Seite 13 von 24 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 234

Shell Luft kostet Geld

Erstellt von AmperTiger, 17.01.2013, 19:55 Uhr · 233 Antworten · 13.623 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Weiss jemand, ob das RDC diese Info über den CAN-Bus an das nächste Umweltamt übermittelt?

    Nicht, dass ich dann ein Fahrverbot bekomme
    und wenn dann nur den "Ventildruck"...nicht das Volumen und die "Nuance of smell" sorry für OT

  2. Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    381

    Standard

    Ich muss da auch mal was zu sagen:
    Ich habe heute Nachmitag im TV den Bericht über die "1 € für Luft bei Shell" gesehen. Daraufhin bin ich mit meinem SUV (Tankinhalt ca. 80ltr. = ca. 120€) zu Shell gefahren, an die Zapfsäule, dann an die Kasse und gefragt: "Kostet die Luftdruckkontrolle wirklich 1 €"?. Antwort: "Ja"! Meine Antwort: "Dann muss ich leider zum Nachbarn (Total) tanken gehen, der verzichtet nicht auf ca. 120 € Umsatz" . Gesagt, umgedreht, weggegangen und weggefahren. Das Gesicht des Tankwarts sah schon "merkwürdig" aus .
    Und so werde ich das jetzt immer tun, auch wenn ich weiß, dass es wohl nichts bringt. Aber die Gesichter sehe ich mir gerne an.

    PS: Wenn alle die hier mitlesen das beim nächsten Tanken auch so machen, vielleicht hilft es dann doch etwas, und vielleicht gibt's dann Luft wieder umsonst.

  3. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    Zitat Zitat von sepia-f Beitrag anzeigen
    Ich muss da auch mal was zu sagen:
    Ich habe heute Nachmitag im TV den Bericht über die "1 € für Luft bei Shell" gesehen. Daraufhin bin ich mit meinem SUV (Tankinhalt ca. 80ltr. = ca. 120€) zu Shell gefahren, an die Zapfsäule, dann an die Kasse und gefragt: "Kostet die Luftdruckkontrolle wirklich 1 €"?. Antwort: "Ja"! Meine Antwort: "Dann muss ich leider zum Nachbarn (Total) tanken gehen, der verzichtet nicht auf ca. 120 € Umsatz" . Gesagt, umgedreht, weggegangen und weggefahren. Das Gesicht des Tankwarts sah schon "merkwürdig" aus .
    Und so werde ich das jetzt immer tun, auch wenn ich weiß, dass es wohl nichts bringt. Aber die Gesichter sehe ich mir gerne an.

    PS: Wenn alle die hier mitlesen das beim nächsten Tanken auch so machen, vielleicht hilft es dann doch etwas, und vielleicht gibt's dann Luft wieder umsonst.
    Das Gesicht hätte ich gerne gesehen!!!

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.550

    Standard

    Zitat Zitat von sepia-f Beitrag anzeigen
    Das Gesicht des Tankwarts sah schon "merkwürdig" aus .
    .
    besitzer <> tankwart, die meisten kassenkräfte sind 400€ jobber , die das eh nachher null interressiert..

  5. Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    381

    Standard

    Ist doch ganz einfach, Samie.
    Fahr zur Tanke, frag' den Tankwart und warte ab!

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Es wäre natürlich wohlfeil, sich der allgemeinen Stimmung anzuschließen. Aber wie so oft, gibt es auch hier eine andere mögliche Perspektive (also Sichtweise, meine ich). (Komprimierte) Luft kostet nämlich tatsächlich Geld!
    Da braucht es zunächst einmal einen Kompressor, der kostet in der Anschaffung und Wartung, außerdem frisst er auch noch Strom. Die"mobilen" Handgeräte bekommt man auch nicht geschenkt. Die Dinger müssen auch gewartet, repariert und geeicht werden. Manchmal werden sie auch geklaut (von wem und warum auch immer) oder mutwillig bzw. fahrlässig beschädigt oder zerstört. Man (der Kunde) erwartet aber stets und immer funktionsfähige und verlässliche Technik.
    Für stationäre Anlagen gelten die gleichen Maßstäbe. Die kosten dann aber auch sicherlich ein paar Euro mehr.
    Wäre ich der Pressesprecher einer Tankstellenkette ... würde ich auf diese Art argumentieren. Shell ist doch nur der erste in der Reihe. Alle anderen Ketten werden doch über kurz oder lang nachziehen. Dazu braucht man nicht viel Fantasie.
    Momentan nehmen sie nur 1 € ... billiger wird es nicht mehr.
    Auch wenn es wenig Sinn macht, ich tanke jedenfalls auch nicht mehr bei Shell. Wenn es aber absolut nicht anders geht, dann lasse ich aber zumindest den Helm auf und bleibe beim Tanken sitzen. Der sinnlose Widerstand eines Machtlosen ... man hat aber wenigstens das Gefühl, es den Monopolisten einmal gezeigt zu haben. Nicht mit mir, jedenfalls nicht ohne Gemecker.

