Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 114

Statement zum Fall E..y. Mutig - mutig!

Erstellt von Bubalus, 10.03.2015, 11:51 Uhr · 113 Antworten · 6.588 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    213

    Standard

    #51
    Also dieses und alle Foren dieser Welt sind doch nur Foren und nix Anderes, der Herr E... hat doch vor Gericht und vorm UA ein sehr faires Verfahren bekommen und gut is. Wenn ich hier meine Meinung äussere dann is das doch lediglich meine Meinung und der Halter von dem LKW Auflieger hat doch auch nur seine Meinung geäussert, fettig.

    Hier im Forum kann er (E...) doch gar kein Verfahren bekommen, weder fair noch unfair.

    Gruß M.!

  2. Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    912

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    das ist nicht mutig, sondern komplett bescheuert. Wenn etwas nicht zu beweisen ist, ist es eben nicht zu beweisen und dann muss man einfach mal die Fresse halten
    er hat es doch selber zugegeben... wieso dann die fresse halten... aber so läuft das bei uns und überall... da wo die kohle sitzt, deren arsch lässt man in ruhe... nur die kleinen und dummen, die sich keinen guten anwalt leisten können, die kriegt man richtig am wickel... pfui teufel, in was für einer gesellschaft leben wir eigentlich

  3. Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #53
    Hier eine Meldung der Sendung Fakt.

    Neue Spur in ...........-Affäre : Edathy hatte offenbar Kontakt zu weiterem Online-Anbieter In der ...........grafie-Affäre um Sebastian Edathy gibt es Hinweise, dass der ehemalige Bundestagsabgeordnete auch Kontakt zu einem Münchner Online-Vertrieb von FKK- und Posingaufnahmen unterhielt. Dem ARD-Magazin FAKT liegt eine Kontaktformular-Anfrage aus dem Jahr 2008 vor, in der ein Nutzer mit dem Namen Peter B. nach Videos bei dem Münchner Unternehmen fragt. Als Kontakt hinterließ er dabei eine Email-Adresse, die Ermittler des Landeskriminalamts Niedersachsen nach FAKT vorliegenden Unterlagen Sebastian Edathy zuschreiben.

    Bei dem Münchner Online-Vertrieb handelt es sich um die Firma Krivon International. Gegen die beiden Betreiber der Plattform, Serguei E. und Makhiur K., führt die Staatsanwaltschaft München erst seit Sommer letzten Jahres ein Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes und des Vertriebs von ...........grafie.

    Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU in Niedersachsen, Jens Nacke, sieht Aufklärungsbedarf, da das Münchner Unternehmen lange Zeit unbehelligt arbeiten konnte: "Wenn man der Spur aus München frühzeitig nachgegangen wäre, wäre es vielleicht möglich gewesen, Herrn Edathy auch illegales Material nachzuweisen. Das können wir heute nicht mehr genau wissen, aber man hätte dem auf jedem Fall nachgehen müssen."

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von scheune Beitrag anzeigen
    Also dieses und alle Foren dieser Welt sind doch nur Foren und nix Anderes, der Herr E... hat doch vor Gericht und vorm UA ein sehr faires Verfahren bekommen und gut is. Wenn ich hier meine Meinung äussere dann is das doch lediglich meine Meinung und der Halter von dem LKW Auflieger hat doch auch nur seine Meinung geäussert, fettig.

    Hier im Forum kann er (E...) doch gar kein Verfahren bekommen, weder fair noch unfair.

    Gruß M.!
    genau, man sollte einfach die Bevölkerung jetzt abstimmen lassen, wie zu verfahren ist.

    Ich äußere hier mal meine Meinung, dass Du überhaupt keine Ahnung hast, was ein faires Verfahren ist und was nicht. Deine Rechtsauffassung ist mittelalterlich, Dein Verständnis von der Presse geprägt. Wenn es mich interessieren würde, würde ich das auf die Plane eines LKW drucken lassen. Ferner sollte man Edathy peinlich befragen, damit er endlich mit der Wahrheit rausrückt, die hier ja sowieso schon jeder kennt, also jeder ausser mir

  5. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    213

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    genau, man sollte einfach die Bevölkerung jetzt abstimmen lassen, wie zu verfahren ist.

    Ich äußere hier mal meine Meinung, dass Du überhaupt keine Ahnung hast, was ein faires Verfahren ist und was nicht. Deine Rechtsauffassung ist mittelalterlich, Dein Verständnis von der Presse geprägt. Wenn es mich interessieren würde, würde ich das auf die Plane eines LKW drucken lassen. Ferner sollte man Edathy peinlich befragen, damit er endlich mit der Wahrheit rausrückt, die hier ja sowieso schon jeder kennt, also jeder ausser mir
    Hast du einen LKW mit Plane? Dann kannst du draufdrucken was du willst, ist mir echt egal. Ob ich Ahnung habe oder nicht ist auch egal, bist du Richter, Jurist oder hast du irgendwas mit Justiz zu tun, is mir eigentlich auch egal.

