Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 169

Sorry for all

Erstellt von Wogenwolf, 04.12.2009, 12:21 Uhr · 168 Antworten · 32.730 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    lang. sehr lang. zu lang.
    das liest die zielgruppe sicher nicht.
    sollte sie aber doch.
    warum?
    na, weils gut ( geschrieben ) ist.
    weils stimmt!

    danke sehr!!

  2. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Daumen hoch ;)

    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    lang. sehr lang. zu lang.
    das liest die zielgruppe sicher nicht.
    sollte sie aber doch.
    warum?
    na, weils gut ( geschrieben ) ist.
    weils stimmt!

    danke sehr!!
    Hast Recht!-hättest kürzer schreiben können(s. Zielgruppe..)....

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Oder gleich als Comic, besser noch als Handyfilmchen, da ja heute ohnehin kaum noch einer Lesen lernt in der Schule

    Grüße
    Steffen

  4. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Oder gleich als Comic, besser noch als Handyfilmchen, da ja heute ohnehin kaum noch einer Lesen lernt in der Schule

    Grüße
    Steffen
    Stimmt auffallend!..lass alles raus!-Peace!hihi....

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Rückrufaktionen

    und ihre Vorteile :
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken att1.jpg  

  6. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard Wem es nicht gefällt......

    .........nicht lesen, den anderen Humor ist:

    Ein Deutscher sitzt gerade beim Frühstück, mit Kaffee, Croissants, Butter und Marmelade, als sich ein Kaugummi kauender Holländer neben ihn setzt.

    Ohne aufgefordert zu werden, beginnt dieser eine Konversation: "Esst ihr Deutschen eigentlich das ganze Brot?"

    Der Deutsche lässt sich nur widerwillig von seinem Frühstück ablenken und erwidert: "Ja, natürlich."

    Der Holländer macht eine Riesenblase mit seinem Kaugummi und meint: "Wir nicht. Bei uns in Holland essen wir nur das Innere des Brotes. Die Brotrinden werden in Containern gesammelt, aufbereitet, in Croissants geformt und nach Deutschland verkauft."

    Der Deutsche hört nur schweigend zu.

    Der Niederländer lächelt verschmitzt und fragt: "Esst Ihr auch Marmelade zum Brot?"

    Der Deutsche erwidert leicht genervt: "Ja, natürlich."

    Während der Holländer seinen Kaugummi zwischen den Zähnen zerkaut, meint er: "Wir nicht. Bei uns in den Niederlanden essen wir nur frisches Obst zum Frühstück. Die Schalen, Samen und Überreste werden in Containern gesammelt, aufbereitet, zu Marmelade verarbeitet und nach Deutschland verkauft."

    Nun ist es an dem Deutschen, eine Frage zu stellen: "Habt Ihr auch 5ex in Holland?"

    Der Holländer lacht und sagt: "Ja, natürlich haben wir 5ex."

    Der Deutsche lehnt sich über den Tisch und fragt: "Und was macht Ihr mit den Kondomen, wenn Ihr sie gebraucht habt?"

    "Die werfen wir weg", meint der Holländer.

    Jetzt fängt der Deutsche an zu lächeln: "Wir nicht. In Deutschland werden alle Kondome in Containern gesammelt, aufbereitet, geschmolzen, zu Kaugummi verarbeitet und nach Holland verkauft."

  7. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard Lehrer und seine Schüler

    Drei Lehrer spielen Skat. Ein Gymnasiallehrer, ein Hauptschullehrer, ein Sonderschullehrer.

    Während Ihres Skatspiels vernichten sie unzählige Flaschen Bier. Auf einmal fällt Ihnen auf, daß die Biervorräte langsam dem Ende zu gehen. Der Gymnasiallehrer: "Ich fahr mal kurz zur Tankstelle, ein paar Dosen Bier holen, wird schon keine Polizei unterwegs sein".

