Seite 17 von 24 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 234

Shell Luft kostet Geld

Erstellt von AmperTiger, 17.01.2013, 19:55 Uhr · 233 Antworten · 13.637 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.934

    Standard

    Jungs, es ist Winter und arschkalt draußen. Also cool bleiben.....

    Mal nebenbei ein paar kleine Stories aus meiner Jugend, als ich neben der Schule den Kassenwart an einer ziemlich großen Tankstelle gespielt habe um mein Taschengeld aufzubessern. Wen es nicht interessiert, einfach nicht weiterlesen!

    Nachtschicht an der Kasse und der Verkaufsraum war stets geöffnet, also kein Nachtschalter. Ab ca. 02:00 Uhr morgens wurde es regelmäßig ruhig und man beschäftigte sich mit Auffüllen der Süßwaren, Chips, Ziggis u.s.w. Also stehe ich da mit meinen Kartons und krame rum. Ein ziemlich angetrunkener Typ kommt rein, so von der Sorte "abgewrackter Punk". Er hat ziemliche Mühe seine Wünsche zu äußern und mitzuteilen, wie ich ihm helfen kann. Also meine Frage: "Was solls sein" - "schwarzer Krauser...... und tschuldigung wenn ich so stinke, ich hab` mir gerade beim Furzen in die Hose .........."

    Wieder Nachtschicht an einem hektischen Samstag: der Laden voller Leute und mind. 5 Zapfsäulen belegt. Eine "Dame" mit ca.8-9 Kindern betritt den Raum. Auf den ersten Blick als Sinti oder Roma zu erkennen. Die Kids verteilen sich schlagartig im ganzen Verkaufsraum und fangen an mich von allen Seiten zu fragen: "Was kostet das hier?", "was kostet dieses hier?", "wo ist Toilette?", "wo sind die Chips?" Unterdessen kommt die Frau auf mich zu, welche Art Gestank sich im Raum verbreitete, erspare ich Euch. Die köpft sich jedenfalls ihr Kleid auf, greift in den BH und knallt mir in dieser ganzen Hektik einen riesen Berg Kupfergeld auf den Tresen und fragt mich, ob das für Zigaretten reichen würde. Nein, ich war nicht so doof, dieses Zeug zu zählen um den Kids genug Zeit zu geben, mir den Laden leer zu räumen. Mit meinen reifen 17 Jahren habe ich schreiend das Geld gegriffen, bin Richtung Ausgang gestürmt und habe sämtliche Pfennige auf den Tankstellenplatz geworfen - der Effekt war errreicht: die Blagen stürtzen sich aufs Geld und mein Gebrüll reichte aus um die nicht wieder zurückkommen zu lassen.

    Spätschicht in der Woche. Ca. 21:00 Uhr kommen zwei Frauen mit einem 2CV angeschoben, dessen Batterie verreckt ist. Die verbreiten totale Panik da sie werweißwohin müssten und nicht im ADAC sind bla bla bla.... Hilfsbereit wie man so ist, unserern Ersatzteilheini angerufen. Der kramt spät Abends noch eine passende Bakterie aus dem Lager und liefert sie noch im Bademantel bekleidet zur Tanke. Einbauen hatte der jedenfalls keine Lust mehr. Also, mache ich Doofmann mich zwischen Zapfsäulen - bewachen und kassieren immer wieder an der Ente zu schaffen. Nach einer Stunde Fummelei ist die Bakterie drin und die Karre läuft. Bakterie kostete irgendwas um die 77 D-Mark. Die beiden zahlen, geben keinen Pfennig Trinkgeld, kein "danke schön" kommt denen über die Lippen.... nichts. Die gehen aus dem Laden und machen noch den Eindruck, als wenn sie sich abgezockt fühlten.

    Dann gab es diverse gesperrte EC-, oder Kreditkarten, für die ich natürlich verantwortlich war, weil ich ja zu doof bin die Kasse zu bedienen. Taxifahrer, die stundenlang im Laden rumlungern und Kaffee in sich reinschütten und Dir dummes Zeug erzählen. Mantafahrer die meinen draußen Stuntshows aufführen zu müssen, Besoffene, die ohne Kohle in der Tasche noch eine Kiste Bier haben müssen, verlorene Brieftaschen die wieder zu einer unbezahlten Tankfüllung führen könnten u.s.w.

