Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 114

Statement zum Fall E..y. Mutig - mutig!

Erstellt von Bubalus, 10.03.2015, 11:51 Uhr · 113 Antworten · 6.599 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von helmchen Beitrag anzeigen
    Er hat die ...........s auf seinem Rechner zugegeben. Gegen eine Zahlung von 5000,- EUR wurde das Verfahren dann eingestellt. So habe ich es im Radio gehört.
    Ist das Gerechtigkeit? Die kleinen hängt man, die großen lässt man laufen. So war es immer, und so wird es auch immer bleiben.
    Das Verfahren kann mittels DIVERSION beendet wrden, das hat nichts mit groß oder klein sondern nur mit dem Delikt und der möglichen Unbescholtenheit zu tun.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Diversion_(Deutschland)

  2. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    213

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    das ist nicht mutig, sondern komplett bescheuert. Wenn etwas nicht zu beweisen ist, ist es eben nicht zu beweisen und dann muss man einfach mal die Fresse halten
    Das er einige wenige Kinder ...... geladen hat ist doch wohl bewiesen oder nich?

    Somit ist die Aussage auf dem Aufflieger doch ok, für unerlaubten Musikkonsum zahlt man kräftig, wenn man erwischt wird, bin ich zu schnell mit dem PKW/Moped unterwegs gehe ich zu Fuss. Der Konsum von ...........s ist doch verboten oder?

    Gruß M.!

  3. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Erstens das und zweitens sind derartige Absprachen zwischen allen drei Prozessbeteiligten gerade bei solchen Anklagen, und damit meine ich nicht die Art des Delikts, sondern die Höhe der zu erwartenden Strafe, gang und gäbe.
    Das ist genau richtig.

    Macht den Sachverhalt meiner Meinung nach aber auch nicht besser (andere Sachverhalte die so gelöst worden sind aber auch nicht).

    Mal unabhängig von formal-juristischen Aspekten, schaffen diese Menschen (wie z.B. Herr E.....) durch ihr Handeln eine Nachfrage, die dann wiederum durch ein Angebot bedient wird. So entsteht auch in diesem Bereich ein Markt. Wer die Leidtragenden dieses Marktes sind muss (denke ich) an dieser Stelle nicht extra erwähnt werden.

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von ChrisR Beitrag anzeigen
    Das ist genau richtig.

    Macht den Sachverhalt meiner Meinung nach aber auch nicht besser (andere Sachverhalte die so gelöst worden sind aber auch nicht).

    Mal unabhängig von formal-juristischen Aspekten, schaffen diese Menschen (wie z.B. Herr E.....) durch ihr Handeln eine Nachfrage, die dann wiederum durch ein Angebot bedient wird. So entsteht auch in diesem Bereich ein Markt. Wer die Leidtragenden dieses Marktes sind muss (denke ich) an dieser Stelle nicht extra erwähnt werden.

    das streitet doch auch keiner ab und es wird wohl hier hofentlich keinen geben, der es gutheißen würde. Trotzdem gehen solche Anprangerungen gar nicht und ich hoffe sehr, dass das auch abgestraft wird, alleine um das erst gar nicht einreissen zu lassen

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von helmchen Beitrag anzeigen
    Die kleinen hängt man, die großen lässt man laufen. So war es immer, und so wird es auch immer bleiben.
    Und welche Kleinen, die du genau und namentlich kennst, hat man gehängt?

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #16
    Hm, war da nicht am Anfang die Rede davon, daß er nur juristisch erlaubte Bilder runtergeladen hätte? Irgendwas mit Altersangaben oder so.

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Und welche Kleinen, die du genau und namentlich kennst, hat man gehängt?
    Hi
    sollte ja nur ein Sprichwort sein.
    Steffi Grafs Vater wurde hingehängt, der Zumwinkel hat sich fast selbst zu Tode gelacht.
    Der muß aber jetzt zur Strafe in London wohnen.
    Gruß

  8. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #18
    Tja in unserem Staat sind alle gleich nur einige sind halt etwas gleicher. Hat man ja auch bei diesem Fussballfuzzi gesehn. Steuerhinderziehung in Millionenhöhe oder Kinderp*rnos...wen interessiert das schon aber wehe man fährt schwarz Schwarzfahren nahm kein Ende: "Oma Gertrud" muss ins Gefängnis - n-tv.de dann landet man wirklich im Knast...