    Gesagt getan fährt er mit dem Auto weg. Zwei Stunden vergehen. Er kommt mit hängendem Kopf zur Skatrunde zurück Und sagt: "Oh je, Polizeikontrolle fast 2 Promille. Der Führerschein ist weg. Bier haben wir auch keines. Was machen wir nun?"

    Darauf der Hauptschullehrer: "Laßt mich das machen, die werden nicht noch einmal kontrollieren". Daraufhin stieg er in sein Auto und fährt weg. Eine Stunde später kommt er wie auch der andere Lehrer mit hängendem Kopf und ohne Bier zurück: "Mist, Polizeikontrolle, zu viel Alkohol. Der Führerschein ist weg und wir haben immer noch kein Bier. Was machen wir bloß?"

    Darauf der Sonderschullehrer: "Ich fahre Bier holen, die werden nicht ein drittes Mal kontrollieren". Steigt ins Auto und fährt weg. 15 Minuten später, der Sonderschullehrer kommt zurück. 4 Sixpacks Bier
    dabei und die Führerscheine noch dazu.

    Hier, " sagt er zu den anderen beiden Lehrern, "Da ist das Bier und eure Führerscheine". Völlig erstaunt nehmen die anderen beiden Lehrer Ihre Führerscheine und das Bier. "Wie hast Du denn das gemacht?" fragen Sie. "Keine Kontrolle?"

    Darauf der Sonderschullehrer: "Doch, natürlich bin ich kontrolliert worden, aber ich kenne doch meine Jungs!!!!"
    Gruß

  8. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard Polizistenwitze

    Ball der Deutschen Polizeigewerkschaft. Ein Oberkommissar fordert Kanzlerin Merkel zum Tanzen auf. Dabei sagt er ihr: "Frau Bundeskanzler, es wird Zeit, daß diese Polizei-Witze verboten werden!" Darauf Angie: "Aber irgend etwas muss dran sein. Sie sind der erste, der mich bei der Nationalhymne zum Tanzen auffordert..."

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Bergbauern und die Armee

    Bergbauern beim Bundesheer:
    Brief:
    Liebe Mutter! Lieber Vater!
    Mir geht's gut hier! Ich hoffe, euch beiden, der Annemarie, dem Andreas,dem Karl, dem Willi, der Karin, dem Peter und dem Hans auch.



    Sagt dem Karl und dem Willi bitte unbedingt, dass es beim Bundesheerecht toll ist ... Sie sollen sich schnell verpflichten, bevor hier allePlätze voll sind!



    Zuerst war ich sehr unruhig, weil man fast bis 6 Uhr im Bett bleiben muss, aber jetzt gefällt mir das lange Ausschlafen schon.



    Sagt Karl und Willi, dass man nur sein Bett richten und ein paarKleinigkeiten vor dem Frühstück erledigen muss. Keine Stallarbeit, keine Tiere füttern, kein Holz hacken, kein Einheizen - praktisch gar nichts.



    Man wäscht sich, Männer rasieren sich, ist aber alles nicht so schlimm,weil es warmes Wasser gibt.



    Das Frühstück ist halt ein bisserl komisch. Es gibt jede Menge Säfte,Weckerl, Marmelade, Eier, aber keine Erdäpfel, Fleisch und halt alles andere, was wir normalerweise zum Frühstück essen.

    Aber ihr könnt dem Karl und dem Willi ausrichten, dass man das Frühstück von irgendwelchen Städtern, die nur Kaffee trinken, mitessen kann und so hat man dann auch bis Mittag genug.



    Da gibt's dann ja wieder was zu essen.



    Es wundert mich nicht, dass die Burschen aus der Stadt nicht weitmarschieren können. Wir gehen viel Überland und der Hauptfeldwebel sagt, dass das langeMarschieren gut ist für die Abhärtung.
    Na ja, wenn er das glaubt .... als Rekrut kann ich ja nichts dagegen sagen.
    Aber ein "Überlandmarsch" ist ungefähr soweit wie bei uns zu Hause biszum Postamt.


