Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 128

Schwarzwälder vor bitte!

Erstellt von Grinsekatze, 13.01.2014, 22:24 Uhr · 127 Antworten · 10.441 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard Schwarzwälder vor bitte!

    #1
    An diejenigen hier, die im Schwarzwald leben oder dort gelebt haben: wie lebt es sich dort?

    Ich habe evtl. eine Möglichkeit, jobtechnisch in den Schwarzwald zu wechseln, und nachdem die Zeichen gerade auf Umbruch stehen, bin ich nicht abgeneigt, diese Möglichkeit zumindest mal wohlwollend in Betracht zu ziehen.

    Also: Lebensqualität? Lebenshaltungskosten? Zahlt man als dort Erwerbstätiger gleich noch dicke für das Label "Tourismusgegend" mit? Klima? Mentalität? Es ginge grob um den Bereich Freudenstadt. Als Vergleich kann nur München herhalten, von wo aus ich vor 8 Jahren nach Österreich umgezogen bin, und das läßt sich ja nicht wirklich gut vergleichen...

    Dass man dort großartig Möppifahren kann, versteht sich. Bier ist auch gut - Prost Tannenzäpfle!

    Ich war zwei-, dreimal in der Gegend dort, habe sogar Verwandtschaft in Donaueschingen, aber in Hinblick auf dort leben und arbeiten habe ich den Landstrich nie betrachtet.

    Ich wende mich bewußt an die hiesigen Schwarzwälder, denn natürlich kann ich im Internet stundenlang googeln, aber ich schätze Infos aus erster Hand.

    Ich freu mich über Input

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #2
    Hey Quagga,

    also ich kann Dir einen Wechsel in den Schwarzwald nur wärmstens empfehlen. Die Lebenshaltungskosten sind günstig und überhaupt nicht mit München oder Stuttgart vergleichbar. Nicht nur die Landschaft ist sensationell zum Möpi fahren, ..auch das Klima! Denn schließlich kommt die Wärme immer aus Süd-West ...und da bekommen wir es immer als Erste live und unverbraucht ab !
    Ich hab in meiner bescheidenen Motorradkarriere schon viiiiele tolle Kilometer in Schwarzwald, Vogesen, Aargau, Jura, Schwäbische Alb,.... zusammengesammelt ...und finde immer noch mir neue, unentdeckte Strecken: einfach herrlich!!
    Ach, und übrigens: Das mit den Touris ist halb so wild, die konzentrieren sich nur auf die Hot Spots a la Titisee, Triberg,...! Drumrum ist der Schwarzwald noch authentisch und echt! Kann ich Dir gerne mal zeigen !

    Gruß

    der Kurze

  3. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard

    #3
    Klingt nicht schlecht

    Und wie sind die Leut da so? Hat man eine Chance, da zu landen, oder bleibt man wie in manchen Gegenden auf der Alb auf ewig ein Reingschmeckter, wenn man nicht mindestens drei Generationen auf dem Friedhof liegen hat?

  4. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #4
    Also gerade als Möpifahrer hast Du hier üüüüberhaupt keine Probleme lauter nette Leutz kennenzulernen. Gugg Dich z.B. mal im Bereich Treffen Süd bei den FRoSties um: lustiger Haufen! Düse ist einer der FDSler, der prima Strecken kennt!
    Du wirst die ersten Monate hier immer eine Zitrone im tankrucksack mitführen müssen ....damit Du das dämliche Grinsen wieder aus dem Gesicht bekommst !!

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #5
    Besser könnte ein Sauerländer auch nicht Werbung machen, für' s Sauerland. Oder der Westerwälder, der Franke ....

    Es gibt viele schöne Gegenden in Deutschland, der Schwarzwald ist sicherlich eine davon. Aber von Wien bzw. Nähe Wien nach FDS? Nur der Landschaft wegen. Da muß man allerdings schon jede Menge Freude an der Natur haben. Irgendwann kommen neben Moppedfahren und Natur genießen dann halt auch Wünsche und Anforderungen, die man in FDS halt nicht unbedingt erfüllt bekommt.

