Ergebnis 1 bis 9 von 9

selbst schuld, kein mitleid...

Erstellt von libertine, 31.10.2012, 19:25 Uhr · 8 Antworten · 1.530 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.863

    Böse selbst schuld, kein mitleid...

    #1
    ich ärger mich gerade wieder über mich selbst...

    vor ungefähr 2 monaten einen strafzettel bekommen ... 11km/h zu schnell, nix aufregendes...anonymverfügung, macht 45€ ... heute hab ich eine Benachrichtigung im postkasten, zu eigenen handen zuzstellendes behördliches schriftstück vom bezirksgericht aus der gegend in der die übertretung stattgefunden hat ... scheiße denke ich mir, war doch dort schon länger nicht mehr unterwegs ... dann vergleich ich mal die geschäftszahl mit dem erlagschein der übertretung und siehe da, die ist gleich.

    also...überweisung kontrolliert und *trommelwirbel* ich komm drauf das ich 3€ zu wenig überwiesen ... warum auch immer ich das gemacht hab ... naja...jetzt kommt ungefähr der 2-3 fache betrag auf mich zu(hoffe ich), die spanne geht jedoch bis knapp 750€...

    ich könnt mich selbst ohrfeigen ...

  2. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    ich ärger mich gerade wieder über mich selbst...

    vor ungefähr 2 monaten einen strafzettel bekommen ... 11km/h zu schnell, nix aufregendes...anonymverfügung, macht 45€ ... heute hab ich eine Benachrichtigung im postkasten, zu eigenen handen zuzstellendes behördliches schriftstück vom bezirksgericht aus der gegend in der die übertretung stattgefunden hat ... scheiße denke ich mir, war doch dort schon länger nicht mehr unterwegs ... dann vergleich ich mal die geschäftszahl mit dem erlagschein der übertretung und siehe da, die ist gleich.

    also...überweisung kontrolliert und *trommelwirbel* ich komm drauf das ich 3€ zu wenig überwiesen ... warum auch immer ich das gemacht hab ... naja...jetzt kommt ungefähr der 2-3 fache betrag auf mich zu(hoffe ich), die spanne geht jedoch bis knapp 750€...

    ich könnt mich selbst ohrfeigen ...
    ok! wir warten den Erledigungsvermerk ab.
    Grüße

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Kardinal Beitrag anzeigen
    ok! wir warten den Erledigungsvermerk ab.
    Grüße
    Ohrfeige oder Vollstreckung ???

    @libertine
    Irgendwie ist die Terminologie mir nicht ganz geläufig, aber wenn und falls Du etwas zu wenig überwiesen hast, dann könnte Dir hier in D genau das selbe passieren.
    Nehm einfach mal das Telefon und versuch das zu klären. Aber hinterher bitte bestätigen lassen (schriftlich..)

  4. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.863

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    @libertine
    Irgendwie ist die Terminologie mir nicht ganz geläufig, aber wenn und falls Du etwas zu wenig überwiesen hast, dann könnte Dir hier in D genau das selbe passieren.
    Nehm einfach mal das Telefon und versuch das zu klären. Aber hinterher bitte bestätigen lassen (schriftlich..)
    nachtelefonieren bringt da nichts ... das schreiben ist ja schon vom gerichten ... ist ja so, wenns auch nur 1 cent zu wenig ist gilt es als nicht bezahlt.
    ich reg mich ja auch nicht über das system an sich auf sondern ärger mich über mich selber...normalerweise bin ich bei diesen dingen immer sehr gewissenhaft...

    aber, naja, mal schauen ... ich hoffe das ich nicht mehr als 120€ oder so drauflegen muß ...

    zur terminologie ... anonymverfügung heißt soviel wie, strafzettel für zu schnell fahren ohne das der lenker erhoben wird und das wird auch nirgends gespeichert oder vorgemerkt.
    kriegt man normalerweise bei kleineren übertretungen(bis 20km/h drüber oder so). ich versuche, wenn ich den schon zu schnell bin, mich in dem bereich zu halten da dann auch dem führerschein nix passieren...im konkreten fall wars 81 statt 70 in einer gegend wo einfach auf grund der vielen motorradfahrer 70er beschränkung ist

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #5
    Drücke Dir die Daumen dass es billig wird ...

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #6
    Ihr habt sowieso so ein paar Merkwürdigkeiten, die Geschwindigkeitsschätzung oder die Halterhaftung.