    Und wenn wir am Ziel sind, dann haben die Städter wunde Füße und fahrenmit dem Lkw zurück.
    Die Landschaft ist schön, aber leider sehr flach.
    Der Feldwebel ist sowas wie unser Lehrer, er nörgelt immer.


    Der Hauptmann ist sowas wie der Bürgermeister.
    Majore und Oberst fahren ständig in Autos herum und schauen komisch,aber sie lassen einen wenigstens in Ruhe.
    Das wird Karl und Willi so richtig zum Lachen bringen:
    Ich kriege Auszeichnungen fürs Schießen und ich weiß gar nicht warum!
    Das schwarze in der Mitte ist viel größer als ein Rattenkopf und esbewegt sich nicht einmal. Und es schießt auch nicht zurück so wie die Huberbauer-Brüder mit dem Luftdruckgewehr.



    Alles, was man machen muss, ist, sich gemütlich und bequem hinlegen, inRuhe zielen und treffen.
    Man muss nicht einmal seine eigenen Patronen machen.
    Die haben da schon fertige in Kisten!



    Dann gibt's noch die Nahkampfausbildung.
    Da kann man mit den Städtern raufen und ringen. Aber man muss aufpassen,die sind so schnell hin.



    Aber es viel leichter als unseren Stier zu bändigen, wenn er sich wiedereinmal losgerissen hat.



    Ich bin am besten beim Nahkampf, außer dem Voller Sepp. Der hat amgleichen Tag angefangen wie ich.
    Gegen den hab ich nur ein einziges Mal gewonnen.
    Ich glaube das liegt daran, dass ich nur 1,70m groß und 70kg schwer binund der Voller Sepp hat bei 2m ja 120 kg.
    Vergesst bitte nicht dem Karl und dem Willi Bescheid zu geben, dass siesich anmelden, bevor alle anderen mitkriegen, wie das hier abläuft, dann ist hier dieBude voll und sie kriegen keinen Platz mehr.
    Alles Liebe an euch!
    Viele liebe Grüße
    Eure Tochter Maria

  10. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard Tagebuch

    Mal wieder was zur allgemeinen Erheiterung!

    "Ihr" Tagebuch:
    Am Samstag Abend hat er sich echt komisch verhalten. Wir wollten noch auf ein Bier ausgehen. Ich war den ganzen Tag mit meinen Freundinnen beim Einkaufen und kam deswegen zu spät - womöglich war er deswegen sauer. Irgendwie kamen wir gar nicht miteinander ins Gespräch, sodass ich vorgeschlagen habe, daß wir woanders hingehen, wo man sich besser unterhalten kann. Er war zwar einverstanden, aber blieb so schweigsam und abwesend. Ich fragte, was los ist, aber er meinte nur "nichts". Dann fragte ich, ob ich ihn vielleicht geärgert habe. Er sagte, daß es nichts mit mir zu tun hat, und daß ich mir keine Sorgen machen soll. Auf der Heimfahrt habe ich ihm dann gesagt, daß ich ihn liebe, aber er fuhr einfach weiter. Ich versteh ihn einfach nicht, warum hat er nicht einfach gesagt "ich liebe Dich auch".
    Als wir nach Hause kamen fühlte ich, daß ich ihn verloren hatte, daß er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte. Er saß nur da und schaute fern - er schien weit weg und irgendwie abwesend. Schließlich bin ich dann ins Bett gegangen. Er kam 10 Minuten später nach und zu meiner Überraschung hat er auf meine Liebkosungen reagiert und wir haben uns geliebt. Aber irgenwie hatte ich immer noch das Gefühl, daß er abgelenkt und mit seinen Gedanken weit weg ist.

    Das alles wurde mir zuviel, so daß ich beschlossen habe, offen mit ihm über die Situation zu reden, aber da war er bereits eingeschlafen. Ich habe mich in den Schlaf geweint. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin fast sicher, daß er eine andere hat. Mein Leben hat keinen Sinn mehr.

    "Sein" Tagebuch:
    Heute haben die Bayern verloren, aber wir hatten prima 5ex.


 
Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte