkt zu werden ''Beweise es mir'',

    war es Kalkül , unter der Annahme dass der Beweis nicht geführt werden wird weil die persönlichen Informationen der betroffenen Personen nicht veröffentlicht / bekannt gegeben werden.

  9. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Lache und sei froh denn es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lachte und war froh....und es kam schlimmer!
    Schlechte Arbeitsbedinungen mit noch schlechteren vergleichen/rechtfertigen? Ich weiß nicht ob das der rechte Weg ist!?
    Zeitarbeitsfirmen gehören gesetzlich verboten!!!
    Sagt wer? Der "Gesetzgeber" hat damit jedenfalls kein Problem. Mit Schlecker scheinbar auch nicht. Wenn diese geplante Insolvenz "funktioniert" -absolut gesetzeskonform- wird es der neuen Belegschaft auch nicht besser gehen. Sowohl die Leiharbeit als auch die Arbeitsbedingungen bei Schlecker entsprechen also den gesetzlichen Bestimmungen. Das ist der eigentliche Skandal, und nicht etwa diese geplante Insolvenz. Schlecker ist überall.

  10. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Frage Wie sind manche hier denn drauf?

    Mahlzeit liebe Mitlesenden und -schreibenden Mitmenschen,

    ebenso wie die meisten hier bin ich schon etwas sehr erschrocken wie einige (zum Glück wenige!) hier polemisch unterschwellig aber auch teliweise sehr offen gewisses Gedankengut verinnerlicht haben und dieses auch noch verbreiten, leider ohne sich über die im Regelfall bei den Betroffenen ausgezahlte Löhne bzw. Hartz IV Beträge je Monat zu erkundigen.

    Bezogen auf die Regelsätze des Staates bin ich sehr wohl der Meinung, daß diese äußerst knapp bemessen sind und es den Menschen die diese staatliche Hilfe benötigen es nicht gerade leicht machen damit klarzukommen. Betrügereien lass ich bewusst mal außen vor. Diese wird es immer geben, sind aber zum Glück nicht im nenneswerten 2-stelligen Prozentbereich.

    Das ist aber nicht das Kernproblem in unserer Volkswirtschaft. Es wird immer einen Teil der Bevölkerung geben die man durchfüttern muß, weil dieselben ansonsten gezwungen sind sich auf schattenwirtschaftlichen Wegen dauerhaft durchzuschlagen. Das kann nicht das Ziel in unserer Gesellschaft sein.

    Prinzipiell krankt unser System daran, daß ehrliche Arbeit nicht mehr in dem Maße vergütet wird, wie es Ihr gebührt. Zudem werden Arbeitsplätze aus (unternehmerischer Sichtweise) rationellen Gründen immer weiter abgebaut. Damit will ich sagen daß der Unterschied der Löhne und Gehälter zur staatlichen Hilfe bei der breiten Masse immer kleiner wird bzw die Löhne noch darunter liegen. In vielen Fällen sind die Betroffenen sogar noch zu stolz oder unwissend dazu, die ihnen trotz Arbeitsverhältnis zustehende Ergänzung via Arge zu beantragen.

    Dieses resultiert letztendlich aus den gültigen Spielregeln unseres Wirtschaftssystems, welches in Ungleichbehandlung die Erzielung unternehmerischer Gewinne in privater Hand bevorzugt und eventuelle Verluste als Kollateralschaden sozialisiert.

    Wie letztens bei der Finanzkrise (die übrigens nach dem gleichen Schema einigen wenigen die Gelegenheit gegeben hat sich Taschen vollstecken zu lassen) von Chin Meyer (hatten wir schon, ich weis ich weiss) auf Europa bezogen so treffend dargestellt:

    h_hnY3KHpa0

    Wer hier weiterhin so polemisch argumentiert, sollte wirklich mal den Gegenbeweis antreten und 1 Jahr oder 2 mit den Regelsätzen klarkommen müssen. Oder die gleiche Zeit bei Schlecker oder ähnlichem Arbeitgebern antreten und dort arbeiten gehen.

    Das kann schneller erforderlich sein als mancher denkt. Krankheit, Todesfälle im engsten Umkreis oder auch nur ne simple ungewollte Trennung vom Lebenspartner führen einen schneller hin als man glaubt. Partner weg Haus weg Job weg oder umgekehrt in beliebiger Reihe sind schnell die Folge.

    Ein gelegentlicher Blick in den imaginären Spiegel der Seele kann da nicht schaden.

    Ich für meinen Teil bin vor 20 Jahren schonmal damals blauäugig den Gang zum Sozialamt angetreten. Nach meinen bestandenen Prüfungen meiner beiden zusätzlichen Ausbildungen mit geliehener Kohle vom A-Amt. Und anschliessender Arbeitslosigkeit.

    Ich konnte glücklicherweise (da zeitlich absehbar) den Beamten, die mir damals im Bewerbungsstreß empfohlen hat, meinen dafür erforderlichen schrottigen Fiat Panda I zu verkaufen (Wert damals 500 DM), um davon zu leben bevor die was zahlen würden, stolz entgegenwerfen "Behaltet eure Scheisskohle, dann fahr ich ebend Pizza-Taxi in der Farbe meiner Stiefel!" War zum Glück nur nen halbes Jahr. In dem ich mich ohne deren Kohle schattenwirtschaftlich durchgeschlagen habe. Ohne ein Moped zu haben wohlgemerkt. Nur den schrottigen Panda, der sich 3 Monate später auf einer Fahrt zum Vorstellungsgespräch lautstark mit Pleullagerschaden auf der Abfahrt der A42 Bottrop verabschiedet hatte.

    Aber ich behaupte mal, das alle Polemiker hier diese Erfahrung nicht gemacht haben. Stellt euch mal in die Schlange von der Arge, und sprecht dann mal vor. Mal schauen ob Ihr dann noch genauso redet, oder mit nem X3 vorfahrt........

    P.S. Die geliehene Kohle für die Ausbildungen habe ich selbstverständlich abgestottert. Die überhaupt zu kriegen war auch ne Story für sich (den § 44 Abs 2 Satz 2 des damaligen Arbeitsförderungsgesetzes werde ich nie vergessen) aber das ist ne Geschichte fürs Lagerfeuer......


 
Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Baehr ist Insolvent
    Von JOQ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 14.02.2015, 11:25
  2. Schade ... Moto-Ecke insolvent
    Von Q...rious im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 09:22