    Nicht falsch verstehen, ich mag den Schwarzwald, auch FDS. Ich fahre auch gern dorthin und mach auch dort gerne Urlaub. Aber jemandem empfehlen dort zu leben? Weil die Wälder so dunkel, die Motorradstrecken so schön und die Menschen so lustig sind? Sind sie das denn wirklich, im Vergleich zu anderen. Schau mal lieber nach der Attraktivität Deines neuen Jobs. Mit dem wirst Du wohl die meiste Zeit verbringen. Der muß passen.

    Gruß Thomas

    Der, der sich dort am wohlsten fühlt, wo er zuhause ist.

  6. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard

    #6
    Na ich komm ja nicht wegen der Landschaft (obwohl es weitaus schlechtere Argumente für Umzüge gibt!), sondern wegen des Jobs

    Da ich schon so oft in meinem Leben umgezogen bin, hab ich auch gewöhnlich keine Probleme, mich an neuen Orten wohlzufühlen. Ich informiere mich einfach schon fast gewohnheitsmäßig über das Zielgebiet, um zumindest ansatzweise zu wissen, was mich dort erwartet

    (Die Eingeborenen schätzen sowas übrigens auch )

    Home is where the heart is...

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #7
    Dann hast Du Du im wahrsten Sinne des Wortes ein bewegtes Leben. Dann paßt es ja, da wahrscheinlich dann eh nur übergangsweise.

    Viel Spaß im Schwarzwald

    Thomas

  8. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #8
    Selber bin ich am am nördlichen Rande des Schwarzwalds angesiedelt, aber komme auch immer wieder gerade in die Gegend von FDS.

    Was das Leben hier im Badischen bzw. Schwarzwald angeht, so solltest du von deinen (künftigen) Nachbarn (zumindest in den Städten) weniger Probleme erwarten müssen, wie z.B. in München (dort hab ich seinerzeits über in halbes Jahr nur dafür gebraucht um denen klar zu machen, dass ich kein Preuße bin). In kleinen ländlichen Dörfern kann es etwas länger gehen, bis man nicht mehr als "Reingschmeckter" angesehen wird, doch auch da ist das nicht von langer Dauer. (Aber dennoch gibt es hier wie überall die Ausnahmen, die sich eh nicht mehr belehren lassen - sind aber eher selten.) Die Sache dabei ist auch, dass man hier auf recht viele Zugezogene trifft und somit die Toleranz dafür entsprechend hoch ist.

    Was die Lebenshaltungskosten angeht, so sind die großen Städte natürlich auch nicht ohne - zumindest im Vergleich zu den kleineren Städten (und hier zählt FDS eher zu zweiterem). D.h. im Vergleich zu Wien oder München wird dir FDS eher "günstig" erscheinen. Einen extra "Tourismus-Bonus" zahlst du hier auch nicht ... eher im Gegenteil: Als jemand der dort lebt, zahlst du ja keine Kurtaxe.

    Was in FDS zu erwarten ist, sind dann eher noch die etwas angehobenen Preise in den Cafes und Restaurants um den Marktplatz. Das hat damit zu tun, dass dort gerne die Touristenbusse anhalten. Der Rest beläuft sich aber dann wieder in einem normalen Limit für die Region (und dürfte immer noch günstiger wie München, Stuttgart oder auch Wien sein).

    Das Freizeitangebot (abgesehen vom Motorradfahren, Wandern oder alle paar Jahre mal Skifahren) ist etwas dürftig. Hierbei empfiehlt sich natürlich schon eine gewisse Mobilität (die bei dir als Kradler ja gegeben seien sollte). Irgend welche Discos o.ä. sind eher spärlich in der Gegend anzutreffen. Auch Theater und Konzerte sind mehr in den größeren Städten am Rhein oder Richtung Stuttgart oder Bodensee zu finden. Dafür gibt es aber immer wieder mal diverse Festlichkeiten in den Ortschaften (unabhängig der Größe), wenn auch nicht ganz so kontinuierlich wie die Weinfeste an der Südlichen Weinstraße am Rande des Pfälzerwalds (da findet man teilweise vom Frühjahr bis zum Herbst an fast jedem Wochenende irgend ein Fest).

    Für manche (zugezogene) Leute ist dann auch die fünfte Jahreszeit zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, die hier teilweise doch noch in alter Tradition gepflegt wird.

    Hmm ... mehr fällt mir auf Anhieb nun nicht ein.

  9. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #9
    Oh Schwarzwald, welch gefährliches Pflaster !

