Wenn Ihr mal fein rauskommen wollt, versucht mal das hier:
Eine Schweinelende häuten, Salz und Pfeffer einmassiern, mit der Schnittfläche einer Knoblauchzehe einreiben über Nacht in einer Mischung aus dunklem Doppelbock, Honig und Thymian einlegen. Die Lende abtropfen lassen, mit ein wenig Nussöl bepinseln, auf dem Holzgrill von allen Seiten "anbraten", in Alufolie wickeln und fertiggaren. Dazu in der Glut gebackene Kräuterbutter-Kartoffeln (mit einem Kernhausstecher ein Loch bohren und mit etwas Kräuterbutter füllen, den Kern kürzen und als Stöpsel verwenden) und grüne Salate - und natürlich den Rest vom Doppelbock