    Obwohl der Mensch die intuitive Vektorrechnung gut beherrscht, kann er daraus erwiesenermaßen keine Zahl-Bereiche und noch viel weniger exakte Zahlen ableiten, mit Ausnahme der österreichischen Gendarmerie, die insofern ein Naturwunder darstellen.

    Die Halterhaftung widerspricht einigen allegemeinen und anerkannten Rechtsgrundsätzen, auf denen das gesamte mitteleuropäische Rechtssystem aufbaut, nämlich die Feststellung des Verursachers und kann dieser nicht ermittelt werden, in dubio pro reo. (Stichwort die "Sizilianischen Prozesse")

    Und deine Behandlung für den Fehler (5 und 2 liegen auf dem numerischen Feld direkt übereinander) erscheint mir eine direkte Fortsetzung dessen zu sein.

    In D erhälst Du in solchem Fall ein freundliches Schreiben, garniert mit Bearbeitungskosten. Das ist gerade noch tragbar (stell Du mal einer Behörde Deine Aufwand durch deren Fehler in Rechnung)

    Du hast nichts gegen das System? Na, ich weiß nicht, für mich hört sich das nach Willkür an oder um einen anderen Begriff zu benutzen. Gesetzlich vorbereitete Rechstbeugung.


    Hast Du denn die Möglichkeit Dich dagegen zu wehren? Widerspruch, Einspruch, Einsetzung in den alten Stand?

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    natürlich ist es klar, dass die ein automatisiertes Mahnwesen dafür haben, man kann ja nicht jeden Fall individuell handhaben. Dass man aber dann nicht relativ moderate Mahngebühren zahlen muss, sagen wir mal 5 oder 10 Euro für den amtlichen Aufwand, sondern gleich einen 3-stelligen Betrag, finde ich sehr heftig. Und dass der nächstgelegen Schritt nach der eigentlichen Verfügung bereits ein gerichtlicher ist, empfinde ich auch als mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Klar, die wollen nicht jedem Betrag mit 3 Mahnungen etc.pp. hinterher laufen müssen und sich mit Einsprüchen, Erklärungen und was weiss ich noch allem beschäftigen, aber das hier vorliegende empfinde ich als unverhältnismäßig. Ich habe mal einen sehr fetten Strafzettel aus Südtirol bekommen, war allerdings von der Gemeinde Deutschnofen, aber ich konnte zumindest telefonisch eine Sachbearbeiterin kontaktieren und etwas besprechen. Hätte es da Probleme gegeben, hätte man das bestimmt regeln können. Gerichtliche Automatismen? No Go

  8. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.863

    Standard

    #8
    so ... die strafe wurde erhöht...von 45€ auf 50€ ... rofl, muß jetzt 8€ nachzahlen...hatte wohl glück und bin an einen vernünftigen beamten geraten

    grundsätzlich, gegen die anonymverfügung ist kein einspruch zulässig, erst gegen die strafverfügung kann man einspruch erheben.
    wie das mit der halterhaftung im detail ist weiß ich nicht. das einzige was ich weiß ist das man durchaus behaupten kann man sei nicht gefahren und dann wird eben eine lenkererhebung ... wohl nach dem motto "irgendeiner muß es gewesen sein".

    zur geschwindigkeitsschätzung mit freiem auge äußer ich mich nicht ... ich weiß, das es das gibt und das es auch vor gericht hält aber ich kenn ehrlich gesagt niemanden der schon mal in die situation gekommen wäre...

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #9
    Die Anonymverfügung und die Halterhaftung dienen dem Zweck, Kosten zu sparen, und zwar auf beiden Seiten.
    Dem Halter wird die Möglichkeit geboten, bereits vor der kostenverursachenden Lenkererhebung den Vorfall mit geringeren Kosten zu begleichen.
    Niemand ist dazu verpflichtet, diese Anonymverfügung zu nutzen, ein einfaches Nichtzahlen führt dazu, dass das normale Verfahren eingeleitet ist und der Fahrer erhoben wird.

    Und was ist jetzt daran schlecht?


 

Ähnliche Themen

  1. Ihr seid schuld ;-)
    Von Everlast im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 20:34
  2. Manchmal haben Motorradfahrer wirklich selbst schuld ....
    Von Hans BHV im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 15:17
  3. Selber schuld
    Von Andreas0815 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 12:16
  4. Herzliches Mitleid an alle Saisonkennzeichler
    Von Adi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 17:04
  5. War der Schnabel schuld daran ... ?
    Von SoCal_Hans im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 22:49