    Was ich sagen will:
    1. Sind die Kassierer an den Tanken meist Aushilfen, die für irgendwelche blöden Regeln wirklich nicht verantwortlich sind
    2. Macht man an einer Tanke manchmal einen ganz schönen Faden mit, auch wenn es oft einen lockeren Eindruck macht
    3. Wäre ich damals über einen Klapphelm tragenden BMW Fahrer eher froh gewesen - vor allem zu späterer Stunde
    4. Aus Sicht des Kassierers können manche Kunden schon "bedrohlich" wirken, auch wenn die ganz harmlose Typen sind - das ist eine Frage der Erfahrungen und des Gefühls für seine Mitmenschen

    Ich habe einen Integralhelm und setze diesen beim Tanken ab - gehe zahlen, fahre an den Rand der Tanke, rauche mir eine und packe mich dann wieder ein......

    Beste Grüße auch an alle Tankstellen-Kassierer.

    Burkhard

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.340

    Standard

    Bin 3 Jahre als Student Taxi gefahren. Ich glaube das toppt den Job als Tankwart noch!
    Unabhängig davon steige ich zum Tanken vom Moped allein aus überlebenstechnischen Gründen ab. Ich habe beim Schrauben am Auto mal erlebt, wie sich eine undichte Benzinleitung entzündet hat. So schnell ist keiner!

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Erzähl kein sinnloses Zeug. Es gibt Tankstellen die nicht nur einmal überfallen worden sind und wenn du da mit Helm reingelatscht kommst, springt durchaus mal wer im Viereck oder es wird DIR eine Rede gehalten ob du nicht ganz dicht bist und dass du nächstes Mal die Alarmierung der Polizei bezahlst. Und ICH habe KEINEN Klapphelm und ich will auch keinen. Auch das solls tatsächlich geben.
    Es ist etwas unhöflich, die Einlassungen anderer Leute als "sinnloses Zeug" abzuqualifizieren, findest du nicht? Ich komme aus Deutschland, da habe ich noch keine Tankstelle erlebt, wo irgendwer im Viereck gesprungen wäre oder nach der Polizei gerufen hätte, nur weil ein Motorradfahrer seinen Helm nicht absetzt. Mag sein, dass das bei euch in der Schweiz anders ist. Mag auch sein, dass dort Leute Polizisten Geld geben, die von anderen Leuten alarmiert wurden. Es scheint ja in der Schweiz ohnehin üblich und weithin akzeptiert zu sein, dass Verkehrsteilnehmer große Summen an die Exekutive zahlen und sich bitteschön später nicht beschweren sollen.

    Unabhängig davon betrachte ich eine Tankstelle als einen Dienstleister und nicht als einen Zuchtmeister. Und wenn irgendwelche Leute durch Kriminelle traumatisiert wurden, dann ist das zwar bitter, kann aber nicht dazu führen, dass ich mich von diesen Leuten wie ein Krimineller behandeln lasse. Wenn es ihnen zu unsicher ist, mich in ihrem Mini-Supermarkt zu haben, dann sollen sie ihre Tanke so einrichten, dass ich tanken und bezahlen kann, ohne den Laden zu betreten. Wenn ich dann einen Kaffee trinken will, kann ich meinen Helm immer noch absetzen. Unbeschadet davon fahre ich einen Klapphelm und finde ihn sehr praktisch - auch in der Tankstelle.

    Aber zurück zum Thema: ich weiß nicht, wie sich die Marktanteile von Shell so entwickelt haben, aber in meinen Augen führt Shell ohnehin schon den teuersten Sprit weit und breit. Der Unterschied zwischen Shell und E10 an der freien Tanke ist schnell mal 5 ct. pro Liter, das macht bei meinem Auto rund zwei Euro pro Tankfüllung aus, bei dem Motorrad sind es dann ein Euro. Dann kommt noch ein zweiter Euro für die Luft dazu. Damit verdoppelt Shell den Abstand zu anderen Tankstellen. Ich kann es mir fast nicht vorstellen, dass sie damit Erfolg haben. Auch der Tankwart, den Shell vor ein paar Jahren eingeführt hat, hat sich nicht durchgesetzt. Das lag aber in meinen Augen daran, dass man beim Tankwart nicht bezahlen konnte, also doch aus dem Auto aussteigen und in den Supermarkt gehen musste. So lange die Tankstellen mit Chips und Bier mehr verdienen als mit Sprit, wird sich daran auch kaum was ändern.

    Was ich mir jedoch durchaus vorstellen könnte, wäre das: Luft aus dem Automaten kostet 1 Euro, aber wer zuvor getankt hat, bekommt eine Wertmarke und zahlt nichts für den Sprit. Aber dass der Anbieter mit dem teuersten Sprit jetzt noch Geld für etwas nimmt, was bei billigeren Anbietern gratis ist, das wird nicht klappen, glaube ich.

