Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Schwein gehabt.....

Erstellt von wasches, 28.05.2011, 21:32 Uhr · 53 Antworten · 5.298 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #41
    Mir ist auch schonmal auf der Heimfahrt von der Ostertour vor 10 Jahren oder so bei 130 ein Vogel aus dem Wald vor den Tank der Paris-Dakar geflogen und dort zerschellt. Sah ziemlich ekelig aus, hab dann erstmal an der nächstn Tanke die Überreste vom Tank und Tankrucksack mit viel Wasser abgespült und gedacht, ein Glück nicht vor den Helm oder am eigenen Körper getroffen.....

  2. Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    470

    Standard

    #42
    vor ein paar jahren kurz vor feierabend - heimfahrt von der vatertagsausfahrt - fliegt so ein schusseliger, suizid-gefaehrdeter habicht vom strassenpfosten auf und meinem kumpel, der vorausfaehrt, an seiner duc 996 zwischen die gabelholme... den habicht hat es das leben gekostet. uns eine schrecksekunde. haette durchaus anders ausgehen koennen...

    mit dem auto habe ich vor einigen jahren ebenfalls einen habicht erlegt, der genau so wie der andere selbstmoerder vom pfosten aufflog und mir direkt auf die windschutzscheibe knallte. sah eklig aus, ein riesen fettfleck auf der winschutzscheibe. aber so richtig zerlegt hat es bis dato zum glueck keinen, so mit blut und innereien...

    habe mich allerdings schon des oefteren gefragt: was passiert, wenn so ein brocken mal bei 80 -120 kmh auf dem brustkorb einschlaegt? das koennte durchaus eklig werden...

    da faellt mir noch eine begegnung ein: kumpel vom kollgen, mv agusta, nachts, 500m von zuhause weg auf dem heimweg eine begegenung mit dem reh. der kerl war laut eigenen aussagen recht "sportlich" unterwegs. nach der begegnung war das reh gespalten, dem kerl hat es beide oberschenkel aufgerissen (in der lederkombi) und die beine waren mehrfach gebrochen. das alles hat er aber erst gemerkt, als er dann anhalten und absteigen wollte. danach folgte ein mehrwoechiger krankenhausaufenthalt... davor graut es mir eigentlich am meisten: dass mir irgendwann mal so ein kapitales vieh vor das vorderrad laeuft...

  3. Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    136

    Standard

    #43
    Wenn ich die ganzen Geschichten so lese bin ich mit meiner Habichtbegegnung ja noch ganz gut bedient gewesen.

  4. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    2.501

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von schmock Beitrag anzeigen
    habe mich allerdings schon des oefteren gefragt: was passiert, wenn so ein brocken mal bei 80 -120 kmh auf dem brustkorb einschlaegt? das koennte durchaus eklig werden...
    Das kann ich dir sagen:
    Bei uns auf der Autobahn von St. Gallen Richtung Rorschach ist ein Mäusebussard einem Motorradfahrer in den Helm geflogen.
    Fahrer hats nach etwa 150 Meter vom Motorrad gehauen, Motorrad ist alleine noch ca. 200 Meter weitergefahren, bis es in den Wildzaun rechts fuhr.
    Fahrer ist dabei ums Leben gekommen!!

    http://www.blick.ch/news/schweiz/artikel65774

    Der Fahrer ist nach dem Artikel in der Zeitung gestorben.

  5. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #45
    Nach 2 beinahe Unfaellen mit Fasanen im letzten Jahr habe ich dieses Wochenende dann meinen ersten "Birdstrike" hinter mich gebracht.

    War irgendwas kleines, kam links aus nem Busch und prallte gegen den Schnabel der GS bevor es seine von roten und weissen Spuren gekennzeichnete Reise ueber Scheinwerfer und rechten Handschutz in den Gegenverkehr fortsetzte, wo das arme Tier dann auf einer Windschutzscheibe eines Autos in einem Federball explodierte.

