Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Schweiz verbietet vorübergehend Navi Verkauf

Erstellt von cobra, 23.01.2007, 14:56 Uhr · 27 Antworten · 1.951 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    183

    Standard Schweiz verbietet vorübergehend Navi Verkauf

    #1
    so mal wieder was neues, dachte mir kann ja auch den ein oder anderen hier interessieren.
    http://www.meintomtom.de/content/n/2...r_Schweiz.html
    hier ein offizielles Merkblatt des Schweizer Bundesamt für Straßen (Astra):
    http://www.surfinagain.com/images/astrafaq.pdf
    Tja bleibt abzuwarten was da rauskommt, und ob unsere Politik mal mit auf den Zug aufspringt, denen trau ich alles zu.

  2. Alteisen500 Gast

    Standard Ein Spaß!

    #2
    Habe ich gerade zu dem Thema gefunden - sehr witzig - und ich hoffe ich bin nicht zu dumm hier ein Bild hochzuladen... was aber durchaus sein könnte...

    Alteisen500ps2006012101.jpg

  3. Alteisen500 Gast

    Standard

    #3
    ...und siehe ich bin es wohl nicht Vielleicht gibt es ja jetzt diese TomTom im SuperSonderSChweizbundleangebot?

    Grüße

    Alteisen500

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #4
    Da hat der eine Kommentator Recht, wenn er unter Hinweis auf die Asterix-Hefte schreibt: Es sind neben den Römern wohl ein paar Völker mehr, die spinnen...

  5. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    806

    Standard

    #5
    Sorry Leute, aber ich glaube, dass hier wohl ein kleines Missverständnis vorliegt: Lediglich die Radarwarnfunktion wird verboten, nicht die Nutzung von Navis grundsätzlich. Dass aufgrund einer Forderung des ASTRA (schweizer Strassenverkehrsbehörde) der Verkauf von Navis vorübergehend eingestellt wurde, dürfte auch keine Dauerlösung sein. Wahrscheinlich werden Firmen wie Tomtom u.a. einfach ihre Software anpassen, so dass die Dinger in der Schweiz dann keine Radarwarnfunktion mehr haben und nur noch im Rest Europas warnen.

    Mein Navi(PDA mit Navi-Software) hat von Haus aus diese Funktion auch nicht. Ich werde es also auch in der Schweiz weiterhin nutzen können. Wo ist da das Problem?

  6. Alteisen500 Gast

    Unglücklich

    #6
    @ billy
    naj, ganz so einfach ist es glaube ich auch wieder nicht - lies dir mal die vier Seiten vom zweiten Link durch - da muß ich sagen bin ich schon etwas irritiert da ist es den Herren Schweizern nämlich egal ob diese POIs von der Schweiz oder einem anderen Land sind... d. h. wenn ich das richtig verstehe sind die Herren dort berechtigt mein Navi einzubehalten und eine Geldstrafe zu verhängen auch wenn ich POIs von Österreich und Deutschland draufhabe und eben nicht von der Schweiz und das finde ich komisch (oder ich verstehe diese Gesetzestexte nicht)
    Aber egal - man muß ja nicht hinfahren oder durchfahren - allerding durch Österreich ist ja auch nicht wirklich schöner so mit geschätzten Geschwindigkeiten und so... bin ich froh dass ich ein Freund des Nordens bin
    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #7
    Schweiz war schon immer ein Schenkelklopfer bezüglich der Strafen bei Geschwindigkeitsübertretungen. Einfach net mit dem Mopped hinfahren.

  8. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    #8
    Hi,

    wenn man genau liest, sind nicht die Geräte verboten worden, sondern lediglich das Programmieren oder das Laden von Koordinaten der Blitzkästen (mobil/stationär). Allerdings begibt sich die ASTRA mit dieser strengen Auslegung der Art. 57b SVG auf dünnes Eis, da ein GPS nicht ausschliesslich diesem Zweck dient. Ich hoffe aber, dass das Bundesgericht die Frage mal klärt. Ebenfalls wollen sie wiedereinmal zusätzlich die Warnungen per SMS, Radio etc. unterbinden. Bisher sind sie abgeblitzt (z.B. wollten sie mal verbieten, dass man sich gegenseitig über CB-Funk informiert...).

    BTW: Die CH macht eh keinen Spass zum Fahren. Die tiefen Tempolimiten wären ja zu verschmerzen, aber alle 3km kommt eine Ortschaft mit Tempo 30/50 kmh, dann ellenlange 60 kmh vor und hinter dem Kaff mit min. 5 unterdimensionieren Kreiseln, die nur dazu gut sind, dass blinde Automobilisten Töfffahrer in Schräglage abschiessen können. Nebenbei zu jeder Tageszeit viel Verkehr mit Leuten, die prinzipiell zur Sicherheit 20kmh unter der erlaubten Limite fahren (also: 10/30/40khm und 60 ausserorts). Überholen ist meistens entweder verboten (dort wo man was sieht) oder unmöglich (weil man halt nichts sieht).
    Wenn ich nicht hier wohnen würde, würde ich rundherumfahren

    Grüsse,
    András

  9. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Kröte
    Einfach net mit dem Mopped hinfahren.

  10. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #10
    Ähem, ich möchte ja niemandem die gute Laune
    verderben, aber auch in Deutschland gelten Navis
    mit eingespeicherten POI's von Blitzern (egal ob
    stationär oder beliebte Mobil-Punkte) als unzu-
    lässige Radarwarngeräte und können sofort
    beschlagnahmt und eingezogen werden. Die
    gesetzliche Grundlage dafür ist § 23 (1b) STVO.

    Gruß Ron


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkauf F 650 GS
    Von schlumpf im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 15:04
  2. Suche Original BMW Navi-Stromkabel für Garmin 2610/BMW Navi 3
    Von stoe im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 04:28
  3. original R1200GS Navi Haltebügel / Navi Halter
    Von BinEilig im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 12:41
  4. Navi und Navi Halterung für F800GS?
    Von hkais im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 09:34
  5. Medion Navi oder ähnliches PKW-Navi
    Von Thomas FFM im Forum Navigation
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 00:00