Ergebnis 1 bis 10 von 10

So viel zum Thema Ölwechsel ......

Erstellt von RichardO, 08.01.2008, 22:34 Uhr · 9 Antworten · 4.596 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Cool So viel zum Thema Ölwechsel ......

    #1
    Moin,

    habe vorhin rein zufällig einen kurzen Ausschnit eines Beitrages in ZDF Frontal 21 gesehen und das gleich mal im Web nachgelesen.
    Für alle Interessierten hier der Link:
    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/14/0,...142766,00.html

    Trifft sich exakt mit einer Aussage, die ich vor ca 2 Jahren von einem Kfz-Meister aus dem Freundeskreis erhalten hatte!!

    In meinem PKW (01er Passat 2,0) fahre ich seit einiger Zeit mit einem guten mineralischen Mehrbereichs-Günstig-Öl und dem Zusatz Mathy, nachdem im Bekanntenkreis damit seit vielen Jahren und etlichen 100tkm beste Erfahrungen zu verzeichnen sind.
    Fazit: Ölwechsel nur noch ca. alle 100tkm, stattdessen passend zum eigentlichen Intervall nur noch Wechsel des Filters und nachfüllen der Differenz. Ölverbrauch um ca 50% gesunken, Spritverbrauch leider nicht so viel.


    Ciao
    Ondolf

  2. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #2
    Kann man den Filter überhaupt wechseln ohen vorher das Öl abgelassen zu haben? Ich meine, das gibt doch eine elende Sauerei, oder????

  3. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #3
    Moin,

    ja, der Filter kann gewechselt werden, ohne das Öl ablassen zu müssen. Dabei fallen außer der Füllung des Filters lediglich einige ml "Alt"-Öl an.

    Ciao
    Ondolf

  4. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #4
    Ich glaub ich werde das mal mit meiner Dose probieren. Da gehen bei jedem Ölwechsel mal eben 5L rein und da die Kiste so ca. 0,5L auf 1.000km braucht kommt regelmäßig was neues dazu.

  5. Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    412

    Beitrag

    #5
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Moin,

    ja, der Filter kann gewechselt werden, ohne das Öl ablassen zu müssen. Dabei fallen außer der Füllung des Filters lediglich einige ml "Alt"-Öl an.
    Habe bis jetzt vor dem Filterwechsel immer daß Öl abgelassen, also ebenfalls getauscht. Filter ist auch manchmal so verklebt, daß er nur "spanabhebend" entfernt werden kann.
    Also wechsel ohne Sauerei kann ich mir nur bei gleichzeitigem Kopfstand der Maschine vorstellen. Aber vielleicht liege ich ja falsch.
    Wenn einer probiert hat bitte posten, wieviel einige ml Altöl beim wechsel anfallen

  6. Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    34

    Standard

    #6
    Ich sage nur nie wider Öl Wechseln und Nie Wider den Ölfilter Wechseln.
    ganz Krass ausgedrückt.
    http://www.oelfilter24.de/

    Vor ein Paar Jahren kam mal ein bericht im Fernsehn bei Einfach Genial (MDR).
    Ich hab den Ölfilter beim Googeln wieder enteckt, habe keine Erfahrungen mit dem Filter.
    In dem TV Bericht wurde der Filter Vorgestellt, von Ölwechsel war da keine Rede mehr, nur das Filterelement, sa fast so aus wie ne Rolle Klopapier, musste alle x Kilometer ausgetaucht werden. Der Filter zeigte wie ,,Dreckig" schon Neues Öl ist, die Qualität des Öls verbesserte sich von Kilometer zu Kilometer.

    Also der Bericht vom ZDF das ist ein alter Hut.
    Den Ölfilter gibst schon seit 1993. Aber die Autoindustrie wird ihn nicht annehmen.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #7
    Moin,

    natürlich kann der Filter gewechselt werden ohne einen kompletten Ölwechsel durchzuführen.

    Etwas Sauerei gibt das schon, weil eben doch etwas Öl austritt; wie oben beschrieben. Hält sich aber in Grenzen. Das meiste "Altöl" bleibt im Filter ... wenn man geschickt ist.

    Bisher konnte mich kein "Wundermittel" überzeugen.


    Gruß

  8. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    449

    Standard und ich Idiot..

    #8
    mach alle "Serviceintervalle" brav mit, und zahl mich beim freundlichen zum asiaten...

    Gibts Lifetime-Öle auch fürs Bike? Oder ist das One-for-all?

    marv

  9. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #9
    Hi,

    das meiste Öl ist in der Ölwanne und nicht im Filter. Ob die Ölwanne voll oder leer ist, interessiert das Filtergehäuse nicht.

    Ich wechsel nicht alle 5000km aber 100000 km mag ich meinen Karren nicht zumuten. Die Ölverdünnung durch Kraftstoff kann das Dingen nämlich nicht ausgleichen!


    Der Ölstand sinkt nicht, obwohl der Motor Öl verbraucht, der Grund ist die Verdünnung durch Kraftstoff, kommt bei zu kaltem Betrieb und / oder viel Kurzstrecken vor...der Pegel ist ok und dann geht man auf die Bahn...das Triebwerk wird heiß, der Kraftstoffanteil verdunstet recht schnell und schon haben wir mit Zitronen gehandelt....

    Gruß
    Willy

  10. Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    106

    Standard Additive

    #10
    Ich trau diesen "Wundermitteln" auch nicht. Wie ja bekannt sein dürfte sind alle Öle mit Additiven versetzt, die im Laufe der Zeit durch chemische Reaktionen im Motor durch den Betrieb "altern". Allein schon aus diesem Grund empfiehlt sich der regelmässige Wechsel des Schmiermittels.

    Gruß aus Dortmund
    Michael


 

Ähnliche Themen

  1. Wo viel Schwarz da auch viel Silber? Oder eben nicht!
    Von Guy Incognito im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 16:10
  2. Ölwechsel
    Von nobbe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 22:21
  3. ölwechsel
    Von Swenja im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 13:37
  4. Ölwechsel
    Von Stefan60 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 17:37
  5. Ölwechsel
    Von GS Jupp im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 15:33