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #19
    Die Folgen eines illegalen download bei Musik oder sonstigen Dateien sind genau so geregelt wie die bei einer Köperverletzung und auch bei K P..ornographie.

    Wer nicht gewerblich (also extrem viel) runterläd muss mit den gedeckelten Kosten die sein Handeln vewrursacht hat leben.
    Wer jemandem was aufs Maul haut auch.
    Wer KP hat (Besitz reicht) auch.

    Wer viele Dateien runterläd bei dem wird ein gewisses wirtschaftliches Interesse vermutet und darum wird es dann teuer (vereinfacht formuliert)
    Wer jemandem nicht nur ne Ohrfeige gibt (ja auch das ist Köperverletzung), sondern ihn zB mit nem Faustschlag böser verletzt, wird härter bestraft als der Ohrfeigende.

    Wenn jemand nicht vorbestraft ist und irgendeine Straftat begeht, die von ihrer Intensität am untersten Rahmen angesiedelt ist, wird immer mit einer Einstellung des Verfahrens rechnen können. Egal ob Promi oder nicht.

    Da man in D nur für das verurteilt werden kann was einem auch bewiesen wird (oder was man einräumt), hätte E auch nur für den Besitz einiger am untersten Rand der KP Qualität angesiedelter Dateien oder Bilder verurteilt werden können. Also ist das Ergebnis völlig ok.

    WAS NICHT OK ist, ist die Tatsache dass dieser bigotte Heuchler, von dem ich als Politiker nicht repräsentiert werden möchte, sich bei FB hinsetzt und schreibt, er habe kein Geständnis abgelegt (also die Tat/Taten nicht eingeräumt) und weinerlich die Folgen seines Tuns als Spießrutenlauf oder ungerechte Umgehensweise mit seiner Person beselbstmitleidet.
    Da wäre ich als Richter oder Staatsanwalt, der ihm den Weg der Einstellung geebnet hat extrem angep+++st.

    Was da auf dem LKW steht ist außerdem sachlich falsch, weil man für den illegalen Download von Dateien in der Regel nicht bestraft wird, sondern mit zivilrechtlichen Konsequenzen rechnen muss.
    Die Aussage an sich ist natürlich pointiert und hat was als Sartire...
    Sartire darf bekanntlich alles !!!

    Also ich würde den LKW Halter kostenlos vertreten wenn man ihn verklagen sollte wegen Beleidigung oder auf Unterlassung in Anspruch nehmen würde. Ich find's sachlich völlig falsch aber es ist gute Sartire !

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #20
    man wird für alles ewig viele Beispiele finden. Promi Bonus, Promi Malus, Kleine hängt man, Kleine läßt man laufen. Gerechtigkeit in Gänze wird man niemals haben, weser mit unserem System in dubio pro reo, noch mit einem anderen System, wo man im Zweifel erst hängt und dann nachfragt. Es werde immer Schuldige laufen gelassen werden, wie auch Unschuldige bestraft. Das liegt in der Natur der Sache begründet und ist auch richtig so.

    Mir gehen Leute auf den Senkel, die sich anmaßen, zu wissen, was Recht ist und was nicht, wer etwas verbrochen hat und wer nicht. Vor allem mit den tollen und immer detailliert neutralen Infos aus den medien. Prost Mahlzeit.

    Wie war das noch vor ein paar Jahren, als der Lynchmob schon vor der Tür der Polizeistation stand um den leicht behinderten jungen Mann raus zu zerren, der angeblich ein Kind getötet hatte?


 
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es ist zum Heulen
    Von Gifty im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2004, 07:49
  2. Nachtrag zum Treffen in GAP
    Von chrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 11:28