  4. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.711

    Standard

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Unabhängig davon steige ich zum Tanken vom Moped allein aus überlebenstechnischen Gründen ab. Ich habe beim Schrauben am Auto mal erlebt, wie sich eine undichte Benzinleitung entzündet hat. So schnell ist keiner!
    Eben, aber diese Regel ist nur zur Diskrimitierung der Motorradfahrer erfunden worden

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen
    Sitzen bleiben beim Tanken ist gefährlich.
    Das ist Unfug. Was soll daran gefährlich sein?

    [QUOTE=Gelblichtbremser;1115093] Das hat nichts mit Protest zu tun, sondern unterschätzter Unfug. [QUOTE]

    Nein, mit Protest hat das nichts zu tun. Bei den meinen Cs geht dann weniger in den Tank, und bei einer Reichweite von 200km sind 2-3 Liter ne Menge Zeug. Wenn Du nicht im Sitzen Tanken willst, Deine Sache. Wenn Du es nicht kannst, möchte ich mit Dir nicht fahren.

    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen
    Und den Helm auflassen zeigt nur das du nicht gewillt bist mit Anstand deinen Mitmenschen zu würdigen. Man blamiert sich halt so gut es geht.
    Was soll den der Quatsch. Ich bin nur nicht bereit mich auszuziehen und wieder anzuziehen. Und damit den Verkehr an der Tanke aufzuhalten, die hinter mir wollen auch noch mal tanken.

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    Antworten: 164
    Hits: 5.698
    Seitenaufrufe 17
    Ich brech ab....wg Luft ......
    aufwachen Jungs ...es gibt nur 2 Möglichkeiten Ja o.Nein.

  7. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    563

    Standard

    Super geschrieben!



    Danke Burkhard

  8. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Antworten: 164
    Hits: 5.698
    Seitenaufrufe 17
    Ich brech ab....wg Luft ......
    aufwachen Jungs ...es gibt nur 2 Möglichkeiten Ja o.Nein.
    Schlage vor: Sternfahrt zur Zentrale nach Hamburg!

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    @Vatta
    Ich habe das auch gemacht, Nachtschichten an der Tanke. Keines Deiner Erlebnisse habe ich gehabt. Bei mir warens nur die Fahrer von Tanklastzügen, die mir nen Horror verpasst haben. Morgens um halb sechs 2 Schachteln Malboro und zwei Flachmänner und dann mit 30.000Litern Sprit unterm Arsch.

    So schnell wie ein Benzinverpuffung ist keiner, da haste recht, aber es ist egal, ob Du drauf sitzt oder daneben stehst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Antworten: 164
    Hits: 5.698
    Seitenaufrufe 17
    Ich brech ab....wg Luft ......
    aufwachen Jungs ...es gibt nur 2 Möglichkeiten Ja o.Nein.
    Ist Winter, das Thema kann ausführlich erläutert werden. Wir sind auch eher bei dem Thema ob das Absteigen vom Moped die Überlebenschancen bei einer Benzinverpuffung erhöht oder nicht und ob es unhöflich ist den Tankwart mit Helm zu begrüßen oder andere Kunden mit dem An- und Auskleiden zu belästigen.

    Hinzu kommen noch die Erinnerungen von Leuten, die sich hier Taschengeld mit Gesetzesvertößen verdient haben.

  10. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.934

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    @Vatta
    Ich habe das auch gemacht, Nachtschichten an der Tanke. Keines Deiner Erlebnisse habe ich gehabt. Bei mir warens nur die Fahrer von Tanklastzügen, die mir nen Horror verpasst haben. Morgens um halb sechs 2 Schachteln Malboro und zwei Flachmänner und dann mit 30.000Litern Sprit unterm Arsch.

    So schnell wie ein Benzinverpuffung ist keiner, da haste recht, aber es ist egal, ob Du drauf sitzt oder daneben stehst.
    Du hast Recht! Mir wäre das damals auch vollkommen schnuppe gewesen, ob da ein Moppedfahrer sitzen bleibt, oder sich neben seine Karre stellt!
    "Meine" Tanke hatte eine sehr exponierte Lage und war eine der ersten mit zig Zapfsäulen und riesen - Shop incl. ausgewachsenem Getränkemarkt. 100 Meter weiter war dann noch so eine Proletendisco.... Das war nicht mehr mit "gut frequentiert" zu beschreiben, da tobte das Leben....

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Hinzu kommen noch die Erinnerungen von Leuten, die sich hier Taschengeld mit Gesetzesvertößen verdient haben.


 
Seite 17 von 24 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Verkaufe meine 1150GS für kleines Geld ;)
    Von tequila im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 19:36
  2. SR viel Geld für nichts
    Von gs2005 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 12:19
  3. Soll ich das Geld ausgeben?
    Von Marc - Australia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 09:13
  4. Leiht mir jemand Geld???
    Von BastlWastl85 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 19:51
  5. Führerschein für schmales Geld
    Von CapitainC im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 07:46