Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Schmidt

Erstellt von peter-k, 17.12.2010, 03:48 Uhr · 55 Antworten · 3.436 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #51
    Nee der hat auch nicht immer eine Lösung. Aber er hat meistens eine genaue Idee wo es lang gehen müsste, im Unterschied zu vielen heutigen Politkern und Wirtschaftslenkern. Die mit den schillernden Visionen, die am Ende aber nur Seifenblasen sind.

    Meistens sind Menschen die besonders kreativ und fähig sind auch etwas anders, kantig oder manchmal schwierig. Wir wollen solche Menschen nicht mehr, und das wirkt sich auch so aus, dass wir denen die wirklich Anerkennung verdienen keine Anerkennung mehr geben, sondern den Hohlkörpern.

    Wer ist der heute beliebteste Politiker? Ein rauher, kantiger? Schäuble? Ein Fleissarbeiter wie Steinmeier, ein Experte wie Steinbrueck? Nee, ein glattgelutschter Guttenberg. Ich weiß gar nicht ob der gut oder schlecht ist. Der hat ja bisher nix gemacht. Nix, außer aeusserst geschickt jedem Fettnapf auszuweichen und sich und seine Frau wirksam in Szene zu setzen.

    Wer ist also Schuld daran, dass heute wichtige politische Persönlichkeiten (und Wirtschaftslenker) nur Seifenblasen sind? Wir alle, Jürgen.

  2. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #52
    Naja, Schmidt hat einen Vorteil gegenüber der heutigen Politgeneration. Er braucht sich nicht mehr um Wählerstimmen, Mehrheiten oder Parteiprogramme kümmern. Da ist es imho relativ einfach, wie der alte Weise vom Berg das gemeine Volk mit seinen Weisheiten zu erfreuen. Zu seiner Zeit konnte auch er nicht im Luftleeren Raum agieren, was sich ja 1982 dann auch sehr deutlich gezeigt hat.
    Auch damals war nicht alles Gold, aber da hat wohl bei vielen die seither vergangene Zeit einiges weichgespült

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #53
    Durchaus nicht.

    Er hat z.B. 3 gravierende interne Probleme nicht angepackt, deren Entstehung in seine Zeit fielen, und die man darum damals noch wesentlich besser hätte anpacken können. Oder zum Teil aus den von Dir genannten Gründen nicht hatte anpacken können?

    Damals entstanden Massenarbeitslosigkeit, das Rentenproblem und die Integrationsprobleme. Zum Rentenproblem (der kopflastigen Alterspyramide) hat er gesagt (oder: zugegeben) dass er dies total verkannt habe. D.h. aber auch: über die andere beiden Problem war er sich sehr bewusst.

    Das dieses "Versäumnis" nicht ausschließlich an ihm liegt zeigt, dass bis heute zu allen drei Themen niemand überzeugende Antworten gegeben hat, egal von welcher Partei.

    Wer da das eigentlich dringend Notwendige tut, der wird ohne Verzug abgesaebelt. Nicht nur das: Der hat in der Politik wahrscheinlich auch noch für immer ausgespielt. Das sind wir Schuld ... und hat nix mit einem eventuellen verklärtem Blick auf die Vergangenheit gemein.

  4. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    168

    Standard

    #54
    souverän ist er ja;

    es wird kolportiert, dass er bei einem Aufenthalt in New York auf den Hinweis, dass striktes Rauchverbot bestehe, antwortete: "Wer will's mir verbieten?"

    Maischberger: “Gibt es einen Ort, wo Sie sich an das Rauchverbot halten?”
    Schmidt: “Ja. Dort, wo es feuerpolizeilich geboten ist – da ja.”

  5. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von zonko Beitrag anzeigen
    souverän ist er ja;

    es wird kolportiert, dass er bei einem Aufenthalt in New York auf den Hinweis, dass striktes Rauchverbot bestehe, antwortete: "Wer will's mir verbieten?"

    Maischberger: “Gibt es einen Ort, wo Sie sich an das Rauchverbot halten?”
    Schmidt: “Ja. Dort, wo es feuerpolizeilich geboten ist – da ja.”

    Mit ihm an der Regierung hätten wir das bescheuerte Rauchverbot ganz gewiss nicht.

  6. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Wer da das eigentlich dringend Notwendige tut, der wird ohne Verzug abgesaebelt. Nicht nur das: Der hat in der Politik wahrscheinlich auch noch für immer ausgespielt.
    Jepp, Beispiele gibts da aus der jüngeren Vergangenheit ja genug


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Spende für Dienstwagenlady Schmidt
    Von KlausisGS76 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 13:37