Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 75

Schweizer Wegelagerer sind billig dagegen

Erstellt von C-Treiber, 16.10.2013, 20:52 Uhr · 74 Antworten · 4.601 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von pietch1 Beitrag anzeigen
    Manch einer hier hat ein Gerechtigkeitsempfinden, welches mir die Nackenhare nach oben treibt.

    Soll der Mercedes-Fahrer höhere Strafen zahlen als der VW-Fahrer bei gleicher Überschreitung?

    Und nur, weil ich Raikkönen heiße, kostet "Papiere vergessen" 30tausend?

    Manmanman, immer diese Neiddebatten
    Was hat das mit Neid zu tun??
    Es ist gerecht!
    Jemand mit 2000 Euro Einkommen hätte vielleicht 100 Euro bezahlt und vom Rest muss dieser Normalo auch noch leben.
    Wer sich mal über Herrn Wiklöf informiert, wird sehr schnell feststellen dass diesem Großindustriellen und Kunstsammler diese 95.000 wohl eher am Allerwertesten vorbei gehen.
    Ich würde ein derartiges System in D begrüßen. Es ist deutlich gerechter und effektiver als diese Punktemauschelei.
    Im Grunde haben wir das ja schon im Strafrecht mit den Tagessätzen, warum also nicht auch im OWIG Bereich??

    Gruß
    Pit

  2. Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von pietch1 Beitrag anzeigen
    Manmanman, immer diese Neiddebatten

    hI
    ICH HABE HIER KEINE GESEHEN ODER RAUSGELESEN:

    Du ließt wohl zwischen den Zeilen, aber zwischen welchen.
    Gruß

  3. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.554

    Standard

    #33

    die Überschreitung ist die gleiche, ob arm oder reich.
    Nur, weil einer ein Großindustrieller, berühmter Rennfahrer oder reich Beerbter ist,
    sollte m.M.n. die Strafen nicht nach deren Brieftasche bestimmt werden.

    Wir sind uns doch wohl einig, das alle Befürworter (nicht nur hier) keine Multi´s sind.......

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.044

    Standard

    #34
    Der Unterschied ist halt bei gleichen Preisen für alle: für den einen ist es Strafe, für den anderen nicht!

    .....ich hätte nichts dagegen, wenn ich bei der Geschwindigkeitsüberschreitung aufgrund meines monatlichen Einkommens 95K zahlen müßte.....

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #35
    jetzt weiß ich, nachdem ich mir so einige postings durchgelesen habe, woher die kommunisten (aka die "linken") in D ihre stimmen bekommen... von den neidhammeln und jenen, die glauben, sie dürfen auch mal über diese wagenknechtin drüberkraxeln wie klein oskarchen....

  6. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    jetzt weiß ich, nachdem ich mir so einige postings durchgelesen habe, woher die kommunisten (aka die "linken") in D ihre stimmen bekommen... von den neidhammeln und jenen, die glauben, sie dürfen auch mal über diese wagenknechtin drüberkraxeln wie klein oskarchen....
    Was haben jetzt die Kommunisten damit zu tun???
    Dort funktioniert es doch genau so. Gleichgeschaltetes Volk mit Minimaleinkommen und die Bonzenriege die sich alles erlauben kann.
    Hat man doch alles in der Tätärää erleben dürfen.
    Im Grundsatz ist es doch hier genau so. Ob Kapitalismus oder Kummunismus oder Sozialismus oder Diktatur oder.....
    Für eine OWIG ist eine Geldbuße zu entrichten.
    Für den Normalo sind die 175 Euro die dabei fällig werden könnten eine Buße, für den Vorstandsvorsitzenden kaum.
    Ich stelle fest, das jetzige System ist nicht gerecht.
    Und warum dann Neid auf die Reichen wenn mal alle wirklich gleich behandelt werden??? So eine Aussage ist wirklich nur Senf!

    Gruß
    Pit

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von PitBremen Beitrag anzeigen
    Und warum dann Neid auf die Reichen wenn mal alle wirklich gleich behandelt werden??? So eine Aussage ist wirklich nur Senf!

    Gruß
    Pit
    wo ist da die gleichbehandlung ? gleichbehandlung ist, wenn jeder seine 90 euro bezahlt. der reiche hat vorher schon
    ein vielfaches vom nichtreichen an steuern bezahlt. jetzt wird er noch einmal abgezockt. ich gehöre leider auch zu den
    nichtreichen, aber dieser europäische neidmief ist nicht zum aushalten.

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #38
    Weiß ich nicht. Ich nehme an, in den Fällen würfelt das Gericht einen Tagessatz aus.

    Ich bin noch nicht so häufig nach Tagessätzen bestraft worden, ich bin kein Ausländer, vom Privatier weit entfernt.

    In D verjähren OWis ziemlich schnell. Meine nicht bezahlten Falschparken-Strafzettel aus CH und S haben mir auch noch keine Schwierigkeiten bereitet.