    Ich habe eine Meinung, eine Eigene und bin niemandem böse wenn er diese nicht teilt.
    Und ja, du (Schlotz) bist sicher eine lupenreiner Rechtsstaatler und das ist auch gut so, spielt aber hier im Forum keine Rolle und von Großmäulern usw hast bis jetzt nur du geschrieben, ob das so in Ordnung ist?

    Ist mir aber auch egal, allerdings hab ich echt ein Problem wenn so arbeitsscheue Elemente ihren Lebensunterhalt mit Foto's von unbekleideten Kindern bestreiten (erbärmlich) und zahlungswillige Erwachsene dies quasi unterstützen oder fördern oder wie auch immer.

    Gruß M.!

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Diesen Artikel kann ich nur wärmstens zur Lektüre empfehlen Die öffentliche Reaktion auf den Edathy-Prozess - The European

    Wobei ich hinsichtlich des bei E aufgefundenen Materials darauf hinweise dass es vom Staatsanwalt erläutert wurde (was als Nachtreten aufgefasst wurde) und im wesentlichen aus Bildern unbekleideter männlicher Kinder und FKK Bildern bestanden haben soll............grafie-Verdacht: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Edathy | ZEIT ONLINE
    Wer sich an so etwas 'erfreut' ist m.E. mindestens schwer therapiebedürftig !
    m.E. der beste Beitrag hier Dirk.

    Hier die Aussage des Gerichts "Am zweiten Verhandlungstag hatte Edathy zugegeben, Bilder und Videos besessen zu haben, die laut Staatsanwaltschaft kinder- und jugend.....grafisch sind"
    Dass E. anschließend festgestellt haben wollte, dass er KEIN Geständnis abgelegt hat, ist irrelevant, denn nur das Eingestehen des zum Vorwurf gemachten Sachverhaltes führt zur Verfahrenseinstellung gegen Zahlung einer Geldbuße.

    Der eigentliche Skandal in dem Fall scheint eh keinen zu interessieren, Die Verstrickung höchster Polizeikreise mit Politikern aller Coleur, die alle sich eiligst gegenseitig vom Sachstand informiert haben und die auch gleich noch Herrn E. davon in Kenntnis setzten (der daraufhin sein Laptop als gestohlen melden mußte/durfte/glücklich konnte).
    Das ist der eigentliche Skandal.

  7. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    213

    Standard

    #57
    Eigentlich ging es hier doch anfangs lediglich um den Halter eines LKW Aufliegers und dessen Meinungsäußerung per Beschriftung und ob das mutig oder komplett bescheuert ist, ob der Herr E... auf ...... steht oder nicht, klären wir doch ehe nicht.

    Darf Mann eigentlich jemanden komplett bescheuert nennen? Einfach so! Ist das in Ordnung?

    Darf man bestimmt, muss nur die Konsequenzen tragen. Wie immer im Leben.

    Gruß M.!

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Der eigentliche Skandal in dem Fall scheint eh keinen zu interessieren, Die Verstrickung höchster Polizeikreise mit Politikern aller Coleur, die alle sich eiligst gegenseitig vom Sachstand informiert haben und die auch gleich noch Herrn E. davon in Kenntnis setzten (der daraufhin sein Laptop als gestohlen melden mußte/durfte/glücklich konnte).
    Das ist der eigentliche Skandal.
    Das ist eben so wie mit Beziehungen, die nur dem schaden, der sie nicht hat. Auch in einer der beiden Volksparteien zu sein, schadet ganz selten. Und das ganze geht auch parteiübergreifend - siehe Ex-Bundesinnenminister Friedrich.

  9. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    @Schlonz, nur weil unser Rechtsystem ihn nicht bei seinen Eiern packen konnte ist das in Ordnung?? Der Staat hat Recht gesprochen?
    Nein der Staat konnte leider nicht mehr beweisen, deshalb ist er noch lange nicht unschuldig. Nun bekommt er hat von der Gesellschaft sein Fett ab. Richtig so
    Diese Abkopplung ist sehr bedenklich.

    Was kommt als nächstes? Lynchjustiz, wenn das Volk zwar erkennt was richtig ist, aber die Justiz nicht?

    Soll Volkes Wille (wie misst man den?) als viertes Organ des Staates verankert werden?

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Das ist eben so wie mit Beziehungen, die nur dem schaden, der sie nicht hat. Auch in einer der beiden Volksparteien zu sein, schadet ganz selten. Und das ganze geht auch parteiübergreifend - siehe Ex-Bundesinnenminister Friedrich.
    schlimm nur, dass die gleiche "Tratscherei" bei einem Polizeibeamten sofort zu einem Disziplinarverfahren führt. Schade, dass keiner die Eier in der Hose hat, das öffentlich zu sagen. Wie kommen Polizeipräsidenten dazu andere Bundestagsabgeordnete und die komplette SPD-Spitze (das geht die während der laufenden Ermittlungen einen Schei?dreck an) über den Sachstand zu informieren? der Einzige der zunächst informiert werden muß, ist der Bundestagspräsident.


 
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es ist zum Heulen
    Von Gifty im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2004, 07:49
  2. Nachtrag zum Treffen in GAP
    Von chrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 11:28