Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Sind GS Fahrer zu Weicheiern geworden

Erstellt von Roter Oktober, 31.08.2013, 22:50 Uhr · 59 Antworten · 4.579 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #41
    Ich nehme mal an, dass diese ganze Diskussion einfach ironisch gemeint ist oder geht es hier wirklich darum, dass jemand, der nach 30 Jahren einfach keinen Bock mehr hat, es jedem zu beweisen, was für ein toller Hecht ist und nur noch bei gutem Wetter (was ja auch noch relativ zu sehen ist) fahren will? Geht es hier wirklich darum, dass jemand als Weichei bezeichnet wird, der bei Regen keinen Bock hat zu fahren ?

    Heute giesst es hier aus Eimern, da fahre ich lieber gar nicht erst los, zumindest nicht mit dem Mopped.... ähem, ich Weichei, ich

  2. J2O
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    53

    Daumen runter

    #42
    Roter Oktober

    Ich kenne Dich nicht, aber bei Regen fahren, macht keinem Motorradfahrer wirklich Spass. Alles ist mit einer oder zwei Stufen mehr Vorsicht zu "geniessen". Na ja.....

    Aber mich dünkt es eher, dass die R1200GS-LS Fahrer eine etwas doch spezielle Spezie ist. Wenn ich die Threadtitel in diesem GS-Unterforum lese, so kommen mir doch eher Zweifel, ob sich hier nicht der Kindergarten aller Motorradfahrer tummelt.

    Ich staune, über was man alles einen neuen Thread aufmachen kann. Sei er noch so uninteressant und an den Haaren herbeigezogen. Fahrt doch einfach mal ein paar Monate ohne jeden Furz gleich ins Internet stellen zu müssen.

    Man entschuldige mir diese Worte, aber als "Neuling" kommen einem diese Gedanken schon.

  3. Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    166

    Standard

    #43
    Wow, was für eine Fragestellung.

    Dieses Jahr vom Mühlviertel heim, in den Vorboten des Jahrhunderthochwassers; Italien - Passo Rolle im Dauerregen, Sellarunde im Regen aber mit fast keinem Verkehr, Pordoijoch im Graupel; Frankreich - Mont Cenis im Wolkenbruch, Col de Iseran im Starkregen; Schweiz - Gstaad bis Bern im Wolkenbruch. Hoffentlich bin ich kein Weichei.

    Dann war da noch die Route des Montagne und der Col de Parpaillon. Mist! Trocken! Wohl doch ein Weichei.

    Demnächst werde ich auf meiner Hausstrecke nicht mehr warten bis es schönes Wetter gibt sondern im Regen winkend durch die Lande fahren, damit die GS 1200 Fahrer wieder ein besseres Image bekommen.

    Ach so - Bilder vom Regen hab ich leider keine

    Gruß
    Uwe

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #44
    Das kann man mir glauben oder nicht, aber ab und an finde ich nasse Straßen geil! Wann sonst kann man mal wirklich die Kiste mit der Gashand lenken? Oder einfach mal den Grip bis zur Grenze ausloten? Die Grenze ist im Nassen bei meinen Reifen nicht schlagartig überschritten, sondern kündigt sich schön langsam an. Und schon macht es Spaß!

    Davon ab: Ich fahre eh jeden Tag und suche mir das Wetter nicht aus.....

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ...
    Wann sonst kann man mal wirklich die Kiste mit der Gashand lenken? Oder einfach mal den Grip bis zur Grenze ausloten? Die Grenze ist im Nassen bei meinen Reifen nicht schlagartig überschritten, sondern kündigt sich schön langsam an.
    ...
    hatte ich auch immer irgendwo gelesen ...

    hab das dann mal probiert und das tempo bei nässe forciert.
    war etwa so:
    grip ... grip ... immernoch grip ... immernoch grip ..... ssssssst - schepper -> 3500€ für sturzteile, jacke, helm und handschuhe

    nach dem zweiten versuch habe ich das dann gelassen.
    ein lowsider und ein highsider reichen mir.
    beide beim vorsichtigen versuch, den grenzbereich anzukratzen.