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    Es geht nicht um diese allgemeinen Gebühren, es geht um die zusätzlichen Gebühren der Gebühren, für jede Auskunft, für jeden Zettel, jeden Antrag, jede Frage, jede Auskunft mußt du bei den Ämtern Geld lassen. Das ist es doch, Steuern und Abgaben sind zu hoch aber müssen sein, aber die ganzen Extras lassen sich die Ämter schön extra bezahlen. Bekommst Du vielleicht nicht so mit wenn Du immer deine Frau auf's Amt schickst



    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Uiii Roter, das ist aber mal ganz weit weg, sozusagen OT!
    Problem an der Sache: Grundsteuer, Wasser, Abfall, Kaminkehrer, usw. sind alles Gebühren um die ich von gesetzes wegen nicht drum rum komme und eigentlich keine oder kaum Alternativen habe. Ob ich teilweise den Preis für überzogen halte? Sicher! Geht es mir auf die Nerven? Durchaus! Aber damit muss ich mich abfinden! Mit Luft für einen Euro dagegen nicht, mit übereifrigen Tankstellenbetreibern ebenso wenig! Das ist eine ganz andere Ausgangslage.





    Akzeptiere was du nicht ändern kannst, aber ändere was du nicht akzeptieren kannst!

  8. Baumbart Gast

    Standard Shell Luft kostet Geld

    Stühle sind auch relativ teuer. Bin gespannt wann die erste Pizzeria oder Dönerbude auf die Idee kommt, Karten für die Sitzplätze in ihrem Restaurant zu verkaufen.

  9. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    563

    Standard

    Wow, Gerhard da hast Du Ihn es aber gezeigt!!!!

    Ich halte von solchem Reviermarkierungen nichts.
    Was hast Du erreicht?
    Du hast Dich geärgert und dann kurzzeitig toll gefunden, der Angestellte ärgert sich über den komischen Kunden und denkt dann aber weiter nicht drüber nach.
    Was kam dabei heraus, nur ein haufen schlechte Energi

    Oliver

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Samie Beitrag anzeigen
    Naja, du sagtest doch das du hoffst das sich das chinesische Wirtschaftssystem gegen das amerikanische durchsetzt, oder?
    Ich denke hält das unseres besser ist, natürlich haben wir eine Vergangenheit, hast du recht!
    Wichtig ist aber das man was daraus gelernt und die richtigen Rückschlüsse für die Zukunft zieht.
    Das auch bei uns nicht alles Rosarot ist klar, aber zumindest Streben wir eine nachhaltigere lebenswertere Zukunft an.
    Das meinte ich damit.
    Ah, okay. Was ich eigentlich ausdrücken wollte, (auch wenn in China eine wesentlich anderes Menschenbild vorherrscht und ein Leben dort nicht wirklich etwas zählt) dass sie nicht das amerikanische System kopieren. Das der derzeitige Turbokapitalismus dort sich wandelt und einen Kontrapunkt setzt. Immerhin blicken sie auf 4000Jahre Hochkultur zurück.

    Den jetzigen Zeitpunkt als exemplarisch für die gesamte Entwicklung zu sehen, halte ich für eine zu enge Sichtweise. Geht man bei uns 50-150Jahre zurück, war es auch nicht anders. Schon vergessen, saurer Regen, tödliche Ozonwerte? Das wir inzwischen schlauer sind, naja, Deep Water Horizon, darf bezweifelt werden.

    Wenn die Chineses so weiter machen, sind sie in 10-20 Jahren da, wo wir sind. Mit dem wachsenden Wohlstand der Bevölkerung, kommt die Bildung, der Widerstand und meist auch die Demokratie. Ein leerer Bauch kämpft nicht.

    Wer China nur nach dem heutigen Zustand beurteilt, greift zu kurz. Gut dieses Volk hat noch nie bestimmt wer es regiert hat, aber das haben wir bis 1918 auch nicht, dann kammen noch mal 12Jahre für den Teil der das Glück hatte in den westlichen Besatzungszonen zu leben und für den Rest waren es noch mal 44 Jahre mehr.

    Darum ging es. Europa steht zwar in vielerlei Hinsicht immer noch besser da als die USA, aber wenn der Neoliberalismus hier weiter wüten darf, ist es nur noch ein Frage der Zeit.


 
Seite 13 von 24 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Verkaufe meine 1150GS für kleines Geld ;)
    Von tequila im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 19:36
  2. SR viel Geld für nichts
    Von gs2005 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 12:19
  3. Soll ich das Geld ausgeben?
    Von Marc - Australia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 09:13
  4. Leiht mir jemand Geld???
    Von BastlWastl85 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 19:51
  5. Führerschein für schmales Geld
    Von CapitainC im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 07:46