    Vor vierhundert Jahren etwa hatten andere auch schon die Idee, sich dort Jobmässig zu verändern ... meist ungefragt waren es Hobby-Bergleute und protestantische Wutbürger, die vom Herrn Herzog dort hin geschoben wurden. Ein Baumeister wurde gezwungen ratz-fatz ein quadratisch-praktisches Städtle zu planen, damit kurz später auch dort die Pest wüten könne.

    Viel hat sich seither nicht verändert ...

    Ausser ein paar Kleinigkeiten vielleicht!
    Fünf, sechs Häuser mehr, zahlreiche Ampeln und etliche Strassen auf denen i.d.R. mit höllenlärm Horden übermotorisierter aus östlichen Ballungsräumen schnellst möglich an der Stadt der Freuden vorbeiziehen, um in den Tiefen des schwarzen Waldes ihre dunklen Abgase flächig auszubringen ... daher auch der Name der Region!

    Die Bürger die hier Leben sind auch Menschen.
    So verstört sie durch den Lärm geworden sind, so sehen sie auch aus ! Andere behaupten, dies läge nur an der engen Blutlinie welche alle irgendwie verwandt sein lässt. Dies macht es dem Neubürger, kurz "Rei´gschmegder" nicht leicht, sich unters Volk zu mischen ... es sei denn er beherrscht ein Blechblasinstrument oder weiss, was ein B-Schlauch ist ... Dann sind alle Tore ins Vereinsleben geöffnet, welche wiederum automatisch den Zugang zur fünften Jahreszeit ermöglichen ... Narri !

    Zwischenzeitlich isses Brauch, dass jeder männliche Neubürger erstmal entmannt wird ... um fremdes Blut fern zu halten; und jede Neu-Frau umgehend an die meist ewigen Jungesellen aufgeteilt werden ... oft kommen 20 Männer auf eine Zugezogene, welche daraufhin den Begriff "Freuden-Stadt" in anderem Licht sieht ! Zumindest ist sie nach kurzer Zeit so dermassen ausgenörgelt, dass sie ob ihres Aussehens umgehend und unmaskiert in die fünfte Jahrezeit Einlass findet ... Narro!

    sei gewarnt


    PS: Zur Vorsicht würde ich es erstmal mit einem Kurzurlaub in dieser Gegend versuchen ... um Zugang zu dieser "Schwarzwälder Mentalität" zu bekommen ... in etlichen Seitentälern soll es ganz passable Unterkünfte geben, wie zum Beispiel der Gasthof Traube o.ä. am Tonbach

  10. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard

    #10
    Also der Traube Tipp würde mich nachhaltig abschrecken. (Die Satire in obigem Beitrag ist mir nicht entgangen).

    Auch wenn Unterkunft und natürlich Sternenglitzerndes Essen, zu selbsbewussten Preisen, noch so locken mögen.
    Ein Ort wo nur schwarze Top Limousinen und Sportwagen der Standard sind, – nur grausig.
    Wer steigt da aus? Banker, Finanzdienstleister, Rechtsanwälte, Steuerberater und andere Neureiche.
    In meinen Augen haben die meisten von denen ihren "Reichtum" nur erworben indem sie andere "Betrogen" haben.

    AAber, das ist ja nicht Schwarzwald und nicht Schwarzwälder, das sind einige Besucher.
    Der Schwarzwald, die Schwarzwälder, die Süd-Badener allgemein, sind ein sehr angenehmer Menschenschlag.

    Wer nicht so arg Aktion und Kultur, statt dessen mehr Natur und Menschsein sucht, ist dort gut aufgehoben.

    Gleich vorweggenommen: Auch in oben genannten Berufsgruppen soll es redliche Leute geben!
    Die schlimmen Worte stehen auch in "Anführungszeichen", die hier satirisch gemeint sind.

    Gruß Rolf


 
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwarzwälder
    Von Gavia im Forum Neu hier?
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 19:50
  2. Die Schwarzwälder Q-Herde wächst weiter ...
    Von sonnenrad im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 21:54
  3. An die Süddeutschen ( Schwarzwälder ? )
    Von Kuhnero im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 14:22
  4. Schwarzwälder GS-Fahrer
    Von FJXX im Forum Treffen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 21:26
  5. Und auch noch ein Schwarzwälder
    Von 5exmabuse im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 16:51