    Die Schweizer Grenzwache hatte sehr lange Zeit eine sehr spezielle Beziehung zu mir, ich weiß zwar nicht warum, aber ich bin bei jeder Ein- und Ausreise kontrolliert worden. Da hat es eine Menge lustiger Dialoge gegeben, aber nie über meinen Strafzettel.

    Selbst als ich 2011/12 9 Monate lang jede Woche nach Basel geflogen bin, hatten sie noch 3 Mal Sehnsucht nach mir.

  9. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    wo ist da die gleichbehandlung ? gleichbehandlung ist, wenn jeder seine 90 euro bezahlt. der reiche hat vorher schon
    ein vielfaches vom nichtreichen an steuern bezahlt. jetzt wird er noch einmal abgezockt. ich gehöre leider auch zu den
    nichtreichen, aber dieser europäische neidmief ist nicht zum aushalten.
    Ich lach mir weg - ne echt. Wirklich "Reiche" zahlen kaum Steuern - so blöd sind die nicht. Da gehts nach Aushandlung, nicht nach Tabelle. Abzüglich aller Absetzmöglichkeiten und Steuersparmodelle.....versteht sich.

    Und mit dieser fadenscheinigen Argumentation wird es also einem sog. Reichen - was für eine doofe Bezeichnung - de facto gestattet sich z.B. über die STVO hinweg zui setzen. Eine Buße hat er ja nicht zu befürchten - lediglich ein Jucken in der Nase vor Lachen wenn er mit 70 durch die Stadt nagelt und erwischt wird.

    Wir Führerscheinbesitzer haben das mit dem Brems und Anhalteweg ja mal gelernt. Ich hoffe für dich, das niemals jemand einen deiner Lieben totrast, sich als reicher Steuerzahler outet und dir dann 480 Euro Geldbuße (aktueller Preis für einen Österreicher) in die Hand drückt, denn er hat ja sonst schon genug Steuern bezahlt hat.
    #
    Gruß
    Pit

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    wo ist da die gleichbehandlung ? gleichbehandlung ist, wenn jeder seine 90 euro bezahlt. der reiche hat vorher schon
    ein vielfaches vom nichtreichen an steuern bezahlt. jetzt wird er noch einmal abgezockt. ich gehöre leider auch zu den
    nichtreichen, aber dieser europäische neidmief ist nicht zum aushalten.
    Soso, Du weisst aber schon, woher der Begriff Steuern für die Abgaben kommt?

    Das ein "Reicher" für die "Nichtreichen" die Steuern bezahlt ist kompletter Dummfug. Deine Ausführungen zu "Kommunisten" dazugenommen, frage ich lieber nicht, was Du wählst. Du scheinst noch nicht ein Mal das Prinzip verstanden zu haben, weder das der Steuern, noch das des Kommunismus.

    Was die Forderung nach Bestrafung in Abhängigkeit der Einkommenshöhe mit Neid zu tun hat, ist nicht so ganz nachvollziehbar. Aber vielleicht erklärs Du es.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von PitBremen Beitrag anzeigen
    Ich lach mir weg - ne echt. Wirklich "Reiche" zahlen kaum Steuern - so blöd sind die nicht. Da gehts nach Aushandlung, nicht nach Tabelle. Abzüglich aller Absetzmöglichkeiten und Steuersparmodelle.....versteht sich.

    Und mit dieser fadenscheinigen Argumentation wird es also einem sog. Reichen - was für eine doofe Bezeichnung - de facto gestattet sich z.B. über die STVO hinweg zui setzen. Eine Buße hat er ja nicht zu befürchten - lediglich ein Jucken in der Nase vor Lachen wenn er mit 70 durch die Stadt nagelt und erwischt wird.

    Wir Führerscheinbesitzer haben das mit dem Brems und Anhalteweg ja mal gelernt. Ich hoffe für dich, das niemals jemand einen deiner Lieben totrast, sich als reicher Steuerzahler outet und dir dann 480 Euro Geldbuße (aktueller Preis für einen Österreicher) in die Hand drückt, denn er hat ja sonst schon genug Steuern bezahlt hat.
    #
    Gruß
    Pit
    Pöser Pursche!

    Der Preis für den Ösi ist sicher höher, die 480€ sind die Gebühren, die auch noch zur Hälfte auf Bewährung sind. Die HPV kommt mit 480€ nicht davon und der arme Kerl sicher auch nicht.


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krümmer - Flugrost - was macht ihr dagegen?
    Von Fitlurch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 08:15
  2. R 1200 GS Elektrikfrage - was sind das für Kabel und wie sind sie geschaltet?
    Von funcarver im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 09:05
  3. dagegen ist die S 1100 RR für für Luschies!!!
    Von gabolek im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 11:15
  4. Was spricht noch dagegen?
    Von Rojak im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 21:58
  5. Sie sind weg, zwei Balken sind einfach weg?
    Von Stehrbert im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 17:32