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #46
    Hi,

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    ab Beginn des Schietwetters habe ich keine weitere GS mehr gesehen. KTM; Hondas; Suzis und Kawas zu genüge. Ich habe heute den Eindruck gewonnen, die GS- Fahrer verweichlichen extrem schnell und sehr stark, das gab's so früher nicht.

    Jup so ist es leider. GS Fahrer heute können nichtmal das Öl ihrer Kiste wechseln, rennen selbst bei schönstem Wetter mit GoreTex Kombis rum wie das Michelin Männchen, fahren nur dahin wo es auch Hotels gibt und beklagen sich, wenn Strassen nicht perfekt asphaltiert sind. Traurig aber wahr siehe weiter vorne...



    Motorrad Tour - Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien & Griechenland

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Das kann man mir glauben oder nicht, aber ab und an finde ich nasse Straßen geil! Wann sonst kann man mal wirklich die Kiste mit der Gashand lenken? Oder einfach mal den Grip bis zur Grenze ausloten? Die Grenze ist im Nassen bei meinen Reifen nicht schlagartig überschritten, sondern kündigt sich schön langsam an. Und schon macht es Spaß!

    Davon ab: Ich fahre eh jeden Tag und suche mir das Wetter nicht aus.....
    Wenn mans kann ....Ich habs Jahrelang geübt ,Highsider einen augekugelten Arm (habe ich heute noch was davon) Lenker im bauch ,gebrochene Rippen ....

    Doch dann ,irgendwann hats dann geklappt , mit KTM Supermoto auf der Kartbahn mit Slicks.

    Heute , nicht mehr...!

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Hi,



    Jup so ist es leider. GS Fahrer heute können nichtmal das Öl ihrer Kiste wechseln, rennen selbst bei schönstem Wetter mit GoreTex Kombis rum wie das Michelin Männchen, fahren nur dahin wo es auch Hotels gibt und beklagen sich, wenn Strassen nicht perfekt asphaltiert sind. Traurig aber wahr siehe weiter vorne...



    Motorrad Tour - Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien & Griechenland
    Mann, was bin ich froh, dass Helden wir Ihr unseren schlechten Ruf rettet

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    29.12.2012
    Beiträge
    187

    Standard

    #49
    Kommt immer drauf an, was man gerade vor hat.

    Für eine kurze Spritztour würde ich bei Schietwetter nicht mal den Sechserboxer aus der Garage holen. Dafür habe ich dann doch mehr als nur dieses Hobby.

    Wenn´s auf längere Tour geht, nehme ich bei festem Ziel Regen einfach in Kauf (halb so schlimm, wenn man dann mal auf der Kiste hockt) oder ich ändere die Route entsprechend der Wetterkarte und fahre einfach durch die Regenfront durch.

  10. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #50
    Verweichlicht ?





    Um die Yamahas, KTMs, Hondas, Suzukis und Harleys zu zählen brauchst du nicht mal eine Hand...

    Mal ganz abgesehen davon ... wenn ich am WE fahr um Spaß zu haben und der Wetterbericht sagt strömenden Regen an dann laß ich es auch sein und mach lieber Sachen auf die ich bei Schönwetter keinen Bock habe(keller ausmisten als aktuelles beispiel)...


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind auch Scarver-Fahrer/innen an Bord?
    Von LadyLuzifer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 17:04
  2. Sind BMW-Fahrer besonders leidensfähig?
    Von Gismo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 23:45
  3. So sind sie die HP-Fahrer
    Von AmperTiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 14:56
  4. Doch noch BMW Fahrer geworden
    Von dkontheroad im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 19:50
  5. Was îst besser geworden???
    Von Peter im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 23:16