    @schmock
    Die Vorstellung ist es unter anderem, die mich von Nachtfahrten in der Regel abhaelt.

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.253

    Standard

    #46
    Hi,
    mit meiner R1100GS hatte ich mal einen Vogel vor dem Kühlergrill eingefangen, der wurde dann wohl wärend der Fahrt "geschält"
    Ich hatte mich zwar über die Federn gewundert die plötzlich überall rumflogen aber nix dabei gedacht.
    Erst als mich ein hinter mir fahrender Kollege überholte und mir Zeichen gab zum anhalten konnte der Vogel entkommen, war noch nicht genug "geschält"
    Gruß Jürgen

  7. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #47
    Ich hatte bisher 2 Kontakte mit Federvieh:
    Vor ein paar Jahren habe ich mit dem Auto eine Möwe erwischt. Auf der Autobahn kurz vor Emden bei Tempo 160 knallt das Viech vorne rechts in den Kühlergrill. Scheinwerfer kaputt, Plastikgrill kaputt und den ganzen Motorraum voll Matsch und Federn. 1200 Teuro Schaden am Mercedes. Wenn das auf dem Mopped passiert wäre, dann "gute Nacht".
    Letzte Woche eine Amsel von rechts aus dem Gebüsch bei ca. Tempo 60 direkt in meine Linie. Das Tier auf Augenhöhe dreht im letzten Moment nach rechts weg, fliegt also dann genau in meiner Linie und in die gleiche Richtung. Der Geschwindigkeitsunterschied war dadurch so gering, dass sie noch leicht am Helm angeschlagen ist und ohne größeren Schaden davon kam. Ich wollte erst den Kopf einziehen und habs dann doch gelassen, weil mein Junior hinter mir saß. Der hätte das Geschoss sonst abbekommen.

    Gruß
    Chris

  8. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #48
    yepp, dat is nich ungefährlich bei Geschwindigkeiten über 100 kmh......

    http://w201.com/kuriosit%C3%A4ten_ne...t16626/p1.html



    So wie es ausschaut hat der Fahrer knapp überlebt. Deswegen fahr ich auch mitn Moped nicht gern so schnell über die Rollbahn sondern lieber über die Landstrasse..........

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Charly-R1200GS Beitrag anzeigen
    Die Versicherung wollte auch nichts bezahlen.......
    Bei Teilkasko sind üblicherweise nur Wildunfälle mit Haarwild abgedeckt. Früher war es so, dass bei ADAC-Mitglieder der ADAC in solchen Fällen die Selbstbeteiligung übernommen hat. Evtl. zahlen die auch was für Federvieh-Treffer?

  10. Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    45

    Standard

    #50
    Vor paar Jahren bin ich mal mit ca 160 in nen Vogelschwarm gerauscht.
    Fahr so auf ner Art Allee lang, und da meinen die Biester einfach mal quer über die Gasse aus nem Baum raus zu Starten, nachdem mein Vordermann da vorbei gerauscht ist.
    Ob es überlebende gab, keine Ahnung, aber auf jedenfall gabs etliche Verlust an der Gefiederfront.
    2-3 hat ich zermatscht, oder was auch immer im Schoß liegen, nachdem die am Oberkörper oder Windschild eingeschlagen waren.
    Dat Möppi und ich sahen aus wie ne Schlachtbank, sogar der hinter mir fahrende hatte noch deutliche Spuren von dem Massaker.
    Zum Glück war alles heile geblieben an mir und am Bike

    Aber sowas vergisst man nich...war schon ganz schön krass ^^


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwein gehabt ?
    Von LeBeu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 14:47
  2. Glück gehabt!
    Von Nordlicht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 08:02
  3. Glück gehabt
    Von agustagerd im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 11:28
  4. Glück gehabt...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 18:17
  5. Schwein gehabt !!
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 21:26